Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Cheops-Projekt

1.741 Beiträge, Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Cheops, Cheops-projekt

Das Cheops-Projekt

24.08.2014 um 13:11
@tepui
Was hast Du denn gemacht, um den Wahrheitsgehalt deines Videos zu überprüfen?


melden
Anzeige

Das Cheops-Projekt

24.08.2014 um 13:56
Pier Luigi Copat:
Der Gang ist so eng. Die Bedingungen für die Handwerker müssen extrem gewesen sein. Daß sie trotzdem auf ganzer Länge einen konstanten Winkel einhalten konnten, erfordert besondere Kenntnisse in Geometrie und spezielles Werkzeug beim Bauprozeß.
Irgendwie seh ich da jetzt kein Problem mit dessen Äußerung. Seh ich auch so. Nur das mit der Geometrie seh ich nicht. Der altägyptische Wasserwaagenvorläufer mit ner Einkerbung für den gewählten Gangwinkel zusammen mit langen Leisten hilft schon mal ganz gut. Und auch hier gilt: je länger etwas ist, desto einfacher wird die Feinjustierung der Ausrichtung bei der Nachbearbeitung des vollständig gehauenen Gangs.
Nur mal so ein Beispiel, wo die im Vid einen "Weltbesten" reden lassen, der nicht wirklich was Dramatisches sagt, aber die Opfer des Rattenfänger-Vids denken dann "Whow, der PotsdamerPlatz-Bauer sagt auch, daß die das nicht konnten". Sagt er gar nicht, aber gut getrickst. Naja, wer darauf reinfällt, hats auch verdient.


melden
HEROGAMMA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

24.08.2014 um 14:06
@FrankD
@perttivalkonen

Ich meine dass die Steinart, die jeweils bearbeitet wird, von großer Bedeutung ist.


melden

Das Cheops-Projekt

24.08.2014 um 14:12
@HEROGAMMA
Durchaus, deswegen wurde für 99% der Pyramidenkörper aus weichem, lokalen Kalk gebaut. Lediglich die Mantelblöcke und Verkleidungsblöcke, also gerade mal 2 Steinreihen, waren aus hartem Tura-Kalk, wie auch die Gangsegmente.


melden
HEROGAMMA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

24.08.2014 um 14:20
@FrankD

Trifft das auch zu für die kleinen Pyramiden (6 und mehr ?) (Nabil Swelim) in "Ober-Ägypten"? Mich interessiert auch welche Steinart hier wie dort jeweils den Untergrund bildet auf dem sie gesetzt sind.
Sind von diesen kleinen Pyramiden eigentlich die Erbauer bekannt? War Snofru dabei?

Toi Toi!


melden

Das Cheops-Projekt

24.08.2014 um 14:47
HEROGAMMA schrieb:Sind von diesen kleinen Pyramiden eigentlich die Erbauer bekannt?
http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_ägyptischen_Pyramiden


melden
HEROGAMMA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

24.08.2014 um 14:48
@FrankD
@perttivalkonen Danke für die Information!

Tura-Kalkstein wurde wohl unterirdisch abgebaut. Deshalb meine ich, dass er weicher war durch z. B. seinem Wassergehalt beim Abbau. Der Kalkstein auf dem Plateau, wie von @perttivalkonen angegeben (Löhner), wurde ja im Tagebau abgebaut. Ist Letzterer nicht härter? Wie lange dauert es eigentlich bis er durch Luft und UV-Licht so "knallhart" wird? Meine eigenen Experimente zeigen auch, dass er, wenn man ihn wässert, das der Stein weich wird und mit einem Messer und vor allem mit
z. B. Kupfersägen "problemlos" zu schneiden und zu bearbeiten ist.


melden
HEROGAMMA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

24.08.2014 um 14:56
@perttivalkonen
@FrankD
@Kurzschluss
@Desmocorse
@Ornis
@tepui
@Halbu
@HBZ
@rmendler
@Lepus

Hallo, falls es so ist, dass der Stein also sehr, sehr weich beim Abbau war, dann, meine ich sind alle Berechnungen der Bauzeiten der Pyramiden zu korrigieren. Äußert Euch mal!


melden
HEROGAMMA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

24.08.2014 um 14:59
@FrankD

Kommen da nicht auch die Kupfermeißel wieder ins Spiel?


melden

Das Cheops-Projekt

24.08.2014 um 15:01
@HEROGAMMA
Die Pyramiden-Standorte wurden nach dem vorhandenen Material gewählt...

Ich zitier mal aus Cwick, Date and function of the so-called minor step pyramids, Göttinger Miszellen 162/1989 S. 39-52:

"Allt the M.S.P. were built of stone coming from local sources. This was pink and grey granite at Elephantine, and sandstone at El-Ghenimiya. Limestone was used in other cases. The possible exception ... can be observed at Zawyet el-Mayetin. D. & R. Klemm noticed the identity of limestone used in the revetment of this building and the one used in the casing of the Meidum pyramid. Also the limestone for the revetment of the Sela pyramid came probably from the Nile valley and not from a local quarry." (S. 45)

Zum Bauherren: Nix genaues weiß man nicht. Auf Elephantine steht ein Konus mit dem Namen von Huni, aber mit Bezeichnungen die man erst aus dem Neuen Reich kennt. An der Sela-Pyramide steht ne Stele von Snofru. Mehr kann man dazu nicht sagen.


melden

Das Cheops-Projekt

24.08.2014 um 15:02
@HEROGAMMA
Ganz deine Meinung... wenn das Baugestein so weich war, wie es immer suggeriert wird durch die Wissenschaftler, müßte man die Bauzeit der Cheopspyramide von 2500 Jahren v. Chr. auf gerade einmal rund 20 Jahre verkürzen.


melden

Das Cheops-Projekt

24.08.2014 um 15:09
rmendler schrieb:müßte man die Bauzeit der Cheopspyramide von 2500 Jahren v. Chr. auf gerade einmal rund 20 Jahre verkürzen.
Wieso haben die bei Christus Geburt aufgehört zu bauen?


melden

Das Cheops-Projekt

24.08.2014 um 15:11
@Schmandy
Neue Zeitrechnung... die Römer wollten anstatt eindrucksvoller Pyramiden lieber prunkvolle Kolloseumse errichten... leider fand sich kein bautechnischer Kompromiß...


melden

Das Cheops-Projekt

24.08.2014 um 15:14
@rmendler

Ja das ergibt Sinn


melden
HEROGAMMA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

24.08.2014 um 15:14
@rmendler
@Schmandy
Wann wurde die letzte ägyptische Pyramide (Großpyramide) denn gebaut? Weiß das jemand?


melden

Das Cheops-Projekt

24.08.2014 um 15:16
@HEROGAMMA
ach mist agyptische


melden

Das Cheops-Projekt

24.08.2014 um 15:17
Wollt ich auch grad schreiben


melden
HEROGAMMA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

24.08.2014 um 15:17
@FrankD
@rmendler
@Schmandy

Ahmose I (1550 - 1525) war es. Basislänge 52 m.


melden

Das Cheops-Projekt

24.08.2014 um 15:18
@HEROGAMMA
Lass dich nicht veralbern vom Lord Vetinari.... es kursieren derzeit zwei Daten über den letzten großen Pyramidenbau... einmal 2500 v. Chr. und einmal letztmalig vor rund 4500 Jahren... ganz genau weiß das niemand.


melden
Anzeige
HEROGAMMA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

24.08.2014 um 15:20
@perttivalkonen
@Schmandy
@FrankD
@rmendler

Es war schön bei Euch.
Ich melde mich wieder.

Schönen Sonntag!


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden