Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum die USA und die Mächtigen dieser Welt UFOs verschweigen!

1.017 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Aliens, Alien ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum die USA und die Mächtigen dieser Welt UFOs verschweigen!

20.02.2012 um 22:07
@HBZ
Zitat von HBZHBZ schrieb:Aliens? Gibt es irgendwo. Da bin ich mir sicher!
UFO-Phänomen? Existent. Ist noch lange nicht geklärt was da so rumschwirrt!
ET@earth? Halte ich für wenig plausibel, aber kann ich auch nicht komplett ausschliessen. Wie sollte ich das denn auch beweisen können?
Schön geschrieben und absolut war, egal was Skeptiker und Gläubige schreiben wirklich bewiesen ist weder das eine noch das andere.
Ich kann mich noch gut an die Mondlandung erinnern (ja so alt bin ich schon :xD) aber auch vorher behauptet wurde sowas wäre nie möglich. Ebenso die Diskussionen ob Reisen im Weltall wirklich solange Dauern müssen. Heute gilt die Wurmlochtheorie als sehr wahrscheinlich. So gesehen ist vieles Denkbar und möglich was Wir heute nicht mal im Ansatz glauben wollen.

Bezüglich Aliens auf der Erde bzw. derren Wiederholtes auftauchen hier. Auch da ist vieles möglich, ich kann mich erinnern wo Wissenschaftler zugaben das bei dem Alter des Universums sehr wohl, die Möglichkeit bestehen würde das auf einem anderem Planeten eine Kultur bestehen könnte welche der Unseren ein Paartausend Jahre voraus ist. Wenn ich nur die Entwicklung hier auf der Erde in den letzten 100 Jahren betrachte, dann könnte ich mir nicht mal Annäherungsweise vorstellen was in 1000 oder noch mehr Jahren alles möglich ist.


2x zitiertmelden

Warum die USA und die Mächtigen dieser Welt UFOs verschweigen!

20.02.2012 um 22:16
@aaljager
Zitat von aaljageraaljager schrieb:Heute gilt die Wurmlochtheorie als sehr wahrscheinlich.
wie soll man das denn verstehen?
dass eine Theorie bezüglich der "Wurmlöcher" besteht?

Es gibt lediglich theoretische Überlegungen.
Von der Praxis braucht man im Moment gar nicht zu sprechen.


melden

Warum die USA und die Mächtigen dieser Welt UFOs verschweigen!

20.02.2012 um 22:19
Ja und das habe ich auch geschrieben sie ist "theoretisch wahrscheinlich", das diese praktisch nicht geht zumindest derzeit dies ist mir vollauf bewusst. Dazu würde die Energie auf der ganzen Erde vermutlich nicht ausreichen um sowas zu Erzeugen. Aber was heute nicht ist, dies kann morgen schon möglich sein.


1x zitiertmelden

Warum die USA und die Mächtigen dieser Welt UFOs verschweigen!

20.02.2012 um 22:35
@aaljager
Zitat von aaljageraaljager schrieb: Aber was heute nicht ist, dies kann morgen schon möglich sein.
das ist sehr optimistisch.
Zumal man bedenken sollte, dass die Theorien bezüglich Wurmlöchern, nicht mit Science Fiction Abkürzungen zu tun haben.


melden

Warum die USA und die Mächtigen dieser Welt UFOs verschweigen!

20.02.2012 um 22:38
Stimmt leider aber ich denke dabei nicht an Tage oder Jahre sondern eher an Jahrzenten, bis Wir mal soweit sind in der Richtung was zu machen. Aber es benötigt nur ein Genie, der exakt den richtigen Gedanken hat um da plötzlich vor einer Lösung zu stehen. Und solche sind ja schon öfters vorgekommen.

Achja der Spruch stammt aus einer TV Serie aus meiner Jugend zwar nicht ganz wörtlich aber sehr ähnlich (Raumpatroille oder die Abenteuer des Raumschiffs Orion).


melden

Warum die USA und die Mächtigen dieser Welt UFOs verschweigen!

20.02.2012 um 22:39
@aaljager

Passt zwar eigentlich eher in einen anderen Thread, aber weil's ja doch zum "Verschweigen" dazugehört
Zitat von aaljageraaljager schrieb:Ich kann mich noch gut an die Mondlandung erinnern (ja so alt bin ich schon :X D) aber auch vorher behauptet wurde sowas wäre nie möglich
Es gibt bis heute Menschen, die behaupten, dass das nicht möglich ist! ;)

Gefälschte Mondlandung
Zitat von aaljageraaljager schrieb:Ebenso die Diskussionen ob Reisen im Weltall wirklich solange Dauern müssen. Heute gilt die Wurmlochtheorie als sehr wahrscheinlich. So gesehen ist vieles Denkbar und möglich was Wir heute nicht mal im Ansatz glauben wollen.
Wurmloch hin, Raumfaltung her...

Es ist mir eigentlich ziemlich egal, wie ET seine Reise bewältigt. Ich wünsche mir einfach nur einen Beweis für seine Anwesenheit. Aber der Aliendschungel ist einfach nebelig, verschwommen, undurchsichtig! Das ist ein Außerirdischen-Eintopf der einfach nicht schmecken kann. Viele Köche verderben den Brei. Viele Köche und noch viel mehr Zutaten [Verschwörungstheorie, Aliens sind gut/böse, haben uns erzeugt, haben genetisch eingegriffen, sind nur energiewesen, nuckeln unsere Kühe aus, pflanzen uns Sonden ein und so weiter...] verderben den Brei nicht nur - sie machen ihn ungenießbar!

Aber mal zum Thema zurück:

Was sollten DIE MÄCHTIGEN DER WELT™ bezüglich der Außerirdischen denn verheimlichen können?

Nur um Sichtungen dürfte es schon länger nicht mehr gehen, oder? Radartechnisch dürfte die europäische Technik auch nicht sooo schlecht gegenüber der amerikanischen sein, glaube ich. Entweder sind die Aliens seit den 40ern nicht mehr zurückgekommen und werden wirklich von der US-Regierung erpresst/arbeiten mit denen zusammen/oder erpressen die US-Regierung. Vielleicht gibt es sie gar nicht. Vielleicht sigbn0 sie schbnän laaangölee daa!ä b

="
Kvm

SOSlkgn
"KJg
sie sind 2012hier.,. { [b b[/b &] #


melden

Warum die USA und die Mächtigen dieser Welt UFOs verschweigen!

20.02.2012 um 22:47
@HBZ Sorry stimmt war OT!
Ach da gäbe es schon ein Paar Dinge, wie Laserwaffen, Schildtechniken, Antriebe und vorallem Energietechniken, welche für jede Nation von grösstem Interesse wären und welche bestimmt nicht unbedingt sofort geteilt werden würden.
Aber wie Du ja schreibst seid 40 Jahren ist wenig gekommen abgesehen von ein paar neuen antrieben, der Stealthtechnik usw., wir dürfen nie vergessen jegliche Alientechnologie müsste zuerst auf Erdenniveau adaptiert werden und dies dürfte dauern, selbst wenn die Alien noch so klever sind.
Ich würde sogar davon ausgehen das gerade der Fakt das Wir soweit hinterher hinken für eine Zusammenarbeit das grösste Problem darstellen würde.
Ich stelle mir dies in etwa so vor, wie ein moderne Mensch der versucht einem Neandertaler die Funktion eines Revolvers zu erklären.


melden

Warum die USA und die Mächtigen dieser Welt UFOs verschweigen!

20.02.2012 um 22:48
Wir bedauern, mitzuteilen, daß unser allseits beliebter und geschätzter Freund und Mitstreiter @HBZ soeben von Aliens in Hypnose versetzt wurde und für die kommenden Posts nicht mehr zwangsläufig seine eigene Meinung zu verteten in der Lage ist.

Unsere befreundeten Regierungen arbeiten fieberhaft an einer Lösung des Problems. Wir bitten um Nachsicht.

(Mitglieder der Spezialstreitkräfte melden sich bitt sofort bei ihren Einheiten)


melden

Warum die USA und die Mächtigen dieser Welt UFOs verschweigen!

20.02.2012 um 22:56
@Commonsense

@commKRRRonKRRRRRsensKRRe
Wir bedauern, mitzuteilen, daß unser allseits beliebter und geschätzter Freund und Mitstreiter @HBZ soeben von ZENSIERT VON MIB in Hypnose versetzt wurde und für die kommenden Posts nicht mehr zwangsläufig seine eigene Meinung zu verteten in der Lage ist.
RICHTIGSTELLUNG!

Ich, HBZ, der ich im Vollbesitz meiner KRRRRR geistigen Kräfte bin bestätige hiermit:

ICH HABE NOCH NIE EIN UFO UND/ODER ALIEN GESEHEN! :alien: :alien:

und KRRRRRrront nlmk abbon`d bgd694b 87

*BLITZDINGS*
Und warum die USA und die Mächtigen dieser Welt UFOs verschweigen wüsste ich auch gerne! Vielleicht sollt ich da mal einen Thread eröffnen... :bier:


melden

Warum die USA und die Mächtigen dieser Welt UFOs verschweigen!

20.02.2012 um 23:53
@Dorian14
Zitat von Dorian14Dorian14 schrieb:Na dann sind Roswell und Phoenix Lights ja endgültig vom Tisch..oder?

Komisch dass die UFO-Gläubigen dem Militär nur Glauben schenken wollen, wenn es in die ET-besucht-uns-Ecke passt. Ansonsten ist das Militär doch immer Teil der Verschwörung.
Ihr müsst euch schon mal entscheiden.

Ist Militär glaubwürdig? Ja oder nein?
Da muss man schon mal ein wenig differenzieren. Es gibt schon ein paar Hinweise für die Glaubwürdigkeit bzw. dem Gegenteil von Militär und Regierungen im Bezug auf Ufo Themen

Ich zähle mal drei Beispiele auf:

1. Der Roswell Zwischenfall

Diese ganze Geschichte schreit förmlich danach Verschwörungstheorien zu schüren. Das Militär gibt erst eine Pressemeldung raus "Die Armee ist im Besitz einer fliegenden Untertasse" um das Ganze dann wieder zu wiederrufen. Auf einmal handelt es sich nur um einen stinknormalen Wetterballon.

So, das Ganze könnte man noch so hinnehmen. Wer sich allerdings einmal mit dem Thema Kommunikation auseinander gesetzt weiß, dass die verbale Kommunikation nur einen kleinen Teil einer Informationsübertragung ausmacht. Wir kommunizieren viel mehr non verbal.

Verbal meint jetzt hier die Aussage "Es ist doch nur ein Wetterballon".

Non verbal allerdings lässt das Militär das Gebiet wo der angebliche Ballon abgestürtzt ist weiträumig absperren. Zeugen werden unter Druck gesetzt. In Roswell werden Radiosonder, Zeitungsredakturen, ect. nach Beweisen durchsucht und Informationsmaterial beschlagnahmt.

Klingt das noch nach einen einfachen Wetterballon. Klingt das noch glaubwürdig?

Mit der Mogul Geschichte muss ich zugeben hat sich das Militär recht spät noch eine gute Geschichte ausgedacht, aber auch hier gibt es noch ein paar Dinge die trotzdem nicht zusammen passen.

Ein so wichtiger Ballon wird komischerweise nicht vermisst. Als Mac Brazel die Trümmer findet, die ja schon eine zeit lang auf seinem Feld gelegen haben sollen, fällt den Militärs auf einmal doch noch ein, dass ein Mogul Ballon vermisst wird?


2. Abschlussbericht Projekt Blue Book

Der Ufo Forscher Hynek wies darauf hin, dass in diesem Bericht einige interessante Ufo Fälle waren die eine weitere Untersuchung des Ufo Phänomens gerechtfertigt hätten. Im Fazit des Berichts stand davon aber nichts mehr. Würde man in der "regulären" Wissenschaft ein Fazit in einem wissenschaftlichen Aufsatz schreiben, welcher den Inhalt der Arbeit so gar nicht wieder gibt, könnte man bis zum St. Nimmerleinstag auf seine Veröffentlichung warten!

Klingt das noch glaubwürdig?


3. Belgische Ufo Welle

Ein Gegenbeispiel wie man mit dem Ufo Phänomen in der Öffentlichkeit richtig umgeht.
Das Belgische Militär hat hohe Transparenz gezeigt. Man wollte die ganze Sache aufklären und als das nicht geklappt hat, hat man der Bevölkerung eben erzählt, dass man da ein paar Flugobjekte hatte die man einfach nicht identifizieren konnte.

Die Glaubwürdigkeit lässt sich wenig anzweifeln, denn was will oder wollte man hier vertuschen? "Black Projects" des eigenen Militärs? Würde wenig Sinn ergeben. Belgien ist ja nicht gerade bekannt für seine Neuentwicklungen in der weltweiten Militärtechnik ;-)


Das sollen nur mal ein paar Denkanstöße sein, damit man es sich hier nicht zu einfach macht ;-)


3x zitiertmelden

Warum die USA und die Mächtigen dieser Welt UFOs verschweigen!

21.02.2012 um 00:15
@CB
Zitat von CBCB schrieb:Belgien ist ja nicht gerade bekannt für seine Neuentwicklungen in der weltweiten Militärtechnik ;-)
Was auch dafür sprechen könnte, daß sie bis dato bei der Geheimhaltung ausgezeichnete Arbeit geleistet hatten und ihnen 1989 das erste Mal ein Fehler unterlaufen ist.

Und weil sie eben noch nicht so oft Gerüchte schüren mussten, um ihre Geheimoperationen zu vertuschen, waren sie deutlch direkter, als die Amerikaner, die die UFO-Gerüchte so geschickt lancierten, daß Ihr heute noch glaubt, sie wollten gar nicht, daß die Leute an UFOs denken...

Nur so als Denkanstoß, damit es nicht zu einfach wird... :D


1x zitiertmelden

Warum die USA und die Mächtigen dieser Welt UFOs verschweigen!

21.02.2012 um 00:36
@Commonsense
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:daß Ihr heute noch glaubt
Wer ist denn mit Ihr gemeint?


Das die Amerikaner mit ihrer undurchsichtigen Öffentlichkeitsarbeit eigene Projekte schützen oder mit Ufo Themen gezielt ablenken wollen halte ich auch gar nicht für so unwahrscheinlich.

Das Problem ist nur, dass man hier dann auch schnell wieder an die Grenzen unseres physikalischen Weltbildes gelangt.

Stichwort Antigravitation.

http://www.bibliotecapleyades.net/ciencia/secret_projects/project055.htm

Ich bin darüber ehrlich gesagt auch zu wenig informiert. Es gibt aber wohl einige Hinweise, dass die USA daran schon lange forscht. Wie seriös diese sind, mag ich nicht beurteilen.

Aber bevor hier gleich einige Leute wieder Bauchschmerzen bekommen lass ich das Thema lieber mal ;-)

Nur so viel, bewegt man sich von dem einen grenzwissenschaftlichen Thema weg, bewegt man sich auf ein anderes grenzwissenschaftliches Thema zu. Man kommt schwer drum herum irgendwo in den sauren Apfel beißen zu müssen.


1x zitiertmelden

Warum die USA und die Mächtigen dieser Welt UFOs verschweigen!

21.02.2012 um 08:09
@CB
Obwohl es für den Roswell Ballon einen eigenen Thread gibt:
Zitat von CBCB schrieb:Non verbal allerdings lässt das Militär das Gebiet wo der angebliche Ballon abgestürtzt ist weiträumig absperren. Zeugen werden unter Druck gesetzt. In Roswell werden Radiosonder, Zeitungsredakturen, ect. nach Beweisen durchsucht und Informationsmaterial beschlagnahmt.
Das ist Unfug!


1x zitiertmelden

Warum die USA und die Mächtigen dieser Welt UFOs verschweigen!

21.02.2012 um 09:37
@Dorian14
Zitat von Dorian14Dorian14 schrieb:Obwohl es für den Roswell Ballon einen eigenen Thread gibt:
Passt aber zum Threadtitel...

"Warum die USA und die Mächtigen dieser Welt UFOs verschweigen!"

Ich will in diesem Thread auch gar nicht näher auf Roswell eingehen. Es ging mir nur um die Außendarstellung von Militär und Regierungen.
Zitat von Dorian14Dorian14 schrieb:Das ist Unfug!
Wo genau ist da was Unfug?

Falls du den Roswell Fall meinst. Alle Fakten die ich aufgezählt habe sind nachprüfbar. Und was das Thema Kommunikation betrifft solltest du dich vielleicht mal damit beschäftigen, falls du das als Unfug abtust. Stichwort u.a. Paul Watzlawick.


melden

Warum die USA und die Mächtigen dieser Welt UFOs verschweigen!

21.02.2012 um 10:01
Zitat von CBCB schrieb:Würde wenig Sinn ergeben. Belgien ist ja nicht gerade bekannt für seine Neuentwicklungen in der weltweiten Militärtechnik ;-)
Belgien ist aber Teil der Nato.
1990 war ein problematisches Jahr.
Grenzöffnung zur DDR,und Irakkrieg.
Sicher wurden etliche Manöver und Flottenverlegungen durchgeführt.Und es ist erwiesen das die USA bestimmte Flieger ohne Überflugerlaubnis des jeweiligen Landes überführte.
Unter anderen wurden Bomber im Radarschatten von überfluggenehmigten Tankflugzeugen erwischt.


melden

Warum die USA und die Mächtigen dieser Welt UFOs verschweigen!

21.02.2012 um 11:19
@CB
Zitat von CBCB schrieb:Das Problem ist nur, dass man hier dann auch schnell wieder an die Grenzen unseres physikalischen Weltbildes gelangt.

Stichwort Antigravitation.
Aber nur, wenn man sich wieder auf die Gerüchte "informierter Kreise" verlässt.

In Wahrheit wissen wir nicht, an welcher Technologie im Einzelnen gearbeitet wird.

Die Antigravitations-Geschichte erscheint in Zusammenhang mit den rekruierten Nazi-Wissenschaftlern. Mir ist nur bekannt, daß da irgendein Enkel oder Neffe eine leere Hülse besitzt und angeblich weiß, daß sich darin ursprünglich ein Antigravitations-Antrieb befand.

Hier sollten wir zwischen SF und realer militärischer Forschung trennen, finde ich.

Belegt sind die Nurflügelflugzeuge, die ja ebenfalls ein Resultat deutscher Forschungen waren (Horton-Nurflügler). Die würden ganz gut auf einige UFO-Beschreibungen passen.

Es gab wohl auch eine Art "Untertasse", aber dieses Gerät konnte nur knapp über den Boden schweben und war weitestgehend unkontrollierbar. Ob es dazu eine Weiterentwicklung gab, entzieht sich meiner Kenntnis, darf aber bezweifelt werden.

Fest steht, daß die Tarnkappenflugzeuge in den fraglichen US-Basen entwickelt wurden! Und auch deren Erscheinungsbild passt hervorragend auf etliche UFO-Beschreibungen.

Nun frage ich Dich:

Was ist wahrscheinlicher: Die Entwicklung eines physikalisch nicht erklärbaren Antigravitations-Antriebs, oder die Entwicklung verschiedener Flugobjekte in Stealth-Technik?

Und so nebenbei: Wenn ich mich jetzt mal an der Idee festbeiße, daß sämtliche UFO-Sichtungen konkreter Körper auf militärische Geheimprojekte zurückgehen und ähnlich spekulativ vorgehe, wie die Vertreter der Alien-Fraktion, kann ich auch annehmen, daß neben bemannten Jagdfliegern und Bombern in Stealth-Technik auch unbemannte Drohnen entwickelt wurden. Objekte also, bei denen es durchaus sinnvoll sein könnte, daß sie auch zu sehr langsamen Flugbewegungen fähig sind, die aber auch sehr schnelle Fluchtgeschwindigkeiten benötigen, wobei keine Rücksicht auf Piloten genommen werden müsste. Solche Objekte würden dann vom Radar nur schwer erkannt (am ehesten wohl in langsamer Flugbewegung) und könnten, begünstigt durch ungewöhnliche Größenverhältnisse, sehr verwirrend auf Augenzeugen wirken. Sie würden aufgrund der geringeren Größe des Obkjektes z. B. in viel größerer Höhe vermutet, als es tatsächlich der Fall ist. So würde auch eine Gschwindigkeit des Objekts falsch beurteilt werden.

Ich denke, Du verstehst, was ich meine, auch wenn mir teilweise die Fachbegriffe fehlen...


melden

Warum die USA und die Mächtigen dieser Welt UFOs verschweigen!

21.02.2012 um 14:18
Es wird ja auch immer gerne behauptet, dass die Flugscheiben irdischer Herkunft wären, vom Militär erdacht, entwickelt und getestet.

Jetzt frage ich mich aber, wäre denn eine solche "Flugform" überhaupt sinnvoll?

Ich meine, diese Flugscheibenform?

Halte ich, ehrlich gesagt, für quatsch!

Außerdem... durch die Fokusierung der Medien und auch aller Ufo-Jäger weltweit auf diese Flugscheibenform, gäbe es Millionen Irre, die ihr letztes Hemd für ein Foto oder einen Film hergeben würden... viel zu auffällig mittlerweile.

D.h., selbst wenn aerodynamisch diese Flugscheibenform in unserer Atmosphäre sinnvoll wäre (was ich bezweifele), dann würde allein aus dem letztgenannten Grund (eben der gesteigerten öffentlichen Aufmerksamkeit) keine ensprechenden Flugvehikel entwickelt werden.

lol... so kann's laufen!


melden

Warum die USA und die Mächtigen dieser Welt UFOs verschweigen!

21.02.2012 um 14:35
@Commonsense
Na ja, ich habe durchaus meine Zweifel an der Militär-Doktrin. Klar, mit Sicherheit entwickeln sie dort Sachen, welche keiner sehen soll und vielleicht ist das Eine, oder Andere auch für eine UFO-Sichtung ursächlich, aber es erklärt keine Vorfälle, bei denen Radaraufzeichnungen, z.B. in der Schweiz, Objekte zeigen, welche auf vierfache Schallgeschwindigkeit (Mach 4) beschleunigen und dann einen rechten Haken schlagen können, also genau 90 Grad. Das ist einfach gegen jedes Naturgesetz, speziell das Masseträgheitsgesetz.

Fahr mal mit Deinem Auto 120 und versuch einen 90 Grad Winkel zu fahren. Du weißt selber, dass das nicht möglich ist, weil Deine Karre erstmal weiter geradeaus fährt und bestenfalls in die eingeschlagene Richtung ausbricht, wenn Du Dich nicht direkt überschlägst. ;)
Und das ist auch mit keinem Flugzeug möglich, egal ob bemannt, oder unbemannt.
Trotzdem gibt es Flugobjekte, welche sowas machen können. Fakt ist aber auch, das noch kein Mensch eine Maschine entwickelt hat, welche nicht den Naturgesetzen unterliegt.


1x zitiertmelden

Warum die USA und die Mächtigen dieser Welt UFOs verschweigen!

21.02.2012 um 14:48
@Wolfshaag
Zitat von WolfshaagWolfshaag schrieb:aber es erklärt keine Vorfälle, bei denen Radaraufzeichnungen, z.B. in der Schweiz, Objekte zeigen, welche auf vierfache Schallgeschwindigkeit (Mach 4) beschleunigen und dann einen rechten Haken schlagen können, also genau 90 Grad. Das ist einfach gegen jedes Naturgesetz, speziell das Masseträgheitsgesetz.
Spricht das auch gegen das Naturgesetz eines Radarfehlers?


1x zitiertmelden

Warum die USA und die Mächtigen dieser Welt UFOs verschweigen!

21.02.2012 um 14:57
@Wolfshaag

Ich vertrete die These auch nur als eine Art "advocatus diaboli".

Ich sehe hier eher eine Kombination aus verschiedenen Ursachen, wovon eine durchaus auch die militärische Forschung sein kann.

Nach wie vor halte ich auch ein bisher noch unbekanntes natürliches Phänomen für die "Spheres". Selbstverständlich kann auch ein unbemanntes Objekt nicht die Trägheitsgesetze unterlaufen, aber es kann zumindest Manöver durchführen, die Menschen sonst nicht aushalten würden.

Letztendlich kann ich auch die Alien-Lösung nicht ausschließen, ich halte sie allerdings für die unwahrscheinlichste.


1x zitiertmelden