Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

2.005 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Phoenix, Arizona ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

22.05.2016 um 15:22
Die Idee möglichst viele Zeugenberichte zu durchleuchten finde ich sehr gut.

Gerade das hier bei nuforc gefunden: http://www.nuforc.org/webreports/ndxlaz.html (ca. 68 Zeugenberichte)
Man muss dabei um einiges nach unten scrollen.

Warum reicht eigentlich bei "einigen" die Aussage von Mitch Stanley (der mit dem Dobson) nicht aus?
Eine bessere Sicht wird doch kaum jemand gehabt haben.
Dass z.B. aus zwei Lichtern (eng beinander) eins interpretiert und gar gefilmt wurde finde ich schon bemerkenswert.


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

22.05.2016 um 22:16
Hier mal eine Gemeinsamkeit zu Mitch Stanleys Beobachtung: http://www.nuforc.org/webreports/002/S02073.html

In dem Bericht hat noch jemand, der auch mit einer "Sehhilfe" (Fernglas) die erste Formation sah, darauf aufmerksam gemacht, dass die hellen Lichter in Wirklichkeit 2 nebeneinander waren.
as it got closer looking through binoculars each light was actually 2
... oder hier sogar einmal mit blossem Auge: http://www.nuforc.org/webreports/008/S08345.html
When the lights were directly overhead, they appeared to be comprised of two lights per object
Was daraus schließen könnte, dass sich die Lichter in eine so große Höhe befanden, bei dem Geräusche kaum in Frage kommen würden. (was ja bei den meisten der Fall war)

Jedoch aus "kürzer" Distanz .... z.B. hier ( http://www.nuforc.org/webreports/022/S22206.html)
As the craft came overhead I could hear the faint whine of jet engines.
...


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

23.05.2016 um 14:11
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Ich lehne keine Zeugen pauschal ab.
Aber ich weiß, wie Zeugenaussagen und Erinnerung funktionieren und das Zeugenaussagen - so redlich der Zeuge auch ist - oft nicht das Papier wert sind, auf dem sie niedergeschrieben sind.
Zeugen analyse ist ein wesentlicher bestandteil der Ufologie und Erinnerungen funktionieren bei den meisten Menschen recht gut, die probleme tretten eher bei den Wahrnehmungen auf. Ausserdem habe ich bereits erwähnt das viele Aussagen direkt reinkamen. Natürlich lehnst du es ab, ansonsten würdest du nicht dieses Totschlagargument einbringen um das von sich zu schieben.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:findest du es auch kein bisschen verwunderlich, dass die auf dem Video nur so lange zu sehen sind, wie man Flares sehen würde und nicht so lange, wie man durch Zeugenaussagen vermuten könnte.
umgekehrt..die erklärung wurde nur auf das video erstellt,wäre dieses länger gewesen hätte man einfach was anderes behauptet. verwunderlich finde ich nur dass du 1000e zeugen ignorierst die dem widersprechen.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Zum einen, weil es zu einem großen Teil nur aus Zeugenaussagen besteht, die letztlich auch nur sagen "nee, waren keine Flares, Flares sehen anders aus."
das sagen aber fast alle die das gesehen haben die flareabwürfe auf dieser range sind nun mal auch normale routine und kein sonderfall . ausserdem wurden einigen zeugen solche flares sogar extra noch vorgeführt .
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Auch hier ein grober Äpfel mit Birnen Vergleich.
nein die punkte sind schon richtig. es geht ja nicht nur um den fehlenden rauch sondern auch noch viele andere faktoren. die an fallschirm trudelnden kerzen werden ja nacheinander einzeln abgeworfen der auswurfmechanismus braucht dazu auch mehrere sekunden. die fallgeschwindigkeit beträgt 2,5 meter pro sekunde und der fallschirm ist ist da um ein auftrieb zu gewährleisten da der kanister über 13kg schwer ist.damit ist man aber den luftströmungen noch mehr ausgesetzt was im kontext zu den abwurf intervallen eine formation konstanz wie auf dem video sehr unwahrscheinlich macht weil jeder einzelne flare der physik folgt .hinzu kommt das licht ebenso nicht mal auf der farblichen wellenlänge der flares befindet die luu2 hat bspw eine orange glühphase und die helligkeit fluktuirt in sehr ungleichen raten was sich auch ohne analyse erkennen lässt und desswegen von zeugen auch als unterschied sich bemerkbar machen lässt.

das Video zeigt ja doch auch schon ,dass diese lichter über der stadt waren und eben nicht 60 meilen weit hinter dem berg:

Youtube: UFO Phoenix Lights - Original Footage Cleaned Up
UFO Phoenix Lights - Original Footage Cleaned Up


das deckt sich ebenso mit den Aussagen .die range-flare erklärung beeinhaltet ja ebenso ein wegschieben an die grenze des sichtbaren damit die fragen nach rauch oder die A-10 die das abwarfen nicht aufkommen die nicht nur sehr laut sind sondern auch unbeleuchtet in dicht besiedelten gebiet mit hohem flugaufkommen unterwegs wäre und dann tauchten sie zudem nichtmal auf dem airport radar auf!?

u.s.w.
Zitat von alien.de-lumialien.de-lumi schrieb:Warum reicht eigentlich bei "einigen" die Aussage von Mitch Stanley (der mit dem Dobson) nicht aus?
Mitch war nur ein Teenager der von den skeptikern wie printy für ihre these gepusht und gebeugt wurde in dem sie es falsch auf den fall überstülpten ,dass konnten sie auch nur reinzwängen weil sie wesentliches punkte des zeugen selbst ausliessen.bspw wurde zeit und ort seiner sichtung weggelassen, weil es nämlich gar nicht mit den ufo sichtungen zueinander passt.stanley wohnte nicht in der city sondern in den vororten wo das ufo von allen anderen dort als tiefliegend beobachtet wurde.stanley sagte aber er habe mit seinem dobsonion hochfliegende flugzeuge in v formation beobachtet . in einem späteren interview hat er auf die frage lediglich mit "They were airplanes...You see airplanes fly overhead all the time." geantwortet .der pilot trig johnston hat ihn ausserdem noch konfrontiert das die AF keinr vic formation fliegt in der nacht und schon gar nicht über dicht besiedeltem gebiet .

this:

" When answering questions about the plane formation or why he only looked for a few seconds, he looked down, no eye contact and would put hands in pockets. Clearly he had trouble answering questions from pilot Trig Johnston "

die kreativen skeptiker haben dann einfach noch stunt piloten aus kanada in die erklärung eingebaut .....die darauf hin zwar sagten sie haben nix damit zutun .

interessant ist dass die erzählung eines teenagers ohne ort und zeitangaben bei dennen so viel gewicht kriegt die bei den zeugen die nicht nur die absolute mehrheit darstellt sondern auch detailiert sind und teilweise von einer renommierten glaubwürdigkeitsbasis ausgehen im gegensatz ablehnung erfahren.

mitch stanley wurde in diesem thread am meisten aufmerksamkeit gewährt und schon viel zu viele seiten gewidmet...imo


8x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

23.05.2016 um 14:16
@smokingun
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:das Video zeigt ja doch auch schon ,dass diese lichter über der stadt waren und eben nicht 60 meilen weit hinter dem berg:
Wo genau?

Dazu hatte ich dich ja schonmal gefragt was du zu meinem Bild sagst, aber da kam nix von dir...also versuch ich es nochmal

Beitrag von Geisonik (Seite 88)

Und ich stell es noch mal ein
bearb


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

23.05.2016 um 14:32
@smokingun
Sorram aber in Deinem Video sieht man doch ganz deutlich, wie die Flares einzeln von rechts nach links aabgesetzt werden und dann absinken. Speziell zu Beginn des "slightl cleaned"-Teils sieht man einen Block von 3 Flares.

Ich kann Dich da wirklich überhaupt nicht verstehen.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

23.05.2016 um 14:56
@Geisonik

erklär doch mal zuerst was du mit diesem bearbeiteten bild sagen möchtest? ausserdem fehlt da ein licht

hier als vergleich mal ein snapshot aus dem video:


5f19a5b44fd94dd8b1f820cca34e4533

@FrankD

sry ich sehe aber da eine konstanz der formation die anhält . das letzte licht löscht übrigens als erstes.. gemäss brenndauer müsste das aber umgekehrt sein.

um mich zu verstehen solltes du wissen ..mich interessieren videos gar nicht so sehr mein augenmerk liegt in der stundenlagen sichtungswelle und die beschreibungen der Augenzeugen die ich durchaus glaubhaft finde.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

23.05.2016 um 15:28
@smokingun
Beitrag von smokingun (Seite 87)
Hier hast du gesagt da die Lichter über der Stadt sind und klar nicht hinter den Bergen.
Die Bilder hab ich übereinandergelegt und es ist ersichtlich das sie über den Bergen sind, wie also soll man da sicher sagen das sie über der Stadt sind?

bearb01

bearb02


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

23.05.2016 um 16:22
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:Zeugen analyse ist ein wesentlicher bestandteil der Ufologie
Richtig und kein Ufologe bekommt das auf die Reihe - leider.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:und Erinnerungen funktionieren bei den meisten Menschen recht gut,
Das ist leider komplett falsch und belegt meine obige Behauptung (jedenfalls dich betreffend :D )
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:die probleme tretten eher bei den Wahrnehmungen auf.
Nicht 'eher' nur 'auch'
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:Ausserdem habe ich bereits erwähnt das viele Aussagen direkt reinkamen.
Ja, nur war DAS nicht die FRage.
Die Frage war, ob es direkte Meldungen gab, die V und Kugeln gleichzeitig gesehen haben wollen.

Ich vermute ja nach wie vor, dass nicht.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:Natürlich lehnst du es ab, ansonsten würdest du nicht dieses Totschlagargument einbringen um das von sich zu schieben.
Was ich ablehne ist, aus der Menge der Zeugen, den Realitätsgehalt der Aussagen abzuleiten.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:umgekehrt..die erklärung wurde nur auf das video erstellt,wäre dieses länger gewesen hätte man einfach was anderes behauptet.
Du hast, glaube ich, nicht verstanden, wa sich bezüglich des Videos sagen wollte.
Also nochmal.
Die Zeit die die Kugeln in dem Video zu sehen ist, deckt sich mit der Zeit, die Flares brennen.
Oder anders gesagt, aus der auf dem Video zu sehenden Leuchtdauer kann man keine Flares ausschließen.
Ich finde das bemerkenswert, da die Kugeln ja angeblich deutlich länger zu sehen gewesen sein sollen.
Es gibt keine Aufnahme, die länger dauert, als Flares brennen!


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

23.05.2016 um 16:26
@smokingun
Entweder hast Du ein anderes Video gesehen...
Gerade in dem 2. ZTeil des Videos sieht man doch, wie die Lichter nach und nach erscheinen und dana absinken. Und dass das rechts zuerst erschienene Objekt auch als Erstes verschwindet. Und das Linke, das zuletzt ausgebrachte Objekt, auch als Letztes verschwindet. Ich habe iécht keine Ahnung, wovon Du also sprichst.

Und auf den Cluster der 3 Objekte rechts ganz zu Beginn des 2. Teils, an dem man klasse erkenne kann, dass es Flares sind, hast Du auch nicht reagiert...


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

23.05.2016 um 16:30
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:nein die punkte sind schon richtig.
Damit behauptest du, dass ein Objekt, dass gleichzeitig mit einer VHS Kamera und einer 35mm Kamera gefilmt würde identisch aussehen würde.

Ernsthaft?

Kommen wir zu den Rauchfahnen, die man angeblich hätte sehen müssen.
Warum sieht man die auf den Aufnahmen von 12news(die vVergleichsflares, die auch Diletoso zur Verfügung standen) nicht?
Zitat von smokingunsmokingun schrieb: die helligkeit fluktuirt in sehr ungleichen raten was sich auch ohne analyse erkennen lässt und desswegen von zeugen auch als unterschied sich bemerkbar machen lässt.
Warum kann man dann nichts davon auf der Vergleichsaufnahme von 12 news sehen?
Zitat von smokingunsmokingun schrieb: eine formation konstanz wie auf dem video sehr unwahrscheinlich macht weil jeder einzelne flare der physik folgt
Da die Flares aber nicht in unterschiedlichen Winkeln der Welt ausgesetzt wurden, sondern in einem kleinen Areal, wirkte auf alle dieselbe Physik und ergo verhalten sich auch alle identisch.

Zu Mitch Stanley komme ich später noch


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

23.05.2016 um 17:40
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:Mitch war nur ein Teenager
Und Teenager sind schlechtere Zeugen als Erwachsene, weil.....?
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:der von den skeptikern wie printy für ihre these gepusht und gebeugt wurde in dem sie es falsch auf den fall überstülpten ,
Nichts weiter als deine falsche Behauptung.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:dass konnten sie auch nur reinzwängen weil sie wesentliches punkte des zeugen selbst ausliessen.
Ja, was denn?

"Bspw." (siehe unten) impliziert, dass es noch mehr als die Uhrzeit gibt.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:bspw wurde zeit und ort seiner sichtung weggelassen,
Es ist nicht nötig die genaue Zeit zu kennen.
Damals flog dort nur ein V rum so weit ich weiß.
Und wenn es dann heißt:
Mitch Stanley, spotted the vee from his backyard, and saw that it was a formation of airplanes.
http://www.skeptic.com/eskeptic/08-05-21/#feature

"...spotted the V..."
Bei dem Aufruhr, den der Fall gemacht hat, glaubst du allen Ernstes, er spricht von einer anderen Zeit zu einem anderen Tag?

Sorry, das ist ein billiger Versuch der Ufologen Stanley zu diskreditieren.




Zitat von smokingunsmokingun schrieb:weil es nämlich gar nicht mit den ufo sichtungen zueinander passt.stanley wohnte nicht in der city sondern in den vororten wo das ufo von allen anderen dort als tiefliegend beobachtet wurde.stanley sagte aber er habe mit seinem dobsonion hochfliegende flugzeuge in v formation beobachtet .
Und warum sagst du nicht, die "tieffliegendes V" Zeugen liegen falsch?
Weil mehr Zeugen "mehr Recht" haben?


Ein bisschen Stoff zum Einlesen bezüglich der Erinnerungsthematik
Erinnerungen sind oft sehr unzuverlässig
https://www.dasgehirn.info/aktuell/frage-an-das-gehirn/wie-verlaesslich-sind-erinnerungen
Wir vergessen Geburtstage, verlegen Schlüssel – und manches, an das wir uns erinnern, hat so nie stattgefunden. In unserem Gedächtnis geht so manches schief.
https://www.dasgehirn.info/denken/gedaechtnis/vom-vergessen-und-falschen-erinnern

Deshalb finde ich es enorm interessant und relevant, ob es wirklich jemanden gab, der direkt gemeldet hat, dass er das V und Kugeln gleichzeitig gesehen hat, oder ob das (meine Vermutung) ausschließlich Meldungen sind, die Tage oder Wochen später reinkamen


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

23.05.2016 um 21:35
@smokingun
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:der pilot trig johnston hat ihn ausserdem noch konfrontiert
"Der Nicht-Air-Force-Pilot" Trig Johnston hätte mal lieber den "Air-Force-Piloten" Rich Contry konfrontierten sollen.

Zitat Rich Contry: " I'm a pilot and was in the U.S. Air Force 4 years. Being in the mountains on highway 40, the night was clear and still. As the formation came towards me I stopped my car and got out with my binocs to check out what this was. As it came towards me, I saw 5 aircraft with
their running lights (red and green) and the landing lights (white) on. They were also flying fairly slow and in the delta formation.
"

Der sah an dem Abend, ebenfalls mit einem Fernglas (!), 5 Flugzeuge in Formation.
(Trig Johnston hatte bei seiner Sichtung kein Fernglas)

.....................................................................................


@smokingun
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:... das die AF keinr vic formation fliegt in der nacht und schon gar nicht über dicht besiedeltem gebiet .
dazu ein Zitat von "badufo":
The A-10 jets were flying VFR (visual flight rules), so there was no need for them to check in with airports along the route. They were following the main air corridor for air traffic traveling that route, the “highway in the sky.” (Why a UFO would follow U.S. air traffic corridors is a mystery.) Because they were flying in formation mode they did not have on their familiar blinking collision lights, but instead their formation lights.
...................................................................................

Trig Johnston hat m.M Mitch Stanley mit einer falschen Behauptung (dass z.B:.die AF keine vic formation fliegt) konfrontiert.
Selbst als AF-Laie musste ich schon über diese Behauptung schmunzeln. Gibt es dafür eigentlich irgendwelche Belege?
Wie ich in den Interviews von Trig Johnston rauslese hat ihn scheinbar auch das "Mysteryfieber" gepackt.


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

23.05.2016 um 22:09
Zitat von alien.de-lumialien.de-lumi schrieb:Selbst als AF-Laie musste ich schon über diese Behauptung schmunzeln. Gibt es dafür eigentlich irgendwelche Belege?
Irgendwo kann man diese Behauptung auch ein wenig modifiziert lesen.

Und zwar, dass die AF nachts nicht "wing tip to wing tip" fliegt.


Und dies hier möchte ich auch in den richtigen Kontext einordnen.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb: in einem späteren interview hat er auf die frage lediglich mit "They were airplanes...You see airplanes fly overhead all the time."
So wie @smokingun das immer wieder darstellt, hat Stanley halt irgendwelche Flugzeuge gesehen, da ja "airplanes fly overhead all the time"

Im richtigen Kontext - darum geht es dir ja in diesem Thread @smokingun - liest sich das dann aber so:

Stanley sieht mit bloßem Auge das V
Richtet sein Teleskop drauf.
Erkennt, dass es sich um eine Flugzeugformation handelt.
Ist nach kurzer Zeit (1 Minute oder so) nicht mehr interessiert.
Weil: "airplanes fly overhead all the time".

Diese Aussage "airplanes fly overhead all the time" ist lediglich Stanleys Begründung dafür, dass er sich nicht lange für das V interessiert hat.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

24.05.2016 um 11:09
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Die Bilder hab ich übereinandergelegt und es ist ersichtlich das sie über den Bergen sind
ich sehe nur das du es einfach höher gelegt hast als die bereits vorhandene perspektivische anpassung und sogar noch mehr als der andere cognitech versuch.

die lichter waren vor den bergen über der stadt , dass wurde bezeugt&trianguliert . übrigens das Video wurde auf dem gegenüberliegenden berg aufgenommen. der estrella winkel und die sichtperspektive in der tiefer gelegten city würde ein "knapp über den gipfeln." auch nicht reichen .

@FrankD


sry ich sehe da kein absinken sondern ein halten der formation .


@Groucho
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Es ist nicht nötig die genaue Zeit zu kennen.
jo was kümmern mich die fakten #believe
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Sorry, das ist ein billiger Versuch der Ufologen Stanley zu diskreditieren.
ach vorher hast du geschrieben zeugen sind nix wert das gilt wohl nicht für die der skeptoiden die darf man auch nicht näher betrachten und das erwähnen das jegliche angaben fehlen nennst du diskretitieren?der vorwurf ist schon etwas amüsant schliesslich hast du als du hier reinkamst etliche zeugen als lügner betitelt .

btw ich habe ausführlich schon auch speziell für dich die artikel der skeptiker wie ortega oder printy sachlich auseinandergenommen und da bleibt nunmal nicht viel übrig das wert hat , das kannst du alles gerne nochmals selber hier nachlesen.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Ein bisschen Stoff zum Einlesen bezüglich der Erinnerungsthematik
das thema ist mir nicht fremd und vill solltest du selber lesen was du verlinkst darin wird beschrieben wie das gehirn unwesentliche dinge selektiert und deswegen abrufindizierte hemmungen auftauchen die vergessen lassen wo der schlüssel liegt. Es geht darum das sich das gehirn nicht mit nutzlosen informationsmüll überlastet .genau damit können ja wesentliche dinge besser abgerufen werden .

das hat nichts mit dem false memory syndrom zutun auf denn ich mich bezogen habe und eine störung darstellt .

du wirfst mit nebelbomben die meisten aussagen wurden wie ich mehrfach dir wiederholte direkt gemacht und selbst wenn berichte ein paar tage später eingereicht wurden ist die behauptung das basiere auf geistiger verwirrung nur ein dämliches totschlargument.

das betrifft aber bei dir nicht stanley der wohl schlechteste zeuge egal ob pro oder contra .

oh dir fehlt es wieder deutlich an objektivität und sachlichkeit .

@alien.de-lumi

äh nein das ist keine falsche behauptung die wing to wing formation ist auf sichtkontakt des flügelmannes angewiesen und in der nacht viel zu gefährlich und über dicht besiedeltem gebiet findet dass erst recht nicht statt.

und natürlich muss nun wieder conty reingebracht werden .printy hat das zitat im internet gefunden auf einem message board auf einer wirklich schlechten ufo seite AREA51 der diesem lazar spinner gehört:

tc28c77 844b0ab44e24491090175de

es ist ein nichtsagender post der im übrigen zigfach vorhandenen im internet auf selbem niveau gegenübersteht .dass nennt man billiges gegooltes cherrypicking ..printy benutzt das aber um 2 fliegen mit einer klatsche zu fangen und sticht damit noch ein ad hominem versuch auf davenport los " completely ignored by the investigators" . warum sollte ein ufologe auf solchen dämlichen webseiten und deren chat rubrik überhaupt was suchen? im gegenteil dieser Comty hätte das der mufon oder nuforc melden sollen anstaat in einem verschwörungsboard oder eine e- mail an linda howe zu schicken.

die skeptiker müssen in den tiefsten gefilden des internets irgendwas raussuchen zeitgleich ignorieren sie die vielen vorhandenen besseren zeugen berichte der hiesigen meldestellen die unter anderm auch einige mit ferngläsern beobachteten .aber dsds istz nicht verwunderlich schlieeslich ist diese organisation nur ein ideologischer verein und als quelle nicht viel wert was schon zigfach auch schon dargelegt wurde.

ihr dürft sie ja gerne weiter anbeten und beräuchern und en thread damit zutrollen aber bitte ohne mich. dh verschont mich in zukunft mit diesem mist zu adden


4x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

24.05.2016 um 11:16
@smokingun
Ich habe das nicht "einfach höher gelegt".

Bei dem einen Bild, das helle ist, sind ja im originalen schon Lichter zu sehen. Sollen das die "Sichtungen" sei?

Wo kann man sich die Triangulation ansehen?


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

24.05.2016 um 17:36
Zitat von smokingunsmokingun schrieb: dh verschont mich in zukunft mit diesem mist zu adden
Da ich einiges zitieren werde, wirst du automatisch geadded, aber du musst auf die entstprechenden Sachen nicht reagieren.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:ihr dürft sie ja gerne weiter anbeten und beräuchern und en thread damit zutrollen
Mein Lieber, das Einzige an Getrolle findet sich in deinem letzten post.....

So und nun zur Sache
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:jo was kümmern mich die fakten #believe
Naja, stimmt schon, dass Mitch Stanley an jenem Abend das V gesehen hat, muss man ihm glauben.
Allerdings muss man auch jedem anderen Zeugen mit präziser Zeitangabe genau diese Zeitangabe glauben.

Ich sehe da keinen Unterschied.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:ach vorher hast du geschrieben zeugen sind nix wert das gilt wohl nicht für die der skeptoiden die darf man auch nicht näher betrachten und das erwähnen das jegliche angaben fehlen nennst du diskretitieren?
ja, genau, DAS nenne ich diskreditieren.
Die Sache mit der Zeitangabe habe ich direkt hier drüber erklärt und dies ist doch wohl auch eine eindeutige Diskreditierung
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:Mitch war nur ein Teenager...
???
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:der vorwurf ist schon etwas amüsant schliesslich hast du als du hier reinkamst etliche zeugen als lügner betitelt .
Nein, das stimmt nicht.
Ich habe über Five Symigton gesagt, dass er ein Lügner ist.
Das ist eine wahre Aussage

Und über die Journalistin Leslie Kean habe ich gesagt, dass sie ihren Job nicht auf die Reihe bekommt.
Ansonsten habe ich keine Zeugen als Lügner bezeichnet.


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

24.05.2016 um 17:53
Ich habe die Antwort mal in zwei posts aufgeteilt, der besseren Übersicht wegen.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:btw ich habe ausführlich schon auch speziell für dich die artikel der skeptiker wie ortega oder printy sachlich auseinandergenommen und da bleibt nunmal nicht viel übrig das wert hat , das kannst du alles gerne nochmals selber hier nachlesen.
Nicht nötig, ich kann mich noch erinnern, dass das weder sachlich war noch dass "nicht viel übrig blieb, das Wert hat."
Deine Einwände gegen Ortega sind auf dem Niveau, wie deine Kritik an Stanley: komplett unsachlich.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:das thema ist mir nicht fremd und vill solltest du selber lesen was du verlinkst darin wird beschrieben wie das gehirn unwesentliche dinge selektiert und deswegen abrufindizierte hemmungen auftauchen die vergessen lassen wo der schlüssel liegt. Es geht darum das sich das gehirn nicht mit nutzlosen informationsmüll überlastet .genau damit können ja wesentliche dinge besser abgerufen werden .
Da ich davon ausgegangen bin, dass du gar keine Ahnung von dem Thema hast.
Wegen dieser (
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:Erinnerungen funktionieren bei den meisten Menschen recht gut
)Aussage von dir habe ich die beiden erstbesten Artikel zum Thema Erinnerung verlinkt, ohne auf einen speziellen Bezug zu diesem Fall zu suchen.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:das hat nichts mit dem false memory syndrom zutun auf denn ich mich bezogen habe und eine störung darstellt .
Ich sag's ja, du hast keine oder doch kaum Ahnung von dem Thema.
(Ist nicht böse gemeint, aber deine diesbezüglichen Aussagen belegen es.)

Schau doch mal hier rein und später dann in weiterführende Lektüre
Eine besondere Form der Erinnerungsfälschung sind Pseudoerinnerungen. Hiermit bezeichnet man laut Oskar Berndt Scholz und Johann Endres nicht selbst phantasierte sondern „erfolgreich eingeredete, aber nicht erlebte Ereignisse“.
Wikipedia: Erinnerungsverfälschung


Nein, auch dieser link deckt das Thema Erinnerung bei weitem nicht ab.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:du wirfst mit nebelbomben die meisten aussagen wurden wie ich mehrfach dir wiederholte direkt gemacht und selbst wenn berichte ein paar tage später eingereicht wurden ist die behauptung das basiere auf geistiger verwirrung nur ein dämliches totschlargument.
Auch hier wieder der Beleg, dass du von Erinnerungen nicht die leiseste Ahnung hast.
Von geistiger Verwirrung habe ich nirgends gesprochen.
Und falsche Erinnerungen haben in der Regel auch nichts mit geistiger Verwirrung zu tun.
Also entweder willst du meinen Beitrag ohne Substanz diskreditieren, oder das scheint dir ein logischer Schluss zu sein, dass ich das gemeint haben muss.
Das aber würde beweisen, dass du davon wie Erinnerung funktioniert, keine Ahnung hast.
(Entschuldige bitte, dass ich darauf so rumreite, ich bin sicher das geht dir auf den Sack.
Aber deswegen tue ich das nicht, sondern weil das ein enorm wichtiger Punkt in diesem Fall ist).

Soll ich jetzt wirklich einen Beleg fordern, dass "die meisten Meldungen direkt gemacht wurden"?
Oder gibst du einfach zu, dass du das frei erfunden hast?

Ich warte weiterhin auf einen Beleg, einer direkten Meldung eines Zeugen, der V und Kugeln gleichzeitig gesehen haben will.

Ich behaupte nach wie vor, dass es so eine direkte Meldung nicht gibt
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:das betrifft aber bei dir nicht stanley der wohl schlechteste zeuge egal ob pro oder contra
Das ist deine fortgesetzte Diskreditierung.
Du hast nicht ein Argument, warum er ein schlechter Zeuge sein soll.
Für "der schlechteste" gleich gar nicht.

Schade, dass du bei diesen Punkten so unsachlich und unfreundlich wirst.


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

24.05.2016 um 23:00
@smokingun
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:warum sollte ein ufologe auf solchen dämlichen webseiten und deren chat rubrik überhaupt was suchen?
Wie bitte?!
Tim Printy hat Rich Contry nach diesen Fund kontaktiert und mit ihm gesprochen. (Beide sind ehemalige US-Offiziere.)
Hier nochmal auf Printy's Homepage: http://www.astronomyufo.com/ ( direkt: http://www.astronomyufo.com/UFO/azconc.htm )
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:... .dass nennt man billiges gegooltes cherrypicking
Aus meiner Sicht nennt man das: einen Hinweis nachgehen.

Mit dem Ausdruck "billiges gegooltes cherrypicking" (Im Grunde ist das eine Beleidigung) sollte natürlich "jeder" mal vor seiner Haustüre kehren. :)

.............................................

Dass man sich in der UFO-Frage allgemein eher selten auf "seriöse" Seiten stößt ist doch wohl mehr als logisch.
Hier geht es doch in erster Linie um Glaubensbekenntnisse oder weswegen disktutieren wir hier eigentlich?


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

25.05.2016 um 14:30
@alien.de-lumi

Schöne Seite von Printy, danke dafür.
Habe dort einen interessanten Fund gemacht, von dem ich glaube, dass er in diesem Thread noch nicht gebracht wurde
For those who feel that a formation of aircraft could not have been the cause, I present two cases that turned out to be aircraft formations. The first case comes from Ed Ruppelt's book, "The Report on Unidentified Flying Objects",
http://www.astronomyufo.com/UFO/azconc.htm

Beginn letztes Viertel der Seite.


Auch diese Stelle fand ich sehr gut
I do not think Tim Ley is lying, I just believe that his memories of the event are a combination of his imagination and how he wishes to remember the event. His changing the size and putting more structure to his object shows this.
Zu dem Thema später noch eine selbst erlebte Anekdote, die zwar nichts mit Ufos zu tun hat, aber mit falschen Erinnerungen.


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

25.05.2016 um 15:38
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:his memories of the event are a combination of his imagination and how he wishes to remember the event.
Zu diesem Punkt passend mal meine Anekdote.
Die erklärt, warum ich bei Zeugenaussagen und Erinnerung so skeptisch bin.

Es gibt ein Live-Video eines Konzertes der Band Van Halen aus dem Jahr 1986 namens "Live without a net."
Darin gibt es unter anderem ein Schlagzeugsolo von Alex Van Halen.
Da es damals in meinem Bekanntenkreis diverse Instrumentenbesitzer gab haben wir uns auch alle möglichen Geschichten von und über Musiker erzählt.
Ich habe vielen von dem Schlagzeugsolo erzählt.
der Teil von dem ich erzählt habe ist musikalisch absolut öde und zeigt nur die beeindruckende Technik des Schlagzeugers.
Er begann sein Solo in dem er einen Arm weit über den Kopf hob und dann auf die Snare schlug BUMM, danach das gleiche mit dem anderen Arm BUMM. Die einzelnen BUMMS folgten immer schneller aufeinander, bis man irgendwann kein einzelnes BUMM mehr hört. Nur noch ein BRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR ist zu hören.
An der Stelle zeigt die Kamera die Sticks des Schlagzeugers dicht über der Trommel. Auch hier ist nur noch die visuelle Entsprechung von BRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR zu sehen, ein holzfarbener heftig pulsierender Fleck.

So weit die Geschichte, die ich diversen Leuten, die das Video nicht kannten, erzählt habe.

Monate oder Jahre später wollte ich mir das Video noch mal ansehen, besonders diese Stelle
An der Stelle zeigt die Kamera die Sticks des Schlagzeugers dicht über der Trommel. Auch hier ist nur noch die visuelle Entsprechung von BRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR zu sehen, ein holzfarbener heftig pulsierender Fleck.
wollte ich mir nochmal ansehen.

Und musste feststellen: Die Szene hat es nie gegeben, die hat mein Gehirn komplett erfunden.

Und wenn das nicht bei allen Sichtungen des Konzertes mein eigenes Videoband gewesen wäre, hätte mich nichts in der Welt davon abbringen können, zu behaupten, dies gesehen zu haben.
Ich hätte jedes Mal behauptet/geglaubt, dass das dann eben eine andere Schnittfassung des Konzertes gewesen sein muss.

Aufgrund dieser Erfahrung weiß ich, dass Zeugen auch in bester Absicht oft Sachen erzählen, die sie so nie gesehen haben. Hätte ich diese Erfahrung nicht selbst mal gemacht, ich hätte vielleicht auch Schwierigkeiten sowas zu glauben.


Nochmal zu Printy:
Ich kannte den Namen zwar bereits in diesem Fall, habe mich aber selbst nur an den schmalen Artikel von Ortega gehalten.
Printy ist da viel ausführlicher (was Ortega in einem Zeitungsartikel auch gar nicht sein kann)und analysiert sehr ausführlich und gut.
Super Aufarbeitung des Falles.
(Bei Gelegenheit mal zurückblättern und sehen, was für Vorbehalte @smokingun gegen den hat)

Schade, dass @neonnhn und @Niederbayern88 nicht mehr mitdiskutieren, die hatten den Thread doch wieder ausgegraben, oder nicht?


1x zitiertmelden