Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

677 Beiträge, Schlüsselwörter: Ufo-forscher

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

04.03.2012 um 17:36
ich verstehe zwar nicht,warum du jede Diskussion auf Subaggressiver Basis betreiben musst, aber Mich stört es auch nicht so.
ich glaube da bist du nicht die einzige die das nicht versteht. ;) Aber der liebe Anatomy bekommt ja in letzter Zeit des öfteren die Möglichkeit sich das ganze hier auch mal nur als Zuschauer zu geben.
AnatomyUnions schrieb:Wenn Hynek zum Beispiel einen super Start in seiner Ufologenkarriere hingelegt hat, heisst das doch noch lange nicht, dass er auch zum Ende seiner Karriere noch so etwas wie Kompetenz besass. Schau dir mal seine Klassifikationen an, und denk mal genau darüber nach.
Wo ist den dein Problem darauf jetzt näher einzugehen und mit uns deine Gedanken zu teilen? Ich finde die Arroganz und Überheblichkeit mit denen du hier öfters manchen Usern begegnest ist kaum zu überbieten, denk du mal drüber nach.

Ich könnte mir jetzt vorstellen, dass dich speziell die Nahbegegnung der dritten Art bei Hyneks Klassifizierungen stört. Da Hyneks Überlegungen diesbezüglich jedoch auf den Fallauswertungen von BlueBook basieren, und somit wie schon erwähnt nur ein Hilfsmittel zur Vorselektion darstellen soll, sehe ich nichts verwerfliches oder kompetenzloses darin. Schließlich muss die Beobachtung von Insassen oder Ähnlichem gar nicht der Realität entsprechen sondern könnte durchaus das Resultat einer physischen Wechselwirkung eines Phänomens sein welche nicht mal ausserirdischem Ursprungs ist.
xpq101 schrieb:Solche Kontakt Seminare /Channeling kann ich auch nicht für gut heißen. Wobei, wer sich davon nicht abbringen lässt und meint die Kohle dafür auf den Tisch legen zu müssen, der soll es tun. Zu helfen ist solchen Menschen, wegen ihre Überzeugung eh nicht und wenn diese Menschen daran glauben, bitte schön.
sorry xpq, aber das sehe mal SOWAS von anders. Ich kann doch die Absichten bzw. Integrität einer Person nicht für gut heißen wenn mir bewusst ist, dass er offensichtlich Scharlatanerie betreibt. Das ist Quacksalberei und die Menschen die sich um Ihn scharen sind dann auch in meinen Augen nichts andere als aus der Hand fressende Jünger. Das hat dann wirklich nur noch wenig von Kompetenz sondern viel mehr von einer anderen psychischen Wirklichkeit. Ich persönlich finde man hat mit der Konferenz von 2001 durchaus Pulver verschossen, und das lag in erster Linie klar an der überstürzten Herangehensweise gepaart mit teils unseriösen Beiträgen von einzelnen die total über das Ziel hinausgeschossen sind. whateva ;)

LG


melden
Anzeige

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

04.03.2012 um 17:56
@xpq101
xpq101 schrieb:Damit wir uns hier nicht falsch verstehen, ich bin kein ein Freund von Greer aber auch bei seinem Projekt muss ich bei einigen Herrschaften einfach differenzieren. Geer selber steht außen vor.
Also damit wir uns jetzt nicht falsch verstehen, du hast deinen Standpunkt gut begründet und selbstverständlich behandeln auch die Exos relevante Aspekte und auch den einen oder anderen interessanten Zeugen. Nur stösst mir bei der ganzen Exo-Sache halt gerade auf, dass eben NICHT differenziert wird und mit Kohle von Channeling-Seminaren durchaus auch mal "Zeugen" dazu bewegt werden noch etwas tiefer aus der Memoria zu plaudern. Die Strukturen hinter dem ganzen sind mir einfach etwas ominös und zu sektenähnlich.

Mir persönlich sind Personen wie Dolan oder Vallee lieber, auch wenn die mich auch schon zum Kopfschütteln gebracht haben ;)


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

04.03.2012 um 18:04
So ist die Realität nun mal: der typische UFO-Gläubige glaubt auch an allerlei Verschwörungen, an Telepathie und andere PSI-Kräfte, ist esoterischen Dingen gegenüber eher positiv eingestellt. Es ergibt sich ein Gesamtbild, bei dem nicht wirklich der Eindruck seriöser und an Sachlichkeit interessierter Personen entsteht.

Die Personen, die tatsächlich über etliche Jahre hinweg das UFO-Phänomen nüchtern uns sachlich, abseits von paranormalem Hokuspokus, ohne Verschwörungstheorien und frei von esoterischem Geschwurbele untersuchten, jedoch unter Einbeziehung seriöser Methodik und korrekter Arbeitsweise, diese Personen wandelten sich vom Gläubigen zum Skeptiker. Manche (vermutlich auch der eine oder andere Diskutant hier) befindet sich noch auf diesem Wege.


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

04.03.2012 um 18:30
@nervenschock

ach bitte neh... natürlich haben wissenschaftlich arbeitende Ufologen sich auch skeptiziert und in Teilgebieten auch distanziert. aber die wurden nicht davon abgebracht das diese Phänomene existieren (ausser Sagan aber dass ist ein besonderer fall) im gegenteil.bspw Prof. James E. McDonald der Experte für Atmosphärische Physik &metereologische Auswertung war nach 10 Jahren wissenschaftsarbeit erst recht überzeugt das gew. ufos nicht irdisch sind.

der skeptiker verein hat übrigens nicht viel mit seriöser Ufologie zutun. nur dass du da nicht was verwechselst.


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

04.03.2012 um 18:32
Nun ja, einer großer Katalysator des UFO-Phänomens sind natürlich die von dir als nicht vorhanden angesprochenen "Verschwörungen". Also im Sinne von Dokumenten die sensible und scheinbar sicherheitsrelevante Themen behandeln die durchaus unter der Kategorie UFO laufen und scheinbar sehr schwer zugänglich sind. Da die geopolitischen Aspekte oftmals gerne aussen vor gelassen werden halte ich hier auch sehr viel von @Fedaykin ´s Meinung der meiner Ansicht nach immer interessante Zusammenhänge sieht.
nervenschock schrieb:wandelten sich vom Gläubigen zum Skeptiker
Die Bezeichnungen Gläubiger und Skeptiker werden überbewertet. ;)


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

04.03.2012 um 18:34
smokingun schrieb:James E. McDonald der Experte für Atmosphärische Physik &metereologische Auswertung war nach 10 Jahren wissenschaftsarbeit erst recht überzeugt das gew. ufos nicht irdisch sind.
James McDonald starb aber auch bereits 1971 (durch Selbstmord). 1971 sah vieles noch anders aus als heute.


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

04.03.2012 um 19:25
@nervenschock

meine güte das war nur ein bsp. ich hätte auch Dr. Bruce Maccabee oder Prof. Hall erwähnen können obwohl letzterer auch leider vor kurzem verstarb .,.es ist nunmal so das gerade früher zu Keyhoe &Hyneks Zeiten mehr kompetenz da war..das hat sich geändert ja..im übrigen was hat sein ableben damit zutun? ich befürchte übrigens dass die Skeptiker wie Klass da nicht so unschuldig daran waren .Der hat ihm übel mitgespielt

Du hast ja hier behauptet die Ufologen die etliche Jahre sachlich arbeiteten seien alle zu Skeptikern geworden.. bei wem dem ? Fowler,Ridge,Hastings,Mc campell,Filler ,Haines ect welcher denn? Vallee hat erst kürzlich wieder aufmerksam gemacht dass die realen Phänomene endlich von der Wissenschaft ernst genommen werden sollte ..und der gehört zu den Pionieren. und lebt sogar noch^^


naja schon gut..


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

04.03.2012 um 20:13
@UNKNOWNbrother
UNKNOWNbrother schrieb:Aber der liebe Anatomy bekommt ja in letzter Zeit des öfteren die Möglichkeit sich das ganze hier auch mal nur als Zuschauer zu geben.
Ich finde es nicht in Ordnung von dir, mich und meine Sperrung hier im Thread anzusprechen. Es freut mich aber, mit welcher Genugtuung du meine letzte Sperrung betrachtest, scheinbar hast du auf die Gelegenheut gewartet. Mir hätte das mindestens eine Verwarnung eingebracht.
Ich finde die Arroganz und Überheblichkeit mit denen du hier öfters manchen Usern begegnest ist kaum zu überbieten, denk du mal drüber nach.
Dafür wäre ich schon wieder mindestens 1 bis 3 Tage gesperrt worden. Ich darf solche Aussagen über andere User definitiv nicht machen. Ich darf mir sowas aber täglich gefallen lassen. Und ehe du weiter über mich urteilst, schau dir auch mal deine Art an. Erst verpasst du mir den Seitwärtstritt mit der Sperre, sagst mir dann ich sei arrogant und überheblich, um in den nächsten Sätzen ganz sachlich auf mich einzugehen? Ich sehe das so, dass du damit nur den Seitwärtstritt und die Beleidigung kaschierst, und deinen Post quasi legitimierst. ;)

Der letzte Grund für meine Sperre war übrigens, dass ich gesagt habe, ein bestimmtes Argument (Heilig Heilig Heilig aus der Bibel = Rotorblätter) sei schwachsinnig.


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

04.03.2012 um 20:19
AnatomyUnions schrieb:Ich finde es nicht in Ordnung von dir, mich und meine Sperrung hier im Thread anzusprechen.
ok, es tut mir leid das ich das anspreche, es ist mir ehrlich gesagt nur aufgefallen weil ich deine Beiträge ja durchaus auch interessiert und nicht immer abgeneigt verfolge. Ich möchte auch nicht den Scheinheiligen spielen auch mich bringen manche Argumentationen hier im Forum schwer auf die Palme. Mit der Zeit lernt man jedoch auch die Dinge mal mit einer gewissen Distanz zu betrachten und nicht jedem gleich seinen eigenen "Gedankenkonstrukte" um die Ohren zu hauen. Und wenn schon von Nöten, dann macht halt der Ton die Musik und ich denke mittlerweile auch an deinem Schreibstil Besserung erkannt zu haben. ;)

ps.
AnatomyUnions schrieb:um in den nächsten Sätzen ganz sachlich auf mich einzugehen?
aber auch du könntest sachlich auf @Luminarah Frage eingehen, weshalb du deine Meinung vertrittst, meinst du nicht?

Peace ;)


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

04.03.2012 um 20:30
Servus,

wenn ich mir das Ganze so durchlese werde ich irgendwie das Gefühl nicht los, dass es hier einige im Forum gibt, die genau auf dieses Thema gewartet haben und nun glauben, sie könnten jetzt endlich mal auf diesen Forschern herumhacken.

Nun, es mag ja sein, dass es Menschen gibt die sich als Forscher bezeichnen und die Methoden der Wissenschaften nicht verstehen oder anwenden.

Es sollte aber auch darauf hingewiesen werden, dass der Kern der MUFON (als Beispiel) aus ca. 80 Wissenschaftlern besteht, die ihre Kompetenzen bitteschön durch ihr Studium und ihre Arbeit erworben haben und nicht durch irgendwelche UFOs.

Und nun kommt ihr und glaubt solche Leute bezüglich ihres Wissens in Frage zu stellen???

Hat denn einer von diesen Kritikern hier eigentlich schon einmal einen Professor, vorne an der Tafel, rechnen sehen???- dann würdet ihr gaaaanz schnell wieder ruhig werden.


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

04.03.2012 um 20:39
user2.0 schrieb:Und nun kommt ihr und glaubt solche Leute bezüglich ihres Wissens in Frage zu stellen???
Es geht nicht um ihr Wissen im naturwissenschaftlichen bzw. im ingenieurswissenschaftlichen Sinne und auch nicht um ihre Kompetenz in ihrem Berufsleben, sondern darum, wie diese "Wissenschaftler" mit diesem Thema umgehen.
user2.0 schrieb:Hat denn einer von diesen Kritikern hier eigentlich schon einmal einen Professor, vorne an der Tafel, rechnen sehen???- dann würdet ihr gaaaanz schnell wieder ruhig werden.
Erstens, ja!

Zweitens nein! Da wird man nicht ganz schnell ruhig, Mathematik ist auf Logik aufgebaut und diese kann man mit entsprechendem Intellekt gut nachvollziehen, ohne das man Panikattacken bekommt!


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

04.03.2012 um 20:45
@Bananengrips

1. Die Frage war: "Wie KOMPETENT sind UFO-Forscher"/ entsprechend werde ich antworten; is logisch, oder??

2. Das behauptest du! Na, welch Mathe Genie du wohl sein magst..


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

04.03.2012 um 20:49
hm ... auch hier weiß der Gläubige wieder nicht zu welcher Seite er springen soll.

Sonst ist es doch immer die "Schulwissenschaft" die Fehler macht, sich ständig täuscht und revidieren muss.
Diese Wissenschaftler ... die sind doch so verbohrt und täuschen sich ständig.

Kaum stehen sie aber in Diensten der MUFON, werden es Koryphäen ihres Faches. Nein ...auch noch Koryphäen eines studienfremden Faches .. der Ufologie.

Man gestatte mir ein Schmunzeln


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

04.03.2012 um 20:54
user2.0 schrieb:Hat denn einer von diesen Kritikern hier eigentlich schon einmal einen Professor, vorne an der Tafel, rechnen sehen???- dann würdet ihr gaaaanz schnell wieder ruhig werden.
Ihre Kompetenz im akademischen Sinne kann man nicht sofort auf die Ufologie übertragen, dass sollte dir wohl klar sein. Auch als Diplom-Physiker kann man sehr viel Mist von sich geben, siehe IvL!
user2.0 schrieb:2. Das behauptest du! Na, welch Mathe Genie du wohl sein magst..
Zumindest komme ich nicht ins Grübeln, wenn mein Mathematikprofessor von Matrizen, vollständiger Induktion, Integralen, Differetialgleichungen etc. spricht.


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

04.03.2012 um 20:55
@Dorian14
gerne;

wie ich bereits sagte...es geht hier um die Kompetenz...wenn es aber jetzt darum geht, wie diese Leute mit der Sache umgehen, beginne ich auch zu zweifeln, ob das wirklich die richtigen für diesen Job sind (das hab ich ja auch schon kritisiert- stimmt).

Und ich würde nicht sagen das die Schulwissenschaft Fehler macht, sie zwingt uns eher dahin, die Welt so zu betrachten, wie sie sei definiert haben. (Das könnte man ihr doch etwas als Fehler vorwerfen).


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

04.03.2012 um 22:55
Dorian14 schrieb:Sonst ist es doch immer die "Schulwissenschaft" die Fehler macht, sich ständig täuscht und revidieren muss.
Diese Wissenschaftler ... die sind doch so verbohrt und täuschen sich ständig.
Schöne Pauschalisierung ^^
Dorian14 schrieb:Kaum stehen sie aber in Diensten der MUFON, werden es Koryphäen ihres Faches. Nein ...auch noch Koryphäen eines studienfremden Faches .. der Ufologie.
Es gibt kein Studienfremdes Fach... Was ein Unsinn! 'Ufologie' gibt es nicht, und schon gar kein Fach, das so heißen könnte.

Der Satz lässt vermuten, dass da keinerlei Kompetenz besteht, wie UFO-Forscher arbeiten.

Und ja, sie arbeiten ihrem Fach entsprechenden an dem Fall. Statistiken bei der Fallerfassung, bei Wechselwirkung können Physiker ran, der Geologe, Chemiker, Biologe kann vemeindliche Bodenproben untersuchen, der Psychologe kann Zeugen untersuchen... etc etc.


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

05.03.2012 um 00:00
smokingun schrieb:so das gerade früher zu Keyhoe &Hyneks Zeiten mehr kompetenz da war..das hat sich geändert ja
Nicht "Kompetenz" sondern "Bereitwilligkeit an UFOs zu glauben". Dass sich das geändert hat, liegt an der Beweislage. Wo nichts ist, ist nichts.
smokingun schrieb:was hat sein ableben damit zutun?
Es hat insofern etwas damit zu tun, als er 1971 starb. Das ist 40 Jahre her. Seine Ansichten sind völlig überholt.
smokingun schrieb:ich befürchte übrigens dass die Skeptiker wie Klass da nicht so unschuldig daran waren
Ach so, die Skeptiker haben seinen Tod verursacht. Sorry, aber derartige AUssagen kann ich nicht ernst nehmen.
smokingun schrieb:Du hast ja hier behauptet die Ufologen die etliche Jahre sachlich arbeiteten seien alle zu Skeptikern geworden
Nein. Bitte lies, ich schrieb "Die Personen, die tatsächlich über etliche Jahre hinweg das UFO-Phänomen nüchtern uns sachlich, abseits von paranormalem Hokuspokus, ohne Verschwörungstheorien und frei von esoterischem Geschwurbele untersuchten, jedoch unter Einbeziehung seriöser Methodik und korrekter Arbeitsweise, diese Personen wandelten sich vom Gläubigen zum Skeptiker". Vallée zB mit seinem paranormalen Kram, den er als Ursache für UFOs ansieht, zählt defintiv NICHT zu dieser von mir genannten Gruppe.


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

05.03.2012 um 03:53
@lesslow
mir scheint wir müssen das mit den ironischen Beiträgen noch gemeinsam üben oder ich muss diese für dich speziell markieren


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

05.03.2012 um 08:43
@lesslow
was würde ich wohl ohne dich machen???


melden
Anzeige
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

05.03.2012 um 12:05
@AnatomyUnions

Da du ja trotz Bitte von@Dr.Shrimp
auch weiterhin keine Argumente bringst ,gehe ich mal davon aus ,dass die Klassifikation von Hynek so schlecht auch nicht war und du ihn nur madig machen wolltest.


melden
105 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden