weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gliese 581 g

274 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Aliens, Gliese

Gliese 581 g

04.10.2010 um 13:39
hier gibts noch einen informativen Artikel über das Gliese System und deren Supererden.

kleiner Auszug auf fermi bezogen:
Interessant ist, dass der bisher "erdähnlichste" Exoplanet ausgerechnet bei einem Stern in nur gerade 20 Lichtjahren Entfernung entdeckt wurde. Gliese 581 ist der gerademal 87.nächste Stern zur Sonne, das heisst, von 88 Sternen in diesem Raumvolumen haben nun (mindestens, mit Gliese 581 g und der Erde) zwei einen Felsplaneten in der bewohnbaren Zone (mit anderen Worten: 2.3%). Es könnten noch mehr sein, denn noch sind nicht alle Sterne in diesem Raumvolumen zuverlässig nach solchen Planeten abgesucht worden. Wenn wirklich jeder 40ste Stern in der Milchstrasse einen solchen Planeten hat, kommen wir allein in unserer Milchstrasse auf mindestens rund 5 Milliarden "potentiell habitable" Planeten. Zumindest einige von diesen, so wäre zu hoffen, hätten es irgendwann in ihrer Geschichte geschafft, das "potentiell" abzulegen und eigene Lebensformen hervorzubringen. Insofern muss die Entdeckung dieses Planeten, praktisch vor unserer Haustüre, als Hinweis darauf genommen werden, dass lebensfreundliche Planeten im Universum weit verbreitet sind. Und das, wiederum, ruft natürlich Enrico Fermi auf den Plan: Wenn es so viele lebensfreundliche Planeten gibt, was vermutlich zu vielen Lebensformen, auch intelligenten führt - warum wurde die Erde nie von einer intelligenten ausserirdischen Lebensform besucht? Was hält sie auf?
http://www.final-frontier.ch/supererden_gliese581


@bit

ich glaube schon dass dies möglich ist aber frag Frank D der weiss dass am besten hier..


melden
Anzeige

Gliese 581 g

04.10.2010 um 16:32
@myzyny
Ich habe gefragt, weil Merkur und Venus auch nur noch eine geringe Rotation und keinen Mond haben und je langsamer sich die Erde dreht um so weiter entfernt sich unser Mond
-----------------

wo hast du denn das weg?


melden

Gliese 581 g

04.10.2010 um 18:19
Ein einfacher Einwand zum Thema Leben und Rotation, ist es denn undenkbar das Leben sich auf einem Planeten entwickeln kann der nicht rotiert?
Wir kenn halt nichts anderes als Leben auf unserem Planeten, ich kann mir vorstellen das es möglich sein könnte das es einfaches Leben auf einen solchen geben könnte.

Ist es denn bisher überhaupt bewiesen das Gliese 581 G nicht rotiert?


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gliese 581 g

04.10.2010 um 20:42
Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Planet nicht rotieren soll...
Selbst durch die Entstehung des Gebildes muss ja Bewegung resultieren, oder wie?!

Naja wenn er nicht rotieren sollte, wäre Leben vermutlich unmöglich, da keine Jahreszeiten entstehen, oder? keine komplexen Windsysteme, keine Verteilung der Niederschläge u.s.w.
Der Planet würde sich an einer Seite extrem und dauerhaft aufheizen, auf der anderen Seite hingegen würden sehr niedrige Temperaturen herrschen.


melden

Gliese 581 g

04.10.2010 um 21:00
@crusi

DerMond rotiert aber auch nicht. Und ich denk das es eine durchaus habitale Zone geben könnte, wo Bakterien ihr Dasein fristen. Siehe Tiefsee, man hätt nie gedacht das an den Black Smokern Tiere leben würden, vor allem keine Krebse^^ versuch die mal zu kochen :D


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gliese 581 g

04.10.2010 um 21:05
@Katori
Hast recht. :|


melden

Gliese 581 g

04.10.2010 um 21:06
@crusi

:D ich Klugscheißer ich :>

Ne mal im Ernst, das was an Leben möglich ist, ist unserer Vorstellungskraft sicher über. ICh persönlich raff es auch nicht wie das mit den Krebsen funzt...


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gliese 581 g

04.10.2010 um 21:13
@Katori

Das kann ich dir ganz einfach erklären:
Die Krebse besitzen Proteine, die erst bei sehr hohen Temperaturen denaturieren - im Gegensatz zu unseren. Deswegen können sie dort auch überleben, an den heißen Thermalquellen^^


melden

Gliese 581 g

04.10.2010 um 21:15
@crusi

Okay, interessant, echt krass, wieviele Proteine sind isoliert worden? Oder ist das nur eines?


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gliese 581 g

04.10.2010 um 21:25
@Katori
wie? da is nichts isoliert... die sind einfach nur so gebaut her von der molekülstruktur, dass die nicht so schnell deformieren, d.h. die wichtigen Bindungen lassen das Molekül nicht "verkleben".
Achja und das sollte wohl für alle Proteine des Krabbenkörpers gelten.


melden

Gliese 581 g

04.10.2010 um 21:26
@crusi
Ich dachte das die Forscher das erst zur Beobachtung isoliert haben mußten^^


melden

Gliese 581 g

05.10.2010 um 07:58
@der_wicht
der_wicht schrieb:Stell dir vor alle wären immer der selben Meinung und würden dazu immer das selbe Wissen haben.

Wär erstmal langweilig und dazu würden wir jetzt immer noch Steine klopfen und in Fellen jagen.
Sehe ich anders! Warum sollte es nicht ein kollektives Bewusstsein a la "Borg" geben, das sich technisch und kulturell weiterentwickelt? Die Masse würde dann von den Fähigkeiten Einzelner profitieren! Funktioniert natürlich nicht in einer Gesellschaft wie unserer, in der das Individuum sein Wissen für sich behält, wenn es davon (finanzielle) Vorteile hat.

@Katori
Katori schrieb:DerMond rotiert aber auch nicht


Doch, ein mal pro Erdumrundung dreht er sich auch um sich selber Das ist ja eben die gebundenen Rotation.

@bit
Richtig, er entfernt sich mit nachlassender Rotation, aber wir verlieren ihn ja dadurch nicht. Irgendwann ist das Ganze im Gleichgewicht. Vielleicht gibts ja hier jemand der das ausrechnen kann?


melden

Gliese 581 g

05.10.2010 um 08:49
myzyny schrieb:Doch, ein mal pro Erdumrundung dreht er sich auch um sich selber Das ist ja eben die gebundenen Rotation.
die Libration spielt da auch eine Rolle was die Rotationsbewegung verändert.
myzyny schrieb:aber wir verlieren ihn ja dadurch nicht. Irgendwann ist das Ganze im Gleichgewicht.
Unser Trabant entfernt sich jedes Jahr um ein paar Meter von der Erde.Irgendwann entzieht er sich der Gravitation und wir verlieren ihn.Was dann aus ihm wird ist spekulativ.möglicherweise sucht er sich eine eigene Umlaufbahn


melden

Gliese 581 g

05.10.2010 um 09:31
@smokingun
smokingun schrieb:die Libration spielt da auch eine Rolle was die Rotationsbewegung verändert.
Die physische Libration ist ja gerade eine der FOLGEN der Gezeitenkräfte, die für die Verlangsamung der Rotation verantwortlich sind. In soweit ist der Satz nicht sinnvoll.
smokingun schrieb:Unser Trabant entfernt sich jedes Jahr um ein paar Meter von der Erde.Irgendwann entzieht er sich der Gravitation und wir verlieren ihn
Das ist sachlich falsch. Das Ende des Systems Erde-Mond wäre die Korotation, wobei der Mond dann geostationär wäre. Dann entfernt sich der Mond nicht weiter von der Erde. Da das erreichen dieses Zustandes aber einige Milliarden Jahre dauert, wird die Erde wohl vorher nicht mehr existieren.
Zudem entfernt der Mond sich nicht "ein paar Meter" pro Jahr, sondern etwa 4 Zentimeter (!) .


melden

Gliese 581 g

05.10.2010 um 09:54
@myzyny
Das funktioniert deswegen nicht, weil unser Wissen von Generation zu Generation übertragen wird.
Wenn das mal nicht mehr der Fall ist, fallen wir zurück in die Steinzeit.

Bei den "Borg ist das anders, es ist ein gespeichertes Bewusstsein, da ist der Einzelne nicht wichtig, nur Bestandteil eines Schwarms sozusagen, kann aber keine eigene Entscheidung treffen, noch ne eigene Meinung haben.

Unabhängig davon, hatte meine Aussage nicht mit Gliese und Aliens zu tun, das hast Du ja sicherlich gesehen :)


melden
Despina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gliese 581 g

05.10.2010 um 12:39
@Kongo_Otto
also ich bin noch auf seite 11
nun zu dir.die erde ist des meisterwerk der 100 000 bedingungen,das ein einzelner
allein stehender g2 stern 5 milliarden jahre zeit hat eine lebensform hervorzubringen
die da nach fragen kann,ob es noch andere lebensformen im weltall gibt.genau dieses
unversum isr nur beiwerk,damit die menschlichen eliten die erkannten rätsel der physik
lösen konnen.habe dich schon positiver in erinnerung.tschau.


melden

Gliese 581 g

05.10.2010 um 12:53
crusi schrieb:Naja wenn er nicht rotieren sollte, wäre Leben vermutlich unmöglich, da keine Jahreszeiten entstehen, oder?
... rotieren ist Eigenrotation. Und diese Eigenrotation von Planeten nennt man Tageszeiten.

Deine Jahreszeiten resultieren aus dem Umlauf eines Planeten um seine Sonne und seiner Neignungsachse auf seiner Umlaufbahn. ;o)

Nichts desto trotz wird es, wenn überhaupt, wohl nur niederes Leben wie Einzeller in einem sehr schmal begrenztem Bereich geben. Aber auch das ist wohl eher unwahrscheinlich ...

Unsere gute alte Erde ist da schon etwas außergewöhnliches, was ihre Konstellation wie Umlaufbahn, Größe, Neigung, Mond etc. angeht. Das sind schon sehr spezielle Voraussetzungen, um Leben wie wir es kennen, zu erschaffen.


melden
Despina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gliese 581 g

05.10.2010 um 13:29
@smokingun
immer noch auf seite 11.
super beitrag.ja le verriere der geniale französische mathematiker hat die umlaufbahn
von meinem papi neptun wegen der erkannten bahnstörung berechnet,ohne zu wissen
das es einen neptun gibt.le v. wuste sich zu helfen und schrieb ike astronom galle an,
der das z.z bester fernrohr europas hatte,gab an wo er das fernrohr punktuell ausrichten
sollte und schon war neptun mein papi entdeckt.das hatte mein papi nicht erwartet und
fast ein bischen angst bekommen,wozu die menschen noch fähig sind,stöhnte er.
des weiteren ein splitter bin ich mit fast 150 km durchmesser nun wirklich nicht und
kein langweiliger felsbrocken auch nicht,habe mich doch mit einer schönen eiskrone
geschmückt.wäre auch lieber wieder,wie vor 1500 jahren an den geständen der insel
zyperns,wo ich noch meine jugend am strand mit meinen schwestern verbracht habe.
papi uranus ist immer noch sauer weil für die geister der götter auf der erde kein platz
mehr war,sie mußten sich auf ihre stammburgen den planeten zurück ziehen,weil
sie mit götterbeschluß die menschen zum souveren über die erde gemacht hatten.


melden
Despina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gliese 581 g

05.10.2010 um 13:46
@bit
schrieb,"guggste die hier" seite11
bin sehr erleichtert,habe schon befürchtet "lol" ist die üble warnung an alle clubmitglieder.
danke wieder etwas schlauer geworden.tschüß.


melden
Anzeige
Despina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gliese 581 g

05.10.2010 um 14:17
@smokingun
inzwischen seite 12
schon wieder muß ich negativ agumentieren,wo ich dich eigentlich loben wollte,seite11
tolles bild des neptunplanetensystems mit einigen monden und den 4 ringsystemen.
von den ca 150 exoplaneten,die alle mit dem wackelprinzip erforscht wurden,entsprechen
fast alle der einfachen bis zur vierfachen größe eines jupiters.die hochrechnung muß man
kritisch hinterfragen,wenn man weiß des 95 % aller sterne in doppel und dreifachsystemen
gebunden sind.diese systeme schließen ein vergleichbares sonnensystem wie dem unseren
kategorisch aus.der rest an sternen sind viel kleiner als unsere sonne,sie sind zu kalt und die
ganz großen blauen sterne viel zu heiß,übrig bleibt unser sonnensystem.bleibe am ball.


melden
84 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden