Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Außerirdische = Zeitreisende

200 Beiträge, Schlüsselwörter: Aliens, Zeitreise, Außeridische

Außerirdische = Zeitreisende

18.10.2016 um 05:32
es Könnte Durchaus Sein...aber Das Würde Ja Bedeuten; Das DIE menscheit Noch Lange existiert: Und Das Wäre Ja Cool !


melden
Anzeige

Außerirdische = Zeitreisende

18.10.2016 um 07:42
Nehmen wir einmal an Zeitreisende aus der Zukunft würden sich in dieser Realität materialisieren, dann könnten sie bestenfalls die Abfolge an Ereignissen beschreiben deren Realitätsstrang sie verlassen haben, ..bzw. aus dem sie kommen.
Unsere Zeitlinie wäre aber schon im Moment ihrer Materialisation irreversibel manipuliert.
Eine präzise vorhersage zukünftiger Ereignisse - in diesem Zeitstrang - daher auch nicht mehr möglich.
Selbst in dem Fall: was ist mit Entdeckungen bei denen das Entdeckte schon vor der Ankunft des Zeitreisenden existierte aber noch nicht bekannt war?


melden

Außerirdische = Zeitreisende

18.10.2016 um 09:08
Nun, der Definition nach kommt hier die Zeitdilatation zum Tragen. Das heißt je höher die Geschwindigkeit, desto größer der Effekt.
Ist der Effekt nur groß genug, könnte man durchaus auch von einer Zeitreise sprechen.
t
Im Grunde ist es nicht mehr oder weniger eine Zeitreise als zb auch das Einfrieren.

Man Reist aber nicht wirklich durch die Zeit, man nutzt nur die Differenzen zwischen zwei Bezugssystemen.


melden

Außerirdische = Zeitreisende

18.10.2016 um 09:12
@Taln.Reich


genau Entdeckungen, Nobelpreisträger, Klimatische Abläufe/ Wetter (Das Wetter wird er wohl kaum ändern können ohne weiteres)
etc.


melden

Außerirdische = Zeitreisende

18.10.2016 um 13:37
Außerirdische die Viel höher entwickelt sind als wir werden wahrscheinlich nicht Brennstoff nutzen um vorwärts zu kommen. Sie werden sich wahrscheinlich teleportieren von Einen Punkt zum anderen, ohne Zeit Verlust. Durch eine höhere Dimension.

Man hört praktisch auf zu existieren in den 4 Dimensionen. Praktisch so: man öffnet ein Portal von A der sich sofort schließt nachdem man rein gegangen ist, dieser führt das Raumschiff zum Ort B. Dazwischen passiert aber das man durch eine höhere Dimension reisst und so kein zeit Verlust erleidet weil man einfach nur aus einer höheren Ort zum weiten Punkt springt, oder dadurch das man dem Raum krümmt. Wie das funktionieren soll in der Physik kann ich schlecht sagen, aber es ist mehr eine Möglichkeit die Höher entwickelte Zivilisationen möglicherweise nutzen können.

Möglicherweise benutzen Sie nur Treibstoff für kurze Flüge, oder antigravitation. Für lange Flüge aber wurde ich teleportation als die beste Reise Möglichkeit sehen vorallem wenn man denkt zu andere Galaxien Reisen zu wollen, aber im Grunde ist das ja alles Theorie.

Einstein hat seine Theorie gestellt aber da kann auch alles anders sein und man kann doch schneller Reisen als Lichtgeschwindigkeit. Für uns ist es nicht relevant weil wir garnicht dazu kommen diese Grenzen zu erforschen, zumindest noch nicht.


melden

Außerirdische = Zeitreisende

18.10.2016 um 14:06
Praktisch redest du nur Unsinn ohne Grundlage.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Außerirdische = Zeitreisende

18.10.2016 um 14:35
@RayenCooper
RayenCooper schrieb:Man hört praktisch auf zu existieren in den 4 Dimensionen. Praktisch so: man öffnet ein Portal von A der sich sofort schließt nachdem man rein gegangen ist, dieser führt das Raumschiff zum Ort B.
Ein Mensch besteht aus rund 600Bill. Atomen (ein Raumschiff aus ungleich mehr). Hast Du Dir denn in Deiner schönen Vorstellung denn auch überlegt, was denn mit den Atomen passiert?
RayenCooper schrieb:Dazwischen passiert aber das man durch eine höhere Dimension reisst und so kein zeit Verlust erleidet weil man einfach nur aus einer höheren Ort zum weiten Punkt springt
So einfach ist es dann nun doch nicht, denn jede höhere Dimension baut auf die darunterliegende auf. Aus einem Strich (1D) wird eine Fläche (2D). Aus zweidimensionalen Flächen baut ein Würfel (3D) auf. Auf diesem dreidimensionalen Raum baut die Raumzeit (4D unser Universum) auf.
Auch Deine postulierte 'höhere' Dimension (5D) baut somit auf den vier "unteren" Dimensionen auf und beinhaltet somit auch die Zeit. Folglich ist ein zeitloser Sprung auch in einem 5D-Kontinuum nicht möglich (aber wünschenswert, ich weiß).
RayenCooper schrieb:oder dadurch das man dem Raum krümmt.
Hast Du eine ungefähre Ahnung davon, wie Du z.B. den Raum zwischen Deinem Sofa und dem TV krümmen könntest (um mal bei kleineren Dingen anzufanen)?
RayenCooper schrieb: oder antigravitation.
Was ist denn das Gegenteil von Anziehungskraft und wie soll das als Antrieb verwendet werden?
RayenCooper schrieb:aber im Grunde ist das ja alles Theorie.
Nicht mal Hypothesen sind das und der Fachbegriff dazu heißt: Fantastereien.
Da Du die vorhandenen physikalischen Gesetze bei Deinen Überlegungen ignorierst. Hypothesen wären es, wenn Du diese in Deinen Überlegungen mit einbeziehst, aber von Theorien noch meilenweit entfernt bist.
RayenCooper schrieb:Einstein hat seine Theorie gestellt aber da kann auch alles anders sein
Nein, die physikalischen Gesetze gelten für dieses ganze Universum einheitlich. Denn wäre es überall anders, wäre es uns nicht möglich gewesen auf den Mond zu landen, Sonden auf dem Mars abzusetzen und von der Erde zu steuern und schon gar nicht die Voyager-Sonde ins Universum zu schießen.. Dies ist nur möglich, wenn überall die gleichen Gesetze herrschen.
RayenCooper schrieb:und man kann doch schneller Reisen als Lichtgeschwindigkeit.
Ach - kann man? Seit wann das denn? Das würde ja gegen die vorherrschenden physikalischen Gesetze verstoßen. Aber - anders als bei menschengemachten Gesetzen - kann man gegen physikalische Gesetze nicht verstoßen.
Ich habe gelernt, massebehaftete Teilchen können die Lichtgeschwindigkeitnicht erreichen. Das können nur Teilchen, die keine Masse besitzen (wie z.B. die Photonen des Lichts). Da Menschen (sowie Aliens und auch die Raumschiffe) aber aus massebehafteten Teilchen bestehen, können weder wir, noch Aliens je die Lichtgeschwindigkeit erreichen nd schon gar nicht überschreiten.
RayenCooper schrieb:Für uns ist es nicht relevant weil wir garnicht dazu kommen diese Grenzen zu erforschen,
Da braucht man gar nicht großartig zu forschen. Mit ein bißchen Köpfchen kannst Du sogar selber berechnen, warum das nicht möglich ist.


melden

Außerirdische = Zeitreisende

18.10.2016 um 16:36
@Micha007
Micha007 schrieb: Ein Mensch besteht aus rund 600Bill. Atomen (ein Raumschiff aus ungleich mehr). Hast Du Dir denn in Deiner schönen Vorstellung denn auch überlegt, was denn mit den Atomen passiert?
Ich denke mal es wird das ganze Raumschiff wenn wir über teleportation reden, und alles was drinnen ist erfasst Länge breite tiefe und dann praktisch wie das ausschneiden bei Texten woanders gesendet, wie eine kurze Kopie. Es wird eine Art Raum erstellt der das Raumschiff umfasst und erhält. Ohne ihn auseinander zunehmen.
Micha007 schrieb: So einfach ist es dann nun doch nicht, denn jede höhere Dimension baut auf die darunterliegende auf. Aus einem Strich (1D) wird eine Fläche (2D). Aus zweidimensionalen Flächen baut ein Würfel (3D) auf. Auf diesem dreidimensionalen Raum baut die Raumzeit (4D unser Universum) auf.
Auch Deine postulierte 'höhere' Dimension (5D) baut somit auf den vier "unteren" Dimensionen auf und beinhaltet somit auch die Zeit. Folglich ist ein zeitloser Sprung auch in einem 5D-Kontinuum nicht möglich (aber wünschenswert, ich weiß).
Das heißt auch man kann die Zeit nicht beeinflussen? In der 5 Dimension? Anscheinend kennst du dich ja aus, tut mir leid war mehr eine Vorstellung von mir Theorie trifft da nicht zu.
Habe mich falsch ausgedrückt.
Micha007 schrieb: Nein, die physikalischen Gesetze gelten für dieses ganze Universum einheitlich. Denn wäre es überall anders, wäre es uns nicht möglich gewesen auf den Mond zu landen, Sonden auf dem Mars abzusetzen und von der Erde zu steuern und schon gar nicht die Voyager-Sonde ins Universum zu schießen.. Dies ist nur möglich, wenn überall die gleichen Gesetze herrschen.
Mag sein aber womöglich gibt es Dinge die wir nicht komplett verstanden haben oder Gesetze die wir noch garnicht kennen die das aufheben können wie maximale Geschwindigkeit. Aber ja du hast schon recht, aber das was wir erreicht haben bis jetzt nur das basiert auf die Physik und die Theorien die das Universum beschreiben, aber 100% ist nicht das Universum erklärt. Im Grunde ist die Physik und mathematik unsere erschaffene Sprache das Universum zu erklären, aber wer sagt dir das sie vollkommen ist?
Micha007 schrieb: Da braucht man gar nicht großartig zu forschen. Mit ein bißchen Köpfchen kannst Du sogar selber berechnen, warum das nicht möglich ist.
Laut unsere Mathematik und physikalischen Gesetzen.
Was wenn aber jemand eine Möglichkeit doch findet diese Grenze irgendwie zu überqueren? Aber ja bis zu diesen Punkt hast du vollkommen recht. Ich wollte auch nichts widerlegen hab mich wohl falsch ausgedrückt.
Micha007 schrieb: Hast Du eine ungefähre Ahnung davon, wie Du z.B. den Raum zwischen Deinem Sofa und dem TV krümmen könntest (um mal bei kleineren Dingen anzufanen)?
Indem ich den Räum zwischen diese Distanzen Krümme und ein Wurmloch erstelle. Das heißt man nehme als Beispiel ein Blatt und zeichnet eine Linie die von A nach B führt. Danach faltet man dieses Blatt und bohrt ein Loch dadurch so das man eine Abkürzung durch das Raum nimmt.
Micha007 schrieb:Was ist denn das Gegenteil von Anziehungskraft und wie soll das als Antrieb verwendet werden?
Indem man der Schwerkraft auf Planeten entgegenwirkt und vom Raumschiff verringert, danach braucht man nur ein extra Antrieb der beschleunigt rechts links oben unten, und man fliegt sehr schnell hin und her.
Aber ja Sciencefiction bisher :D


melden

Außerirdische = Zeitreisende

18.10.2016 um 17:28
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Du setzt einfach weiterhin das Multiversum der Viele-Welten-Interpretation voraus. Was aber, wenn es keine quantenzustandsverursachten Realitätsaufspaltungen gibt?
Dann wäre es gar nicht erst zur Materialisierung in dieser Realität gekommen, ..eben aufgrund des Paradoxon.
Eine Zeitreise in die Vergangenheit ist ohne das Multiversen-Konzept nicht möglich.
perttivalkonen schrieb:Erst mit der Ankunft des Zeitreisenden spalten sich die Realitätsstränge auf. Aber in dem Realitätsstrang, aus dem der Zeitreisende kommt, da ist er ebenfalls "in der Vergangenheit drin". In diesem kann er also auch bei Dir die Zukunft voraussagen.
Nope, ..kann er eben nicht.
Denn in dem Moment seiner Materialisierung spaltet sich ein alternativer Realitätsstrang auf, der sich dann erheblich von der Zeitlinie unterscheiden wird aus der er ursprünglich gekommen ist.

Allein schon die verbale Weitergabe an Informationen aus seiner Vergangenheit prädestiniert andere Personen den zukünftigen Zeitstrang dieser Realität zu Manipulieren.


melden

Außerirdische = Zeitreisende

18.10.2016 um 17:36
Ich hatte mir das mit dem Außerirdischen wie z.B. Ashtar Sheran, Ummo, Plandor, Korendor, die kleinen Grauen usw. anders vorgestellt, dachte es wären Zeitreisende usw.
Dachte auch vor 7 Milliarden Jahren hätten wir in einen Paralleluniversum gelebt, was das Perry Rhodan Universum war, vor 25 Millionen Jahren in Raumschiff Enterprise Universum, vor 4,5 Millionen Jahren in Universum, wo es Ashtar Sheran real war und das wir in 13,7 Milliarden Jahren in einen Universum Leben wo die Alien Rassen Korvax, Gek und die Vy´keen real sind.
Noch schlimmer wäre wenn Tera anstelle von Ashtar Sheran eine UFO Sekte wäre und Arborea angeblich ein Planet in Alpha Centauri System wäre, hätte es Tera nie als MMORPG gegeben und hätte das Gebiet Sylvanoth nie gesehen. Sylvanoth ist mein Lieblingsgebiet in MMORPG Tera, sieht auch richtig cool aus.


melden

Außerirdische = Zeitreisende

18.10.2016 um 18:42
RayenCooper schrieb:Indem ich den Räum zwischen diese Distanzen Krümme und ein Wurmloch erstelle. Das heißt man nehme als Beispiel ein Blatt und zeichnet eine Linie die von A nach B führt. Danach faltet man dieses Blatt und bohrt ein Loch dadurch so das man eine Abkürzung durch das Raum nimmt.
TJa und irgendwann gibt es auch Lebewesen die eine Analogie von der Realität unterscheiden können.

aber wie schon richtig gefordert Krümm du mal die Distnaz zwischen sofa und Fernsehen.


melden

Außerirdische = Zeitreisende

18.10.2016 um 18:49
@Taln.Reich
Taln.Reich schrieb:Selbst in dem Fall: was ist mit Entdeckungen bei denen das Entdeckte schon vor der Ankunft des Zeitreisenden existierte aber noch nicht bekannt war?
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:genau Entdeckungen, Nobelpreisträger, Klimatische Abläufe/ Wetter (Das Wetter wird er wohl kaum ändern können ohne weiteres)
etc.
Das ist schwierig zu beantworten, denn die Wahrscheinlichkeit für eine ähnliche Entwicklungsstruktur bei gleicher Ausgangslage hängt von Faktoren ab die sehr dynamisch und komplex sein können.

..Und das impliziert auch das Wetter.

Siehe:
Wikipedia: Schmetterlingseffekt


melden

Außerirdische = Zeitreisende

18.10.2016 um 18:55
LOl

ich wusste das die Ausrede kommt.

Sorry aber ich glaube nicht das ein Zeitreisnder das Klima oder Plattentektonik beeinflussen kann.

Aber das ganze ist ja eh egal, weil es erstmal Grundvorausetzung Nr1 braucht, das Viele Welten Universum

Die VWI ist – ebenso wie die meisten anderen Interpretationen – ausdrücklich keine alternative Theorie, da sie sich im Experiment nicht von der herkömmlichen Quantenmechanik unterscheidet.


melden

Außerirdische = Zeitreisende

18.10.2016 um 18:56
Jayman schrieb:Das ist schwierig zu beantworten, denn die Wahrscheinlichkeit für eine ähnliche Entwicklungsstruktur bei gleicher Ausgangslage hängt von Faktoren ab die sehr dynamisch und komplex sein können.
Nun, wenn der Zeitreisende sagen wir mal die Koordinaten und Eigenschaften der 20 nächstentdeckten Exoplaneten angeben würde, wäre dort jede Beeinflußung auszuschließen. Keine Menge an Schmetterlingseffekt verändert einen ganzen Planeten zu dem grade.


melden

Außerirdische = Zeitreisende

18.10.2016 um 19:52
Jayman schrieb:Dann wäre es gar nicht erst zur Materialisierung in dieser Realität gekommen, ..eben aufgrund des Paradoxon.
Eine Zeitreise in die Vergangenheit ist ohne das Multiversen-Konzept nicht möglich.
Bei dem Zeug, das Du schreibst, ist Zeitreise nicht mal mit dem Viele-Welten-Multiversum möglich. Die Realitäten können sich am "Zielpunkt" der Zeitreise, in der Vergangenheit, ja erst aufteilen, wenn der Zeitreisende dort angelangt. Das ist auch beim Großvaterparadoxon so, und eben der geglückte Großvatermord führt zu jener Realität, in der der Zeitreisende gar nicht gestartet ist. Gerne auch eine geknickte Blume an seinem Landeplatz, die ebenfalls dazu führte, daß in der Zukunft niemand zum Großvatermord losgeflogen ist (in mindestens einer ab der Blume sich abspaltenden Realitäten).

Eine nicht erfolgte "Ankunft in der Vergangenheit" tritt keine verschiedenen Realitäten los.

Woher weißt Du eigentlich, daß Reisen in die Vergangenheit nur mit der Multiversums-Annahme möglich sind? Soweit ich weiß, schließt die RT Zeitreisen nicht aus, und zwar ohne diese Deine EInschränkung "aber nur, wenns quantentheoretisch verursachte viele Welten gibt". Ich denke zwar auch, daß Zeitreisen generell nicht möglich sind, trotz ihrer "Erlaubnis" durch die RT. Doch entscheiden läßt sich das nicht durch eine weitere Annahme, die ebenfalls nur "erlaubt" ist.
Denn in dem Moment seiner Materialisierung spaltet sich ein alternativer Realitätsstrang auf, der sich dann erheblich von der Zeitlinie unterscheiden wird aus der er ursprünglich gekommen ist.
Und in beiden Strängen steckt der angekommene Zeitreisende drin. Der hat sich schließlich mitvervielfältigt. War es doch seine Ankunft, die die Vervielfältigung losgetreten hat. Wie auch beim Großvaterparadoxon. Jede Vervielfältigung, in der der Großvatermord klappt, kann nicht jene Realität sein, aus der der Zeitreisende losflog. Sondern eine der Linien, in denen der Mord fehlschlägt, ist die Realität, aus der der Opa-Attentäter losflog. In sämtlichen sich aufgespaltenen Realitäten jedoch ist der Attentäter tatsächlich in der Vergangenheit angekommen. Du denkst Dir unstatthaft aus, daß in einer Realität keiner angekommen sei. So funzt es aber nicht. Ohne Event bleibt die Wellenfunktion "in der Schwebe"; erst der Event zwingt die Wellenfunktion zum Kollaps - bzw. zur Quantenrealitätsvervielfältigung nach Zahl der möglichen Quantenzustände. Na und dieser auslösende Event ist nun mal die Ankunft des Zeitreisenden in der Vergangenheit.
Jayman schrieb:Allein schon die verbale Weitergabe an Informationen aus seiner Vergangenheit prädestiniert andere Personen den zukünftigen Zeitstrang dieser Realität zu Manipulieren.
Letztlich führst Du hier nur das Großvaterparadoxon an und sagst "wegen des Paradoxen daran ists real nicht möglich". Dem stimme ich sogar zu, nur ist dies eine Forderung und kein Beleg gegen die Existenz von Zeitreisen.
Siehe:
Wikipedia: Schmetterlingseffekt
Der Schmetterlingseffekt bezieht sich auf was anderes, Ändere in einem determinierten System nur eine einzige Komponente minimal, und der folgende Ablauf wird mehr und mehr - und zwar nichtlinear - von jenem Ablauf abweichen, der ohne die Veränderung stattfände. Das ist bei Hochrechnungen, Extrapolationen der Fall, wenn nicht alle Ausgangsparameter erfaßt oder korrekt sind. Bei der Wettervorhersage etwa. Ansonsten läuft das ein bisserl anders. Kein Unwetter wäre anders verlaufen durch einen Schmetterling. Denn es gibt nicht nur einen Schmetterling, sondern viele. Und je mehr davon herumschwirren, desto sauberer nivellieren die gegenseitig ihre verursachten "Windrichtungen", bis jegliche Auswirkung im statistischen Rauschen der Schmetterlingswolke verloren ist.

Vor allem aber würde der "wirkliche" Schmetterlingseffekt dazu führen, daß alle sich aufspaltenden Realitäten exakt gleich abliefen. Denn der die Vervielfältigung der Realitäten auslösende Event findet ja in der einen Ausgangsrealität statt, vor der Aufspaltung, ist also für alle sich abspaltenden der selbe.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Außerirdische = Zeitreisende

18.10.2016 um 19:59
@RayenCooper
RayenCooper schrieb:wie das ausschneiden bei Texten woanders gesendet, wie eine kurze Kopie. Es wird eine Art Raum erstellt der das Raumschiff umfasst
Das Universum ist alles, was es an Raum gibt. Nimm einen Schuhkrton ind lege einen Tischtennisball (stellvertretend für das Raumschiff) hinein. In welchen Raum kopierst Du jetzt jetzt kurzfristig den Tischiennisball, um ihn von Ecke A nach Ecke B zu teleportieren. Außerhalb des Schuhkartongs geht ja nicht, denn der Schuhkarton ist alles, was Du an Raum zur Verfügung hast.
RayenCooper schrieb:Das heißt auch man kann die Zeit nicht beeinflussen? In der 5 Dimension?
Kannst Du sie in unserem Kontinuum nicht beeinflussen, kannst Du es auch in höheren Dimensionen nicht
RayenCooper schrieb:Anscheinend kennst du dich ja aus, tut mir leid war mehr eine Vorstellung von mir Theorie trifft da nicht zu.
Du befindest Dich hier in der Rubrik Ufologie und da wird schon etwas wissenschaftliches Denken vorausgesetzt.
RayenCooper schrieb:Mag sein aber womöglich gibt es Dinge die wir nicht komplett verstanden haben oder Gesetze die wir noch garnicht kennen die das aufheben können wie maximale Geschwindigkeit.
Wie ich sehe, willst Du es nicht selber ausrechnen. Nun, ich kann es Dir auch an einem simplen Beispiel erklären, warum man die Lichtgeschwindigkeit nicht erreicht (und auch Aliens nicht erreichen können):
Du hast eine Rakete mit einem Treibstofftank, der Dich auf eine bestimmte Geschwindigkeit bringt. Um schneller zu fliegen brauchst Du einen Zusatztank UND einen weiteren Tank, der die Rakete und den Zusatztank beschleunigt. Jetzt hast Du aber meinetwegen erst 0,1% von c erreicht. Also brauchst Du erneut einen Zusatztank und einen weiteren Tank um Rakete und Zusatztank zu beschleunigen. Damit erreichst Du jetzt meinetwegen 0,2% von c.
Jetzt kannst Du in etwa abschätzen wieviel Tanks und Zusatztanks Du bräuchtest, um 99% von c zu erreichen. Denn das Problem ist, das Du immer mehr Energie brauchst, um die Masse zu beschleunigen.
RayenCooper schrieb:Im Grunde ist die Physik und mathematik unsere erschaffene Sprache das Universum zu erklären, aber wer sagt dir das sie vollkommen ist?
WER setzt denn voraus, das sie vollkommen sein soll? Bei allen bisherigen Beobachtungen ins Weltall, sind chaotische Zustände eher an der Tagesordnung, als harmonische gleichförmigkeit und Verteilung.
Micha007 schrieb:
Da braucht man gar nicht großartig zu forschen. Mit ein bißchen Köpfchen kannst Du sogar selber berechnen, warum das nicht möglich ist.
    RayenCooper schrieb Laut unsere Mathematik und physikalischen Gesetzen.
Nein, die Gesetzmäßigkeiten, die wir hier feststellen, gelten für das ganze Universum. Hier auf der Erde sind ein Apfel und ein Apfel, ergibt zwei. Auf dem Mond ergibt ein Stein und noch ein Stein ebenfalls zwei. Auf einem Planeten im Siriussystem ebenfalls. Damit ist Mathematik schon mal im ganzen Universum gleich.
Das Licht aus dem Siriussystem kommt mit der gleichen Geschwindigkeit hier auf der Erde an, wie das Licht von unserer Sonne. Somit ist schon mal belegt, das c im ganzen Universum gleich ist und c darum auch eine Konstante ist.
RayenCooper schrieb:Was wenn aber jemand eine Möglichkeit doch findet diese Grenze irgendwie zu überqueren?
Wie gesagt - menschliche (z.B. juristische) Gesetze lassen sich umgehen, physikalische aber nicht.
Indem ich den Raum zwischen diese Distanzen Krümme und ein Wurmloch erstelle.
Kannst Du mal ein kurzes Video drehen, wie Du das machst?
RayenCooper schrieb:Danach faltet man dieses Blatt und bohrt ein Loch dadurch so das man eine Abkürzung durch das Raum nimmt.
In dem Video müßte auch deutlich zu sehen sein, wie Du den Raum faltest.
Micha007 schrieb:
Was ist denn das Gegenteil von Anziehungskraft und wie soll das als Antrieb verwendet werden?
    RayenCooper schrieb: Indem man der Schwerkraft auf Planeten entgegenwirkt und vom Raumschiff verringert,
OK, auf einem Trampolin kannst Du dem Schwerefeld der Erde einen Moment entfliehen, wie aber machst Du das technisch mit einem Raumschiff.


Ich habe irgendwie den Eindruck, das Du gar nicht überlegst, bevor Du schreibst. Du schreibst einfach, daß man "nur" Dieses oder Jenes zu machen braucht, aber wie dieses technisch umzusetzen wäre, darüber machst Du Dir nicht den geringsten Kopf.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Außerirdische = Zeitreisende

18.10.2016 um 20:18
@Sascha81
Sascha81 schrieb:Ich hatte mir das mit dem Außerirdischen wie z.B. Ashtar Sheran, Ummo, Plandor, Korendor, die kleinen Grauen usw. anders vorgestellt, dachte es wären Zeitreisende usw.
Dachte auch vor 7 Milliarden Jahren hätten wir in einen Paralleluniversum gelebt, was das Perry Rhodan Universum war, vor 25 Millionen Jahren in Raumschiff Enterprise Universum,
Was liest Du eigentlich für schrottige Internetseiten?
Oder anders ausgedrückt:
Dein ganzes Leben ist scheinbar ein MMORPG, weshalb Du Dir auch solch ein Blödsinn ausdenkst, der mit der Realität nichts mehr zu tun hat.
All dieser Blödsinn mit Ashtar, der "Föderation des Lichts", Chenneling, Teleportation, etc. nimmst Du doch wohl nicht als Tatsache hin, oder doch?


melden

Außerirdische = Zeitreisende

18.10.2016 um 20:54
@Micha007

Ich nehme sowas nicht als Tatsache hin, ich kann Realität und Fantasie voneinander unterscheiden.


melden

Außerirdische = Zeitreisende

18.10.2016 um 21:00
@Sascha81
Angesichts mancher deiner Beiträge hier erscheint das irgendwie zweifelhaft. Insbesondere diesen hier: Beitrag von Sascha81, Seite 6


melden
Anzeige

Außerirdische = Zeitreisende

18.10.2016 um 21:07
@Micha007
Wie ich sehe, willst Du es nicht selber ausrechnen. Nun, ich kann es Dir auch an einem simplen Beispiel erklären, warum man die Lichtgeschwindigkeit nicht erreicht (und auch Aliens nicht erreichen können):
Du hast eine Rakete mit einem Treibstofftank, der Dich auf eine bestimmte Geschwindigkeit bringt. Um schneller zu fliegen brauchst Du einen Zusatztank UND einen weiteren Tank, der die Rakete und den Zusatztank beschleunigt. Jetzt hast Du aber meinetwegen erst 0,1% von c erreicht. Also brauchst Du erneut einen Zusatztank und einen weiteren Tank um Rakete und Zusatztank zu beschleunigen. Damit erreichst Du jetzt meinetwegen 0,2% von c.
Jetzt kannst Du in etwa abschätzen wieviel Tanks und Zusatztanks Du bräuchtest, um 99% von c zu erreichen. Denn das Problem ist, das Du immer mehr Energie brauchst, um die Masse zu beschleunigen.
Das war mir schon klar keine sorge ist ja logisch :D
Was ist aber wenn es ein Antrieb gibt der genug Energie freisetzen kann und sehr wenig verbraucht oder gar sich von selbst regeneriert?

Laut Physik kann ja nichts schneller als das Licht sein was ein Gewicht hat eine Masse. Da Licht glaube ich keine hat kann es so schnell fliegen. Jedoch alles was einen Gewicht hat wird nur 99,9999999 usw erreichen können aber nie 100% oder darüber. Da es nichts gibt das man beweisen kann was so schnell fliegt oder schneller kann ich schlecht was beweisen. Aber wer weiß vielleicht wird es ja irgendwann ein Wissenschaftler geben der ein Gesetz in die Welt setzt das manche aufhebt. Aber Aliens haben das vielleicht schon gelöst wie man schneller Reisen kann ^^

Im Grunde geht es darum ob außerirdische Zeitreisen, ich denke nicht. So wie wir das machen könnten durch unsere Wissenschaft brauchen wir ja sehr viele Jahre um nur zum nächsten Stern zu kommen . Deswegen denke ich da an sowas wie teleportation oder Wurmlöcher.
Das spart Zeit und ist viel effektiver für beide Seiten, die wo warten und die die Reisen.
Micha007 schrieb: Kannst Du mal ein kurzes Video drehen, wie Du das machst?
Haha ja natürlich ich Krümme durch meine Macht dem Raum :D

Aber spass bei Seite ein Wurmloch solltest du ja kennen wie er funktioniert. Videos werde ich sicher nicht machen. Schau dir auf YouTube an wie ein Wurmloch theoretisch funktionieren sollte. Die erklären es besser als ich.
Micha007 schrieb: OK, auf einem Trampolin kannst Du dem Schwerefeld der Erde einen Moment entfliehen, wie aber machst Du das technisch mit einem Raumschiff.


Ich habe irgendwie den Eindruck, das Du gar nicht überlegst, bevor Du schreibst. Du schreibst einfach, daß man "nur" Dieses oder Jenes zu machen braucht, aber wie dieses technisch umzusetzen wäre, darüber machst Du Dir nicht den geringsten Kopf.
Ja der Apfel fliegt nach oben ist doch logisch :D antigravitation.
Ja also du hast schon recht da war ich nicht sehr deutlich. Ich kann dir schlecht eine Formel hinklatschen oder so wie man es macht und wie man es baut schließlich ist das nur eine Vorstellung von alien Technologie die ermöglicht wird durch andere Wissenschaft die wir nicht kennen, sonst wären wir nicht hier sondern womöglich auf andere Planeten oder andere Menschen wären auf andere Planeten.


melden
247 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden