weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Cheops-Projekt

1.741 Beiträge, Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Cheops, Cheops-projekt
Halbu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

23.08.2014 um 14:42
@FrankD
Das war halt mein Kenntnisstand. Französische Wissenschaftler haben das behauptet.
Ich nehm das gerne an, was du mir erzählst.
Aber ich mag deinen belehrenden Stil nicht. Noch weniger, wenn man mit sowas !!!11 kommt.
Das ist unverschämt.
Weil das wird den Chemtrail Vt'lern immer zugeschrieben.


melden
Anzeige

Das Cheops-Projekt

23.08.2014 um 18:00
tepui schrieb:im Bild der von Dir verlangte Beleg von einem Einschnitt an einem Cheops-Felsen. Das befindet sich übrigens gleich am Anfang des von Dir gern angesprochenen Lügen-Videos, vielleicht solltest Du es Dir auch einmal ansehen.
Also nicht in an der Pyramide, wie du behauptet hast.
Aber mal ne Frage. Wie soll man so einen Schnitt mit einer Kreissäge machen???
tepui schrieb:Die Erbauer gaben der Pyramide nicht 4 sondern 8 Ecken, was konstruktiv erheblich schwieriger war und anscheinend der Statik dient.
Genau. Daher haben die Ägypter das ja auch eingeführt. Das Konzept ergibt sich fast von selber und ist auch schon lange bekannt.
tepui schrieb:Professor Leclant sieht vor 680 vor Christus keine eindeutigen Datierungen.
Es reicht ja, wenn wir auf etwa 100 Jahre genau datieren können. Bei den Pyramiden sind die Ägyptologen aber wesentlich genauer. Also wo ist das Problem mit den eindeutigen Datierungen?
tepui schrieb:Die Abweichung der Ausrichtung der Pyramide in der Nord-Süd-Richtung ist nur 5/100 Grad. Es heißt, dass Ausrichtfehler noch im 17. Jahrhundert auch bei außergewöhnlichen Gebäuden und Observatorien bei uns unvermeidbar fünf mal größer waren.
Nein, die Abweichung ist etwa 4 Grad.
tepui schrieb:Heute machen Pyramiden mit energetischen Effekten von sich reden. So experimentiert man in Russland mit bautechnisch ausgeführten Pyramiden. Man erforscht so Einwirkungen auf die natürliche Umgebung.
Und? In der Schweiz wird Wasser verzaubert und als Granderwasser verkauft. Was soll das aussagen?

Wie war eigentlich deine Radiountersuchung der bosnischen Pyramide?


melden

Das Cheops-Projekt

23.08.2014 um 19:08
@FrankD
4. Das japanische Experiment ist eine freie Erfindung, die irgendwann man von Däniken erfunden wurde. Die Waseda-Universität weiß davon dummerweise nix, obwohl die das gemacht haben sollen.
Oh, echt? So eine Information, so ganz beiläufig in einer Aufzählung zu erwähnen, erschüttert mich jetzt doch arg sehr.
Wie bist du an diese Info gekommen.... hast du etwa mal selbst nachgefragt?
Ich will nicht gleich behaupten, das dadurch mein Elfenbeinturm einstürzt, aber er hat gerade ganz schöne Risse bekommen...

Ich muß mal glatt die Zeilen in "Die Augen der Sphinx" nachlesen, ob EvD da wieder einen sprachlichen Trick angewendet hat, der dem Leser etwas suggeriert, was aber eigentlich nicht gesagt wird... das hat er ja schon ganz super mit den Sarkophagen hinbekommen, vielleicht auch hier...


melden

Das Cheops-Projekt

23.08.2014 um 19:13
@rmendler schrieb:
Ich will nicht gleich behaupten, das dadurch mein Elfenbeinturm einstürzt, aber er hat gerade ganz schöne Risse bekommen...
War vielleicht der ägyptische Pyramidenbauer-Lehrling Amunhotep beim Bau deines Elfenbeinturmes anwesend? ;)


melden

Das Cheops-Projekt

23.08.2014 um 19:19
@rmendler
ich hab,nachdem ich nirgendwo bei der Waseda-Universität was fand (die sollen ja die Macher gewesen sein) da angefragt. Sie kennen das Gerücht, wissen aber nicht, wo das herkommt, und haben auch nix gemacht.
Andere Gerüchte sagen, irgend eine Fersehanstalt habe das gemacht, aber da fand ich auch nichts.


melden

Das Cheops-Projekt

23.08.2014 um 19:22
@Lepus
Nee nee, ich baue noch selbst, so das ich mir sicher sein kann, das die Qualität stimmt.

Ich finde nach einer kurzer Überprüfung jedoch noch keine Bestätigung für Franks Aussage... wenn man den ersten Links Glauben schenken darf, dann ist die in "Die Augen der Sphinx" angegebene Quelle reel... Yoshimura, Sakuji - Non-Destructive Pyramid Investigation by electromagnetic wave method, Waseda-Universität 1987.

Oder die Links haben diese Info auch nur aus EvD´s Buch abgeschrieben. Ich kann Franks Info nicht verifizieren.


melden

Das Cheops-Projekt

23.08.2014 um 19:23
@FrankD
Ahh... okay...


melden

Das Cheops-Projekt

23.08.2014 um 19:32
@rmendler
die Arbeit habe ich, da steht aber nichts über ein Bauexperiment drin.


melden

Das Cheops-Projekt

23.08.2014 um 19:42
@FrankD
Von einem Bauexperiment seitens der Japaner erwähnt Däniken nichts in meiner Ausgabe (Goldmann-Verlag 1989, Seite 260ff.), nur von der Durchleuchtung und dem Auffinden geheimer Kammern (die ja nur Hohlräume darstellen).


melden

Das Cheops-Projekt

23.08.2014 um 20:17
@rmendler
Ach so, dann ist es schon älter. Das Waseda-Bauexperiment geistert seit den 1980ern durch die Alternativpresse.


melden
tepui
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

23.08.2014 um 20:32
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:
Und nun stell Dir mal 60 Steinmetz-Teams vor und 60 Transport-Teams.
Warum weißt Du eigentlich nicht, dass in einem Steinbruch nur wenige Leute arbeiten können und was das für einen Grund hat ?

Der Meinung der weltbesten Bauingenieuren setzt Du also eine Zirkusnummer entgegen bei der 60 Leute nach Möglichkeit übereinandergestapelt an einem Stein schrubben während ihnen von oben Felsen auf den Kopf rollen. Was Du Dir da zusammenschwurbelst ist doch einfach unglaublich !

Die Statements so vieler Experten sind für Dich zweifellos etwas Unverdauliches und darum kommt für Dich auch nur noch dieser persönlich orientierte "Gülle"-Text in Frage. Ich befürchte das Doku-Video setzt Deinem Wohlbefinden wohl etwas zu sehr zu.


melden

Das Cheops-Projekt

23.08.2014 um 21:07
@tepui
Geil :D Ich sehe schon, dass Du Dich in Gizeh total super-gut auskennst. Respekt, gibs mal all diesen Halbgebildeten die behaupten, in einen dreistufigen Galeriesteinbruch mit einer Abbaukante von mehr als 400 m Länge könnten mehr als 10 Mann gleichzeitig arbeiten!
Die drei Nebensteinbrüche mit 100-200 m Abbaukante sind natürlich auch nur vorgeschobene Pseudoargumente dieser bornierten, dogmatischen SchulUnWissis. Gut dass wir solche Experten wie Dich haben, die die Menschheit mit dem Licht Deiner Weisheit erleuchtet!

Weiter so!


melden

Das Cheops-Projekt

23.08.2014 um 21:11
@FrankD
FrankD schrieb:Ich sehe schon, dass Du Dich in Gizeh total super-gut auskennst.
Er hat'n Haus in Ägypten. Also etwas mehr Respekt, bitte! ;)


melden

Das Cheops-Projekt

23.08.2014 um 21:13
@HBZ
Echt? Das erklärt natürlch, warum er der Oberschäcker ist - außerdem bin ich doch voll respektös!


melden
Halbu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

23.08.2014 um 21:15
@tepui
Die Steine müssen ja von irgendwo herkommen. Vom Himmel sind sie nicht gefallen.
Und das Aliens sie aus dem Stein gelasert haben, bezweifel ich doch stark.
und FrankD hat mir ja nachdrücklich erklärt, wie es vonstatten ging.


melden

Das Cheops-Projekt

23.08.2014 um 21:16
@tepui
tepui schrieb:Warum weißt Du eigentlich nicht, dass in einem Steinbruch nur wenige Leute arbeiten können und was das für einen Grund hat ?
Vielleicht, weil es nicht für die Pyramidensteinbrüche stimmt? Der Steinbruch der Cheopspyramide umfaßt mehr Fläche als die Cheopspyramide. Selbstverständlich konnten da hunderte gleichzeitig arbeiten. Der Kalkstein wurde schichtweise abgebrochen, der Steinbruch ging nicht in die Tiefe. Man wollt ja weiterhin ein Plateau haben, keine Löcher.
pyramid-quarries

Echt, reit Dich nur ruhig weiter in die Schei*e, Du machst Dich hier mehr und mehr zur Lachnummer.
tepui schrieb:Der Meinung der weltbesten Bauingenieuren setzt Du also eine Zirkusnummer entgegen bei der 60 Leute nach Möglichkeit übereinandergestapelt an einem Stein schrubben während ihnen von oben Felsen auf den Kopf rollen.
Nö, das machst Du ja. Ich geb nicht mal was auf argumenta ad hominem, habe jedoch meine Zweifel, daß irgendeinen dämliche Doku die "weltbesten Bauingenieure" befragt hat, oder daß die sich in Widerspruch zu den Pyrtamidensteinbrüchen setzen wollen.


melden

Das Cheops-Projekt

23.08.2014 um 21:16
tepui schrieb:Der Meinung der weltbesten Bauingenieuren
Was qualifiziert eigentlich jemanden um der Weltbeste Bauingenieur oder ein "führender Wissenschaftler" zu werden?
Da Du bis dato nur einen Namen genannt hast, der aber nirgends wirklich auftaucht, frage ich mich, ob ich nicht auch zu den Weltbesten Kapazitäten gehören könnte, wenn ich nur genug unhaltbaren Unsinn von mir gebe...?


melden
tepui
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

24.08.2014 um 02:59
@Kurzschluss
Kurzschluss schrieb: Da Du bis dato nur einen Namen genannt hast, der aber nirgends wirklich auftaucht, frage ich mich, ob ich nicht auch zu den Weltbesten Kapazitäten gehören könnte,
ich habe in meinem Text mindestens 5 Namen genannt. Wie Du auf nur einen Namen kommst muss wohl an Deinem Zahlensystem liegen. Die Namen stammen aus der Quelle aus der auch alle Informationen stammen. Ich weiß, dass dies für einige ein Problem darstellt.
In der ohne Zweifel einmaligen Quelle befinden sich wahrscheinlich dreimal soviel Namen und Aussagen von Geologen, Bauingenieuren, Architekten und Ägyptologen wie in meinem Text erwähnt. Ohne deren Hilfe wäre das Doku-Video nicht entstanden, so heißt es in der Quelle selbst.

Die Qualifikation der Personen geht aus der Quelle hervor. Ob sie nun die Millennium Bridge in London oder den Potsdamer Platz in Berlin entworfen haben oder wie Claude Genzling Mathematiker und Architekt zugleich sind, ihre Aussagen und eben auch die zur Cheops-Pyramide, haben weltweit Gewicht. Mit Deinen Witzeleien kannst Du Dich also nur selbst unglaubwürdig machen.

Mein Text war bereits lang genug, so dass ich gern auf Subtexte verzichtet habe wie: „ Prof. Dr. h.c. Jean Leclant Ägyptologe, Professor Emeritus am College le France, einer der profilierten Kenner des alten Ägyptens.“

Der Inhalt Deiner Mitteilung zeigt, dass Du von meinem Text höchstens einen Satz gelesen hast und vom Inhalt des wesentlichen Doku-Videos anscheinend überhaupt nichts kennst. Beides akzeptiere ich durchaus. Nicht aber dass Du bei mit Deiner erwiesenen Unkenntnis im Sachverhalt auch noch Kommentare schreibst.


melden

Das Cheops-Projekt

24.08.2014 um 05:10
@tepui

Und sollte ma hinsichtlich der Steinmetzarbeiten und deren Möglich- bzw. Unmöglichkeiten nicht lieber einen Steinmetz befragen? Mein Architekt, der sich auch schon einen Namen mit der Restaurierung historischer Gebäude (z.B. Kirchen) gemacht hat, wollte mir bei meinem Haus auch öfter ein X vor ein U machen.


melden
Anzeige
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

24.08.2014 um 12:53
tepui schrieb:Nicht aber dass Du bei mit Deiner erwiesenen Unkenntnis im Sachverhalt auch noch Kommentare schreibst.
Das kann nur Realsatire sein

Aber erzähl doch mal, was der Herr Jean Leclant, denn so vom Stapel gelassen hat !


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Skinwalker Ranch57 Beiträge
Anzeigen ausblenden