Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Orbitale Phänomene

76 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Nasa, Astronomie, ISS, ESA, Orbit, STS, Green Fireball

Orbitale Phänomene

30.10.2011 um 17:30
UNKNOWNbrother schrieb:Wurde den mittlerweile ermittelt wie groß die Objekte waren??
ich finde nichtmal eine erwähnung in den Pressezusammenfasung was seltsam ist da es das Haupthema der PK nach der Mission war

http://www.nasa.gov/pdf/154433main_sts115_press_kit3.pdf


melden
Anzeige

Orbitale Phänomene

30.10.2011 um 20:07
@UNKNOWNbrother

Ohje, da findet aber jemand wirklich jedes Haar - im wahrsten Sinne des Wortes ;-)
ich finde leider nur dieses ISS013-E-54329 im Netz und Bild ISS013-E54330 finde ich nicht
Bestell es doch einfach. Einfach auf Request drücken, 5 min warten, dann kannst Du es downloaden.

http://eol.jsc.nasa.gov/scripts/sseop/photo.pl?mission=ISS013&roll=E&frame=54330&QueryResultsFile=131999491232682.tsv

Tataaa, here it is - http://www.abload.de/img/esc_large_iss013_iss01p7s4.jpg

Was es ist - keine ahnung. Ein Pixel mit vier weniger hellen Pixel drumherum. Könnte alles sein, z.B. ein satellit. Kann man bei Standbildern schwer sagen.


@smokingun

Das Video von der Pressekonferenz ist imho nicht die Pk mit der Nachbetrachtung sondern die tägliche Status-Pressekonferenz während einer laufenden Mission, die sind meistens sehr, sehr kurz, werden nicht archiviert sondern es wird nur ein Status-Bericht herausgegeben

STS 115 ist sowieso ein fall für sich, nach der Columbia-Katastrophe hatten die astronauten ofiziell den Auftrag in ihrer Freizeit alles zu knipsen, was ihnen auffällt - könnte ja ein abgetrenntes Teil vom Shuttle sein und die nächste Katastrophe ankündigen. Dementsprechend viel Fotos und Videos von "unbekannten Objekten" gab es fast stündlich, aber die Hauptfrage die man sich stellte war nicht "Ist das ein Raumschiff" sondern "kommt es von unseren raumschiff, bedeutet es gefahr bei der Landung?". Immerhin hat tatsächlich ein Micrometeroit ein Loch in den Radiator an der Laderaum-Klappe geschlagen


melden

Orbitale Phänomene

30.10.2011 um 23:54
@FZG
thx alot ;)
FZG schrieb:könnte ja ein abgetrenntes Teil vom Shuttle sein und die nächste Katastrophe ankündigen.
FZG schrieb:Immerhin hat tatsächlich ein Micrometeroit ein Loch in den Radiator an der Laderaum-Klappe geschlagen
dann komm wohl so etwas dabei raus:
t1Kbr2x S3
http://www.nasaspaceflight.com/2011/01/project-adr-removal-large-orbital-debris-nasa-study/
bei der Nase werden also Lineale Made in Japan benutzt ;)

hier einer der von dir angesprochenen Schnappschüssen von "unbekannten Objekten":
tTwiVhE STS-115 UFO enlarged

@smokingun
finde das schon bezeichnend, dass auf einer Mission die unter anderem Spacedebris näher unter die Lupe nehmen sollte, hier in den Daily Flight Videos:
http://spaceflight.nasa.gov/gallery/video/shuttle/sts-115/html/fd1.html
die Aufnahmen der "Triangle Formation" total ignoriert werden.

Von welchem Tag stammt diese Aufnahme eigentilch genau? 18.09.2006?
http://www.nasa.gov/pdf/158197main_fd11_ex_pkg.pdf
dort steht, dass die das Klo mal wieder..ähhhh.. Water Dump using... ;)
Youtube: Water dump of Discovery in Lepus - Discovery mit Schweif
sieht verrückt aus oder??
http://spaceflight.nasa.gov/gallery/video/shuttle/sts-95/mpg/95d08c3.mpg
http://spaceflight.nasa.gov/gallery/video/shuttle/sts-95/mpg/95d09c3.mpg

Das dabei Eispartikel entstehen können dürfte zwar nichts aussergewöhnliches sein aber das "Positionsspiel" der besagten Objekte ist dennoch bemerkenswert wie ich finde.

aber ich denke man darf hier auch auf keinen Fall die erste Einschätzung der Astronauten: some reflective or metallic looking... ausser acht lassen...


melden

Orbitale Phänomene

31.10.2011 um 06:41
@UNKNOWNbrother
UNKNOWNbrother schrieb:hier einer der von dir angesprochenen Schnappschüssen von "unbekannten Objekten":
Die Herkunft dieser "weissen Qualle" ist afaik auch bisher ungeklärt, wobei die Grössenschätzungen aber im Zentimeterbereich waren und das doch sehr nach irgendeinen Kunststoffbeutel oder ähnliches aussieht


melden

Orbitale Phänomene

31.10.2011 um 06:49
FZG schrieb:aber die Hauptfrage die man sich stellte war nicht "Ist das ein Raumschiff" sondern "kommt es von unseren raumschiff, bedeutet es gefahr bei der Landung?".
so wirdt es dargestellt aber diese Objekte sowie das vorhandene Audio lässt bei diesem bsp. auch mal andere schlüsse zu.wenn das Ufos sind ist eine herabspielung in der oeffentlichkeit durchaus logisch weil auch die NASA sich nach der politischen doktrine richtet (die ufo Politik der USA sollte ja bekannt sein).nicht nur weil sie ihr direkt untersteht . das fängt schon in hollywood an wo Drehbücher abgesegnet werden .

interessant ist es auf jeden fall..
UNKNOWNbrother schrieb:die Aufnahmen der "Triangle Formation" total ignoriert werden.
in der Tat..


melden

Orbitale Phänomene

03.11.2011 um 11:17
hier ein paar inspirierende Worte von Jacques Vallée ;)

Youtube: Weird colored UFOs on NASA video


melden

Orbitale Phänomene

03.11.2011 um 11:30
@UNKNOWNbrother

ja Valle proklamiet seit Jahrzehnten an die Wissenschaft das ein Ufo Phänomene existiert dass besser &breiter erforscht werden muss.

das Audio wurde da aber unterlegt und hat eigentlich nichts mit den Bildern zutun. Am Anfang wird da auch noch Carl Sagan reingemixt ^^


melden

Orbitale Phänomene

03.11.2011 um 11:56
Das schicke Bild von @UNKNOWNbrother zeigt eine meiner fliegenden Quallen....


melden

Orbitale Phänomene

10.11.2011 um 00:35
Hier mal ein Fall den ich in einem anderen Thread schon mal erwähnt habe, ich denke der sollte hier ebenfalls gut rein passen:

https://www.youtube.com/watch?v=T0HIVT0Cbuw
MAY 5, 1984, an alert was triggered at the North America Air Defense Command..... This object was first spotted by the ultra-sensitive orbiting USDSP satellites...
At 1400 hours zulu time, an object was spotted by a USDSP satellite and tracked as it sped first directly toward the Earth and passed if front and within 15 miles of the USDSP satellite. It suddenly and without impact or contact with other devices or obstructions curved outward, away from the Earth. It was tracked for another 9 minutes until it then disappeared.
What the data resolved was that it was a hot, fast, solid object that swept in from outer space...
http://www.nicap.org/walker.htm
Last year, Joe Stefula, formerly a special agent with the army's Criminal Investigation Command, made public on several electronic bulletin boards what purports to be a diagram of an infrared event detected by a DSP satellite on May 5, 1984. "I haven't been able to determine that the document's absolutely authentic," says Stefula, "but I have been able to confirm that the DSP printout for that date shows an event at the same time with the same characteristics." According to Stefula's alleged source, now said to be retired from the military, the official code name for unidentified objects exhibiting ballistic missile characteristics is Fast Walker. "But what makes this particular Fast Walker so peculiar," says Stefula, "is that it comes in from outer space on a curved trajectory, passes within three kilometers of the satellite platform, and then disappears back into space. Whatever it is, it was tracked for nine minutes.

That doesn't sound like a meteorite to me." Regehr agrees: "It was there too long. It was going too slow. It didn't have enough speed for escape velocity." But escape it did. The May, 1984 event allegedly generated a 300-page internal report, only portions of which are classified, though none of it has yet been released. "I don't think they would do a 300-page report on everything they detect," says Stefula, whose efforts to obtain the report have so far been unsuccessful, "so there must have been something significant about this that led them to look into it.
http://members.fortunecity.com/prisyura1/dsp.html

ich möchte nochmals betonen, damit es zu keinen Missverständissen kommt :
"I haven't been able to determine that the document's absolutely authentic," says Stefula
hier noch ein Beitrag zum Vorfall im MUTUAL Ufo Journal vom April 1994: http://www.theblackvault.com/encyclopedia/documents/MUFON/Journals/1994/April_1994.pdf

LG


melden

Orbitale Phänomene

03.12.2011 um 04:08
so, hab hier mal ein Video über das ich gestossen bin. Kann die Authentizität leider nicht beurteilen, da keinerlei Informationen vorliegen.. keinerlei Referenz woher oder von wann die Aufnahmen stammen, wirkt schon mal unseriös... Könnte sich um diverse Mitschnitte handeln die hier jemand zusammengefasst hat.. sieht fast schon zu gut aus um echt zu sein. wäre schön wenn hier der ein oder andere eine Beurteilung abgeben könnte ob es vielleicht eine CGI-Fälschung ist. Ist tendiere jedenfalls dahin auch wenn ich kein Computer Experte bin.

Youtube: LEO UFO 2011


melden

Orbitale Phänomene

03.12.2011 um 04:41
Hier noch eine Satellitengruppe die sicher schon das ein oder andere mal falsch interpretiert wurde: ;)
The Naval Ocean Surveillance System (NOSS), reportedly also called White Cloud and PARCAE, refers to one or several systems of SIGINT satellites which conducted ELINT for the U.S. Navy beginning in the early 1970s.
Wikipedia: Naval_Ocean_Surveillance_System

t0q5Gkg NOSS-Trio
Wikipedia: File:NOSS-Trio.jpg
A trio of NOSS satellites passes the Moon. Taken on 13th May 2008 from Dunsink Observatory, Dublin.
John C. Murphy

http://h2g2.com/dna/h2g2/A2265815
this trio has given rise to many UFO reports in the UK
in meinen Augen ist es nicht sehr naheliegend, dass diese Satelliten irgendwas mit den englischen Triangel-Ufos am Hut haben..


melden

Orbitale Phänomene

03.12.2011 um 12:04
@UNKNOWNbrother

Hatte länger keine Zeit mehr hier zu lesen etc. und habe heute erst den Thread hier
gesehen...wirklich gut gelungen, Respekt !


melden

Orbitale Phänomene

03.12.2011 um 12:41
@UNKNOWNbrother

cool...Endlich mal wieder ein spannender&interessanter Beitrag hier^^..respekt..


folgendes hab ich auch noch rausgefunden:


Die Geschichte des Code:"Fastwalker" mit diesem Tracking deutet alles darauf hin dass es sehrw. stimmt. Auch wenn der Artikel "Cosmic Conspiracy: Six Decades of Government UFO Cover-ups Part 5" im OMNI Magazin war dass zum Teil auch fiktionale Sci-Fi Storys abdruckte (sogar von Stephen King) gehörte diese mehrteilige Reihe zu dem in der Ausgabe August 1996 (vol 16/11) wohl nicht als erfunden! Ausserdem sind beide Autoren Researcher und keine Sci-Fi Autoren.


Inhalt der Ausgabe &Cover art
http://www.omnimagonline.com/1994_08omnimag.htm

listing:

https://sites.google.com/site/omnimagazineindex/volume



Der Artikel stammt ja von Dennis Stacey & Patrick Huyghe . Auch wenn Dennis ein Ufo Buch geschrieben hat über Sichtungen der 50er hab ich hier Infos gefunden über code:Fastwalker im Buch von Huyghe mit dem Titel: "Swamp gas times: my two decades on the UFO beat"


ab Seite 191 Kapitel 33 :

http://books.google.ch/books?id=WwYRW5zQnQcC&pg=PA191&lpg=PA191&dq=Dennis+Stacy+omni&source=bl&ots=ReTQ9SegN5&sig=L6nRWp...

bitte unbedingt den Postscript lesen auf seite 199-200 ! Es gibt ein weiteres Buch dass dieser fall nicht nur erwähnt sondern sogar eine Erklärung aufzeigt von Prof. Richelson (Politwissenschaftler) mit dem Titel :" America Space Sentinels"...nun Huyghe findet diese erklärung BS^^ .jedenfalls scheint es aber keine Fiktion zu sein..


zu " White Cloud " also die triangulierenden Satelitten das ist sehr interessant und könnte tatsächlich als Ufo Triangel gesehen werden (wurden)..nun aber mit den berühmten Hardcases wohl eher nicht ...da stimmen die Parameter dafür bei weitem nicht schon was höhe /Verhalten betrifft .

hier infos:
http://www.globalsecurity.org/space/library/report/1993/noss_andronov.htm
http://www.globalsecurity.org/space/systems/noss.htm

eine Skizze der 2-3 NOOS Satelitten:

tL4fOk5 noss2


der MUFON Bericht ist mir jetzt zu lang zum lesen (25 seiten) ^^

zum Clip "LEO" gerade am ende des Clips verschwinden die Triangels ..etwas seltsam am Horizont der Erde.. habs aber nur einmal kurz angeschaut

lg

smoki


melden

Orbitale Phänomene

03.12.2011 um 13:30
Also manches ist bestimmt ein Fake, aber viele ist mit 100% Sicherheit Echt.

Ich tendiere auf Ausserirdische Intelligenzen und sogar von Lebewesen die
im Weltall / Kosmos leben.
Und Geheime menschliche Technologien halte ich auch für sehr wahrscheinlich.

Komisch nur, dass diese Objekte niemals richtig Scharf gezeigt werden.
Den mit der Heutigen Technologie ist es bestimmt möglich, diese Objekte
Scharf und super erkennbar zu zeigen.

Ist alles sehr Spannend.


melden

Orbitale Phänomene

03.12.2011 um 14:17
noch was zum Informant Joe (joseph) Stefula der war nicht nur bei der NYPD und später beim CID http://www.cid.army.mil/mission2.html

auch später MUFON Direktor in New Jersey . war beteiligt mit Butler an Hopkins "irrtümer" aufzuzeigen ,auch wusste er (siehe filler files) schon vorab vom AF Roswell Bericht (vor veröffentlichung) davon und war bei den Clinton Offensive an CIA Meetings dabei.. scheint also durchaus plausibel zu sein ,dass er diese Daten ermittelt hat . die kompetent &Kontakte scheint gehabt zu haben


melden

Orbitale Phänomene

03.12.2011 um 15:31
@eagle1
Danke dir! Hoffe natürlich auch auf einem reges Mitwirken von dir, damit der Thread nicht wie viele andere hier untergeht und wir stattdessen über Eso-Kram fabulieren..
LG

@smokingun
At 1400 hours GMT a ultra-sensitive orbiting US DSP (Defense Support Program) spy satellite detected the entry of an unknown object that passes 15 miles in front of it, and then flew below it over the Indian Ocean. An alert was triggered at the North America Air Defense Command. Object moving at 22,000 miles per hour., changed course, and flew back out into outer space.
(Source: Michael D. Hall, UFOs: A Century of Sightings, p. 324)


exzellenter Hinweis auf die Erwähnung des Vorfalls durch Prof. Richelson in seinem Buch Americas Space Sentinels...
mach mir mal die Mühe für diejenigen die nicht blättern wollen:
"There was a May 5, 1984, detection of a space object, and it was an example of a class of sightings designated Fast Walker, According to Air Force Space Command Regulation 55-55, Fast Walkers denotes detection of a space object, which includes satellites and their debris, in a DSP Satellites field of view.
Source - Swamp gas times: my two decades on the UFO beat von Patrick Huyghe
The "fast walker" detected by DSP 7 on 5th May 1984 has been identified as an NRO signals intelligence satellite that was left in a transfer orbit by a launch vehicle failure the previous January. The reason that it got more attention than the normal fast walker is that it came within 3 km of the DSP.
For background, the DSPs carry a large infra-red telescope and their primary mission is detection of missile launches. When the system became operational, it was soon found that non-missile targets were also being detected, and these were classified as
"slow walkers", which are aircraft
, and
"fast walkers", which are satellites
. They are known as walkers, from the way they "walk" across the operators' screens.
Source - Americas Secret Sentinels by Jeffery Richelson

die Erklärung mit dem Satelliten ist in meinen Augen anzuzweifeln da es sich scheinbar um ein sehr manövrierfähiges Objekt gehandelt hat das nicht nur Satelliten-Like ein paar leichte Kurskorrekturen vollführt hat:
At 1400 hours zulu time, an object was spotted by a USDSP satellite and tracked as it sped first directly toward the Earth and passed if front and within 15 miles of the USDSP satellite. It suddenly and without impact or contact with other devices or obstructions curved outward, away from the Earth. It was tracked for another 9 minutes until it then disappeared.
so jetzt Fussball gucken ;)
LG


melden

Orbitale Phänomene

03.12.2011 um 16:49
@UNKNOWNbrother

Ausgezeichneter ausgearbeiteter Thread, sehr gute Arbeit auf die man verweisen kann, Respekt.
UNKNOWNbrother schrieb am 29.10.2011:Für die einen sind es Eispartikel, für die anderen nicht. Gerade das unterschiedliche Verhalten der "Partikel" lässt nicht den Schluss zu, dass es sich hier ausschließlich um von Düsen "weggepustete" Eispartikel handelt.
Na dann gehöre ich zu den "Anderen".

Kein Mensch der Welt kann mir erklären,
dass sich Eispartikel mit einer Beschleunigung von 10 G bewegen!

Diese unglaublichen Bewegungs Manöver wurden auch bereits auf Radar aufgezeichnet,
in unterschiedlichen Flughöhen mit wahnsinnigen Flugverhalten wie Zickzack und 90° Winkeln.

Ich möchte an dieser Stelle noch auf Diskussion: Zickzack-Bewegungen von UFOs! hinweisen,
wo über dieses Flugverhalten diskutiert wird.

Gruß
:)
cohiba


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Orbitale Phänomene

03.12.2011 um 16:53
Kein Mensch der Welt kann mir erklären,
dass sich Eispartikel mit einer Beschleunigung von 10 G bewegen!
Wenn sie von Steuerdüsen beschleunigt werden, können die das.


melden

Orbitale Phänomene

03.12.2011 um 16:58
Mir sind keine Eispartikel mit Steurdüsen bekannt! :D Wo gibt es den die?


melden
Anzeige

Orbitale Phänomene

03.12.2011 um 17:07
@cohiba
cohiba schrieb:Ausgezeichneter ausgearbeiteter Thread, sehr gute Arbeit auf die man verweisen kann, Respekt.
Danke für die Blumen ;)
cohiba schrieb:Mir sind keine Eispartikel mit Steurdüsen bekannt! :D
es handelt sich hierbei um Eis das sich in der nähe der manövrierdüsen sammelt oder um gefrorenen "Urin" (kein Joke, "Piss-Luken" müssen ja schließlich auch mal entleert werden. Das Zeug schwebt dann um die Raumstation herum) ;) welches bei Einsatz der Düsen "beschleunigt" wird..
Die Hauptsächliche Problematik ist, dass es sich kaum abschätzen lässt wie weit diese Objekte nun wirklich von der Kamera entfernt sind.
Anders sieht es beim Teaser zwischenfall aus, da gibt es "Anhaltspunkte", dass sich die Objekte hinter dem Teaser befunden haben..


melden
383 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt