weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

1.183 Beiträge, Schlüsselwörter: Präastronautik, Indizien, Vimanas, Hezekiel

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

02.07.2012 um 22:59
er hat aber mittlerweile ein bisschen was von nem rentner, der eigentlich nicht mehr autofahren dürfte. da von wegen er mit seinem alien-kumpel in der wüste und so...klick klick.
da hört so langsam der spass auf.

jo, knuffig :)


melden
Anzeige

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

02.07.2012 um 23:08
@ganjamann es ist sogar die Rede von einem glimmer isolierten Rohr

Klingt natürlich wesentlich spannender :)


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

03.07.2012 um 08:08
Spöckenkieke schrieb:ZU den fliegenden Schiffen, die mich schon etwas länger Fuchsen nochmal, interessant ist, dass sie in einem bestimmten Zeitraum auftreten, zwischen 700-1000 danach und davor nicht.
hhmm...ist das wirklich so? kann man diese Schiffe denn irgendwie speziell einordnen weil ufo sichtungen findet man schon auch davor & dannach in Chroniken erwähnt .


nur mal ein Gedanke :

wenn ein Luftschiff wirklich Temporär in der Geschichte auftratt , könnte dies nicht auch sein das es ein Volk damals schaffte zu fliegen?. die Chinesen oder Araber hatten ja unglaublicher Erfindungsgeist und gerade in der Kriegstaktik wäre sowas ein entscheidender Vorteil. gewesen. der Grieche Boios schrieb von verwandlung des Menschen in Vögel. Villeicht gab es Erfinder ala Daidalos schon zuvor die es auch schafften den Menschen richtig fliegen zu lassen.?

ich hab noch neh frage da kennt sich sicher @FrankD aus,. was weisst du alles über dieses Papyrus von Tulli?


http://www.myuforesearch.it/the-tulli-papyrus.html

lg


melden
kerze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

03.07.2012 um 08:20
:) der hat sie doch nicht mehr alle ;)

16a2d4 ancient-aliens


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

03.07.2012 um 09:22
@smokinggun

Ich hatte es vorher schon gepostet, dann wurde es (versehentlich) gelöscht, ich schreibs nochmal.

Nicht derjenige ist in der Bringschuld, der einen historischen Beleg anzweifelt, sondern derjenige der einen Beleg als möglichen Beweis anführt. Wenn wir von mittelalterlichen Texten reden (oder auch von ägyptischen Hieroglyphen, da ist es nur noch schwerer nachzuvollziehen) macht es keinen Sinn, wenn man sich nicht die Originalquelle anschaut oder mindestens aufführt.

Solange sich die Diskussion nur um neuzeitliche Interpretationen dreht, ist die Zielrichtung bereits impliziert.

Zum Thema Glimmerkimmer:

Aha, da führt also ein "geheimnisvolles Rohr" in die Tiefe. Und seit dem Besuch von 1983 hat niemand das "Rohr" weiter erforscht? Seltsam, seltsam...


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

03.07.2012 um 10:21
@john-erik

hier gehts nicht um irgendwelche "bringschuld" in den links werden die quellen &spuren angegeben ich habe nicht gesagt das man dies nich kritisieren soll sondern selbst überprüfen kann und weil ich die story gesucht &gefunden habe ich dir nur den vorschlag gemacht selbst weiter zu recherchieren falls du lust hast ..
john-erik schrieb:Solange sich die Diskussion nur um neuzeitliche Interpretationen dreht, ist die Zielrichtung bereits impliziert.
der Text wurde da übersetzt von Rudolf Meissner in seinem buch" Der Königsspiegel Konungsskuggsja" undvon Hausdorf abgedruckt der angeblich auch vorort war . jedenfalls hat er damit ja die quelle angegeben..

http://www.amazon.de/Der-K%C3%B6nigsspiegel-Konungsskuggsja-Rudolf-Meissner/dp/B0028LACO8

hier irgendwo sollte das auch drin sein das dänische Original ..kannst du dänisch?

http://books.google.ch/books?vid=OCLC05178869&id=LgtIfLwQgX4C&pg=PP7&redir_esc=y#v=onepage&q&f=false

nein? ok hier die englische übersetzung von 1917 :

http://archive.org/details/kingsmirrorspecu00konuuoft

ich würde aber mal bei Meissner anfangen.

ich nehme nicht an das die Geschichte von Hausdorf erfunden wurde . der brite Parkinson schreibt auch darüber und fügt hinzu

"The exact same story has been attributed to a number of other places including Gravesend in Kent, and Bristol in Somerset in the same year"

http://www.mysteriousbritain.co.uk/england/kent/ufos/cloera-irelandgravesend-kentbristol-ufo-1211ad.html

da kann man jetzt weiter nachforschen und das kann auch mal jemand anderes der lust drauf hat..etwas beizutragen


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

03.07.2012 um 10:33
Für mich sind die besten Indizien der globale Götterkult und die dazu entsprechenden 'heiligen' Schriften. Die Bibel, Thora, Koran, etc.
Vielleicht noch die Pyramiden, Obelisken, bla bla.


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

03.07.2012 um 11:35
@smokingun
Tulli-Papyrus = Fake. Schon als ich den Text das erste mal sah, war ich sicher, weil so SCHRIEB kein Ägypter. Es sah aus wie aus verschiedenen Texten zusammengeklaubt. Zudem war der Papyrus ja praktischerweise verschwunden und es gab nur eine Umschrift.
Dann habe ich beim Blättern in einem uralten Hieroglyphen-Lehrbuch eine Passage gefunden, die da fast wortwörlich drin stand. Ulrich Magin, der die Debatte damals mitverfolgte, ging der Sache dann genauer nach und konnte herausfinden, aus welchen Texten dieser "Papyrus" zusammengesetzt ist, und hat auf mysteria3000 einen Artikel dazu verfasst.


melden
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

03.07.2012 um 12:30
Ja, der Frank D. hat wieder die Lösung und alle glauben ihm ...
Tulli-Papyrus = Fake. Schon als ich den Text das erste mal sah, war ich sicher, weil so SCHRIEB kein Ägypter. Es sah aus wie aus verschiedenen Texten zusammengeklaubt. [...] Ulrich Magin, der die Debatte damals mitverfolgte, ging der Sache dann genauer nach und konnte herausfinden, aus welchen Texten dieser "Papyrus" zusammengesetzt ist, und hat auf mysteria3000 einen Artikel dazu verfasst.
Jeder kann selbst nachlesen, was Ulrich Magin WIRKLICH geschrieben hat: http://www.mysteria3000.de/2002/neues-vom-tulli-papyrus/
Der Tulli-Papyrus scheint also echt zu sein. In meiner Arbeit konnte ich zeigen, dass er chronologisch genau in das Leben Thutmoses III. passt und dass auch die Ereignisse just zu dem Zeitpunkt eintraten, als er eine kosmische Intervention benötigte. Durch Vergleiche der Übersetzung des Tulli-Papyrus mit Übersetzungen sämtlicher mir zugänglichen Inschriften Thutmoses III. hatte sich schon gezeigt, dass Diktion und Vokabular perfekt in die Zeit der 18. Dynastie passten. Nun hat eine junge und sehr kompetente Ägyptologin den Text untersucht und – unter dem Vorbehalt, dass es natürlich immer einen unendlich cleveren und gelehrten Fälscher gegeben haben kann – für echt erklärt.
Also nicht nur Ulrich Magin hielt den Papyrus für überwiegend echt, sondern auch eine sich damit befassenden Ägyptologin. Ist schon seltsam, dass eine Ägyptologin den Papyrus für echt hält, Frank D. aber - siehe sein Zitat ganz oben - schon "beim ersten Sehen sicher war, dass so kein Ägypter schrieb".

Aber es wird ja noch interessanter:
Als ich die Ergebnisse meiner früheren Studien auf dem ‘Internetforum für alternative und klassische Archäologie’ [6] zur Diskussion stellte, schlugen sowohl Rainer Lorenz wie Frank Dörnenburg vor, es könne sich beim Tulli-Papyrus um eine religiös motivierte Fälschung aus den zwanziger Jahren handeln – und auch ich hatte längst gemerkt, dass der Satz “Dieses Wunder aber, nicht geschah es (?) seit dieser Gründung dieses Landes” sich sehr eng orientiert an einem Bibelsatz bei der Beschreibung der 10 Plagen Ägyptens: “Es war das schlimmste Unwetter, das Ägypten je erlebt hatte, seit es ein Staat geworden war.” (Exodus 9: 24) Dieser Satz des Tulli-Papyrus schien wörtlich aus der Bibel zu stammen. Da man in den 20er Jahren Thutmosis III. für den Pharao des Exodus hielt, da der Papyrus, wie die Exodus-Geschichte, Pestillenz sowie einen Regen von Vögeln (Wachteln?) enthält, könnte der Text tatsächlich geschrieben worden sein, um eine altägyptische Parallele zum Bibelbericht herzustellen. Zudem, so Frank Dörnenburg, widerspräche der Satz “nie seit der Gründung dieses Landes” dem ägyptischen Geschichtsdenken, das eher zyklisch denn linear sei.
Aha! Nachtigall ick hör Dir trapsen!

Frank D. baut hier einen bekannten Autor als Strohpuppe auf, dem er (er selbst, Frank D.) mit seiner EIGENEN Meinung BEEINFLUSST und schreibt dann hier, dass Ulrich Magin ebenso dieser Meinung (von Frank D.) sei.

Tatsächlich schreibt aber Magin etwas ganz anderes in der von Frank D. genannten Quelle aus Mysteria 3000:
Nach wie vor scheinen mir demnach die Hinweise darauf, dass der Text des Tulli-Papyrus echt ist, höher einzuschätzen als die Indizien auf eine Fälschung, auch wenn diese nicht auszuschließen ist.
Jeder kann also wortwörtlich nachlesen, dass Ulrich Magin NICHT das aussagt, was ihm Frank D. in seinem Posting hier in den Mund legt. Richtig ist dagegen, dass lediglich Frank D. und sein damaliger Mitstreiter Rainer Lorenz eine Fälschung vermuteten, Ulrich Magin daraufhin eine solche zwar nicht ganz ausschließt, aber - siehe Zitat - die Echtheit HÖHER einschätzt. NOCHMAL: Die Ägyptologin (mehr Fachfrau als Magin und Dörnenburg zusammen) geht ebenfalls nicht von einer Fälschung aus.

Vor allem ist die Begründung für die angebliche Fälschung seitens Dörnenburg und Lorenz lächerlich! Nur weil dieselbe Überlieferung in der Bibel vorkommt, soll es eine Fälschung sein? Das ist ja der größte Unsinn, den ich je gehört habe. Weltweit gibt es in den mythologischen und religiösen Überlieferungen verblüffende Übereinstimmuungen, die Bibel höchstselbst berichtet gleich von mehreren Aufenthalten hebräischer Gruppen in Ägypten und Frank D. will Übereinstimmungen in ägyptischer und biblischer Überlieferung als "Fälschung" erkannt haben?

Noch ein Wort zu den Abbildungen: Man vergleiche die drei Kreise mit den jeweils vier symmetrisch angeordneten Dreiecken mal mit dem Kreuznimbus und schon hat man den nächsten Vergleich zur Bibel: Nur das dass Kreuz fehlt. In unzähligen Fällen findet man dieses Kreuz mit den sich verbreiternden Speichen, teil umgeben von einem Ring, in alten Schriften und modernen Piktogrammen. Alles geht auf ein damaliges Ereignis in grauer Vorzeit am Himmel zurück, von dem auch der Tulli-Papyrus in unvollkommenen Bruchstücken berichtet.


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

03.07.2012 um 12:35
Herr Bremer,könnten sie endlich mit diesem Grabenkampf aufhören?
Das nervt!
Sie zerstören jeden Thread!


melden
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

03.07.2012 um 12:38
Amsivarier schrieb:Herr Bremer,könnten sie endlich mit diesem Grabenkampf aufhören?
Das nervt!
Sie zerstören jeden Thread!
Ich habe FAKTEN mit Quellenangabe hier geschrieben. Wer darauf antwortet, sollte ebenso SACHLICH FAKTEN benennen und nicht schon wieder persönlich werden.


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

03.07.2012 um 12:39
Herr Bremer,sie werden persönlich.
Zählen sie mal durch wie oft das Wort Frank/FrankD/Doerneburg in ihrem Text vorkommt.
Eröffnen sie doch einen Streitthread mit Frank....


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

03.07.2012 um 12:39
@D-Bremer
Oh, den Artikel kannte ich gar nicht. Ich bezog mich auf seinen Früheren. Dass er seine Ansicht gewechselt hat, war mir nicht bewusst.
Das ändert allerdings nichts an meiner Auffassung...
Übrigens hat magin hier denselben Fehler wie früher gemacht. Ich schrieb ja extra, dass solch ein Text in diesem GEFÜGE unägyptisch ist, aber dass einzelne Sätze aus anderen Texten zusammengeklaubt wurden. Was mach Magin hier? Er klaubt ähnliche Sätze aus anderen Texten zusammen um zu zeigen, dass solche SÄTZE verwendet wurden - das war aber nicht der Sinn meiner Aussage.


melden
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

03.07.2012 um 12:42
FrankD schrieb:@D-Bremer
Oh, den Artikel kannte ich gar nicht. Ich bezog mich auf seinen Früheren. Dass er seine Ansicht gewechselt hat, war mir nicht bewusst.
Dann nehme ich das mit dem "Strohmann" zurück. Konnte ich ja nicht wissen, die angegebene Quelle stimmte ja.

Alle anderen sachlichen Bemerkungen von mir haben aber Bestand.


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

03.07.2012 um 13:01
@FrankD
@D-Bremer

danke .. ich hab den interessanten Artikel jetzt durch gelesen .Magin hat da ja seine Meinung auch geändert auch aufgrund dieser Archäologin die sich damit befasst hat und zieht das Fazit:

"Nach wie vor scheinen mir demnach die Hinweise darauf, dass der Text des Tulli-Papyrus echt ist, höher einzuschätzen als die Indizien auf eine Fälschung, auch wenn diese nicht auszuschließen ist"

ich kann das selbst ja nicht einschätzen , aber wenn es echt wäre und die Abschrift nicht all zu stark verfremdet ist und auf einem Ereigniss beruht ...ist es schon noch interessant.^^

vielen dank für die mühe


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

03.07.2012 um 13:24
@smokingun

Übrigens scheiden Araber als Erfinder eines Luftschiffes 700-1000 vor Christus aus. Deren diebezügliche Kulturleistung ist eher 1000 nach Christus interessant.

Auch China war zu der Zeit in Kleinstaaten aufgesplittert ,ich denke da eher nicht an solche
technische Leistungen ( Zhou Dynastie).

Auch Minoer oder mykenische Griechen dürften da nicht zu in der Lage gewesen sein.

Oder was meinst Du?


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

03.07.2012 um 13:35
Um auf das Thread Thema zu antworten:

Ich finde zum Thema das Buch Wonders in the Sky interessant und gut recherchiert. Wenn das auch nicht Prä Astronautik im engeren Sinne ist.


melden
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

03.07.2012 um 13:39
Der mit Wind gefüllte Sack ist doch schon bei Homer präsent und im Testament Salomos wird beschrieben, wie ein Schlauch mit Luft gefüllt wurde ("der Winddämon hineinschlüpfte") und dieser "luftdämonengefüllte" Schlauch als Lastenzeppelin fungierte und den (sonst nicht transportierbaren) Schlussstein bzw. Haupteckstein "an des Tempels Spitze" brachte.

Vermutlich hat Graf Zeppelin das Testament Salomos gelesen ....


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

03.07.2012 um 13:40
@Luminarah

damit man mich richtig verstehst ich gehe da nicht von den ufo-erzählungen aus die da nicht reinpassen aus den selbst erklärenden beschreibungen schon von den bewegungen usw. aber es könnte ja durchaus auch eine gruppe geben die auf simple Prä -Aviatik hinweist bspw Ballons. *lol" war nur so ein Gedanke ... ach das war vor Christus? ...hab ich wohl überlesen sry


melden
Anzeige
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

03.07.2012 um 13:45
@Luminarah
Alleine die Überlegenheit ,die ein Ballon oder Luftschiff mit Bogenschützen und Soldaten jeder damaligen Armee gegeben hätte ,schließt eine derartige Erfindung zu der Zeit aus . Wir reden vom Übergang der Bronze zur Eisenzeit ,die Zeit der Streitwagen. So ein Luftgefährt wäre der letzte Schrei gewesen :).


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden