weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Cheops-Projekt

1.741 Beiträge, Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Cheops, Cheops-projekt

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 14:30
Diese Website beinhaltet Informationen über ein in der Großen Pyramide existierendes Energomagnetisches System auf dem Gizeh-Plateau (Ägypten). Dieses System schützt unseren Planeten Erde vor den Auswirkungen des Planeten X / Nibiru. Bis ins Jahr 2012 werden sehr stark die Sonneneruptionen zunehmen. Diese haben die biblische Sintflut vor 12.000 Jahren verursacht.

Es ist über die wissenschaftlichen Kreise hinaus inzwischen bekannt, dass die derzeitigen Klimaveränderungen und die magnetischen Störungen durch diesen destruktiven Planeten ausgelöst werden. Dennoch werden die Umweltkatastrophen immer noch fälschlicherweise als „globale Erwärmung“ bezeichnet. Richtig ist jedoch, dass dies sich nicht nur auf der Erde vollzieht, sondern auf allen Planeten unseres Sonnensystems. Bedrohlich wird der Vorbeiflug des Planet X für uns Menschen, da es physisches Leben nur auf der Erde gibt. Am südlichen Himmel ist der Planet X / Nibiru inzwischen mit bloßem Auge zu erkennen.

Die Konstellation sollte uns auch bewusst sein, dass das Jahr 2012 ein absoluter Wendepunkt der Zeit auf der Erde darstellt. Es werden drei Zyklen zusammentreffen, welche ein bahnbrechendes Ereignis sein wird:

Für den Eintritt in den Großen Kosmischen Zyklus bereiten sich Menschen, über die Erweiterung ihres spirituellen Bewusstseins vor. Aus biblischen Zeiten hat eine höhere Zivilisation uns Zeichen ihrer Anwesenheit auf der Erde hinterlassen, um das Überleben auf der Erde zu sichern. Sie installierten ein System auf unserem Planeten zum Schutz vor den Auswirkungen, welche die Rückkehr des Planeten Nibiru verursachen wird. Dieses System wurde vor 6500 Jahren in der Grossen Pyramide auf dem Gizeh-Plateau installiert.

Wie bisher geschah:

Seit 2001 ist dieses in der Großen Pyramide existierende Energomagnetische System bekannt. Eine polnische Frau, Lucyna Lobos-Brown hat schicksalshaft eine besondere Mission erhalten, die Menschheit über Ereignisse bis zum Jahr 2012 zu informieren.

Über ihr Leben und wie alles dazu kam: siehe Buch, “Die Erweckung des Pharao” – vom Vitages-Verlag Tübingen.

Für alle Beteiligten war es wichtig den Informationen von Lucyna so vertrauen zu können, dass dies wissenschaftlichen Erkenntnissen und Beweisen standhalten kann.

Vor sieben Jahren (2003) begannen die ersten wissenschaftliche Beweisführungen:

Auf dem urslawischen Berg Sleza, bei Wroclaw, wo zum Erstaunen der dort arbeitenden Archäologen der Universität Wroclaw, an den Plätzen, die durch Lucyna Lobos gezeigt wurden, Entdeckungen genau dort gemacht wurden. Es handelt sich hierbei um unterirdische Anomalien und Objekte, zu deren Entdeckung die Wissenschaftler seit über 20 Jahren zu keinem erfolgreichen Ergebnis kamen. Von da an kam es zur weiteren Zusammenarbeit mit der Universität von Wroclaw.

Im Jahr 2007 wurden GPR-Messungen (Bodenradar) in Hawara und auf dem Gizeh-Plateau an den von Lucyna Lobos-Brown gezeigten Plätzen gemacht. Die Ergebnisse dieser Studien zeigten eindeutige Anomalien in den von Lucyna angegebenen Positionen. Aufgrund dieser Ergebnisse, erteilte uns der Oberste Rat für Altertümer in Ägypten (SCA), die Genehmigung für weitere archäologische Forschung zum Grossen Labyrinth in Hawara.

Das Ziel des "Projekt Cheops" ist jedoch nicht der Berg Sleza und Hawara. Wie einleitend beschrieben geht es um das Gizeh-Plateau. Dort liegt der Schlüssel zu dem oben erläuterten Schutzsystem der Erde. Dieser Schlüssel ist ein Gerät. Dieses ist in die Mumie des Erbauers der Großen Pyramide - Pharao Khufu, auch Cheops genannt, eingebaut.

Anmerkung: Pharao Khufu, auch Cheops genannt, lebte zweitausend Jahre früher als der Pharao Cheops, der gemäß der Ägyptologie, irrtümlich als der Erbauer der Pyramide gilt.

Im Jahr 2005 zeigte Lucyna Lobos den Ort der Bestattung sowohl des wirklichen Erbauers Pharao Khufu als auch des Restaurators der Großen Pyramide, Pharao Cheops der Vierten Dynastie. Durch die GPR-Testung mit sehr klaren Anomalien wurde dies bestätigt.

Projekt Cheops hat viele Appelle an die Regierungen dieser Erde als auch viele Informationen an Menschen gerichtet. Es wurden als weitere Handlungsgrundlage Stiftungen gegründet: „The Mysteries of the World“ (USA), „Dar Swiatowida“ (Polen) und dem „Verein ENKIRA“ (Schweiz/Deutschland). Ziel und Zweck sind die Förderung der archäologische Forschungen und Grabungen, um den Schlüssel für die Aktivierung der Grossen Pyramide zu finden.

Die aktuelle Ausgrabung auf der Suche nach dem Grossen Labyrinth in Hawara ist von enormer Wichtigkeit. In Übereinstimmung der Informationen von Lucyna Lobos-Brown mit den Beschreibungen des griechischen Geschichtsschreibers Herodot, gibt es dort sowohl Räume mit Hinterlassenschaften der Atlantischen Zivilisation als auch mathematische und astronomische Berechnungen, welche in direktem Zusammenhang mit den bevorstehenden Ereignissen im Jahr 2012 stehen. Diese Entdeckungen sind notwendig, dass die Wissenschaft und die Menschen die kommenden Ereignisse verstehen bzw. überstehen werden.

In den Aufzeichnungen der Sumerer, aus dem Maya-Kalender und aus vielen antiken Quellen, die als „heilige Bücher“ bezeichnet werden, sind eklatante Übereinstimmungen zu dem bevorstehenden Großen Kosmischen Zyklus zu finden.

Aufgrund der positiven Ergebnisse der Forschungen erhielt das Projekt am 6. März 2008 vom Obersten Rat für ägyptische Altertümer (SCA), die Genehmigung und Bewilligung für die Untersuchungen mit dem Georadar (GPR) in Gizeh und Hawara.

Das war der Beginn der erfolgreichen Zusammenarbeit in der Nekropole Hawara. (Link: Bericht)

Diese Mission wird nun aufgrund der offiziellen Zusammenarbeit zwischen der Universität von Kairo (Archäologisches Institut) und der Universität Wroclaw durchgeführt. (Siehe: "Die Geschichte des Projekt Cheops")

Da die Katastrophen weltweit dramatisch zunehmen, besteht nun die dringende Notwendigkeit, dass sich der Kreis der Menschen im Projekt zur Rettung der Erde und der Menschheit zu engagieren, sich enorm vergrößern sollte.

Dies ist und kann keine Angelegenheit von ein paar Wissenschaftlern und einer kleinen engagierten Gruppe sein. Aus den oben beschriebenen Zusammenhängen und Kenntnissen geht hervor, dass es alle bewussten Menschen angeht.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt stehen die Regierungen auf der ganzen Welt vor einem Dilemma. Weder können sie ihr Land, noch ihre Bürger vor den unberechenbaren Kräften der Natur effektiv schützen.

Die Informationen durch das „Projekt Cheops“ werden für unsere Zivilisation von größter Hilfe sein.

Ein Großteil der Nachrichten, die derzeit auf unserem Planeten kursieren, verursacht Bestürzung. Auch werden die Menschen nicht richtig informiert. Der manipulative Charakter der Verschleierung in der offiziellen Presse der Regierungen und in den Medien, kaschiert die dahinter stehende Ratlosigkeit. Sie bereiten sich auf eine Evakuierung weniger Menschen vor. Um den Planeten und alle Menschen in der Zeit der Ereignisse des Jahres 2012 zu schützen, darüber haben sie keine Informationen

Sind wir in der Lage, innerhalb der vorgegebenen Zeit diese Informationen so an alle weiterzugeben und das Schutzsystem zu aktivieren???
http://www.projekt-cheops.eu/
http://www.alpenparlament.tv/playlist/116-planet-x-und-die-bedeutung-der-cheops-pyramide

Ich stehe dem Cheops-Projekt kritisch, aber nicht gänzlich ungläubig gegenüber.
Folgende Kernpunkte stören mich:

Planet-X : Dessen Existenz weiterhin nicht offiziell von der NASA bestätigt wird.
Der Glaube an einen existierenden Planeten X würde mich zwingen, ebenfalls an eine Verschwörung der USA, möglicherweise der ganzen Welt zu glauben, welche dessen Existenz geheim halten wollen.

Desweiteren, erscheint es mir sehr suspekt, dass Pharao Cheops gefunden werden soll um diesen anschließend in die Grabkammer der Cheops-Pyramide zu legen, wodurch eine Art Schutzschirm um die Erde gelegt wird.

Das möchte ich ebenso wenig grundsätzlich ausschließen, doch wird mir zu wenig ins Detail gegangen, dass diese Vorgang mit einer uns überlegene Technik statt findet halte ich durchaus für möglich, dennoch hätte man diese Technik und wie sie funktioniert auch nur ansatzweise versuchen sollen zu erklären.

Andererseits bezweifle ich, dass Menschen die ihren Untergang erwarten, ihre restliche Zeit damit verschwenden eine solche Geschichte zu erdenken und zu leben, bis hin zu ihrem Tod. Insofern muss ein Funken Wahrheit an dem sein, was das Projekt-Cheops einem nahelegen möchte.


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 14:31
Hört sich nach nem interesanten sci-fi roman an.


melden

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 14:33
@interrobang

Du hast das in weniger als 1.Minute alles gelesen ?

Also ich les mal fertig...


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 14:35
@Kyu
Ich habs grob überflogen und mir kommt es nicht so vor als wär da auch nur irgenteine neue information/theorie enthalten. Ich las mich aber gerne belehren.


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 14:37
Au ja :D
Ganz toller Thread! Ich mag die Pyramiden-Mysterien!

In den Pyramiden von Gizeh hat man doch nie einen Pharao gefunden oder?
Ich vermute, die Gräber wurden bereits geplündert. Oder er war nie zur Bestattung gedacht.
__

Die Theorie, Cheops in die Pyramide zu legen um eine Art Schutzwall zu bekommen, finde ich zu altertümlich. Das klingt wie der Segen der Kirche.
__

Der Planet X gehört zu den Dingen die ich am ehesten glaube. Die NASA sagt uns sowiso gar nix, warum also nicht auch im Bezug auf den Planet X lügen?
__

Denkst du das ganze hat einen Zusammenhang mit der Pyramiden-Bautechnik, die zur Zeiten des Erbauens schon weiter war, als die unserer Generation? Ich denke, man muss erst die Vorgeschichte der Pyramiden kennen um zu wissen, ob das Cheops-Projekt etwas bewirkt.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 14:39
Kommando zurück hab da was verwechselt grad. XD


melden

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 14:50
Ich bin der Überzeugung dass die 3 großen Pyramiden in Gizeh nicht nur als Ruhestätte gedacht sind. Und ihre Erbauung assoziiere ich unmittelbar mit außerirdischen Bewohnern auf unserer Erde, zum damaligen Zeitpunkt. Insofern bietet das Cheops-Projekt eine Antwort auf das Rätseln, wozu sie gebaut wurde. Dass die Beschreibung des Cheops-Projekt und deren Absichten wie ein schlecht inspirierter Scifi-film wirkt, ist nicht ab zu streiten. Aber wenn wir etwas derart schlichtes für unrealistisch halten, was hält man dann für möglich? Diese Frage sollte man sich stellen, man wird sich als generell zu kritisch und ungläubig outen. Dennn das die Cheops-Pyramide es ermöglicht die Erde durch den Kosmos zu manövrieren, würde man wohl kaum eher glauben. Auch wenn es dann ein wenig ausgefallener und ausreichend ausgefallen für einige Kritiker klingt. Da ich bezweifle das Pharao Cheops gefunden wird, werden sich die Theorien des Cheops-Projekt weder bewahrheiten, noch als unwahr identifiziert werden können.


melden

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 14:55
Ich weiß nicht ob ich das so stehen lassen kann, aber wenn es stimmt ist es krass.


melden

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 14:57
Was mich daran stört, am Alpenparlament ist, dort ist darüber auch nichts neues zu lesen :>


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 15:05
@Kausalität
Du, "außerirdische" wäre möglich - aber an das typische Alienbild glaub ich nicht.

Pyramiden sind ganz kuriose Gebäude.
Die Bauweise ist einmalig - und so genial, dass kein Bauleiter der Welt eine Pyramide nachbauen könnte. Die Größe ist so gigantisch, dass viele gar nicht daran glauben, dass Sklaven imstande warn sie zu bauen. Die Fallen waren so ausgekügelt, dass viele Wissenschaftler bis heute nicht wissen, wie sie genau funktionieren.

Die Geschichte der Ägypter ist wie ein Abenteuerbuch.
Vielleicht nur eine Erfindung der Menschheit um *irgendeine* Erklärung für das ganze zu haben?

Ich glaub auf alle Fälle, dass es bei den Pyramiden noch jede Menge über unsere Vergangenheit zu lernen gibt ;)


melden
melden

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 15:13
@Kausalität

Vielen Dank das werd ich jetzt erst mal schauen.


melden

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 16:38
@belphega
belphega schrieb:Die Bauweise ist einmalig - und so genial, dass kein Bauleiter der Welt eine Pyramide nachbauen könnte.
was ist am Steinblöcke stapeln bitte so einmalig und genial?
Es ist totaler Unfug dass man heutzutage nicht in der Lage wäre eine Pyramide zu bauen. Die Frage ist nur ,wozu sollte man das machen?
belphega schrieb:Die Größe ist so gigantisch, dass viele gar nicht daran glauben, dass Sklaven imstande warn sie zu bauen. Die Fallen waren so ausgekügelt, dass viele Wissenschaftler bis heute nicht wissen, wie sie genau funktionieren.
Welche Fallen?
Welche Sklaven?

Ich befürchte du hast Nachholbedarf in Sachen Pramidenbau.


melden

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 16:39
Pyramiden sind ganz kuriose Gebäude.
Die Bauweise ist einmalig - und so genial, dass kein Bauleiter der Welt eine Pyramide nachbauen könnte. Die Größe ist so gigantisch, dass viele gar nicht daran glauben, dass Sklaven imstande warn sie zu bauen. Die Fallen waren so ausgekügelt, dass viele Wissenschaftler bis heute nicht wissen, wie sie genau funktionieren.
------------------------

oher soviel Unwissen in einem Post kann es gar nicht geben.

Lest Fachliteratur nicht Däniken

und ansonsten ist die Story selbst für eine Stargate Episode noch zu schlecht.


melden

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 16:46
@Kausalität
Also ich hab den ersten Abschnitt gelesen - Und das Thema ist gegessen!
Es gab keine biblische Sintflut!
Schlicvht und einfach ... NEIN Ein Märchen!

Nibiru ...
GIBT ES NICHT
Warum sehe ich keine Bilder von ihm?
Weil es ihn einfach nicht gibt :nerv:

Cheops war also nicht Chufu?
Sorry - aber das macht einfach keinerlei Sinn!!!!

Und der krönende Abschluss ist das Alpenparlament!
Rechts angehauchte Verschwörungsmärchen aus der Schweizt?

:no: ohhne mich!!!


melden

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 17:08
Kausalität schrieb:Am südlichen Himmel ist der Planet X / Nibiru inzwischen mit bloßem Auge zu erkennen.
Wo bitte und wer hat ihn gesehen?


melden

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 17:09
@belphega
belphega schrieb:Die Bauweise ist einmalig - und so genial, dass kein Bauleiter der Welt eine Pyramide nachbauen könnte.
... nee, is klar, kann man heute nich bauen!

uf66506,1286377756,luxor las vegas

Viel Spass noch in dieser Welt.


melden

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 17:12
@myzyny
Mit den heutigen mitteln schon, aber heute mit den angeblich damaligen Mitteln wurde das noch nicht geschafft.


melden

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 17:15
@Sockenzombie
Sockenzombie schrieb:Mit den heutigen mitteln schon, aber heute mit den angeblich damaligen Mitteln wurde das noch nicht geschafft.
eine komplette Pyramide wurde nicht gebaut. Aber es gibt genügend praktische Versuche mit den damaligen Werkzeugen und zusätzlich theoretische Modelle um definitiv sagen zu können dass es geht.


melden
Anzeige

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 17:16
Dann Finanzier das ganze mal, Mehere Jahre pro Tag mehere Tausend Arbeiter und dergleichen.

Vor allem wozu?


melden
114 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kecksburg UFO Crash86 Beiträge
Anzeigen ausblenden