Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Orbitale Phänomene

76 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Nasa, Astronomie, ISS, ESA, Orbit, STS, Green Fireball

Orbitale Phänomene

29.10.2011 um 03:30
Hallo Zusammen,

unser Orbit gleicht nach jahrelanger, nicht vorausschauender Raumfahrt mittlerweile einer Müllkippe: Raketenstufen, Werkzeug, ausgemusterte Satelliten, abgesprengte Halterungen etc.
alles ist vertreten auch wenn folgende Grafik sicherlich optisch überspitzt dargestellt ist:
tZFHDJr satellite1x

Einige dieser Teile verglühen in der Atmosphäre andere ziehen weiter ihre Kreise und gefährden nicht nur ISS und Co. sondern werden gerne auch mal von Astronauten fotografiert und vom unwissenden Erdling missinterpretiert wie z.B. dieses klassische Foto von der STS61C Mission aus 1986, dass ein Teil der Wärmedämmung des Shuttles darstellt.
tsu31Nu trJwWQD 10062623

oder dieses Bild von STS96 aus 1999, welches auch klar als Weltraumschrott zu identifizieren ist.
tbJSSO2 STS096-701-71

Jedoch hält sich seit Jahrzehnten hartnäckig das Gerücht, dass auf diversen Aufnahmen auch UFOs im engeren Sinn zu sehen sein was von den Skeptikern natürlich konsequent negiert wird. Ich denke es lässt sich mit großer Sicherheit sagen, dass auch Astronauten Objekte im Orbit sehen oder gesehen haben, die sie zunächst jedoch auch teilweise letztendlich nicht einordnen konnten. Eispartikel, Treibstoffreste, Raketenendstufen etc. sind natürlich immer die rationalste Erklärungsmöglichkeit und dieser wird sich ein Astronaut auch zwangsläufig und verständlicherweise bedienen.

Ich möchte in diesem Thread keine Grundsatzdiskussion darüber führen ob die NASA, ESA etc. Teil eine Verschwörung oder Ähnlichem sind, weil dies in meinen Augen jedenfalls sicherlich nicht der Fall ist bzw. diese vielleicht oftmals selbst nicht mit 100% Genauigkeit wissen um was es sich handelt. Viel mehr möchte ich, dass der Laie mit diesem Thread vielleicht ein Werkzeug zur Hand bekommt mit dem er aufgrund der hoffentlich sachlichen Beiträge, zukünftig diverse orbitale Phänomene besser einschätzen kann. Also ist es auch an euch in Zusammenarbeit für den objektiven Mitleser einen Überblick zu schaffen.

1.Beginnen will ich mit einem relativ alten Phänomen, dass auch als Green Fireballs bekannt ist,
( Wikipedia: Green_fireballs ) und vor allem zu ab Ende der 40er im Zusammenhang mit UFO gebracht wurde, da es zu diversen Sichtungen auf amerikanischen nuklearen Militäreinrichtungen kam und man diesbezüglich sensibel reagierte. Die Vorfälle beschränkten sich jedoch nicht nur auf die USA:
There have been reports of green fireballs outside the U.S. and long after the early days of Project Twinkle [20] often near sensitive government or military bases: Randles and Houghe note that a Royal Air Force pilot had a near collision with three unusual green fireballs near Manchester, England, and were also sighted near a nuclear power plant in Suffolk in 1983 (Randles and Houghe, p. 92).
Wann es zu dem Phänomen eines Grünen Feuerballs kommt, ist nicht restlos geklärt Man geht heutzutage davon aus,
dass Meteoriten ab einer bestimmten Masse und Geschwindigkeit beim Eintritt in die Ionosphäre Schockwellen verursachen können, die heiß genug sind, weithin sichtbares Licht zu produzieren. Die grüne Farbe könnte von ionisiertem Sauerstoff stammen, ähnlich wie das auch bei grünem Polarlicht der Fall ist.
Ob es sich bei jeder der zahlreichen Sichtungen zwangsläufig um einen Kometen gehandelt haben muss der in die Ionosphäre eingetreten ist, lässt sich nicht mit absoluter Gewissheit sagen.
Bsp:
tLLRy86 AS07-5-1613-1 AS07-5-1613-1
tYUdeoF AS07-06-1700HR AS07-06-1700HR
toJ1RUK AS07-6-1703 AS07-6-1703

2.Es gibt jedoch auch zahlreiche Aufnahmen, die nicht gerade das Verhalten von Meteoriten aufweisen sondern sich offensichtlich aus der Atmosphäre heraus bewegen wie z.B.

tm78MAh AS07-8-1923AS07-8-1923

oder, bei diesem Objekt das scheinbar eine Luftverwirbel erzeugt.

STS102-714-57 STS102-714-57

*.gif Aufnahmen Quelle: WilleaseAnomalien / in unteschiedlicher Qualität auch zu finden unter: http://www.lpi.usra.edu/resources/apollo/catalog/70mm/mission/?7 oder http://eol.jsc.nasa.gov/scripts/sseop/clickmap.pl?hashnumber=7585


3.Ein Klassiker über den noch heute kontrovers diskutiert wird ist die Videoaufnahme von STS-48
https://www.youtube.com/watch?v=g9AFs67Xjes
Für die einen sind es Eispartikel, für die anderen nicht. Gerade das unterschiedliche Verhalten der "Partikel" lässt nicht den Schluss zu, dass es sich hier ausschließlich um von Düsen "weggepustete" Eispartikel handelt.
Video taken during mission STS-48 of Space Shuttle Discovery while in orbit on September 15, 1991 shows a flash of light and several objects that appear to be flying in an artificial or controlled fashion.
NASA explained the objects as ice particles reacting to engine jets. James Oberg claimed that the flash was from a thruster firing.[1] Philip C. Plait discussed the issue in his book Bad Astronomy, agreeing with NASA.[2]
Dr. Jack Kasher analyzed the movement of the objects in 1996, and found five arguments that the footage could not depict ice particles.[3] However, Lan Fleming found discrepancies in the timestamps in a later version of the video first released by the NASA FOIA office in 1999, leaving some conclusions indeterminate.[4] James Oberg presented a paper at Purdue University that disputed Kasher's five arguments and showed how illumination conditions and thruster firings were capable of producing the sequences in question.[5] He has also posted data and telemetry records that support a prosaic explanation.[6]
Lan Fleming analyzed the movements of the objects and the flash of light that preceded the abrupt change in the course of the objects, and concluded that the exhaust plume from one of the shuttle's reaction control system rockets could not have produced the flash of light.[7][8][9][10]
Mark J. Carlotto came to the conclusion that relatively brief firings of shuttle thruster rockets acting on nearby debris particles could not explain the prolonged periods of acceleration indicated by the curved paths of the unidentified objects.[11][12] However, prolonged periods of smooth acceleration can be explained by atmospheric drag on microscopic ice particles, even though the atmosphere is extremely tenuous at the altitude of the orbiting shuttle.[13] Carlotto also noted that at the end of the event, the shuttle's camera panned down, showing a number of objects moving below the shuttle, and one of the objects appeared to consist of three lobes arranged in a triangular pattern.[14]
4.Ein weiterer sehr interessante Mission ist STS-102 mit der sogenannten Washington Sequence bei der eine klare Kursänderung zu erkennen ist.

Lan Fleming compared the timing of the flash of light and a course change of one of the objects to the timing of shuttle thruster firings and concluded that the flash and the movement of the object could not have been caused by thruster firings.
http://keyholepublishing.com/projectprove/Arts/102Wa1/102Wa1.html
"http://keyholepublishing.com/projectprove/Arts/102Wa2/102Wa2.html[/B ("]http://keyholepublishing.com/projectprove/Arts/102Wa2/102Wa2.html[/B])


5.Eine der besten Dokumentationen zum Thema UFOs im Weltraum ist sicherlich:
The Secret NASA Transmissions von Martyn Stubbs
Youtube: The Secret NASA Transmissions - FREE MOVIE
Youtube: The Secret Nasa Transmissions - Part 2 - FEE MOVIE

Bemerkenswert finde ich persönlich das sogenannte "second space phenomena" (Teil 1 ca. 52:00min), ein scheinbar nur für mit CCD-Sensoren ausgestatteten Kameras sichtbare Phänomen welches man erst in der Frameanalyse erkennt wie sie z.B. auf der STS-80 Mission an der Luke erkennbar sind. Achtet auf die Kommentare der Astronauten (Teil 1 ab:ca. 53:00 Minuten):

Mark:"What was that flash?"

"What Mark?"

M:"I saw lights flash past me right here, Did you see it?"

"i thought i must have been me"

M:"What?"

"thought it was my imagination"

M:"Yeahh.. i saw it to .. so its not.. there was two of them.. theres another one.. what are they?


Was genau könnten diese flashing lights sein?

Youtube: NASA UFOs:a 2nd. type of UFO discovered

Youtube: NASA UFOs : the 2nd space phenomena



6.Auch von der Erde werden orbitale Phänomene wahr genommen jedoch auch fehlerhaft eingeordnet werden. So lassen sich beispielsweise viele Beobachter von den sogenannten Iridium-Flares täuschen, bei denen es sich um Lichtreflexion von Iridium-Satelliten handelt die ca. 5 bis 20 Sekunden andauern.
tlpNeMt diagrama iridium flare grande
quelle:astrosat.net
Diese lassen sich übrigens auch genau berechnen unter: www.heavens-above.com

7.Astronomen sehen jedoch ebenfalls Ufos, auch wenn man Ihnen dann gerne auch mal den "Hobby"-Status hinterherwirft. Die folgenden Artikel dürften diesbezüglich lesenswert sein:

Dossier French magazine Ciel & Espace: OVNIs, l’avis des astronomes
April 1992, article from the French astronomical magazine Ciel et Espace
http://www.uapreporting.org/wp-content/uploads/2009/09/Ciel-Espace-dossier-OVNIs2.pdf

Special report on conferences with astronomers on unidentified aerial objects
Air Technical Intelligence Center Wright-Patterson Air Force Base,
J. Allen Hynek, August 6, 1952.
(Source: Project Blue Book archives, http://www.blueookarchive.org)
http://www.uapreporting.org/wp-content/uploads/2009/09/ATIC-1952-Report-on-conferences-with-astronomers-on-unidentified-...

Report on a Survey of the Membership of the American Astronomical Society Concerning the UFO Problem
PETER A. STURROCK, 1994 Society for Scientific Exploration, Journal of Scientific Exploration, Vol. 8, No. 1, pp. 1-45, 1994.
http://www.uapreporting.org/wp-content/uploads/2009/09/jse_08_1_sturrock.pdf

The Amateur astronomer and the UFO Phenomenon
Partial summary of the work of Mr Gert Herb on a query of several thousand amateur astronomers (1980). Courtesy of the CUFOS (Center for UFO studies, www.cufos.org).
http://www.uapreporting.org/wp-content/uploads/2009/09/GH1.pdf

UAP in the UK Air Defence Region: Volume 2 Project Condign.
Supporting Technical Point Papers covering topics relevant to an undersanding of the phenomena.
http://www.mod.uk/DefenceInternet/FreedomOfInformation/PublicationScheme/SearchPublicationScheme/UapInTheUkAirDefenceReg...

Astronomer and UFOs
Mr Tim Printy’ skeptical article (2006) on UFO reports from amateur astronomers
http://www.uapreporting.org/wp-content/uploads/2009/09/astronomers-and-UFOs.pdf

quelle: http://www.uapreporting.org/?page_id=9



Ich hoffe diese skizzenhafte Zusammenfassung bietet eine einigermassen vernünftige Diskussions- und auch Spekulationsgrundlage um diese Phänomene unvoreingenommen zu beurteilen. Ich würde mich über jeden Kommentar freuen, jedoch wünsche ich mir keine Phrasendrescherei und Beleidigungen sondern konstruktive Beiträge egal ob Pro oder Contra.

LG UnknownBrother


melden
Anzeige
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Orbitale Phänomene

29.10.2011 um 11:33
@UNKNOWNbrother
@smokingun
@rs51

Ich habe jetzt keine Zeit, auf mehrere Aspekte, die ich in diesem Eingangspost gelesen habe einzugehen, das werde ich aber heute Abend nachholen.

Was mich aber bewegt und was ich unbedingt loswerden möchte ist folgender Gedankengang:


Existiert die folgende Theorie schon?

Für mich persönlich wäre es faszinierend, wenn es sich bei diesen kosmischen Lichterscheinungen, die sich offensichtlich entgegen physikalischer Einwirkungen bewegen, oder allgemein für unbelebte Materie ein seltsames Bewegungsmuster an den Tag legen - um eine Art galaktisches Plankton handelt.
Demnach müssten sog. Orbs, die sich auch innerhalb der Erdatmosphäre aufhalten (können) nur eine Spezies dieser "Organismengruppe" sein.

Natürlich stellt sich die Frage, ob wir es hierbei wirklich mit etwas Lebendigem zu tun haben.
Doch ist ja bereits nachgewiesen, dass im All komplexere, chemische Verbindungen herumschweben. Warum sollte die Evolution nicht außerhalb einer schützenden Atmosphäre stattfinden können? Ich werfe hier nur mal den Begriff Extremophile in den Raum. Sie wiesen dann eine hohe Erneuerungs- und Mutationsrate auf. Eine hohe Mutationsrate würde vllt. wiederum auf eine hohe Artenvielfalt deuten.

Meiner Überlegung nach, würde sich dieses galaktische Plankton vllt. chemoautotroph ernähren.
Photoautotroph wäre eine weitere Möglichkeit, die ich aber nicht vertrete, da sich dann die Frage stellte, woher die Organismen ihre Chloroplasten herbekommen haben. Besitzen sie überhaupt welche? Dann müsste das Plankton höchstwahrscheinlich ursprünglich der Erde entstammen.
Es sei denn, diese Organismen haben einen anderen Mechanismus entwickelt, das Licht energetisch zu verwerten...


Das wäre es erst mal dazu. Natürlich habe ich das jetzt nicht alles detailiert niedergeschrieben und nicht alle Fachbegriffe erklärt. Dafür möchte ich mich entschuldigen.


melden

Orbitale Phänomene

29.10.2011 um 11:36
Das jetzt auch Crusi lebende Wesen in betracht zieht,finde ich bemerkenswert.
Ob wir evtl. wirklich in die richtige Richtung denken und das Bild vom Marsmännchen im Blech-UFO verabschieden?
Und dem UFO eine gewisse selbständigkeit und eine Art von Biologie anerkennen?

@crusi
@UNKNOWNbrother


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Orbitale Phänomene

29.10.2011 um 11:44
@amsivarier

Die Theorie, dass z.B. Orbs intelligente oder zumindest lebendige Organismen sein könnten, existiert bereits. Trotzdem fand ich die Ähnlichkeit der Objekte auf den Fotos und in den Videoaufnahmen zu irdischem Plakton äußerst bemerkenswert.
Was wäre, wenn diese Objekte zu Biolumineszenz in der Lage sind/wären und deshalb so bunt leuchten? Vergleiche das mit blinkenden Tintenfischen/Sepien/Quallen/Leuchtkäfern etc.
Das ist ja auch nur ein irdisches und natürliches Phänomen. Was für einen Grund sollen sie haben, zu leuchten?
Vllt. um miteinander kommunizieren zu können? Von Orb zu Orb.
Vllt. als Verteidigungsmechanismus?


melden

Orbitale Phänomene

29.10.2011 um 11:44
Diskussion: Sind UFOs Lebewesen?

@crusi


melden

Orbitale Phänomene

29.10.2011 um 11:59
Übrigens,
das
UNKNOWNbrother schrieb:3.Ein Klassiker über den noch heute kontrovers diskutiert wird ist die Videoaufnahme von STS-48
erinnert mich stark an rivalisierende Fische.
Sie "schwimmen" gemächlich bis ein Gegner zu nahe kommt und schiessen dann fluchtartig weg.
Das sieht mir nicht nach bemannten Schiffen aus,sondern eher nach interagierenden Lebewesen.

Bei 1:22 Minuten kommen sich 2 Objekte im oberen Bildschirmviertel zu nahe und schiessen schnell weg.
Man beachte das es 5x beschleunigt gezeigt wird.
Grob würde ich sagen: Da kamen sich 2 männliche Wesen bei der Balz zu nahe und flüchteten.


melden

Orbitale Phänomene

29.10.2011 um 13:18
@UNKNOWNbrother
sehr guter Thread, ich hoffe er erfüllt seine Aufgabe


melden

Orbitale Phänomene

29.10.2011 um 15:23
@UNKNOWNbrother

super Thread ! sehr schön gemacht ..ich hab nur eine Kritik aber die geht nicht an dich sondern an den Wikipedia Artikel zu "Green Fireballs" da werden sachen miteinander vermischt die nix damit zutun haben. bspw die genannten fälle von hastings (Projekt nuke) behandeln auch orange -pulsing spheren oder auch Roswell hat nix damit zutun auch wenn es da in der nähe solche erscheinungen nebenbei gab könnte dass zu missverständnissen führen ..deswegen nur als Anmerkung von mir.

ansonsten 1a quellen nur beim französich haperts bei mir .


@crusi

nun ich bin nicht abgeneigt von diesen gedanken im gegenteil.. aber sollte man auch wissen dass es spheren ufos gibt die Intelligentes Verhalten aufweisen und F16 abhängen sogar waffen elektronik lahmlegen .. und extreme Beschleunigungen vollziehen.. es gibt aber auch kugelförmige (Orbs) Objekte /Lichter die nicht diesen Parameter zu dem sichtungspunkt unterziehen . es ist villeicht falsch diese dann aufgrund ähnlichkeiten auf intelligente Orbs zu projezieren aber nur villeicht..ich denke es könnte einfach zum teil biologische komponenten innehaben wenn ET da was "bastelte"


aber es geht in diesem Thread um Phänomene ausserhalb der Atmosphäre oder am rande davon.. ob diese auf Atmosphärische übertragbar sind ist eine weitere frage und wenn dann müsste man diese zuerst extraorbital genau benennen .

viele da oben ist plausibel erklärbar aber bestimmt nicht alles es gib viele Storys von Astronauten von ungewöhnlichen sachen und es gibt auch Aufnahmen die recht seltsam bleiben.

ausserdem frag ich mich warum man Codewörter benutzt bspw . "bogey" für Schrott ;)


melden

Orbitale Phänomene

29.10.2011 um 15:50
Was genau könnten diese flashing lights sein?
nur um es noch einzubringen könnte es "Beamstrahlen" sein..damals kamen die ungewöhnliche sachen in den Nachrichten .Ein paar Tage später kamen"lustige" Erklärungen der NASA und das war dann das Ende der öffentlichen Debatte...wenn ich an den CNN Bericht damals zurück mich erinnere als daso ein Lichtstrahl aus dem All an den Roboter Arm kam ..fand ich schon extrem

und sowas gabs auch hier:


Youtube: UFO Shoots Missile



könnten Russen dahinter stecken ? ein conträres Programm zu SDI?


Youtube: TOP SECRET - PLASMA WEAPON

nun in Suffolk wurden die Waffenlager auch von Beamstrahlen "abgescannt".. ob die dannach auch unscharf waren wie in Malmstrom wirdt man nie erfahren . Es wirdt nicht mal offiziell zugegeben dass dort Atomwaffen lagerten.


melden

Orbitale Phänomene

29.10.2011 um 16:59
@UNKNOWNbrother

Das finde ich eines der interessantesten Clips von der Atlantis Raumfähre ,interessant ist das Audio dazu. die Objekte werden dann doch noch gezeigt gegen Ende

Youtube: NASA UFO Coverup Part 1 Original Video


melden

Orbitale Phänomene

29.10.2011 um 17:10
@Fedaykin
Danke dir, hoffe du bereicherst den Thread auch mit gewohnt guten Kommentaren von dir ;)
@smokingun
Dieses Missile Video ist sehr interessant. Gab es da irgend ein offizielles Statement?
Die anderen Videos werd ich mir später mal anschauen, muss jetzt noch kurz einkaufen gehen ;)

was ich aber noch gefunden habe ist:

http://www.nssl.noaa.gov/primer/lightning/ltg_tle.html
tZdpJCU lightning sprites


melden

Orbitale Phänomene

29.10.2011 um 17:24
@UNKNOWNbrother

diese blue- jets sind vermutlich auch eine Erklärung was in ufo kreisen als "ufo defense " bspw durch den MIR clip proklamiert wirdt..

zu dem Vandenberg fall glaube ich es gibt gar kein offiz. statement nur durch skeptiker wirdt es als fake abgetan.

aber so ähnliches gabs schon 1949:

"This day we were firing a Navy upper atmosphere missile. Shortly after its take-off, two small circular objects, guessed to be approximately 20 inches in diameter, appeared from no place and joined the Navy missile on its upward flight."


http://www.nicap.org/wsands2mc.htm


melden

Orbitale Phänomene

29.10.2011 um 18:11
@FZG

dass mit den schwerewellen braucht aber Atmosphäre .Das Bild könnte durchaus innerhalb sein und eine Svhwerewelle aufzeigen.

zu STS 48 dieser Konflikt geht schon viel länger auch mit versch . Personen . nur Oberg spielt immer der Hauptakteur. dass Oberg ein Debunker ist muss ich nicht erwähnen. das nicht alle kursänderungen zuvor Thrusterzündungen oder Ablass geschah auch. Oberg wurde da auch schon widerlegt in versch. Punkten . es ist ein hin &her.

jedenfalls ist dein verlinkter Thread auf ATS kein Schlagabtausch sondern ein monolog von Oberg.


hier Flemings Analyse:

http://www.vgl.org/webfiles/STS-48/flash.pdf
FZG schrieb (Beitrag gelöscht):wenn irgendwelche UFOs (oder gar Raumschiffe) so gewieft sind, dass sie sich immer nur dann zeigen, wenn das Shuttle was macht, dann wäre das ganz schön fies von denen
erstmal gehts nur mal um Objekte 2. ist das eben die Gretchenfrage denn nicht jedes interessante verhalten setzt actio der shuttles oder Station voraus.. bzw. ist der Auslöser..


melden

Orbitale Phänomene

29.10.2011 um 19:02
@FZG
erstmal Danke das du dir die Zeit nimmst und ein paar Erklärungsmodelle gibst.
Mir ging es beim erstellen des Threads in erster Linie darum manche User hier für derartige Phänomene zu sensibilisieren ihnen auch fachliche Lösungsmöglichkeiten, wie z.B. deine, zur Hand zu geben um sich eine Meinung zu bilden und differenzieren zu können.
ja, mir ist bewusst das es ein bisschen viel geworden ist, wollte aber auch verschiedene Phänomene anschneiden und vielleicht bewirkt die länge und der Umfang des Ganzen, dass der objektive Leser sich auch mit der Thematik auseinandersetzen muss.
Das ich *.gif Datein genommen habe ist leider Zufall.. wie ich bereits verwiesen haben, stammen die gifs von: WilleaseAnomalies http://www.disclose.tv/forum/willease-s-space-anomalies-t54875.html
ich stehe etlichen der Aufnahmen dort durchaus kritisch gegenüber, habe mir jedoch welche gepickt, für die ich auf Anhieb leider keine Erklärung hatte. Das wie du bereits geschrieben hast, man die hochauflösenden Bilder erst Anfordern und deshalb habe ich zunächst nur die Quellenangabe der der Originalversion hinzugefügt.

bzgl. der Schwerewellen hinsichtlicher der Berge wäre es doch interessant zu wissen wo genau das Foto aufgenommen wurde um mögliche Kanidaten ins Auge zu nehmen.

@all
wünsche euch einen schönen Abend, bin erstmal raus für heute ;)


melden

Orbitale Phänomene

29.10.2011 um 19:05
smokingun schrieb:dass mit den schwerewellen braucht aber Atmosphäre .Das Bild könnte durchaus innerhalb sein und eine Svhwerewelle aufzeigen.
Imho ist das ein klarer fall, da ist diese GIF-Animation sogar hilfreich, denn immer haben diese Wellen dieselbe Grauschatierung wie die normalen Wolken drumherum, also eindeutig in dr Atmosphäre.
smokingun schrieb:jedenfalls ist dein verlinkter Thread auf ATS kein Schlagabtausch sondern ein monolog von Oberg
Ok, hab ich mich falsch ausgedrückt, dass ist die aktuelle Runde. Wenn Flemming wieder paroli bietet, wird er´s imho auf auf seiner Seite oder als PDF tun, dann gibt´s den nächsten Thread bei ATM etc...

Ich hab mit ganz anderen hüpfenden Dingern zu tun, zwei Hexen tanzen gerade um mich herum... Happy Halloween


melden

Orbitale Phänomene

29.10.2011 um 19:13
@UNKNOWNbrother
UNKNOWNbrother schrieb:bzgl. der Schwerewellen hinsichtlicher der Berge wäre es doch interessant zu wissen wo genau das Foto aufgenommen wurde um mögliche Kanidaten ins Auge zu nehmen
Imho Europa, bei Bildern die Astronauten von Hand machen, gibt´s keinen genauen Koordinaten, da kein syncronisierter Timestamp vorhanden


--- edit:
Ist Europa
http://nix.larc.nasa.gov/info;jsessionid=ogoh9cg210uj?id=STS102-714-57A&orgid=3


melden

Orbitale Phänomene

30.10.2011 um 10:46
@FZG

was hältst du von meinem vorgebrachten Atlantis Clip (kein fake) von STS115?

immerhin gab es zu diesen ->" Spheren Ufos in Triangel Formation " :D eine PK der NASA die mich nicht wirklich überzeugte und die Personen selber auch nicht wirklich ähm gut spielten .. .^^..


Youtube: NASA UFO Coverup Part 2 Original Video

in den Massenmedien gabs aber dann nur ein Thema dass gezeigt wurde von STS115 der Ohmachtsanfall von Frau Piper :

http://www.youtube.com/watch?v=G2uSsgOBHDI

Shakespeare würde sich im Grab umdrehen^^


melden

Orbitale Phänomene

30.10.2011 um 16:58
kann ja auch sein das es eine waffe war orbitale laser was weiß ich was die russen und amis und china so alles haben.


melden
Anzeige

Orbitale Phänomene

30.10.2011 um 17:02
@smokingun
some reflective or metallic looking… ??
bemerkenswert, wie man hier ab ca. 5:50 in erster Linie Spiegelung hineininterpretieren will und die Astronauten dann doch die bestätigen, dass es sich um reale Objekte handelt.
Wurde den mittlerweile ermittelt wie groß die Objekte waren?? ;)
In meinen Augen ist das Positionsspiel der DREI Objekte hier auch sehr interessant. Dies ist doch auch typisches Merkmal von auf der Erde gesichteten Sphären.

@FZG
FZG schrieb (Beitrag gelöscht):man beachte den nicht-schwarzen Himmel und das hier der Schweiff nicht zu sehen ist (aber er ist auf der Hires-Version da, wie gesagt ich hab das Bild irgendwo, man muss es bei der Nasa aus dem Archiv abrufen lassen)
Wäre großartig wenn du hier das Bild nochmals prüfen könntest, die qualitätsunterschiede zu den Bildern aus den normalen zugänglichen Archiven waren mir bewusst.
Und da ich den Anschein habe, dass du einen guten Überblick hast, wäre ich dir sehr verbunden, wenn du deine Einschätzung zu dieser *.gif (SORRY) abgeben könntest:
tS1VDs9 ISS013-E-54329and30
(Quelle: http://www.disclose.tv/forum/willease-s-space-anomalies-t54875.html)

ich finde leider nur dieses ISS013-E-54329 im Netz und Bild ISS013-E54330 finde ich nicht.
tSmNBue iss013-e-54329-lrg
könnte es sich um einen Fake handeln???


melden
234 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt