Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Pyramidenspitzen

438 Beiträge, Schlüsselwörter: Pyramiden, Atlantis, Labyrinth
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
Anzeige

Pyramidenspitzen

30.10.2010 um 11:08
Ich glaub das bei ZDF ist nochmal was anderes. Frank hatte doch irgendwelche Fotos auf seiner Webseite ich find die nur nicht. (Verschwörung!!!)

Was ich mal noch so anmerken will. Solche angeblichen unteridischen Gänge usw werden ja auch immer spektakulär aufgeblasen. Als Jugendlicher war ich das erste mal in Mykene und da hieß es auch dass es da einen endloslangen Tunnel gibt wo Priester ihre Weihe erhalten usw. Naja wir waren dann drinn in der Zisterne. Ist zwar dunkel aber echt entäuschend nix mit Tunnel oder mystischer Ort. Wenn man sich das anschaut ist es eben ne Wassersammelanlage, nix weiter. http://lh3.ggpht.com/_kd6Id4wjaRY/SrY3_HJU0JI/AAAAAAAAEjk/H9k1f2PDLtc/DSCF7025+Mykene.JPG

Ähnlich scheint das mit den Höhlen in Gizeh zu sein, nicht so spektakulär wie angegeben.


melden

Pyramidenspitzen

30.10.2010 um 11:30
@rs51
Nein, wer ist das?

@empty77
Noch mal: Das Labyrinth ist NATÜRLICH (Gizeh ist ein Karstgebiet), und wurde von den Ägyptern der Spätzeit (rund 2000 Jahre nach dem Pyramidenbau) zu Begräbnissen benutzt - und es ist 2 km westlich der Pyramiden, und nicht unter den Pyramiden. Der Eingangspunkt ist das Neuzeitgrab N2.

Und es wurde nicht kürzlich entdeckt, sondenr nur nach der Auswertung alter Tagebuchaufzeichnungen wiedergefunden.


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramidenspitzen

30.10.2010 um 11:33
@Spöckenkieke
is das n künzlicher gang? sieht aus wie ne gabaut zum teil


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramidenspitzen

30.10.2010 um 11:34
@FrankD
ok danke, ine frage, denkst du das es geheime bibliothken gibt oder wurde alles geraubt, is es wahr das es keine pharao gräber sind, also diese pyramiden da....


melden

Pyramidenspitzen

30.10.2010 um 11:36
@empty77
Ja der Gang ist künstlich ist eine Zisterne.


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramidenspitzen

30.10.2010 um 11:38
@Spöckenkieke
ahh ok kool danke :)


melden

Pyramidenspitzen

30.10.2010 um 11:45
@empty77
Die berühmte "Bibliothek des Wissens" ist eine Erfindung von Madame Blavatsky, einer Theosophin und frühen Esoterikerin aus dem 19. Jahrhundert. Es gibt keinen einzigen ägyptischen Text der so etwas erwähnt.
Die Ägypter verstanden unter "Bibliothek" Aktenlagerräume. Die hatte jeder Tempel, und etliche Archive sind erhalten, die enthalten aber nichts besonders herausragendes. Dienstpläne, Lagerlisten, das eine oder andere Gebet...

Ach ja, Passagen des Labyrinths wurden nachbearbeitet, die Teile die man zur Bestattung (überwiegend Tiermumien, daher der Name "Tomb of the Birds" für N2) verwendete. Ändert nichts daran, dass die ganze Anlage recht weit ab von den Pyramiden ist.


melden

Pyramidenspitzen

30.10.2010 um 12:30
Das mit den preparierten Vogelmumien habe ich vor 5Jahren im Fernsehen gesehn, die sind "Toth"
geweit.
@Lowfyr: vielleicht war die Spitze damals aus Gold; wer weiß (damals bewacht gwesen u. heute weg)
Nase/Spitze versteckt alles reine Spekulation (selbst für für mich schwer zu glauben)

Auf der Dollar Note hebt eben diese (Spitze) ab- => Schattenriege, die auf dem (144.000 Erwählte)
Schein -mit "Schein" strahlend abhebt (wohin auch immer.. -EXODUS-) aber mitsammt explodieren wird..!


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramidenspitzen

30.10.2010 um 12:30
@FrankD
hmm ok danke, aber die pharaonen müssen doch ne bibliothek gehabt haben oder, schon wegen den ritualen und okkulnten dingen die sie getrieen haben, eine hochkultur die die zeit hat kunst zu erschaffen die dokumentiert doch auch ihre geschichte oder?


melden

Pyramidenspitzen

30.10.2010 um 12:34
@Spöckenkieke : danke für Dein Lob (schön zu wissen, dass man noch räumen darf:) )

@FrankD : Frage; fehlt der Cheprenpyramide o. d. Cheopspyramide die Spitze -oder beiden??


melden

Pyramidenspitzen

30.10.2010 um 12:43
@brate : Danke Dir auch für Deine fördernde Anteilnahme :)

@FreankD : *facepalm* aber Du weisst schon, dass das *faceple* geschrieben wird oder??


melden

Pyramidenspitzen

30.10.2010 um 12:43
sorry *-pale*


melden

Pyramidenspitzen

30.10.2010 um 12:48
Gscheiterhaufn schrieb:*facepalm* aber Du weisst schon, dass das *faceple* geschrieben wird oder??
facepalm ist schon richtig, keine ahnung was du mit facepale ausdrücken willst in diesem zusammenhang.


melden

Pyramidenspitzen

30.10.2010 um 12:49
Die Grosse Bibliothek wurde damals von den Kreuzrittern als Heidewerk abgesempelt & verbrannt..


melden

Pyramidenspitzen

30.10.2010 um 12:55
@Gscheiterhaufn
hi ich meinte nasa und nicht nase. die nasa soll dort auch irgendwelche forschungen mit verantsalten, warum ,weil vielleicht dinge gefunden wurden sind füpr die sich die nasa interessiert


melden

Pyramidenspitzen

30.10.2010 um 12:56
sorry habe @Alienpenis
vergessen


melden

Pyramidenspitzen

30.10.2010 um 13:01
eben Diese im weiteren Sinne Faghira :)

nochwas an alle : mit Glauben/Erkenntnis=>Wissen tue ich mich nicht schwer (bin kein Heide) ;)


melden

Pyramidenspitzen

30.10.2010 um 13:16
@empty77
Wir haben außer den Tempelarchiven keinen Hinweis auf andere Biblotheken. An ihrer eigenen Geschichte waren die Ägypter nicht interessiert, da sie ein sehr seltsames Zeitkonzept hatten, die sogenannte zyklische Zeit. Mit jedem Pharao begann die Schöpfung der Welt neu, und alles widerholte sich ihrer Meinung nach.
Wir haben Schriften, die ihr Wissen wiederspiegeln, wie den Papyrus Rhind oder die mathematischen Papyri - die man in Schulen fand. Oder die diagonalen Sternenuhren - die im Inneren von Sargdeckeln angebracht waren. Oder die medizinischen Papyri, aber nichts was auf eine zentralisierte Bibliothek hinweist.

@Gscheiterhaufn
Die Pyramidenspitzen waren, wie viele Tempelwände und Obeliskenspitzen auch, mit einer dünnen Schicht aus Elektron überzogen, das war eine Gold/Silber-Legierung.
Die Spitzen von fast allen Pyramiden fehlen, wobei man etliche Pyramidione wiedergefunden hat. Die stehen teilweise im ägyptischen Museum, oder an den Pyramiden selbst (Dahschur Rote Pyramide, Cheops Kultpyramide)
Facepalm ist schon korrekt, wobei mein Face auch pale wurde, als ich Deinen Unsinn las - das mit dem Tal der Könige :) Da liegen nämlich nur ganz wenige Pharaonen, die aus dem späten Neuen Reich. Weder davor noch danach wurden da Pharanen beerdigt.

Und, äh, die Kreuzritter waren nie in Alexandria. Und die Bibliothek von Alexandria enthielt keinerlei ägyptisches Wissen, sondern ausschließlich griechische Schriften überwiegend belletristischer Natur. Die Bibliothek war mit dem Zweck gegründet worden, alle griechischen Schriften rund ums Mittelmeer mit mindestens einer Kopie zui enthalten. Für das Schriftgut der ägyptischen Barbaren interessierte sich in Alexandria niemand.


melden
Anzeige

Pyramidenspitzen

30.10.2010 um 13:25
@FrankD : oh doch; die Kreuzfahrer waren dort in Alexandria als Ihre weiteste Station/Eroberung.
Oder meinst Du alle wissenschaftlichen Documentationen (N24, ntv, und so weiter) sind Humbuk??


melden
93 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden