Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

2.005 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Phoenix, Arizona ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.05.2016 um 10:53
@alien.de-lumi

selbst wenn eine luftbetankung statt gefunden hätte, passt es dennoch überhaupt nicht mit den ufo beobachtungen zusammen .übrigens diese 197. startet am international sky harbor airport ..das objekt kam von von weit nördlicher her und passierte ja die gegend um den Airport weiter richtung süden. btw die air traffic von sky harbor hatte auch nichts auf dem radar und schon gar kein unbermerkter start der kc 185 ...und wer soll die betankt haben? die f16 der luke kann es nicht sein und die A10 von davis monthan ebenso nicht..
Zitat von alien.de-lumialien.de-lumi schrieb:Nach dem Zeitungsartikel fand das doch statt.
Snowbird ist ein Ausbildungs Training das über Winter stattfindet von der Nationalgarde &AF und daran nehmen versch. Piloten teil die zentrale dafür ist die Davis Montana Base in Tucson und da geht es um die 162th wing da werden f16 Piloten dafür ausgebildet das nennt man operation snowbird . es geht hier aber um die A10 - Thunderbolt staffel die da auch stationiert ist und die hatten an diesem besagten Abend auf der BG Range ein Pilot Rescue Manöver mit den luu2 flare drops .. die Bomber Range wurde gemietet von der maryland staffel die aus Tuscon kam von der DM Base . die F16 die daran teilnahmen kamen auch nicht von der 162th wing sondern von der 944th wing. aus der luke base... ergo die fakten widersprechen einer operation snowbird.

schau mal wir wissen dass die A10 um 20:17 gestartet ist von davis montana zeitgleich beobachteten zeugen in presscott wie die lichter von norden über sie hinweg nach süden flogen. die A10 traff um 20:30 auf der BG ranch in gila bend ein zeitgleich sahen zeugen die lichter (60 meilen entfernt ) wie sie von norden her über die stadt und weiter nach süden flogen wo sie 20:45 in tucson eintraffen.


die ufo beobachtung&flugwege passen ja überhaupt nicht mit der A-10 der nationalgarde zusammen .. die einzige korrekte angabe in dem zeitungs artikel ist das sie von 21:30 - 22:00h auf der range am training da teilnahm und flares dort dropte .diese ufo reports kamen aber schon vorher im näheren umkreis der stadt phoenix rein.

die A-10 thunderbolts landeten wieder um 22:30 auf der Davis–Monthan Air Force Base ,das ist über eine stunde später als die ufo sichtungen da Tucson erreichte.

ergo ist nicht nur die die behauptung von tanaka sondern auch die von drew sullins falsch aus dem artikel .

ihr solltet nicht alles glauben was das militär erzählt bzw in den medien platziert.


3x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.05.2016 um 11:06
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:ihr solltet nicht alles glauben was das militär erzählt bzw in den medien platziert.
Das ist einerseits völlig richtig, andererseits eine problematische Aussage.

Einerseits wird moniert, dass das Militär nichts sagt (das V betreffend), aber wenn es mal was sagt, soll man ihm nicht glauben.
Äh, ja......


Im Geiste des Zitates:
"Ihr sollt nicht jede pro Ufo Aussage 1:1 für bare Münze nehmen." ;-)


Aber an eine Betankaktion als Grund für die Sichtung des Vs mag ich aus diversen Gründen auch nicht glauben.


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.05.2016 um 11:19
@Groucho

das US militär hat in zig ufo fällen gelogen und das machen sie auch wenn keine aliens dahinter stecken.jedoch verbarg sich dahinter immer etwas interessantes.


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.05.2016 um 11:27
Bitte beachte auch den ersten Teil des Zitates
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Das ist einerseits völlig richtig, andererseits eine problematische Aussage.



melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.05.2016 um 13:04
@smokingun
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:die A-10 thunderbolts landeten wieder um 22:30 auf der Davis–Monthan Air Force Base ,das ist über eine stunde später als die ufo sichtungen da Tucson erreichte.
du wirfst schon wieder alles in einen topf


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.05.2016 um 13:32
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:das US militär hat in zig ufo fällen gelogen und das machen sie auch wenn keine aliens dahinter stecken.
In welchen Fällen haben denn Aliens eine Rolle gespielt?


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.05.2016 um 20:03
@smokingun
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:Snowbird ist ein Ausbildungs Training das über Winter stattfindet ...
Sollte das als Argument dienen? (weil "Winter" nur bis März geht?)

Laut dem von dir geposteten Zeitungsartikel geht "Snowbird" jedoch bis April - Zitat: ...
" Operation Snowbird brings aircraft from bases in the nothern United States into Arizona from November to April ... "


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

15.05.2016 um 21:14
@smokingun
Bei "Snowbird" flogen (und fliegen auch "heute" noch) A10 - Thunderbolt.
Habe gerade nochmals das Papier bei den Ufo-Huntern gesehen. (https://www.youtube.com/watch?v=fcAcHjSt0Ps... bei ca. 13:57)

Hier mal was neueres - Zitat aus der Quelle http://forum.scramble.nl/viewtopic.php?p=765582:"

Two KC-135R Stratotankers from the 128th Air Refueling Wing (WI ANG) will refuel A-10s participating in Operation Snowbird at D-M Jan 23-31.
* Twelve A-10C Thunderbolt IIs from the 127th Wing (MI ANG) will conduct Combat Search and Rescue training at D-M Jan 23- Feb 6.
* Two C-130H Hercules 179th (OH ANG) and 165th Air Wings (GA ANG) will be participating in operation snowbird at D-M Jan 5- Feb 25.

.... "

Wie ich das verstehe fliegen da auch KC-135R Luftbetankungsflugzeuge mit.


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

17.05.2016 um 14:48
@Dorian14

ich beziehe mich da auf diesen punkt der erklärung :

"She also learned that the Maryland force flew eight A-10s and dropped
high-intensity flares on the way back to Davis-Monthan Air Force Base
at Tucson


@alien.de-lumi

normalerweise geht das snowbird training bis anfang märz. es wurde ja auch gesagt es sei der letzte tag gewesen an dem dass stattfand.
Zitat von alien.de-lumialien.de-lumi schrieb:Wie ich das verstehe fliegen da auch KC-135R Luftbetankungsflugzeuge mit.
ja tatsächlich..guter fund..

wie ich bereits aber geschrieben habe beteiligen sich an diesen trainings einheiten, quer durch die US luftkräfte wie du ja auch in dem link siehst.. Es geht aber konkret nur um den 13.März . die behauptung von drew sullins ist ja dass die 104.squadron (104.fighter wing ->F15 /175.wing ->A10 ) der nationalgarde ein project snowbird durchführten . Sullins bezieht sich dabei ganz bewusst auch auf f15 der nationalgarde:

"So I called our Ops guys of the 175th Wing & 104th Fighter Squadron, and they were able to confirm for me that they were flying that night in that area and dropping flares"

hier aus dem interview:

http://www.theufochronicles.com/2012/03/phoenix-lights-15th-anniversary-project.html

nun die 104. fighter wing war an diesem besagten abend weder da stationiert noch an dem BG Training beteiligt . die sind auch nicht aus warfield kurz hergeflogen sondern die F16 der 944. wing von der örtlichen luke base hat die A10 unterstützt. das war keine NG- OP und das würde im prinzip sogar für snowblind sprechen da bei dieser operation immer auch die AF beteiligt ist bzw. leitet.

das ist ein faktischer widerspruch:

"there was a project called Snowbird, which was an Air National Guard 'Op.'"

vermutlich hat er das gesagt weil die AF davor erklärte keine maschinen oben gehabt zu haben (was ebenso falsch ist). vermutlich hat man auch auf die flares beim rückweg drop später noch eingebracht um die erklärung nun etwas "plausibler" zu gestalten im bezug zu den sichtungen.

gehen wir weiter von dieser behauptung aus und werfen die KC 135 in den topf . davon besitzt diese garde 4 stück und ich wette keine davon war an diesem abend in Arizona.

und dieses betankungszenario passt nichtmal mit der brechstange in die zeugenaussagen und darunter befinden sich nicht nur menschen mit ferngläser sondern auch einige die vertraut sind mit militärischen maschinen und selbst gedient haben.man ist sich übrigens dies auch gewohnt da man in einer agglomaration von vielen stützpunkten liegt wo auch die luftwaffe eine tragende rolle spielt und täglich da rumfliegt . Es haben aber nur an dem tag tausende menschen diese ufo sichtungen gemeldet und dass nicht nur in der kurzen zeitspanne wo diese flares abgeworfen wurden und auch nicht lokal darauf begrenzt .


ich bestreite nicht dass dieses manöver auf der BG range stattfand wie es hiess ist am ende eigentlich irrelevant. auf jedem fall ist die behauptung der skeptiker die einfach die snowblind flugshow aus kanada mit in den topf warfen falsch.

dieses training mit den flares hat aber in wahrheit wenn überhaupt sehr wenig mit den ufo sichtungen damals zutun...


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

17.05.2016 um 19:10
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:dieses training mit den flares hat aber in wahrheit wenn überhaupt sehr wenig mit den ufo sichtungen damals zutun...
außer dass es genau zur Zeit und an genau dem Ort der zweiten Sichtung stattgefunden hat.


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

20.05.2016 um 11:51
Zitat von Dorian14Dorian14 schrieb:außer dass es genau zur Zeit und an genau dem Ort der zweiten Sichtung stattgefunden hat.
Es gibt keine "zweite sichtung" sondern mehrere ufo sichtungen die über stunden gemeldet wurden und sich zeitlich wie geographisch ebenso fortbewegt . man hat lediglich das berühmte video gepickt und eine flare erklärung dafür abgeliefert .die sichtungen gingen aber nicht 5 minuten und wann und wo genau diese flares nun abgeworfen worden sind gibts auch kein einziger schriftlicher nachweis nichtmal auf verlangen des senators. und djenigen die dass in die medien brachten sind sich am ende selber nichtmal einig und brachten dann selber noch die behauptung in den raum , dass sie auf dem rückflug zur basis flares entledigt haben damit haben sie ja zeit&ort verändert was ja deiner zitierten behaubtung
schon widerspricht.

ja selbst wenn man den fall in eine 2.sichtung kastriert , widerspricht es das was die Augenzeugen auch in dem gesteckten rahmen berichteten.

second event:

"Thousands of witnesses throughout Arizona also reported a silent, mile wide V or boomerang shaped craft with varying numbers of huge orbs. A significant number of witnesses reported that the craft was silently gliding directly overhead at low altitude."

Wikipedia: Phoenix Lights

lässt man die kastrierung weg erkennt man ein kontext der die skeptiker verweigern.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

20.05.2016 um 12:19
:D

Auch aus deinem link @smokingun
There were allegedly two distinct events involved in the incident: a triangular formation of lights seen to pass over the state, and a series of stationary lights seen in the Phoenix area



melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

20.05.2016 um 13:24
@Groucho

das zitat ist aus der einleitende zusammenfassung oberhalb des wiki artikels bzw der prolog

später unter der rubrik erklärung steht auch noch diese definierte einleitung :

Some are of the opinion that the differing nature of the eyewitness reports indicates that several unidentified objects were in the area, each of which was its own separate "event". This is largely dismissed by skeptics as an over-extrapolation from the kind of deviation common in necessarily subjective eyewitness accounts. The media and most skeptical investigators have largely preferred to split the sightings into two distinct classes, a first and second event, for which two separate explanations are offered:

die nachfolgend aufzählung und unterteilung in 2 events dient lediglich der information die einleitung da weist darauf hin dass es nur eine bestimmte sichtweise darstellt.

bei wikipedia gehts primär darum breite information abzubilden und desswegen sucht man immer eine konträre sichtweise zu implantieren unabhängig von ihrer faktischen gleichgewichtung. btw die skeptikerorginisation implantieren dies sogar selber da sie fleissig auf wikepedia aktiv sind .die einleitung weist ja darauf hin das diese folgende unterteilung nur deren narrativ darstellt die manche medien nur aufgenommen haben ,aber man auch das eben anders bewerten kann was ebenso auch in den medien sich abbildete dh ist "the media" nicht korrekt.

hier mal ein schmankerl :

Youtube: PHOENIX LIGHTS ANIMATIONS - FOX10 NEWS
PHOENIX LIGHTS ANIMATIONS - FOX10 NEWS


:D

lg







.


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

20.05.2016 um 14:16
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:die skeptikerorginisation implantieren dies sogar selber da sie fleissig auf wikepedia aktiv sind .die einleitung weist ja darauf hin das diese folgende unterteilung nur deren narrativ darstellt die
Ja, genau so wie die Einleitung der Narrativ der Ufologen ist.

Mir ist nach wie vor unklar warum man aus zwei Ereignissen, die zufällig am selben Abend statt gefunden haben, eines machen sollte.

Um wie viel Uhr ist die letzte Sichtung des Vs über Phoenix gewesen?
Wann die erste der Lichtkugeln?

Eben.


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

20.05.2016 um 15:36
@smokingun
von die kommen leider wieder mal nur nebelbomben.
Diskussion sinnlos.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

21.05.2016 um 13:25
@Groucho
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Mir ist nach wie vor unklar warum man aus zwei Ereignissen, die zufällig am selben Abend statt gefunden haben, eines machen sollte.
es geht darum alle sichtungen an diesem tag zu betrachten und wenn es ein kontext gibt ihn auch darzustellen.die lichtcluster wurden bereits vor 20h PM aus Hendersen gemeldet und dass schon in der v formation die man später auch tausendfach aus phoenix meldete.noch früher wenn man die meldungen aus der nähe von vegas hinzuzieht. kurz dannach wurden die lichter von einem polizisten aus paulsen mit dem feldstecher beobachtet und die lichter haben da sich neu gruppiert,das führte in der analyse zur annahme dass neben einem Triangle objekt auch Orbs anwesend waren oder Orbs formierten sich zu einem V...beides wurde in der vergangenheit gut dokumentiert und beides könnte möglich sein . . vor allem wenn man die beschreibungen in den Augenzeugenberichte ernster.
nehmen würde .

ja das narrativ aus sicht deren die ufo sichtungen studieren stellen sich andere fragen als djenigen die das nicht tun und ufos als inexistent betrachten . wie ich bereits im OP dargestellt habe mit grafik&legende gibts dazu ein zeugenbasierter nachvollziehbarer UfO flugweg .

1c2329223a65412a8eaeec2f1369f06bOriginal anzeigen (0,3 MB)

ja das Ufo erreichte Tucson in der Vic formation um 21:00PM aber das war nicht das ende der sichtungen. die sichtungen um 2200h die wieder über der stadt waren sind nicht einfach so zu trennen vor allem wenn die beschreibungen der zeugen suich nicht unterscheiden

deswegen habe ich dieses wikizitat benutzt um zu zeigen dass eine 2 .sichtung die mit 5 minuten flares erklärt wurde keine plausible these darstellt weil genau in dem zeit rahmen sich die meldungen eben nicht zu den restlichen unterschieden haben :

"Thousands of witnesses throughout Arizona also reported a silent, mile wide V or boomerang shaped craft with varying numbers of huge orbs. A significant number of witnesses reported that the craft was silently gliding directly overhead at low altitude

das zitat bezieht sich NUR auf second event! ... klingelts? die flarethese basiert lediglich auf ein simples cherrypicking und nichtmal dieses ist passend. zur selben zeit als die lichter über phoenix hoverten und das video entstand war übrigens noch eine Boeng 737 in der luft und der pilot hat nicht nur das V cluster gesehen sondern auch die Abfangjäger . dieser aspekt wurde von einigen weiteren zeugen ebenso erkannt sogar die starts in der nähe der basis wurden gesehen. es gab whistleblower die anonym erzählten was wirklich ablief auf den stützpunkten. einiges deutet auf ein oder mehrere unbekannte objekte hin.viele zeugen gingen in die öffentlichkeit als die flarethese in den medien publiziert wurde . Aerzte ,polizisten und selbst veteranen die sich mit flares auskennen widersprachen dem deutlich und betonten das flare abwürfe eben da in der gegend routine sei und für niemanden etwas aussergewöhnliches .


und zu den flares nochmals kurz und bündig :

Youtube: Flare Theory Debunked
Flare Theory Debunked


alles deutet darauf hin das man der bevölkerung eben nicht die wahrheit sagte und vieles deutet auf ein reales ufo phänomen hin


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

21.05.2016 um 16:00
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:es geht darum alle sichtungen an diesem tag zu betrachten und wenn es ein kontext gibt ihn auch darzustellen.die lichtcluster wurden bereits vor 20h PM aus Hendersen gemeldet und dass schon in der v formation die man später auch tausendfach aus phoenix meldete.noch früher wenn man die meldungen aus der nähe von vegas hinzuzieht. kurz dannach
Interessant hierbei wäre zu erfahren, wann wurden die gemeldet?
Wenn also ein Zeuge vor 20 Uhr das V UND die Lichtkugeln gesehen haben und gemeldet haben will, hat er das umgehend getan, oder Tage später?
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:dieses ist passend. zur selben zeit als die lichter über phoenix hoverten und das video entstand war übrigens noch eine Boeng 737 in der luft und der pilot hat nicht nur das V cluster gesehen sondern auch die Abfangjäger
Das ist wieder der Punkt wo ich gerne mal viele Zeugenaussagen des Abends vergleichen wollen würde.

Und es macht dich auch kein bisschen stutzig, dass es nur zwei armselige Aufnahmen gibt?

Eine sehr schlechte von dem V und ein bessere von den Flares?

Sorry, allein das ist MIR schon Beweis genug dass die meisten Zeugenaussagen - sorry - bullshit sind.

Das "debunking Video" ist übrigens richtig schlecht.


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

22.05.2016 um 09:11
@Groucho
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Interessant hierbei wäre zu erfahren, wann wurden die gemeldet?
also der zeuge aus henderson hat da ein ausführlicher schriftlicher report an die NUFORC gesendet,wann das konkret war kann ich nicht sagen ,aber die meisten zeugen kamen schon direkt rein und der telefonansturm an meldungen begann um die selbe zeit :


Peter Davenport (NUFORC):

"Within a matter of minutes of these first sightings, a “blitz” of telephoned reports began pouring into the National UFO Reporting Center, to other UFO organizations, to law enforcement offices, to news media offices, and to Luke Air Force Base. They were submitted from Chino Valley, Prescott, Prescott Valley, Dewey, Cordes Junction, Wickenburg, Cavecreek, and many other communities to the north and west of Phoenix."


http://www.ufoevidence.org/documents/doc1276.htm
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Das ist wieder der Punkt wo ich gerne mal viele Zeugenaussagen des Abends vergleichen wollen würde.
oh ja ich würde das auch sehr gerne viel ausführlicher studieren .naja man ist sich einig darüber dass es meldungen in 3stelliger anzahl gibt, die daten beschaffung ist aber schwierig ,zum einen weil versch. Ansprechspartner involviert waren und es bereits 20 jahre vergangen sind. Es gab damals sitzungen mit einigen beteiligten aber man hat es verpasst die meldungen komplett zu bündeln. die situation war aber nicht einfach,zum einen war der ansturm an meldungen so gross dass sogar die telefonleitung der polizei zeitweise zusammengefallen ist und zum anderen wusste man nicht wie man damit umgehen soll und daraus entstand diese peinliche pressekonferenz für dass man sich später entschuldigte .Die Augenzeugenberichte unterscheiden sich durchaus,das liegt zum teil an der quantität der meldungen aber zum anderen weist es auch auch versch. Objekte hin .bei der masse an meldungen hat man aber deutliche similaritäten entdeckt in beschreibungen und einiges ist ja verfügbar. man kann am ende feststellen das einiges los war und die sache komplexer ist .

Ich habe mal vergeblich versucht irgendwie an grössere datensätze zu kommen,es ist einfach zu sagen man hat da versagt ich denke jedoch alle waren schlichtweg damit überfordert.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Sorry, allein das ist MIR schon Beweis genug dass die meisten Zeugenaussagen - sorry - bullshit sind.
durch die hohe quantität an zeugen aus allen schichten kann man einschätzungen vornehmen. die pauschale ablehnung von zeugen ist nicht hilfreich und das verhältniss zu setzen mit der anzahl von videos und dann ein nichtvorhandensein als gegenbeweis zu setzten ist freundlich ausgedrückt "seltsam".ich weiss auch nicht was du damit folgern willst da an den erscheinungen selbst ja eigentlich niemand zweifelt .selbst wenn man den stimulus thesen folgt ändert dass nichts an der tatsache da auch die gefilmt werden können.

wenn ein ufo über dein haus schwebt ist das ja auch nicht damit zu vergleichen wie wenn angeline jolie mit dem cabrio vor dir vorbeifährt .Zeugen haben erzählt warum sie keine kamera holten und das ist psychologisch nachvollziehbar . Aussserdem gibt es ja aufnahmen. das gleiche argument wurde hier auch bei Belgien eingebracht was aber dort noch absurder ist da im gegensatz die regierung transparent war und die Ufos eingestand. btw auch dort gab es triangel&Orbs . .


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

22.05.2016 um 12:05
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:also der zeuge aus henderson hat da ein ausführlicher schriftlicher report an die NUFORC gesendet,wann das konkret war kann ich nicht sagen ,aber die meisten zeugen kamen schon direkt rein und der telefonansturm an meldungen begann um die selbe zeit :
Das finde ich bei Zeugen, die beides gleichzeitig gesehen haben wollen, aber en orm wichtig, zu erfahren, ob das eine direkte Meldung war (direkt nach der Sichtung bei der Polizei angerufen oder wo auch immer, oder erst am nächsten Tag oder später).
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:bei der masse an meldungen hat man aber deutliche similaritäten entdeckt in beschreibungen und einiges ist ja verfügbar. man kann am ende feststellen das einiges los war und die sache komplexer ist .
Natürlich gibt es Gemeinsamkeiten
Spannend wäre es zu erfahren, ob die Gemeinsamkeiten, oder die Unterschiede überwiegen.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:durch die hohe quantität an zeugen aus allen schichten kann man einschätzungen
Ja, was für Einschätzungen kann man da vornehmen?
Zitat von smokingunsmokingun schrieb: vornehmen. die pauschale ablehnung von zeugen ist nicht hilfreich
Ich weiß nicht, ob du das absichtlich machst, oder das einfach der grundsätzlche Denkfehler von Ufologen und VTlern ist.

Ich lehne keine Zeugen pauschal ab.
Aber ich weiß, wie Zeugenaussagen und Erinnerung funktionieren und das Zeugenaussagen - so redlich der Zeuge auch ist - oft nicht das Papier wert sind, auf dem sie niedergeschrieben sind.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:und das verhältniss zu setzen mit der anzahl von videos und dann ein nichtvorhandensein als gegenbeweis zu setzten ist freundlich ausgedrückt "seltsam".ich weiss auch nicht was du damit folgern willst da an den erscheinungen selbst ja eigentlich niemand zweifelt .selbst wenn man den stimulus thesen folgt ändert dass nichts an der tatsache da auch die gefilmt werden können.
Naja, schau, es gibt ein (1) Video von dem V, dass zwar ziemlich schlecht ist, bei dem aber deutlich wird, dass das V bei weitem nicht so beeindruckend war, wie sich die meisten Zeugen das einreden.

Und was das Video von den Flares (oder deiner Meinung nach eben nicht Flares ansieht), findest du es auch kein bisschen verwunderlich, dass die auf dem Video nur so lange zu sehen sind, wie man Flares sehen würde und nicht so lange, wie man durch Zeugenaussagen vermuten könnte.

Noch eine kurze Anmerkung zu dem Flare Debunkin Video und warum ich es schlecht fand.

Zum einen, weil es zu einem großen Teil nur aus Zeugenaussagen besteht, die letztlich auch nur sagen "nee, waren keine Flares, Flares sehen anders aus."
Zum anderen, weil dort wo versucht wurde ein wenig zu untersuchen und zu analysieren, dies aus Apfel mit Birnen vergleichen bestand.

Diletoso vergleicht eine schlechte VHS Aufnahme mit einer qualitativ deutlich besseren 35mm Aufnahme und schreibt die Qualitätsunterschiede des Bildmaterials dann der gefilmten Erscheinung zu.
Ich bin nach wie vor erschüttert, dass du diesen groben Fehler nicht siehst, anerkennst.
Der gleiche Einwand betrifft den Vergleich mit Bildern oder Filmen anderer Flares , wo man die Rauchfahnen sehen kann.
Es ist offensichtlich, dass die auch mit besserem Filmmaterial und aus deutlich geringerer Distanz fotografiert/gefilmt wurden.
Auch hier ein grober Äpfel mit Birnen Vergleich.
Dass der vergleich mit den Rauchfahnen Videos Bildern völlig falsch ist, kann man doch an den BIldern von 12News sehen.
Das sind Flares, definitiv und da kann man (Achtung gleiche Entferneung) auch bei besserem Bildmaterial (35mm) keinen Rauch sehen.
Der Einwand mit dem Rauch ist also erwiesenermaßen völliger Unsinn.


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

22.05.2016 um 12:11
Nachtrag zu meinem Kommentar zu dem ersten Zitat im obigen post.

Ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte, diejenigen Zeugenaussagen, die behaupten V und Kugeln gleichzeitig gesehen haben zu wollen, sind ausnahmslos erst am nächsten Tag oder später eingegangen.


melden