Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

2.005 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Phoenix, Arizona ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

06.06.2013 um 14:14
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Das Zitat von Klaas ist relativ harmlos, was genau hast du an dem Zitat auszusetzen?
Wahrscheinlich nicht viel, hmm? Deshalb musst du ja auf die Person Klaas eingehen.
Klaas war einer der miesten Typen ,die es in der Debatte um Ufos je gegeben hat. Na,wenn du den toll findest sagt das ne Menge über dich.


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

06.06.2013 um 14:42
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Wenn du das mal mit dem Ortega Artikel gemacht hättest, dann hättest du bspw. nicht schon auf der ersten Seite dieses Thread so vieles falsch dargestellt.
ich habe den Artikel sogar da verlinkt und im Thread sind wir sogar viel mehr darauf eingegangen als nötig , Ausserdem habe ich mir nun nochmals die mühe für dich gemacht . was habe ich wo konkret denn falsch dargestellt?
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Wenn an dem Ortega Text mangelhaft ist, dass er nicht jede abgedrehte Zeugenaussage referiert (wie bspw die von Dr. Kitey), dann kann ich damit leben.

die mängel sind nun genug aufgezählt worden diese beziehen sich nicht nur auf das was er alles weglässt sondern was er da anbringt.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Deine lahmen Diskreditierungsversuche ersetzen keine Argumente.
ähm du verdrehst da was. es ist fakt das klaas ein diskreditierer war dies zu bennen ist keine diskretietierung^^
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Genau. Und wer meldet sich bei Mufon?
MUFON hat die grösste Aufklärungsrate vorzuweisen
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:You want to belive.
du bist wohl eher derjenige der sehr einseitig irgendwas glaubt von irgendwelchen webseiten deren erklärungen weder fuss noch hand hat bzw solltest du jetzt doch langsam bemerken das da sehr einseitig fabuliert wird . es geht nicht um kritik sondern darum ob sie nachvollziehbar ist ich habe hier durchaus auch die militärische these verfolgt und ziehe diese sehr wohl in betracht bspw hab ich hier eine mögliche spur recherchiert :

Beitrag von smokingun (Seite 59)


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

06.06.2013 um 15:32
Zitat von LuminarahLuminarah schrieb:Klaas war einer der miesten Typen ,die es in der Debatte um Ufos je gegeben hat. Na,wenn du den toll findest sagt das ne Menge über dich.
Ich kenne den Mann nichtmal, hatte von dem vorher noch nie gehört und kenne auch nur das Zitat in dem Text.
Und genau darauf will ich hinaus: Eure NEBELKERZEN. Statt über das benutzte Zitat zu reden und dieses zu kritisieren, macht ihr euch über den Mann her, der sonst gar nicht thematisiert wird.
Das sagt alles über eure "Arbeitsweise"
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:ähm du verdrehst da was. es ist fakt das klaas ein diskreditierer war dies zu bennen ist keine diskretietierung^^
Hmm, stellst du dich jetzt absichtlich dumm?
Natürlich rede ich nicht darüber, was du über Klaas gesagt hast, sondern darüber, wie du diese Personalie benutzt, um den Printy Text zu diskreditieren(s.o.).
Weißt du wirklich nicht, was du da tust?
Schwer zu glauben............


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

06.06.2013 um 15:51
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Ich kenne den Mann nichtmal, hatte von dem vorher noch nie gehört und kenne auch nur das Zitat in dem Text.
das dachte ich mir, desswegen hab ich dich kurz mal informiert
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Eure NEBELKERZEN. Statt über das benutzte Zitat zu reden und dieses zu kritisieren, macht ihr euch über den Mann her, der sonst gar nicht thematisiert wird.
doch das tut er eben er benutzt zitat: "This brings into play, Phil Klass's Ufological Principle " für das " solution to the "lights in the hills" event, im ganzen Text benutzt er das klaas-prinzip weiter an versch stellen .
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Das sagt alles über eure "Arbeitsweise"
achja man darf texte von kritiker also nicht kritisieren..? ich bin ja auch noch auf weitere punkte eingegangen , wozu du dich nun wieder mal nicht äusserst wie bei Ortega .

ausserdem hast du hier versucht zeugen wie symington als lügner hinzustellen


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

06.06.2013 um 17:31
doch das tut er eben er benutzt zitat: "This brings into play, Phil Klass's Ufological Principle " für das " solution to the "lights in the hills" event, im ganzen Text benutzt er das klaas-prinzip weiter an versch stellen .
achja man darf texte von kritiker also nicht kritisieren..?
Natürlich darf man das, aber was du in dem besprochen Punkt getan hast ist das genaue Gegenteil, du hast nicht gesagt, warum das benutzte Zitat falsch ist, sondern gesagt (ich sage es mal in meinen Worten) wer Klaas zitiert hat sowieso keine Ahnung und muss falsch liegen und ist sowieso ein böser Mensch.
So was nennt man nicht kritisieren, sowas nennt man diskreditieren.
Und du tust das ständig
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:ich bin ja auch noch auf weitere punkte eingegangen , wozu du dich nun wieder mal nicht äusserst wie bei Ortega .
Natürlich nicht, habe dooch schon gesagt, dass ich keinen Sinn darin sehe mit dir inhaltlich zu diskutieren bei der von dir parktizierten Diskussionskultur.
Zunächst wolte ich nur wissen, ob es wirklich substanzielle Einwände gegen Ortega gibt.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:ausserdem hast du hier versucht zeugen wie symington als lügner hinzustellen
Was heißt versucht?
Die ganze Welt weiß, dass er in dem Fall einmal gelogen hat - würdest du da ernsthaft widersprechen?
Und was ist mit der englischen Wiki und seinen angeblichen Revisionsverfahren? Kam gar nichts mehr von dir bezüglich meines Einwandes.


Lass einfach gut sein.


2x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

07.06.2013 um 10:26
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:würdest du da ernsthaft widersprechen?
So würde ich es nicht zwingend sehen. Immerhin hatte er mit die Verantwortung ,dass da keine Panik ausbrach . So war ja die ganze Aktion zur Entspannung gedacht und es hat ja auch gewirkt. Ich kann also durchaus nachvollziehen ,was er sagte ,das er damals nicht mit seinem Wissen herausrücken wollte. Daraus jetzt die grosse empörte scheinheilige Lügenwelle zu schlagen ,mutet doch etwas sonderbar an ,oder?

Übrigens auch ein Argument gegen die Fliegerstaffel ,die Politiker und Verantwortlichen waren dermassen erpicht darauf,eine Lösung zu präsentieren ,dass sie liebend gerne so eine Staffel präsentiert hätten ,wenn es sie dennn gegeben hätte.


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

07.06.2013 um 10:29
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Revisionsverfahren
Das Revisionsgericht hat das Urteil aufgehoben. Zu einem neuen Verfahren kam es nicht ,weil Clinton ihn begnadigte. Damit ist er nicht rechtskräftigt mehr verurteilt . Den über Schuld und Urteil befindet das Gericht und nicht Du. Es gibt aber kein rechtskräftiges Urteil mehr.

Vielleicht lässt du es auch gut sein?


2x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

07.06.2013 um 15:44
Zitat von LuminarahLuminarah schrieb:Das Revisionsgericht hat das Urteil aufgehoben.
Das kannst du sicher belegen (ohne deutsches Wiki bitte)?
Zitat von LuminarahLuminarah schrieb:So würde ich es nicht zwingend sehen. Immerhin hatte er mit die Verantwortung ,dass da keine Panik ausbrach . So war ja die ganze Aktion zur Entspannung gedacht und es hat ja auch gewirkt. Ich kann also durchaus nachvollziehen ,was er sagte ,das er damals nicht mit seinem Wissen herausrücken wollte. Daraus jetzt die grosse empörte scheinheilige Lügenwelle zu schlagen ,mutet doch etwas sonderbar an ,oder?
Na, da musst du dich aber ganz schön winden und drehen und dennoch kannst du die Formulierung "Lüge" nicht abwenden.

Ich kann auch einige gute Begründungen abgeben, warum er hinterher gelogen hat, so what.

Fakt ist: Er hat zwei widersprüchliche Aussagen gemacht, von der eine gelogen gewesen sein muss.

Da wir nicht wissen, welche gelogen war, sind beide Aussagen wertlos.

Da kannst du dich winden wie du willst.
Zitat von LuminarahLuminarah schrieb:Übrigens auch ein Argument gegen die Fliegerstaffel ,die Politiker und Verantwortlichen waren dermassen erpicht darauf,eine Lösung zu präsentieren ,dass sie liebend gerne so eine Staffel präsentiert hätten ,wenn es sie dennn gegeben hätte.
Das ist kein Argument gegen eine Fliegerstaffel, das ist reine Verzweifelung.

Wenn da eine militärische Formation war, die nicht genau identifiziert werden wollte (sonst hätte das führende Flugzeug ja seinen Transponder angestellt), wird es die wohl kaum gejuckt haben, dass eine halbe Stadt das für ein Ufo gehalten hat.


4x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

07.06.2013 um 16:52
Zitat von LuminarahLuminarah schrieb:Vielleicht lässt du es auch gut sein?
das kann er anscheinend nicht sondern quasselt weiter den Thread voll.^^

@Groucho
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Das kannst du sicher belegen (ohne deutsches Wiki bitte)?
was verstehst du eigntlich nicht unter Urteil aufgehoben? in der engl wiki steht genau dasselbe "This conviction, however, was overturned in 1999 by the Ninth Circuit Court of Appeals" das problem war wie es aufgehoben wurde weil die jury sich nicht einig wurde .dessegen kämpfte er 7 jahre weiter bis Clinton seinen ruf GANZ herstellte "The pardon terminated the federal government's seven-year battle with the former governor."und damit ist auch ende gelände!


das ganze hat aber auch gar nix mit seiner sichtung zutun!
Da wir nicht wissen, welche gelogen war, sind beide Aussagen wertlos.
.Symimgton hat zuerst nichts darüber gesagt und erst später zugegeben das er das selbe Ufo gesehen hat wie die anderen . die Alien PK show war da nur um das ganze politisch lächerlich zu machen und dafür hat er sich mehrmals entschuldigt . und dass er später seine eigene sichtung publik machte ist etwas positives. wenn du schon auf widersprüche pochst warum nicht auf die aussagen des militärs? die haben wirklich 3 mal ihre Aussagen völlig geändert . also sind die nach deiner ansicht wertlos .


die aussagen des Governeurs Symington halte ich schon für glaubwürdig



I'm a pilot and I know just about every machine that flies. It was bigger than anything that I've ever seen. It remains a great mystery. Other people saw it, responsible people. I don't know why people would ridicule it.

—Fife Symington III,


Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Das ist kein Argument gegen eine Fliegerstaffel, das ist reine Verzweifelung
welche fliegerstaffel?
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Wenn da eine militärische Formation war, die nicht genau identifiziert werden wollte (sonst hätte das führende Flugzeug ja seinen Transponder angestellt), wird es die wohl kaum gejuckt haben, dass eine halbe Stadt das für ein Ufo gehalten hat.
soso die haben transponder abgestellt wie &warum haben sie das gemacht? warum sollten normale flugzeuge nicht identifiziert werden? warum hat es sie nicht gejuckt ? schlieeslich gab es sogar eine Anordnung von Senator MC Cain die sie nicht folge leisteten..


2x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

07.06.2013 um 21:38
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:kannst du sicher belegen (ohne deutsches Wiki bitte)?
Lies selbst. Wenn du es nicht auf die Kette bringst ,nicht mein Problem.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

07.06.2013 um 21:45
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Da kannst du dich winden wie du willst.
Wenn du Argumente nicht einsehen willst ,ist das nicht mein Problem. Das kann dann jeder Leser für sich entscheiden.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Das ist kein Argument gegen eine Fliegerstaffel, das ist reine Verzweifelung.
Das magat du so sehen. Ich sehe es grundlegend anders. Ich sehe nur ,das ausser Perverseration bei dir nichts kommt und diskutieren willst du auch nicht ,sondern nur bisschen Dampf ablassen. Dann mach ruhig ,wenn es dir gut tut:)

Wir halten fest:

Beweise für die Fliegerstaffel : Keine .
Beweise ,dass Symington mit seiner Aussage gelogen hat . Keine .

Nur Vermutungen und Ausklammern von Zeugen ,die einem nicht passen. Das soll hiet als Wahrheit verkauft werden . Gähn.


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

07.06.2013 um 21:52
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:wird es die wohl kaum gejuckt haben, dass eine halbe Stadt das für ein Ufo gehalten hat.
Was soll das für ein Argument sein? Natürlich hätten die es sofort angegeben ,solche Wellen wie das schlug. Die Airforce hätte nur sagen müssen ,das war eine Fliegerstaffel von uns ohne weitere Angaben und dann wäre es gut gewesen . Haben sie aber nicht ,weil es die Staffel nicht gab. Ansonsten kannst du das gerne beweisen ,wenn Du da Beweise hast und nicht nur das ,was du bisher liefertest.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

07.06.2013 um 22:03
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:problem war wie es aufgehoben wurde weil die jury sich nicht einig wurde
Das stimmt nicht. Das Urteil wurde aufgehoben ,weil ein Jurymitglied unrechtmässig im alten Verfahren ausgeschlossen worden,von dem klar war ,dass es mit nicht schuldig stimmen würde . Wenn aufgrund von solchen Fehlern ein Urteil aufgehoben wurde ,ist es nicht mehr rechtsgültig ,weswegen Symington auf freien Fuss kam. Da in Amerika ein Jurybeschluss einstimmig sein muss ,wäre es gar nicht zur Verurteilung gekommen ,wenn dieses Jurymitglied dabei geblieben wäre. Und daher musste das Urteil aufgehoben werden,so einfach ist es. Zu einer neuen Verurteilung ist es nicht mehr gekommen.

Also ist er nicht rechtskräftig verurteilt worden ,da das Urteil im Appeal kassiert wurde. Noch Fragen?


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

07.06.2013 um 22:20
@smokingun
http://www.nytimes.com/1999/06/23/us/ex-governor-s-conviction-in-fraud-case-is-overturned.html?ref=fifesymington


Da kann man alles nachlesen. Ohne rechtskräftige Verurteilung gilt in einem Rechtstaat die Unschuldsvermutung ,das ist nun mal so. Und an diesen rechtstaatlichen Prinzipien kann man auch nicht rütteln ,weil es einem anders in den Kram passt ,nicht wahr @Groucho ?

Ich zitiere auch noch mal gerne das Ende des Artikels :

''I always felt,'' he said today, that ''I was wrongly convicted, that what happened to me was inappropriate. It's a wonderful day to see truth and justice win.''

Dem ist ja nicht viel hinzuzufügen. Oder hast du eine neuere Verurteilung ,die rechtskräftig ist und die wir verpasst haben *g*?


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

08.06.2013 um 09:09
Zitat von LuminarahLuminarah schrieb:Beweise für die Fliegerstaffel : Keine .
Beweise ,dass Symington mit seiner Aussage gelogen hat . Keine .
Beweise für ein massives Objekt: Keine
Beweise , dass Symington die Wahrheit gesagt hat: Keine.
Zitat von LuminarahLuminarah schrieb:Perverseration
Que pasa?
Zitat von LuminarahLuminarah schrieb:Da kann man alles nachlesen. Ohne rechtskräftige Verurteilung gilt in einem Rechtstaat die Unschuldsvermutung
Jemand der einen juristischen Freispruch hat, kann und braucht man nicht zu begnadigen.


2x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

08.06.2013 um 09:36
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:soso die haben transponder abgestellt wie &warum haben sie das gemacht? ..
Wie?
Nun vermutlich gibt es dazu einen kleinen Hebel oder Knopf am Transponder oder den Amaturen.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:warum sollten normale flugzeuge nicht identifiziert werden? ..
Zunächst einmal, was sind "normale" Flugzeuge?
Ich gehe von einer militärischen Formation aus, "normale" Flugzeuge hört sich so nach Verkehrsmaschinen an.
Das Militär steht halt auf diesen Geheimhaltungsscheiß :D
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:warum hat es sie nicht gejuckt ? schlieeslich gab es sogar eine Anordnung von Senator MC Cain die sie nicht folge leisteten..
Soso, sogar von Senator McCain.
Warum sollten die sich für seine Anweisungen interessieren?
War der Verteidigungsminister oder sonstwie mit dem Pentagon verbunden?


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

08.06.2013 um 09:43
wenn das wirklich geheime Flugobjekte sein sollen. ja, warum werden die geheim gehalten?? irgendwann sehen wir die doch sowieso, oder nicht ?? verstehe ich nicht....


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

08.06.2013 um 11:29
@Groucho

interessant wie du aus KEINEM Radarsignal irgendwas bastelst. im übrigen müssen auch militärische Maschinen Transpondersignale aufweisen . Erst recht wenn sie sich den Luftraum mit zivililen Maschinen teilen. Ausserdem gibts eben nicht nur der sekundär- radar der transpondercodes aufnimmt sondern auch primäradare die Echos tracken .Der Controller im Tower hat übrigens das Ufo visuell gesehen und hat ebenso gesagt in der discovery doku er kenne die flugstaffeln und die flares der goldwater Ranch und die sehen ganz anders aus. nebenbei gab es zur gleichen Zeit ein Verkehrsflugzeug das berichtete wie das Ufo direkt über sie hinwegflog .. der einzige fakt ist :

" The object reportedly
did not appear on radar, and it did not communicate via either
radio or transponder. "

weder die genannte nächtliche wing to wing formation noch das fehlende transpondersignal lässt auf eine flugzeugstaffel schliessen eher das gegenteil
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Soso, sogar von Senator McCain.
Warum sollten die sich für seine Anweisungen interessieren?
War der Verteidigungsminister oder sonstwie mit dem Pentagon verbunden?
Mc Cain hatte das höchste politische amt in diesem Bundestaat . Abgeordnete Baarwood sowie weitere politische Aktivisten drängten das militär ihre angaben durch irgendwelche fakten zu bestätigen bzw. hat die bevölkerung das recht fragen dazu zu stellen.. Es wurden versch juristische &politische schritte unternommen das ging bis zum Senator dem man dafür gewinnen konnte . das militär untersteht dem Staat und demnach auch den repräsentanten. MC Cain hat von sein recht als Senator gebrauch gemacht und wollte zugang haben . dies wurde ihm aber verwehrt genau wie schon bei Goldwater damals nachdem paradoxerweise die Ranch benannt wurde.. Mc Cain betonte 2000 nochmals explizit in einer PK dass der fall ungelöst ist.


2x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

08.06.2013 um 13:01
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:interessant wie du aus KEINEM Radarsignal irgendwas bastelst.
Danke für die Blumen.
Aber das ist natürlich nur Kleinkram im Vergleich dazu sich aus NICHTS eine tolle Ufo-Geschichte zu basteln.
Mit jemandem der selbst heute, 16 Jahre später, immer noch die Flares-Sichtung mit der anderen Sichtung vermischt, kann und braucht man diesen Fall nicht weiter zu diskutieren.
Ich weiß, das mag arrogant klingen, aber ich habe ja den Thread gelesen (größtenteils jedenfalls) und gesehen, wie du dich da in deiner Meinung festgebissen hast.
Ist nicht böse gemeint, scheint mir nur aussichtslos.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:Mc Cain hatte das höchste politische amt in diesem Bundestaat
Yo und hatte gegenüber dem Militär ungefähr die gleichen Weisungsbefugnisse, wie der Hausmeister des Senats - so what?

Aber abgesehen davon, verstehe ich sowieso nicht, was eine Aussage des Militärs ändern würde.

Die Flares betreffend hat das ja auch nicht geholfen und ihr glaubt es nicht.

Zeugen, die ebenfalls Flugzeuge gesehen haben, werden verdächtig zu lügen (cover up) oder für blöde gehalten, dass sie einzeln fliegende Flugzeuge für eine V-Formation von Flugzeugen halten.

Was ist mit dem Piloten, der die Formation gefilmt hat und aussagt, dass sich eines der Lichter innerhalb der Position bewegt hat?

Wenn ein Ufo-Zeuge sagt, dass Ufo habe vor dem MOnd auf transparent geschaltet, hältst du das für wahrscheinlicher, als einen Kontrasteffekt (vorher) der beim MOnd nicht mehr funktionierte, weil der MOnd zu hell und zu groß war (="auf transparent" geschaltet).

Und dann gibt es Leute, die sich wundern, warum die ganzen tollen Ufo-News aus Amerika nicht in allen großen Medien in Deutschland ebenso verbreitet werden............... :D


Aber eine Sache würde mich ehrlich noch interessieren:
Dieses angebliche Interview mit Mitch Stanley in dem klar wird, dass er angeblich gelogen hat.

Dein link von der ersten Seite zeigt das nicht mehr und mit selber googlen habe ich es auch nicht gefunden.
Kannst du mir da vielleicht weiter helfen?


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

09.06.2013 um 08:57
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Aber das ist natürlich nur Kleinkram im Vergleich dazu sich aus NICHTS eine tolle Ufo-Geschichte zu basteln.
niemand bastelt eine ufo geschichte weil es nicht auf dem Radar erschien versuch bitte nicht deine behauptungen einfach umzudrehen
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Mit jemandem der selbst heute, 16 Jahre später, immer noch die Flares-Sichtung mit der anderen Sichtung vermischt, kann und braucht man diesen Fall nicht weiter zu diskutieren.
der Thread heisst Sichtungen im KONTEXT und ich habe hier im gegensatz deinem geblubber auch sachlich aufgezeigt warum &wo die flare these sehr wohl hinkt.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb: wie du dich da in deiner Meinung festgebissen hast.
sry das kann ich aber leider nur bei dir feststellen wobei du gar keine meinung hast sondern nur das nachplapperst was du da bei deinen ergoogelten skeptoiden gefunden hast.ändert auch nix wenn man sich die mühe macht dir punkte aufzuzeigen und zu erklären welche punkte da kritikwürdig sind das prallt bei dir ab wie an einer wand . ^^
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Yo und hatte gegenüber dem Militär ungefähr die gleichen Weisungsbefugnisse, wie der Hausmeister des Senats - so what?
ich habe es dir erklärt also hör auf zu schwurbeln
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Aber abgesehen davon, verstehe ich sowieso nicht, was eine Aussage des Militärs ändern würde.

es geht nicht darum was die sagen sondern um konkrete belege . du bist ja derjenige der glaubt es handle sich um derer fliegerstaffel und um flares also solltest du doch auch genauso interessiert daran sein dass sie dazu etwas liefern.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Zeugen, die ebenfalls Flugzeuge gesehen haben, werden verdächtig zu lügen (cover up) oder für blöde gehalten, dass sie einzeln fliegende Flugzeuge für eine V-Formation von Flugzeugen halten.
wer hat das gesagt? du bist derjenige der die Ufo zeugen als lügner &spinner bezeichnet also verdrehe hier nicht die Tatsachen und hör mal auf mit deinem getrolle. du darfst auch glauben was du möchtest


2x zitiertmelden