weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Cheops-Projekt

1.741 Beiträge, Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Cheops, Cheops-projekt

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 17:17
Sockenzombie schrieb: heute mit den angeblich damaligen Mitteln wurde das noch nicht geschafft.
Vermutlich weil keiner Geld und Mühen für sowas ausgeben will.
So ein Unternehmen wäre wahnsinnig teuer und raus käme in wissenschaftlicher Hinsicht - nichts?


melden
Anzeige

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 17:17
@Dorian14
Kann natürlich sein. Ich hab nur irgendwann mal eine Doku gesehen in der die das versucht haben und da ist es gescheitert.
@dS
also wenn ich das Geld hätte, ich würds machen^^


melden

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 17:19
@Sockenzombie
Hast du aber nicht. Da bin ich auch froh drüber, das wäre die reinste Geldverschwendung so zum Spaß eine Pyramide zu basteln.


melden

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 17:20
@Sockenzombie
Sockenzombie schrieb:Kann natürlich sein. Ich hab nur irgendwann mal eine Doku gesehen in der die das versucht haben und da ist es gescheitert.
und woran genau?

Mir ist bisher kein Unternehmen bekannt, in dem man versucht hat ein komplette Pyramide zu bauen.

Wäre schön wenn du die genaue Doku benennen könntest .... ich befürchte aber dass wir da wieder Erich und Co. vorgesetzt bekommen.


melden

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 17:22
@dS
^^ wahrscheinlich
Ich nehme an in den Hände von Straßenkindern wäre dieses Geld besser aufgehoben.

@Dorian14
Das Ding stürzte immer wieder ein in dieser Doku.
Erich und Co?
Nein, tut mir Leid, ich erinnere mich nicht mehr daran, das ist schon ein paar Jahre her^^


melden

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 17:23
@Sockenzombie

Wir dürfen nie vergessen, dass homo sapiens auch damals nicht blöd war. Es war schon genau der selbe Mensch wie heute. Und ich bin sicher, dass die weitaus mehr drauf hatten, als wir uns so vorstellen. Dazu kommt noch, dass damals Zeit und Arebeitskraft keine Rolle spielten, da reichlich vorhanden. Ich sehe keinen prinzipiellen Unterschied, ob ich beispielsweise eine Last mit dem modernen Kran, oder mit 100 Menschen transportiere. Alles andere ist nur eine Frage der Berechnung. und dann wird das Ding schon halten.


melden

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 17:26
@Sockenzombie
Wieso sollte das einstürzen?
Eine Pyramidenform sollte doch sehr resistent dagegen sein^^
Vorausgesetzt es bleibt innen nicht alles hohl ;)


melden

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 17:26
@Dorian14
Das ist die 2teilige Nova-Lehner-Doku "This old Pyramid", die von den GreWis als Fehlschlag interpretiert wird. Innerhalb von 2 Wochen sollte eine Pyramde aus annähernd 200 Blöcken errichtet werden, dabei wurde ne Menge experimentiert.
Die Gewinnung der Blöcke erfolgte überwiegend mit Originalwerkzeug, nur zum Loslösen wurden Motorwinden verwendet.
Leider war der zugewiesene Baugrund ungeeignet, es war Wüste und nicht Fels wie in Giza, und so sackten die Fundamente weg. Das wird als der große Fehlschlag gewertet, und Leute wie Däniken & Co schlachten das gewaltig aus.


melden

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 17:28
@FrankD
danke... das erklärt einiges.


melden

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 17:28
FrankD schrieb:Leider war der zugewiesene Baugrund ungeeignet, es war Wüste und nicht Fels wie in Giza, und so sackten die Fundamente weg.
Ah, okay, das wars also. Ich kann mich an diese Doku wirklich nicht mehr richtig erinnern.


__________________________
Aber um noch mal zu meiner ersten Frage zurückzukehren:
Am südlichen Himmel ist der Planet X / Nibiru inzwischen mit bloßem Auge zu erkennen.


Wo bitte und wer hat ihn gesehen?


melden

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 17:28
@Sockenzombie
Nö, da stürzte nichts ein. Man machte unterschiedliche Versuche, Steine zu befördern, so eine Methode die ein Privatgelehrter, Hans Isler, erdacht hat. Diese Methode (von der kein Ägyptologen ausgeht) war untauglich un der Stein krachte von seinem Transportgerüst.


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 17:28
@myzyny
Du weißt wie die Pyramiden ausgerichtet sind oder?

Du solltest dir den Berichtsthread hier im Forum durchlesen.
SO wie die Pyramiden gebaut wurden, schafft man es heutzutage höchstens mit modernster Technik - und damals, wäre es eigentlich ein Ding der unmöglichkeit gewesen.

Du achtest nur auf die Form.
Erweitere deinen Horizont.


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 17:28
http://www.allmystery.de/artikel/pyramiden.shtml


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 17:30
@myzyny
Somit die Retourkutsche: Viel Spaß in dieser Welt - von der du anscheinend keine Ahnung hast.

Wie ich das erbärmlich finde, wenn Leute einen auf dicke Hose machen obwohl sie keinen Plan haben -.- Du solltest vllt an deinem Allgemeinwissen arbeiten.


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 17:31
Und für alle:
Beim Bau dieser gewaltigen Heiligengräber kopierten die Pharaonen die älteste und größte Pyramide von allen - die Pyramide von Gizeh. Die Große Pyramide selbst beinhaltet jedoch keinen Pharaonenkörper, keine Schatzkammer und keine Schätze. Wozu diente sie dann? Und wer entwarf und baute sie? Lassen Sie uns einen Blick auf ein paar erstaunliche Fakten über diese große Pyramide werfen:

•Sie ist das letzte erhaltene Weltwunder

•Ist 30 Mal größer, als das Empire State Building

•Die Pyramide ist dermaßen groß, dass man sie vom Mond aus sehen kann

•Das Fundament der großen Pyramide misst ca. 55.039m²

•Sie wurde vor 4620 Jahren erbaut und ist damit das älteste bekannte Bauwerk der Menschheit

•Nur ein massiver Steinboden könnte das immense Gewicht der Pyramide tragen. Tatsächlich befindet sich genau unter der Pyramide ein solcher Felsboden.

•Die vier Seiten der Pyramide sind nahezu exakt nach den vier Himmelsrichtungen ausgerichtet.

•Die Pyramide liegt genau im Zentrum der Festlandsmassen der Erde. Das heißt: Der Meridian durch die große Pyramide ist die längstmögliche Nord/Süd-Strecke über Land, und der durch die Pyramide verlaufende Breitengrad ist die längstmögliche Ost/West-Verbindung über Land. Die Pyramide liegt daher im Masseschwerpunkt aller Kontinente. Da die Erde theoretisch genug Platz für 3 Milliarde Pyramiden bietet, liegt die Wahrscheinlichkeit, dass sie zufällig genau dort gebaut wurde, bei 1 zu 3 Milliarden.

•Bei einer Fläche von mehreren Fußballfeldern ist die Pyramide extremen Temperaturschwankungen ausgesetzt. Durch die Wärme und Kälte würde sich die Pyramide auseinanderdehnen und zusammenziehen und dabei Schaden nehmen. Um dem entgegenzuwirken wurde beim Bau der Pyramiden eine Technik verwendet, die auch beim modernen Brückenbau zum Einsatz kommt: Die Grundsteine der Pyramide sind mit beweglichen Elementen aus Bällen und Hohlräumen ausgestattet. So kann die thermisch bedingte Bewegung wieder ausgeglichen werden.

•Während der innere Pyramidenkern aus 2 bis 25 Tonnen schweren weichen Kalk- Steinblöcken konstruiert wurde, besteht die Außenschicht der Pyramide aus einer wundervollen und schützenden Schicht geschliffenen Gesteins. Diese äußeren "Verkleidungssteine" fehlen heute, da sie vor etwa 600 Jahren von den Arabern gestohlen wurden. Daher rührt auch die sehr abgenutzte Erscheinung der Pyramiden, da das innere Kalkgestein nicht immun gegen die Kräfte der Natur ist. Die steinerne Außenhaut der Pyramiden wurde aus etwa 2 Meter dicken bis zu 20 Tonnen schweren harten weißen Kalkstein hergestellt, der Marmor ähnelt, jedoch härter und robuster gegen die Elemente war.

•Die Große Pyramide sah nicht immer so "grob" aus, wie heute. Ursprünglich war sie mit einer Schicht festsitzender hoch glänzender 20-Tonnen Steinplatten überzogen. Die insgesamt 144.000 überziehenden Steine waren so glänzend, dass man sie in wörtlichem Sinne Hunderte Kilometer entfernt von den Bergen Israels aus sehen konnte. An hellen Vormittagen und Abenden reflektierte die Pyramide so viel Sonnenlicht, dass sie sogar vom Mond aus sichtbar gewesen wäre. Für diejenigen, die sich für symbolische Bedeutungen interessieren: In der Bibel ist 144.000 die Zahl der Menschen - 12.000 von jedem der 12 Stämme Israels - welche die Welt zur Endzeit evangelisieren sollen.


melden

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 17:31
@belphega
belphega schrieb:Du weißt wie die Pyramiden ausgerichtet sind oder?

Du solltest dir den Berichtsthread hier im Forum durchlesen.
SO wie die Pyramiden gebaut wurden, schafft man es heutzutage höchstens mit modernster Technik - und damals, wäre es eigentlich ein Ding der unmöglichkeit gewesen.
was ist denn an der Ausrichtung so bemerkenswert?


melden

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 17:32
@belphega
Schau mal da rein und leis es sorgfältig...

http://doernenburg.alien.de/arch/bau/bau_00.php

Und nein, die Cheops-Pyramide ist nicht die Älteste. und bei der Öffnung WURDE eine Mumie gefunden.
Du schreibst so einen grenzenlosen Dummsinn, dass es fast schon schmerzt.


melden

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 17:32
Also wenn du schon den ansprichst, @belphega
kann mir mal erklären was dort mit "Größe" gemeint ist?
belphega schrieb:Ist 30 Mal größer, als das Empire State Building
etwa Volumen?
Fänd ich komisch, meiner Meinung nach soll mit dem Artikel suggeriert werden dass die Pyramide 30 mal höher als das Empire State Building ist was natürlich nicht sein kann.
Immerhin gibt das Futter für unsere Esos^^


melden

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 17:34
@belphega
Jetzt übertreibst du aber ein wenig.

Sooo groß kam mir das Ding damals nicht vor.


melden
Anzeige

Das Cheops-Projekt

06.10.2010 um 17:34
Sag ich ja :D


melden
290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sklaverei73 Beiträge
Anzeigen ausblenden