weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

1.183 Beiträge, Schlüsselwörter: Präastronautik, Indizien, Vimanas, Hezekiel

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

05.09.2012 um 20:43
@Pantha
Mir ist schon klar, was du erfragt hast, aber ich hab mich erstmal um den argumentativen Eingangsfehler gekümmert.

Ansonsten wird gern weltweit eine Form, bestehend aus 4 rechtwinklig zueinander stehenden Mauern mit verschieden großen Öffnungen, verwendet. Auch gern gesehen sind von Holzstäben gehaltene Stoffbahnen (zuweilen auch als Tierfell). Ebenso gern werden halbkugelförmige Formen angewendet, die je nach verfügbarem Baumaterial aus Stein, Lehm oder Schnee bestehen.


melden
Anzeige
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

05.09.2012 um 21:36
Spöckenkieke schrieb:Wüsste nicht, dass Dieter die bis jetzt schon verwurstet hat.
"verwurstet" - Die typische Vorverurteilung Andersdenkender durch @Spöckenkieke

Es gibt zahlreiche fliegende Schiffe schon allein in Bibel und Apokryphen. In der Schatzhöhle fliegt z.B. die Arche, im Kebra Nagast die himmlische Zion und im Buch Hesekiel ein goldenes Schiff, dass Gott auf die Erde HINAB stürzt.

Kann jeder nachlesen, so viel zur angeblichen "Verwurstung", die sich entgegen der Behauptung von @Spöckenkieke wieder einmal mehr als von mir richtig recherchiert herausstellt.


melden
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

05.09.2012 um 21:39
@Comguard2 meinte aber vermutlich die "schwebenden Schiffe" in der Odyssee (Übersetzung Roland Hampe) und die "Schnellschiffe" in Gilgamesch-Epos, Kebra Nagast und Odyssee, die die vorgegebenen Strecken (für die man normalerweise sechs Wochen brauchte) quasi nur fliegend zurücklegen konnten, wenn sie dafür maximal drei Tage benötigten. (Man beachte dazu auch die Rumpfgeschwindigkeitsgleichung, wenn man meint, im Altertum würden extrem schnelle Schiffe möglich gewesen sein.)


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

05.09.2012 um 21:40
@D-Bremer
Aber Dieter, der Spöki meint das "verwurstet" doch so, das du sämtliche fliegenden Schiffe für deinen Atlantis-Fleischsalat vereinnahmst. Der meint das nicht böse, oderso... nee nee.


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

05.09.2012 um 21:50
@rmendler
@D-Bremer
Habt ihr schon mal Luftspiegelungen über dem offenen Meer oder an der Küste gesehen? Das sieht so aus als würden die Schiffe schweben.


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

05.09.2012 um 22:14
Pantha schrieb:Gibt es eigentlich außer Pyramiden eine Gebäudestruktur, die in unterschiedlichen Kulturkreisen ohne Kontakt zueinander vorkommt?
Ja viereckige Häuser, runde Mauern und Kuppeln und Türme. Eigentlich sind die überall anzutreffen.


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

05.09.2012 um 22:17
@Spöckenkieke
Gut also auch nur geometrische Grundformen und keine aussergewöhnlichen Formgebungen, die Rückschlüsse auf eine gemeinsame Wissensquelle zulassen.


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

05.09.2012 um 22:26
@Pantha
Ich denke es gibt ein paar Gemeinsamkeiten, die einfach aus unserer Spezies entstehen, die nicht unbedingt auf einen Kontakt schließen lassen, sondern auf eine gleiche Denkweise und ähnliche bis gleiche Lösung des Problems.


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

05.09.2012 um 22:30
@Pantha
Pantha schrieb:Habt ihr schon mal Luftspiegelungen über dem offenen Meer oder an der Küste gesehen? Das sieht so aus als würden die Schiffe schweben.
Willst Du hier jetzt mit Logik aufschlagen? ^^


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

05.09.2012 um 22:35
@Spöckenkieke
Darauf wollte ich hinaus. Ich hatte nur grad das Gespräch, dass das ja sehr mysteriös wäre und ich wollte einmal überprüfen, ob ich da irgendwas übersehe.

@therealproton
Nicht? Und wenn ich ganz grosse Augen mache und bitte bitte sage.


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

05.09.2012 um 22:38
@Pantha
Pantha schrieb:Nicht? Und wenn ich ganz grosse Augen mache und bitte bitte sage.
noiiin auch dann nicht - da muss schon die "Rumpfgeschwindigkeitsgleichung" her! (;


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

05.09.2012 um 22:42
@therealproton
Ich könnte mit der Rammgeschwindigkeitgleichung dienen:
n*Sklaven+2*(Grosse Trommel)= Holzsplitter
für 19<n<201


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

05.09.2012 um 22:58
da fehlt irgendwie < n < 201 hinter der 19

Hm, das Forum hat irgendwie Probleme mit dem kleiner als Zeichen.


melden
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

06.09.2012 um 13:52
In der Argonautika des Apollonius von Rhodos ist ein hubschrauberartiges Gerät, vermutlich Blumrichs Tochterraumschiff, klar und deutlich beschrieben: Ein "Adler" (wie hieß die Mondfähre noch mal?) näherte sich der Argo
im scharfen Schwirrgeräusch
Dann wird präzissiert:
Denn nicht hatte dieser die Gestalt eines Vogels der Luft, sondern gleich gut geglätteten Rudern schwang er seine schnellen Flügel.
Eindeutiger kann ja nun von Rhodos kaum berichten: Es war KEIN Vogel, der da flog und "gut geglättete Ruder" als "geschwungene schnelle Flügel" können nicht anders sinnvoll und logisch interpretiert werden als Hubschrauberrotoren. Selbst das Schwirrgeräusch ist beschrieben.


melden
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

06.09.2012 um 13:59
Kurz danach im Text formuliert Apollonius von Rhodos, übersetzt von Paul Dräger, wortwörtlich für die Argo:
hoch auf dem Wasser schwebend
Aber schon der Start der Argo mit einem "Kondensstreifen" auf der grünen Wiese erinnerte ja eher an ein Fluggerät als an ein Schiff.

Treppenwitz der Geschichte: Unsere fliegenden "Astronauten" leiten sich von den (wenn man genau hinsieht ebenfalls fliegenden) "Argonauten" ab ...


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

06.09.2012 um 14:35
D-Bremer schrieb:In der Argonautika des Apollonius von Rhodos ist ein hubschrauberartiges Gerät, vermutlich Blumrichs Tochterraumschiff, klar und deutlich beschrieben: Ein "Adler" (wie hieß die Mondfähre noch mal?) näherte sich der Argo
mmh lern doch erstmal wer wann und wo die Argonautika geschrieben hat. Nur ein kleiner Tipp es war keine Dokumentatio. Anbei was haben Namenübereinstimmungn von Fluggeräten mit Tieren denn für einen zusammenhang? ne mig 25 Foxbat hat auch nix mit dem Namengenossen überein.


Die Argonautica sind ein Epos des römischen Dichters Gaius Valerius Flaccus (1. Jahrhundert n. Chr.) in acht Büchern über die Fahrt der Argonauten zur Erringung des Goldenen Vlieses. Es handelt sich um eine Nachdichtung der Argonautika des Apollonios von Rhodos, das den Römern in der Übersetzung des Varro Atacinus bereits vertraut war.

Apollonios von Rhodos (* 295 v. Chr.; † 215 v. Chr.) war ein griechischer Dichter und Gelehrter.

Geboren wurde Apollonios vermutlich in Alexandria und war dort Schüler des Kallimachos von Kyrene. Zwischen 270 v. Chr. und 245 v. Chr. leitete er die berühmte Bibliothek von Alexandria als Nachfolger des Zenodotos von Ephesos.

Sein Hauptwerk sind die Argonautika, eine epische Version der Argonautensage in 4 Büchern. Die Sage selbst existierte aber bereits lange vor seiner Zeit. Auf einzelne Begebenheiten wurde bereits von Homer (Ilias VII 468f.; Odyssee XII 69ff.) Bezug genommen, er konnte sie also als schon bekannt voraussetzen. In der Sage fährt eine Mannschaft aus griechischen Helden, angeführt von Jason, mit dem Schiff Argo in das Land Kolchis, vermutlich im heutigen Georgien gelegen, um nach dem Goldenen Vlies zu suchen.


mmff, also der Typo war nicht dabei, also kann er auch nichts beschreiben außer Seemangarn und alte Erzählungen, oder älter textfragmente von anderen Geschichten zu dem Thema.

das ist ungefähr so als wolltest du die Echtheit des Raumschiff enterprises darlegen weil Roddenberry drüber geschrieben hätte.
D-Bremer schrieb:im scharfen Schwirrgeräusch
wow welch Beschreibung, scharfen Schwirrgeräusch
D-Bremer schrieb:Denn nicht hatte dieser die Gestalt eines Vogels der Luft, sondern gleich gut geglätteten Rudern schwang er seine schnellen Flügel.
mmh super Beschreibung und so analogisch, da denkt man eher an Jules Vernes Konstruktionen. Blumrichs Ruamschiff oder ähnliches geht nich hervor
D-Bremer schrieb:Eindeutiger kann ja nun von Rhodos kaum berichten: Es war KEIN Vogel, der da flog und "gut geglättete Ruder" als "geschwungene schnelle Flügel" können nicht anders sinnvoll und logisch interpretiert werden als Hubschrauberrotoren. Selbst das Schwirrgeräusch ist beschrieben
doch, das geht wesenlich eindeutiger. Schafft jeder Romanschreiber. Anbei nur weil du es nicht logisch oder sinnvoll interpretieren kannst solltest du das nicht den restlichen 7 Mrd Menschen unterstellen.


ich erspar mir jetzt mal nachzuschauen wo und aus welchem Zusammenahng das gerissen hast

anbei, weil du ja immer so gründlich deine Nachweise Liefert nur folgendes zu deinen Auszügen.

Titel, Herausgeber, Seitenzahl ect fehlen leider.

.


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

06.09.2012 um 14:54
D-Bremer schrieb:Treppenwitz der Geschichte: Unsere fliegenden "Astronauten" leiten sich von den (wenn man genau hinsieht ebenfalls fliegenden) "Argonauten" ab
autsch, autsch autsch.


Argo (altgriechisch ἡ Ἀργώ „die Schnelle“)[1]

Astro (von griech. ástron „Stern“) steht für


anbei

war der antiken griechischen Sage nach das „sagenhaft“ schnelle fünfzigrudrige Schiff (Pentekontere), mit dem Jason und die ihn begleitenden Argonauten das Goldene Vlies, das Fell des Widders Chrysomeles, in Kolchis am Schwarzen Meer, wo es im Hain des Ares von einem Drachen bewacht wurde, holen wollten.


mmh wenn es ein Fluggerät war warum hat dein toller "Augenzeuge" (Eigentlich nur Author) dann angaben gemacht die auf ein Schiff zutreffen?

Wikipedia: Pentekontere

Erst mit diesen starken Ruderschiffen gelang es den antiken Griechen gegen die ungünstige Strömung und den Gegenwind im Bosporus anzukommen und mit ihren Schiffen ins Schwarze Meer vorzudringen. Die frühesten griechischen Kolonien an der Küste des Schwarzen Meeres datieren deshalb alle erst nach 680 v. Chr.


daher auch der Myhtos was, mmh mehr als 400 Jahre zwischem der realen Grundlage und dem Buch, reicht für Myhten und Saagen und ne gute Story die die LEute amüsiert.


lustiger anspielung auf einen Filmtitel: Allmystery= No country for old man


melden
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

06.09.2012 um 15:14
Es ist schlicht lächerlich:

Jemand wie @Fedaykin, der die Fakten zum Thema nur aus vagen Beschreibungen des Internets kennt (ABER nicht einmal die Texte hat), will mir, der ich dieses Buch mindestens zehn mal gelesen habe, erklären, was darin steht und wie es zu interpretieren ist !!!

Vermutlich stammen sogar die Kommentare im Buch nicht von Paul Dräger, sondern von @Fedaykin?


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

06.09.2012 um 15:28
D-Bremer schrieb:Jemand wie @Fedaykin, der die Fakten zum Thema nur aus vagen Beschreibungen des Internets kennt (ABER nicht einmal die Texte hat), will mir, der ich dieses Buch mindestens zehn mal gelesen habe, erklären, was darin steht und wie es zu interpretieren ist !!!
ich habs 20 mal gelesen, so what? Ist schon traurig das 5 Klicks deinen Unsinn ans Wanken bringen.

anbei, fragte ich ja welche Ausgabe, Übersetzer, Autor Seitenzahl, zum überprüfen. Gerne können wir auch noch diverse Altgriechischkenner drüberschauen lassen.

ändert nichts daran das es a) Kein Tatsachenbereicht war sondern ein Heldenepos

b) In dem Buch ählich wie in der Illias, dann doch schöne angaben gemacht werden die man in der Realität wiederfindet, wie zum Beispiel den Schiffstyp

und naja nur weil du etwas 10 mal hintereinander gelesen hast kannst dus nicht interpretieren. Interpretieren setz nunmal Wissen voraus um das gelesene in einen Kontext zu setzten. Das ist bei dir leider sehr einseitig vorhanden weil alles ja in dein lebenwerk passen muss,

problematisch dürfte nur sein das alle die dein Buchinhalt glauben würden wahrscheinlich technisch nicht in der lage sind ihn zu lesen.


melden
Anzeige
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

06.09.2012 um 16:03
So ein Quatsch!

Der Hubschrauber ist seit Jahren bei mir im Buch (wie viele gibt es eigentlich in der Übersetzung von Paul Dräger?) markiert und ich habe ihn bis heute nirgendwo erwähnt, weder in meinen Büchern noch auf meiner Internetseite, noch in den Tausenden von Beiträgen im Internet.

Hat (fast) nichts mit meinem Thema Atlantis zu tun bzw. es gibt 10.000 wichtigere Argumente diesbezüglich. Schon daran sieht man, wie irrig die Argumantation von @Fedaykin ist, wenn er hier meine Leser ins Spiel bringt.

Ihr könnt Euch noch so sehr bemühen, um die wirklichen Prä-Astronautik-Hinweise zu verstecken und zu zerreden: Es wird Euch nicht gelingen. Die alten Texte sind Kulturgut der Menschheit und wenn ich nicht darauf hinweise, dann werden es andere tun.

Auch andere werden nämlich schwebende Schiffe und fliegende Geräte die ausdrücklich "keine Vögel sind" und "mit glatten schwingenden Rudern" sich in der Luft fortbewegen, wobei selbst das Gesurre überliefert wird, als technische Geräte interpretieren und so der Prä-Astronautik immer wieder Nahrung geben.


melden
90 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden