Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

2.005 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Phoenix, Arizona ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

14.08.2013 um 23:04
@smokingun
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:du verwechselt da was . die sollen ja angeblich für die flares und nicht für die V formation verantwortlich sein
Es ging mir hauptsächlich um die Tatsache, dass am besagten Tag der Phoenix-Lights Trainingsmanöver stattfanden. Dass es sich bei der Aussage von Lt. Col. Tanaka im Vid um die Sichtungen ab 22:00 Uhr handelt, ist mir auch klar ;)

Was nun gegen ein Trainingsmanöver bei Nacht in V-Formation sprechen soll - ev. sogar unabhängig von dem Manöver, im Zuge dessen die Flares abgeworfen wurden - , ist mir leider immer noch nicht klar.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:.(ich bin ja nicht derjenige der denn fall in zwei hälften splittet )..
Ich bin jedenfalls immer noch der Meinung, dass es sich bei den V-Sichtungen und den Flares-Sichtungen um 2 verschiedene Ereignisse gehandelt hat: die V-Sichtungen gingen über Stunden, dabei kann es sich also schon mal nicht um Flares gehandelt haben, da die ja nur ein paar Minuten Brenndauer haben. Bei den Sichtungen gegen 20:00 Uhr war außerdem von 5 Lichtern die Rede, aufgrund der Beschreibungen gab´s ja dann auch das berühmte Modell des V-Objekts mit einem Licht an der Spitze und jeweils 2 an der Seite.

Bei den Lichtern, die gegen 22:00 gesichtet worden sind, sind auf den entsprechenden Videos aber nicht 5 Lichter zu sehen, sondern 7, was ebenfalls gegen ein einziges Ereignis spricht.
Abgesehen davon waren diese Lichter (22:00) ja auch nur einige Minuten zu sehen, sie sehen aus wie Flares, sie verhalten sich wie Flares und waren schlicht und ergreifend auch Flares (was in dem 12 News-Bericht ja auch bestätigt wird).

Und wie auch in diesem Video zu sehen ist, kann bei den Sichtungen ab 22:00 von einer V-Form keine Rede sein:

https://www.youtube.com/watch?v=J_0bYut3EyQ

Wenn Du diese beiden Sichtungsereignisse lieber zusammenwürfelst, bitte. Ich finde aber, dass das den Fall unnötig verkompliziert und eher zur Verwirrung denn zur Auflösung beiträgt.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:Snowbird ist ein Ausbildungs Training das im Winter stattfindet
Laut dem Link findet das Training bis April statt, die Phoenix-Lights-Sichtungen waren im März, also von daher würd´s schon passen:

"(...) The report said that when Operation Snowbird began in the 1970s, it was to train Air National Guard pilots from northern states between January and April (...)"

Read more: http://www.azcentral.com/news/articles/2010/11/27/20101127tucson-warplanes-training-impact-ON.html?nclick_check=1#ixzz2byTSxsvD

Selbst wenn an diesem Tag kein Training in V-Formation im Zuge von Operation Snowbird über besagten Gebieten stattgefunden hat, sind für mich Flugzeuge oder von mir aus auch Hubschrauber immer noch die plausibelste Erklärung fürs V-förmige "UFO".


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.08.2013 um 11:48
Es ging mir hauptsächlich um die Tatsache, dass am besagten Tag der Phoenix-Lights Trainingsmanöver stattfanden.
das ist bekannt und bestreitet niemand und ist gegenstand dieses Threads von Anfang an.
Zitat von MarougeMarouge schrieb:Was nun gegen ein Trainingsmanöver bei Nacht in V-Formation sprechen soll - ev. sogar unabhängig von dem Manöver im Zuge dessen die Flares abgeworfen wurden - , ist mir leider immer noch nicht klar.
der grund warum die Skeptiker den fall in 2. Teile spalteten ist weil das B.G Training nicht im geringsten mit dem V -weg in verbindung gebracht werden kann und es gibt auch sonst niemand der das tut . Es gibt keinerlei Anhaltspunkte welche Flugzeuge für das V verantwortlich sein könnten und was gegen eine nächtliche V -flugzeug formation spricht habe ich dir schon geschrieben und die Aussagen der Zeugen widersprechen dem übrigens ebenso vor allem als das V im tiefen Flug war. Es gibt sehr wenig das für diese These spricht

Zitat von MarougeMarouge schrieb:Ich bin jedenfalls immer noch der Meinung, dass es sich bei den V-Sichtungen und den Flares-Sichtungen um 2 verschiedene Ereignisse gehandelt hat
das ist richtig .. warum vermischst du es dann hier?
Zitat von MarougeMarouge schrieb:, sie sehen aus wie Flares, sie verhalten sich wie Flares und waren schlicht und ergreifend auch Flares
hhmm welche flares und von wem? weil die Erklärungen passen eben nicht ,denn das manöver auf der Range kann nicht wirklich in Verbindung mit den Phoenix lights gebracht werden und der charakter & illumination einer Luu 2 sieht nunmal ganz anders aus was ebenso sich belegen lässt . Ausserdem ist es physikalisch auch schwer möglich diese damit in Verbindung zu bringen und last but not least braucht es flugzeuge die flares unmittelbar droppen von dennen gibt es keinerlei Sichtungen,Bilder oder Radarbelege und die A-10 ist nebenbei nicht geräuscharm.
Zitat von MarougeMarouge schrieb:Wenn Du diese beiden Sichtungsereignisse lieber zusammenwürfelst, bitte. Ich finde aber, dass das den Fall unnötig verkompliziert und eher zur Verwirrung denn zur Auflösung beiträgt.
der fall ist aber komplexer und desswegen haben die seriösen Forscher den fall auch nie in 2 Teile gespaltet. ..
Zitat von MarougeMarouge schrieb:Laut dem Link findet das Training bis April statt, die Phoenix-Lights-Sichtungen waren im März, also von daher würd´s schon passen:
ist es aber nicht.. aber es spielt für deine Argumentation keine Rolle wie das Training hiess da auf der Range weil dem stimme ich ja auch zu dass es stattfand. und über das schreibe ich ja die meiste Zeit hier ... . lieber würde ich über die Ufos diskuttieren als immer diese flare debatte .
Zitat von MarougeMarouge schrieb:Selbst wenn an diesem Tag kein Training in V-Formation im Zuge von Operation Snowbird über besagten Gebieten stattgefunden hat, sind für mich Flugzeuge oder von mir aus auch Hubschrauber immer noch die plausibelste Erklärung fürs V-förmige "UFO".
jetzt vermischst DU aber wieder das Training das angeblich für die flare verantwortlich waren und projezierst es auf die stundenlangen V sichtungen. .

naja Helikopter ist ebenso eine Spekulation und nicht eine plausible Erklärung. viele ernsthafte Zeugen haben das V Ufo genauer beschrieben und dass teilweise sehr detailiert . du ignorierst dabei viele Aspekte die da schon dagegen sprechen und in wie fern Helikopter plausibler wäre ...weiss ich nicht deren Rotoren sind übrigens genauso eine gefahr bei engen Formationen.

warum könnte es keine Triangel & Orbs gewesen sein? dafür spricht doch auch einiges wenn man den fall nicht separat betrachtet..

eines ist aber sicher der fall lässst sich nicht mehr aufklären ausser das militär entscheidet sich irgendwann doch noch fakten zu liefern


3x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.08.2013 um 12:59
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:hhmm welche flares und von wem? weil die Erklärungen passen eben nicht ,denn das manöver auf der Range kann nicht wirklich in Verbindung mit den Phoenix lights gebracht werden und der charakter & illumination einer Luu 2 sieht nunmal ganz anders aus was ebenso sich belegen lässt .
Na klar, wenn man ABSICHTLICH Bilder aussucht, die höchstmöglich anders aussehen......

Smokingun, Das Gegenteil ist der Fall, es läßt sich belegen, dass flares GENAUSO aussehen

Ich weiß nicht wie oft du das noch ignorieren willst (oder gar warum), aber hier ist nochmal der Clip, der ganz klar zeigt, dass flares genaus so aussehen wie die Clips von dem legendären Abend.
Wenn sie bitte mal schauen wollen:

Youtube: Phoenix Lights UFO Videotaped Lights Analysis - Discovery Channel 1997
Phoenix Lights UFO Videotaped Lights Analysis - Discovery Channel 1997
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:Ausserdem ist es physikalisch auch schwer möglich diese damit in Verbindung zu bringen

Falsch! Der Clip beweist, dass die Dinger (aufgrund der großen Entfernung) scheinbar still in der Luft stehen. Schau es dir doch einfach mal an!
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:und last but not least braucht es flugzeuge die flares unmittelbar droppen von dennen gibt es keinerlei Sichtungen,Bilder oder Radarbelege und die A-10 ist nebenbei nicht geräuscharm.
Und auch hier wieder die große Entfernung: Das Übungsgelände liegt 30 Meilen hinter den Bergen!
Wenn man den Standpunkt des Clipfilmers einnimmt kommt noch der Duchmesser von Phoenix hinzu (so 10 bis 15 Meilen?)
Also die geringste Entfernung (wenn man auf den Estrella Mountains gestanden hätte) sind 30 meilen bzw 48 Kilometer

Du erwartest allen Ernstes, dass man Flugzeuge hören soll, die 48 Kilometer entfernt sind?

Wirklich?

Und was das Sehen der Flugzeuge betrifft: In 48 Kilometern Entfernung bei Nacht?

Das sehen zu können, glaubst du wirklich?


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.08.2013 um 13:10
@smokingun

du sagst, dass das V-Objekt im Tiefflug war, da muss es doch ein Foto oder etwas geben.

Dass man jetzt normale Jets oder sonst irgendwelche Flieger in Formation mit einem Riesen-V-Objekt verwechselt kann ich mir nicht vorstellen. Aber ein Bild fehlt halt, vor allem wenn man bedenkt, haufen Zeugen und ne lange Zeit sichtbar. Da müssen doch Bilder gemacht worden sein.


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.08.2013 um 13:13
Ah gut, nonmystery, da bringste mich auf etwas, dass ich beinahe vergessen hätte
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:viele ernsthafte Zeugen haben das V Ufo genauer beschrieben und dass teilweise sehr detailiert
Wollen wir uns die alle mal genau anschauen und vergleichen?
Mal schauen wieviele verschiedene Ufos dabei raus kommen?


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.08.2013 um 13:22
Zitat von nomysterienomysterie schrieb:Dass man jetzt normale Jets oder sonst irgendwelche Flieger in Formation mit einem Riesen-V-Objekt verwechselt kann ich mir nicht vorstellen. Aber ein Bild fehlt halt, vor allem wenn man bedenkt, haufen Zeugen und ne lange Zeit sichtbar. Da müssen doch Bilder gemacht worden sein.
Das haben schon viele Leute angemerkt !
Es gibt Zeugenaussagen,die behaupteten,dass "Ding" wäre im Tieflug über sie hinweg geschwebt,
und hätte die Größe eines Supermarktes,oder eines Footballstadions.........
Meine Anmerkung,warum es bei der Länge der "Sichtung" kein Helicopter eines ansässigen
Fernsehsenders es für nötig erachtete,sich das mal anzusehen,hat auch keinen Believer
interessiert !
Wer mittlerweile noch immer davon ausgeht,dass es sich bei den "Phoenix Lights",um Ufos,
Orbs,oder einem Triangel handelt,ist ein Realitätsverweigerer.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.08.2013 um 13:29
@Desmocorse

was ich nicht kapier ist, wie man sich so irren kann. Wie kann man denken über mich ist ein "Riesending" hinweg geschwebt??? Wenns nur ein Zeuge wäre, hätte man ja sagen können, dass er sich wirklich massiv getäuscht hat. Aber wenn es wirklich mehrere Zeugen waren, wundert es mich wirklich sehr. Man irrt sich doch nicht mal so einfach und denkt sich Sachen aus wie " Footballfeld" "Supermarkt"-Groß. Bei einem Zeugen oke aber doch ned soviele!?!

Irren können sich nicht soviele, wenn dann ne abgemachte Lüge höchstens...


2x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.08.2013 um 13:33
Zitat von nomysterienomysterie schrieb:Irren können sich nicht soviele
Das läßt sich so einfach sagen und hört sich dann beinahe wie ein Naturgesetz an.
Aber warum können sich nicht 10 Zeugen irren, wenn es einer kann?

Zur Beantwortung dieser Frage schau dir doch einfach mal eine Reihe von Zeugenaussagen (möglichst detailierte) an und vergleich die dann mal miteinander. ;-)


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.08.2013 um 13:34
@nomysterie
Ich denke da spielte eine Art "Massenhysterie" eine Rolle.
Ich bin sicher,das es zig Zeugenaussagen gibt,die überhaupt gar nichts gesehen haben.....
Und soviele Zeugen,die die Größe so beschrieben,gab es auch nicht.
Wie gesagt,man muss sich nur die Zeit der Sichtung ansehen........

In der Zeit hätten locker ein paar Helicopter aufsteigen können
Warum tat es kein Fersehsender ?
Gab es keine Anrufe der "Zeugen" ?
In dem Fall ?


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.08.2013 um 13:47
@Groucho
@Desmocorse

es gibt ja immer wieder Militärübungen, auch Nachts. Es ist auch bisl komisch, dass nur am besagten Tag so viele Menschen sich allesamt getäuscht haben.
Eigentlich müsste es ja dann schon öfter zu solchen Massensichtungstäuschungen gekommen sein. Ich kenn jetzt nur diesen Fall. Und wie gesagt, so Militärübungen in der Nähe von Großstädten hat es ja bestimmt schon öfter gegeben, aber nur an einem bestimmten Tag irren sich so viele und der Irrglaube geht zufällig in die gleich Richtung ( ET )...


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.08.2013 um 14:33
Zitat von nomysterienomysterie schrieb:Eigentlich müsste es ja dann schon öfter zu solchen Massensichtungstäuschungen gekommen sein
Nöö, wieso?
Für sowas braucht es besondere Umstände und die sind eben nicht immer gegeben.

Hast du dir den von mir oben verlinkten clip angesehen?
Falls ja, wo siehst du Unterschiede bei den flares?
Warum sollen das keine flares gewesen sein (dabei immer den clip von 12news im Hinterkopf)?

Bei den Flugzeugen, die vermeintlich das V gebildet haben, gehe ich allerdings davon aus, dass die wirklich nicht zu der Übung gehörten.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.08.2013 um 14:39
@Groucho

dass die Flares Flares sind, ist ja ok, darum gehts ja auch nicht.

Ich mein die V-Sichtung.


Aber bisl komisch sehen Flares trotzdem aus, als hätten sie exakt die gleichen Abstände von Flare zu Flare. Aber die V-Sichtung als Massentäuschung ist beachtlich


EDIT// Ja es müssen besondere Umstände gegeben sein zb "Nacht" "Militärübungen" "Großstadt in der Nähe" . Wird doch öfter zu solchen ähnlichen Umständen gekommen sein, kennst du noch andere Massentäuschungen, die ein Riesen V-Obejkt gesehen haben wollen?

Ich kenn mich da nicht so aus, darum frage ich dich.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.08.2013 um 14:54
Frag mal smokingun nach anderen "Dreiecks ufos", ich kenne mich diesbezüglich nur mit dem Phoenix Fall gut aus - aber ich weiß, da gibt es noch andere.

Ich bezog mich mit den besonderen Umständen eher auf die Wahrnehmung der Flares als etwas Ungewöhnliches, die nur mit dieser scheinbar mysteriösen Sichtung vorher zu erklären ist.

Und dass aus einer hoch fliegenden Flugzeustaffel ein einziges Objekt gemacht wird, dafür können Kontrasteffekt und oder Pareidolie verantwortlich gemacht werden.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.08.2013 um 15:07
Hier ein Zitat von Honkwatch aus einem anderen Ufo Thread - aber da das hier auch wunderbar reinpasst, werde ich das mal hierein kopieren:

Honkwatch:
"Man muss da differenzieren. Auf der einen Seite steht die Glaubwürdigkeit des Zeugen, auf der anderen der mögliche Wahrheitsgehalt der Aussage an sich.
Natürlich kann es Zeugen geben, die noch nie etwas von einem Senkrechtstarter gesehen/gehört/gelesen haben. Es gibt daher keinen Grund die Glaubwürdigkeit eines solchen Zeugen anzuzweifeln, wenn er glaubhaft beteuert sowas noch nie zuvor gesehen zu haben und für unmöglich (oder außerirdisch) hält.

Jedoch bedeutet das nicht, dass er das was er da schildert auch wirklich gesehen hat, oder ob seine Wahrnehmung durch die Eindrücke des (für ihn) Neuen und Unbekannten getrübt war.
Es bliebe daher zu klären, warum der Zeuge ein außeririsches Objekt annahm, denn das bedeutet ja, dass er irdische gänzlich ausschloß (was mEn ein Anzeichen für Irrationalität ist) Das müsste er halt plausibel erklären können.
Dann bliebe zwingend zu klären inwiefern sich die Annahme auf die Beobachtung auswirkte, denn durch die Annahme verschiebt sich die eigene Erwartungshaltung und somit nachgewiesenermaßer auch die Wahrnehmung.

Beispiele:
Kaum einer wird, wenn er einen Mähdrescher auf der Autobahn überholt, davon ausgehen, dass das Ding mit 100km/h unterwegs ist. Man wird eine deutlich niedrigere Geschwindigkeit erwarten und sich zumeist auch nach unten verschätzen. Wird man aber von einem Formel 1 Karren überholt, wird man die Geschwindigkeit meist zu hoch einschätzen.
oder
Wein schmeckt besser wenn er angeblich teurer war.
oder
Spritzen wirken besser als Tabletten (selbst dann wenn beides nur Placebos waren)
oder
große Spritzen wirken besser als kleine
oder
Medikamente mit kilometerlangen Nebenwirkungen im Beipackzettel rufen deutlich mehr Nebenwirkungen hervor als das gleiche Medikament ohne diese Info.
oder
Probanden einer Alkoholverkostung fühlen sich stark angeheitert obwohl das Gesöff alkoholfrei war, aber das verriet man ihnen natürlich nicht.
oder
laute Autos werden schneller eingeschätzt als leise
oderoderoder.
Da gibts haufenweise Tests und Studien, die eindeutig belegen, dass unsere Wahrnehmung unmittelbar mit der Erwartungshaltung zusammenhängt.
Das ist zwar cool wenn man überraschend Besuch bekommt und nur einen 1,19€ Aldi Wein vorrätig hat, aber ziemlich blöd wenn man Zeugenaussagen bewerten will.
_____

Und wie ich schonmal schrieb, es ist ein großer Unterschied ob jemand ein außerirdisches Objekt ("nur") für möglich hält (Konjunktiv), oder fest davon ausgeht (Indikativ). Beide Fälle sind Indikatoren für a) die Glaubwürdigkeit und b) den Wahrheitsgehalt.
"


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.08.2013 um 15:17
Zitat von nomysterienomysterie schrieb:was ich nicht kapier ist, wie man sich so irren kann.
Vor kurzen flog hier die "Airforce one" der Bundesrepublik im Tiefflug.
Tagsüber.

Ich war etwa 2km Luftlinie entfernt im Auto.
Zum einen hörte ich keine Triebwerke.

Zum anderen wirkte der Flieger im Vergleich zum Industriegelände das er überflog, geradezu gigantisch.
Wäre das Ding nachts beleuchtet gewesen hätte ich es spontan auf mindestens 200m geschätzt...

lisaflugzeug 004Original anzeigen (1,1 MB)


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.08.2013 um 17:58
@Amsivarier
@Groucho

alles klar. Flares und ein großes Flugzeug... Wenn iwann mal ein Foto oder eine Aufnahme von diesem V-Raumschiff auftaucht, wird dieser Fall wieder interessant für mich.

Schade, das war eigentlich der einzige Fall, wo ich gedacht habe, wenn man Ufos beweisen kann dann hier in diesem Fall...


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.08.2013 um 18:01
@nomysterie

Ich will nicht behaupten das es ein riesiges Flugzeug war.

Aber ich habe gesehen das Größen und Abstände am Himmel quasi unmöglich abzuschätzen sind.

Ein großes Flugobjekt mit Lichtern an den "Aussenecken" wirkt im Tiefflug gigantisch.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.08.2013 um 18:16
Zitat von nomysterienomysterie schrieb:ein großes Flugzeug
Nein, fünf in V-Formation


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.08.2013 um 18:40
@Groucho

Konnte eigentlich jemals ausgeschlossen werden das dass Vee fünf Bekloppte in ihren Motorlenkdrachen waren?

Immerhin hatte ja mal ein Allmy-User angeblich handfeste Beweise das dass Belgien-UFO ein Haufen Idioten eines Motorlenkdrachenvereins vom Oberrhein war...


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.08.2013 um 18:47
Zitat von AmsivarierAmsivarier schrieb:Konnte eigentlich jemals ausgeschlossen werden das dass Vee fünf Bekloppte in ihren Motorlenkdrachen waren?
Klar, Mitch Stanley hat Flugzeuge identifiziert und keine Lenkdrachen :D
Zitat von AmsivarierAmsivarier schrieb:Immerhin hatte ja mal ein Allmy-User angeblich handfeste Beweise das dass Belgien-UFO ein Haufen Idioten eines Motorlenkdrachenvereins vom Oberrhein war...
Und die haben Tage und Wochenlang in Belgien ihr Unwesen getrieben?


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.08.2013 um 18:50
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Klar, Mitch Stanley hat Flugzeuge identifiziert und keine Lenkdrachen
Ok, das ist ein Argument....


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.08.2013 um 18:51
Ach übrigens:

Ich glaube nicht, dass da irgendetwas an dem Abend im Tiefflug war, genau wo wenig, wie es ganz langsam geflogen ist.

Ich habe die genauen daten nicht im Kopf, aber wenn man die Sichtungsdauer des Vs mit der Strecke auf der es gesichtet wurde in Beziehung setzt, kommt man auf eine Geschwindigkeit von 300-400 Kmh.
Im Tiefflug würde das niemandem langsam vorkommen, sondern ziemlich über einen wegrauschen.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.08.2013 um 19:52
Hat auch niemand Bilder oder Aufnahmen von diesen 5 Fliegern gemacht ?


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.08.2013 um 20:07
Es gibt eine recht schlechte VHS Aufnahme des Vs.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.08.2013 um 20:19
... d.h wohl, mit dem Video kann man gar nix bestimmen... Trotzdem thx für die Info


melden