Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

1.427 Beiträge, Schlüsselwörter: Aliens, Phänomene, History, Ancient, Unerklärliche

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

30.01.2013 um 19:46
@bit

Ohje... so kommt das, wenn man Vibrationen nicht berücksichtigt.

Übrigens, bzgl. der Illustration: am coolsten finde ich den Typen, der da auf der Spitze des Obelisks sitzt... ^^

Ansonsten: interessanter Beitrag, danke!


melden
Anzeige

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

30.01.2013 um 19:50
@bit keiner hat gesagt, dass die Römer Kugellager für den Transport nutzten. Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass die Idee des Kugellager älter ist als man glaubt.


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

30.01.2013 um 20:01
@PHK
PHK schrieb:Einer dieser echten Teilbeweise ist die Verknüpfung von Fakten mit der Lichtgeschwindigkeit. Sie ist in diversen alten Bauten, in mehreren Ländern, im Planeten Erde, durch den Mond und das Zusammenspiel von Erde und Mond mathematisch codiert.
Du denkst immer noch zu "klein", wenn du deine Sicht der Dinge effektiv an den Mann bringen möchtest. Ein helles Köpfchen wie du findet in diversen alten Bauten auch bestimmt die genaue Entfernung zu verschiedenen Planeten. Streng dich mal an, Mann! :bier:


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

30.01.2013 um 22:13
@bit

Zum Datum/Sender der Kugellager-Schienen-Doku kann ich leider keine näheren Angaben machen.
Ich weiß auch nicht, ob die jetzt unbedingt damit den "Donnerstein"-Transport nachstellen oder generell "simple" Monolithen-Transporte erklären wollten.

Meine Vergleiche mit Traktor bzw. Güterzug waren nicht dazu gedacht, eins zu eins auf einen Monolithen-Transport umgerechnet zu werden sondern damit sich auch ein im Praktischen weniger Erfahrener in etwa eine Vorstellung machen kann.
Hat nicht funktioniert, werde es in Zukunft lassen.

Die Bilder "Pferd gegen 16 Männer" und "4 Helis und Luftschiff" sind bei mir nur "Nachtaufnahmen bei Neumond", also KEIN Bild.


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

31.01.2013 um 00:58
@bit
bit schrieb:Wenn dann umgerechnet 3000 Männeken einen 300 Tonnen Obelisk anheben, dann sind das für jeden 100 Kg. Wenn man mit den entsprechenden Flaschenzügen die Kraft viertelt sollte man den Obelisken in ein paar Stunden locker hochgezogen haben.
Erst mal: richtig, ich hab die Null vergessen, meinte 150 Pferde. Dann aber: die 900 Menschen und 150 Pferde waren nicht für den Transport des Obelisken vonnöten, sondern für das weit schwierigere Unterfangen der Aufstellung desselben. Das kannst Du nicht mal eben auf die Transportlogistik übertragen und auf Deine phantastischen 24.000 Transportarbeiter für den Baalbekstein umrechnen.

So ist die Leistung, von der Hans-Liudger Dienel und Wolfgang Meighörner sprechen, nicht das Ziehen von 50kg generell, sondern das dauerhafte Halten- und sogar Anhebenkönnen einer 50kg-Last, etwa bei einem Kran. Wie Experimente zeigen, können Menschen relativ problemlos einen Findling dauerhaft über den Boden ziehen, der mehr wiegt als 50kg pro Nase. Was sie hingegen nicht können nach Dienel/Meighörner, das ist, diesen Findling dauerhaft über den Boden hängend zu halten, sofern er eben mehr als 50kg pro Nase wiegt. Merkst Du den Unterschied?
bit schrieb:Inzwischen überlege ich mal wie man mit 200 Polyspastos die schwangere Frau aus dem Dreck hebt und über den Hügel bekommt.
Eben nicht mit einem Kran. Nicht anheben, sondern auf dem Boden belassen, das erspart ne Menge Kraft und Leute. Und deswegen brauchts eben auch ungleich mehr Leutz zum Aufrichten eines Obelisken als für dessen Transport.

Pertti


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

31.01.2013 um 06:32
perttivalkonen schrieb:Das kannst Du nicht mal eben auf die Transportlogistik übertragen und auf Deine phantastischen 24.000 Transportarbeiter für den Baalbekstein umrechnen.
@perttivalkonen
Mach ich aber weil es "Stand der Technik" um Christi Geburt ist. Aus der Manneskraft von 500 Newton werden durch den Polyspastos mal eben 30.000 Newton.

86e680 Polyspastos

Damit wäre es mir alleine möglich einen Standart Pyramidenstein von 2,5 Tonnen anzuheben, oder wenn der Kran gut verankert ist auch zu ziehen. Ohne den Polyspastos oder einer Winde kann ich jahrelang an dem Pyramidenstein rumzerren, ohne das er sich bewegt. Merkst Du den Unterschied?

Wie die Geschichte zeigte, können Menschen eben nicht relativ problemlos einen Findling dauerhaft über den Boden ziehen, der mehr wiegt als 50kg pro Nase. Aber wenn du Lust hast kannst du gerne den Gegenbeweis antreten.

285614 R K by Peter-Reinaecker640 pixeli

Alternativ könntest du auch deine Freundin/Frau auf einen Schlitten setzen und den ganzen Tag hinter dir herziehen. Nach deinen Angaben soll das ja relativ problemlos gehen. :D


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

31.01.2013 um 08:04
ba31
Die Triliton haben alle diese viereckigen Löcher, diese finden wir auch beim Stein in der Westwand von Jerusalem und bei unzähligen anderen von den Römern transportierte Steine. Es ist durchaus denkbar, dass man hier Vorrichtungen für die Seile anbrachte.
@Spöckenkieke @karoman67
Es wäre interessant zu wissen ob auf der gegenüber liegenden Seite auch diese Löcher vorkommen. Dann könnte diese "Vorrichtung für die Seile" eine Steinzange sein.

800px-Maulbronn - Steinzange
karoman67 schrieb:Die Bilder "Pferd gegen 16 Männer" und "4 Helis und Luftschiff" sind bei mir nur "Nachtaufnahmen bei Neumond", also KEIN Bild.
Kennst du Seilziehen? In dem ersten Video ist ein Pferd gegen 16 Männer angetreten. Das zweite ist schon interessanter. Man sieht life wie eine Konstruktion aus 4 Helis und einem Luftschiff nach dem Start zerbröselt.

http://farm8.staticflickr.com/7007/6827778551_e94243d0ab_o.jpg


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

31.01.2013 um 08:21
Noch ein paar zusätzliche Infos zum Piasecki Heli-Stat.
Wikipedia: Piasecki_Heli-Stat


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

31.01.2013 um 09:31
der Junge hier zieht nen stein duch die Gegend der sicher mehr als 50 kg hat



melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

31.01.2013 um 09:31
@bit für ne Steinzange ist so ein Stein zu groß. Ich denke da her an ne Verankerung an die man Seile anbindet, dass soll so auch überliefert sein.


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

31.01.2013 um 12:54
@bit
perttivalkonen schrieb:
Das kannst Du nicht mal eben auf die Transportlogistik übertragen und auf Deine phantastischen 24.000 Transportarbeiter für den Baalbekstein umrechnen.

@perttivalkonen
Mach ich aber weil es "Stand der Technik" um Christi Geburt ist. Aus der Manneskraft von 500 Newton werden durch den Polyspastos mal eben 30.000 Newton.
Toll, daß der Kran das hinkriegt. Zeigt nur um so mehr, daß die 50kg Obergrenze für Daueranstrengung eben nicht meinen, daß zwingend 24.000 Menschen für den Transport eines 12000-Tonnen-Blocks notwendig sind. Ganz meine Rede. Die 50kg sind eben anders gemeint.
bit schrieb:Ohne den Polyspastos oder einer Winde kann ich jahrelang an dem Pyramidenstein rumzerren, ohne das er sich bewegt.
Stimmt nicht, Steine lassen sich mit mehr als 50kg pro Nase von Menschen über den Boden ziehen, auch ohne Kran und Winde. Und vor allem: ich sprech die ganze Zeit von der Winde, die ist auf dem Relief zum Theodosius-Obelisken sogar zu sehen.
bit schrieb:Wie die Geschichte zeigte, können Menschen eben nicht relativ problemlos einen Findling dauerhaft über den Boden ziehen, der mehr wiegt als 50kg pro Nase. Aber wenn du Lust hast kannst du gerne den Gegenbeweis antreten.
Du zeig erst mal Dein "wie die Geschichte zeigt".
bit schrieb:Alternativ könntest du auch deine Freundin/Frau auf einen Schlitten setzen und den ganzen Tag hinter dir herziehen. Nach deinen Angaben soll das ja relativ problemlos gehen.
Nun, ich werde das wohl nicht hinbekommen. Aber die Sänftenträger des "ÖPNV" im 17. bis19.Jh. dürften die nötige Kondition gehabt haben. Es sollten schon trainierte Leute sein und keine Nerds vom Computerstuhl.

Jedenfalls wäre es absurd zu bestreiten, daß Menschen bis ins 20.Jh. sommers wie winters in der Landwirtschaft Lasten mit Schlitten und bloßer Menschenkraft über weite Strecken transportiert haben, den ganzen Tag lang. Nicht jeder hatte Pferde oder Ochsen dafür, und nicht jeder lebte im Bergland. Selbstverständlich ist sowas möglich! Und wurde gemacht!

Pertti


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

31.01.2013 um 13:40
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:Kannst du mal genau sagen, was du damit meinst?
Wenn ich das richtig verstanden habe, beschuldigst Du mich, dass ich aus dem Buch "Mars Mystery" von Graham Hancock abgeschrieben hätte. Richtig?
Diese Beschuldigung ist nicht haltbar - und Du solltest/könntest langsam mal über eine Entschuldigung nachdenken.
Mit G. Hancock hatte ich bisher nur wenig zu schaffen. Und das Wenige ist in "Wenn die Erde eine Kugel wäre ... " zu finden und beläuft sich auf zwei Zitate von Adrian Gilbert, die von meiner Seite her ordnungsgemäß gekennzeichnet sind.
Das Buch "Mars Mystery" habe ich mir erst NACH Deiner Beschuldigung zugelegt, um zu prüfen, was Du überhaupt meinst. Ich kann also gar nicht aus diesem Buch abgeschrieben haben, weil "Wenn die Erde eine Kugel wäre ... " längst auf dem Markt war, als ich mir "Mars Mystery" gekauft habe (was es übrigens nur in Englisch gibt bzw. gab). Und Du hättest mich nicht beschuldigen können, wenn "Wenn die Erde ..." nicht längst auf dem Markt gewesen wäre, weil Du es dann noch nicht hättest kennen können.
Deine Beschuldigung ist also absolut haltlos.

Das einzig Merkwürdige, was mir bei dem Quatsch aufgefallen ist, ist das hier:
http://www.grahamhancock.com/forum/DornenburgF1.php
Denn wenn ich mich nicht irre, sind die "Pyramidengeheimnisse" erst ne ganze Weile NACH "Henochs Uhr" herausgekommen - und das war im April 2009. Oder gabs die vorher auch schon in Englisch? Aber das geht mich nicht sonderlich was an ...
Spöckenkieke schrieb:Und was widerspricht da nun deiner Aussage?
Sag Du es mir bitte.
Spöckenkieke schrieb:Verstehst du überhaupt was das Besondere an Baalbeck ist?
Auch dieses mögest Du mir bitte mitteilen bzw. erklären.
Spöckenkieke schrieb:Weshalb, was hätten sie denn sonnst denken sollen?
Die Römer hätten den Einheimischen vorgaukeln können, dass sie über "Zauberkräfte" verfügen oder über einen "Zaubertrank" oder irgendwas anderes mystisch Angehauchtes. Das hätte bleibenden Eindruck hinterlassen und die römische Herrschaft im Gebiet für lange Zeit gesichert.
Maschinen dagegen hätten nicht mal soviel Eindruck gemacht, dass sie erwähnenswert gewesen wären ...
Spöckenkieke schrieb:Ich hab geschaut und muss dir sagen, du irrst dich, kannst dich selber bei Google Bilder davon überzeugen.
Hab ich doch vorher schon gemacht. Man muss natürlich auch ein wenig auf die Maße achten, etwa Steingrößen, Säulenhöhen, ... etc. p.p. Da sieht die Welt gleich anders aus ...


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

31.01.2013 um 14:07
@HBZ
HBZ schrieb:"Wenn du aktuell angesagte Mucke hören willst, dann höre dir die Beatles an!", sagte der Großvater heute zu seinem Enkel...
Guter Vergleich! Die Beatles wird man sich in 100 Jahren auch noch anhören. So manches andere One-Hit-Wunder dagegen nicht.

@Dorian14
Dorian14 schrieb:Ab wann gabs eigentlich von Däniken im damaligen Osten zu kaufen?
Also ich hab 1973 oder 74 den Film im Kino gesehen. Soweit ich weiß, wurde der wohl 1978 abgesetzt/verboten (aber sicher bin ich mir da nicht). Das erste Buch hab ich wohl Anfang der 80iger gelesen. Aber so ganz genau, weiß ich das auch nicht mehr. War aber auf jeden Fall noch zu Ostzeiten ... und ist schon ganz schön lang her.
(Aber zur Ergänzung: Das Buchland DDR hatte hervorragende eigene und andere (Ostblock) utopische Literatur in relativer Hülle und Fülle, die manchmal auch in eine ähnliche Richtung ging.)
Eines meiner damaligen Lieblingsbücher ("Nabou" ???) handelte auch von Baalbek (glaub ich) ...

@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Dazu würde ich gerne mal diese... Teilbeweise.. per unabhängigen, wissenschaftlich fundierten, Quellenverweis ( Link ) nachlesen können.
http://www.amazon.de/Cheops-das-Licht-Teufelswerk-II/dp/3848201577/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1359636959&sr=1-1

@Dorian14
Dorian14 schrieb:wetten dass PHK nur auf seine Bücher verweist?
Das oben Genannte (TW II) dürfte das Neueste, Umfassendste und Aussagefähigste zum Thema LG in der Frühzeit sein.
Ich kann aber auch gern auf "Teufelswerk-Die irren Lichstspiele der Götter" (auch von mir), Dr. Jelitto ("Pyramiden und Planeten"), Peter Tomkins ("Cheops"), John Taylor und Piazzy Smith verweisen, sofern das gewünscht wird.


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

31.01.2013 um 18:14
@PHK

Ist ein Schmöker von Paul Krannich etwa ein unabhängiger, wissenschaftlich fundierter Beweis?

Nichts von einer Universität oder so?

Ich kaufe mir ja jetzt kein Buch. :D


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

31.01.2013 um 18:35
PHK schrieb:Wenn ich das richtig verstanden habe, beschuldigst Du mich, dass ich aus dem Buch "Mars Mystery" von Graham Hancock abgeschrieben hätte. Richtig?
Da hätte ich gerne mal einen Beleg zu, dass ich das behauptet hätte. Ich habe geschrieben,
So hab mir das Buch bei Amazon angeschaut, denke das reicht. Der Autor hat keine Primärquellen verwendet sondern schreibt bei Däniken usw ab und gehört in die Rubrik Zahlenschieber. Am besten gefällt mir, dass er Dieter Bremer als Quelle verwendet, ich denke das sagt schon sehr viel aus. Das Buch hat damit keinerlei Beweiskraft, da die Zahlenschieberreien rein willkürlich sind. Das Thema als solches, Gizeh mit Teothiakan über irgendwelche Rechenmodelle zu verbinden wurde auch schon von Hancock durchgearbeitet, der das in dem Buch Mars Mystery verwurstet hat. Dieser hat aber noch die Pyramiden und Krater auf dem Mars dazu gerechnet.

Im Endeffekt ist das Buch soweit von einem Beweis weg wie nur sonnst was.

http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Radosophie
Ich gebe zu, dass selbst Hancock noch wesentlich besser recherchiert hat, wesentlich weniger Annahmen und Fehler hat und sich nicht so weit von der Realität entfernte wie du mit deinem Buch und in sofern entschuldige ich mich, dein Buch mit dem von Hancock oder ähnlichen Zahlenschiebern verglichen zu haben, denn die sind dagegen ja schon fast wissenschaftlich zu nennen.
PHK schrieb:Denn wenn ich mich nicht irre, sind die "Pyramidengeheimnisse" erst ne ganze Weile NACH "Henochs Uhr" herausgekommen - und das war im April 2009. Oder gabs die vorher auch schon in Englisch? Aber das geht mich nicht sonderlich was an ...
Franks Buch hat das Erscheinungsdatum 2008 und Franks Webseite gibt es schon länger.


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

31.01.2013 um 18:39
PHK schrieb:Sag Du es mir bitte.
Das musst du schon tun, es war schließlich deine Behauptung.
PHK schrieb:Auch dieses mögest Du mir bitte mitteilen bzw. erklären.
Das heißt du diskutierst hier die ganze Zeit ohne zu wissen was du überhaupt ablehnst? Das ist ja cool.
PHK schrieb:Die Römer hätten den Einheimischen vorgaukeln können, dass sie über "Zauberkräfte" verfügen oder über einen "Zaubertrank" oder irgendwas anderes mystisch Angehauchtes. Das hätte bleibenden Eindruck hinterlassen und die römische Herrschaft im Gebiet für lange Zeit gesichert.
Maschinen dagegen hätten nicht mal soviel Eindruck gemacht, dass sie erwähnenswert gewesen wären ...
Das hätten sie doch mit den Maschinen auch gekonnt. Warum also alles kaschieren?
PHK schrieb:Hab ich doch vorher schon gemacht. Man muss natürlich auch ein wenig auf die Maße achten, etwa Steingrößen, Säulenhöhen, ... etc. p.p. Da sieht die Welt gleich anders aus ...
Inwiefern? Und wie steht es mit den Architekturmerkmalen, die sind doch eindeutig als römisch zu erkennen, es gibt zwar syrische Einschläge, aber das kann man ja gut mit dem Standort erklären.


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

31.01.2013 um 18:42
Zum Steintransport, da gab es doch so eine Schulklasse, die mal einen Monolithen vom Stonehengekaliber durch die Gegend zog. Da wurde zB festgestellt, dass wenn der Stein sich einmal bewegt der Zug wesentlich weniger Kraft beansprucht als man dachte. Da gibt es ein Video zu, finde das aber nicht.


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

31.01.2013 um 19:18
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Ist ein Schmöker von Paul Krannich etwa ein unabhängiger, wissenschaftlich fundierter Beweis?
Im Prinzip JA - nur die Form ist ein klein wenig anders. :D
Gwyddion schrieb:Nichts von einer Universität oder so?
Ihre Majestät beliebt zu scherzen?



@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:Ich gebe zu, dass selbst Hancock noch wesentlich besser recherchiert hat, wesentlich weniger Annahmen und Fehler hat und sich nicht so weit von der Realität entfernte wie du mit deinem Buch und in sofern entschuldige ich mich, dein Buch mit dem von Hancock oder ähnlichen Zahlenschiebern verglichen zu haben, denn die sind dagegen ja schon fast wissenschaftlich zu nennen.
Damit kann ich gut leben - und spar mir die Sucherei ... :D
Spöckenkieke schrieb:Das ist ja cool.
Ja klar. Kennst mich doch ...
Spöckenkieke schrieb:Warum also alles kaschieren?
Na um die Qualität und Wirkung des Fakes ins Unermeßliche zu erhöhen ...
Spöckenkieke schrieb:Inwiefern?
Wie hoch sind die höchsten römischen Säulen außerhalb Baalbeks ?


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

31.01.2013 um 19:19
@Spöckenkieke

Genau! Die Schwierigkeit liegt darin, die Trägheit der Masse zu überwinden.
Hat jeder "Auto-Schieber" bestimmt schon festgestellt.
(Jaa…, ein Auto ist kein Stein, aber der Effekt ist der gleiche…)

Zum Stonhenge-Steintransport gibt es einige Video's.
Am Besten gefiel mir bisher das "Ruder-Prinzip".☺☺☺

Solche Beiträge laufen gelegentlich auf arte, phoenix, n-tv oder N-24.
Aber wer führt schon Buch über Fernsehsendungen, die er mal hier oder da zufällig gesehen hat?


melden
Anzeige

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

31.01.2013 um 19:19
@PHK
PHK schrieb:Ihre Majestät beliebt zu scherzen?
Nein. Das war durchaus bierernst gemeint.


melden
257 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden