weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Flussmonster oder Pareidolie?

2.128 Beiträge, Schlüsselwörter: Pareidolie, Urtier, Flussmonster
kopischke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

16.10.2013 um 18:31
Kann auch ein Arm sein der aus dem Wasser ragt und nach hinten abgeklappt ist, da macht sich eventuell ein Taucher nen Spaß.

@coltech

Was sollte das für ein Tier da sein, so riesige Ozelote oder was auch immer das da sein soll gibt es bei uns doch nicht, aber ja so sah es aus ungefähr was ich damals gesehen hatte.

Von der Größe her eben wie ein ausgewachsener Dackel ca..


melden
Anzeige

Flussmonster oder Pareidolie?

16.10.2013 um 19:16
Ich glaube es ist entweder ein U boot mit "Aufbau" oder vielleicht auch nur ein Holzbrett mit "Drachenkopf". Eventuell hat der Bekannte sich doch einen Scherz erlaubt, schließlich gibt es "nur" die Fotos und keinen Beweis, dass es abgetaucht ist...

Die Halsstellung hat sich übrigens nicht verändert, nur die Haltung der Kamera.
Ich habe die Bilder mal übereinander gelegt. (nur mit dem Handy ist also nicht besonders gut, reicht aber für den Zweck)

PicsArt 1381942087524

PicsArt 1381942924346


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

16.10.2013 um 19:39
@amsivarier
@Leonore
@kopischke
@chucknorris
@phenix
@Ciela
@HBZ
@Rattensohn
@coltech
@soulbreaker
@Hannebambel

Was spricht auf jeden Fall gegen ein Urzeitwesen? Gehen wir mal davon aus, wir würden uns hier auf dem Bild oder aber in Loch Ness eine Form des Pliosauriers wünschen, so wäre das ansich vollkommen unmöglich.

Zur Erhaltung einer Spezies über einen so langen Zeitraum ist eine gewisse Mindestemenge an Individuen von Nöten, da ansonsten bereits nach kurzer Zeit inzüchtige Populationen mit allen Folgeerkranken entstehen würden.

Eine Population von 2-4 Individuen wäre einfach nicht ausreichend, um den Bestand einer Spezies über Millionen von Jahren zu gewährleisten.

Die Größe einer Population, die von Nöten wäre, um eine Spezies zu erhalten, wäre so umfangreich, dass sie unübersehbar innerhalb eines abgeschlossenen Gewässers wie Loch Ness oder in diesem See anzutreffen wäre, es würde sich von daher kaum um eine zufällige Einzelentdeckung handeln.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

16.10.2013 um 19:42
fumo schrieb:oder in diesem See anzutreffen wäre,
...is kein See.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

16.10.2013 um 19:46
@amsivarier
Auch in einem Fluss wäre eine Population von Tieren dieser Größe, die überlebensfähig sein soll, nicht übersehbar!


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

16.10.2013 um 19:52
@amsivarier

Hier noch ein Nachtrag zur kleinsten überlebensfähigen Population:

Wikipedia: Kleinste_überlebensfähige_Population

Und ein Modellbeispiel anhand des Dickhornschafs!

http://www.uni-landau.de/umwelt/study/content/files/archiv/H.Schulz/WS09/Biodiversitaet_und_Naturschutz/Biodiversitaet_8...


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

16.10.2013 um 20:46
Also wenn wir von Monster reden, dann stell ich mir das so vor:
Für mich sieht es so aus, als würde ein Gegenstand im Wasser stecken und die Kameraposition hat sich verändert.

Dazu der Thementitel, die Andeutungen im EP und zwischendurch lassen mich vermuten, daß es darauf abzielt, wie leicht sich das menschliche Auge und das Gehrin täuschen lassen, bzw unbekanntes mit (Bekanntem) assoziiert.
amsivarier schrieb:...is kein See.
Was für ein Gewässer ist es?


melden
Pozilei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

16.10.2013 um 20:59
Das "Ding" hat nicht mal ein Gesicht. Sieht aus wie ein Einfarbiges Holzdrache. Mehr nicht...


melden
barbieworld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

16.10.2013 um 21:11
vor etlichen jahren gab es nen fake von ner gigantischen Wildsau in Alabama

es war lediglich ein Trick...ein Fake...


melden
Charlytoni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

16.10.2013 um 22:43
@amsivarier

Klar der Wels ist ein beeindruckendes Monster in unseren Gewässern;

er kann bis zu 5 Meter und bis zu 250 Kg schwer werden;
in dieser Größe kann er Hunde, Katzen, Bisamratten schnappen und vertilgen.

Es geschieht jedes Jahr dass ein Badegast in Dtld. von einem großen Wels gebissen,
und manchmal auch kurz unter Wasser gezogen wird.

Es ist ein Wunder, dass nicht mehr passiert.

Der Wels ist eben ein Nachtfisch - und eher vorsichtig.


---

Das Schilfmonster ist jedoch nicht authentisch.
Es sieht eher als eine Nessie-Mini-Version aus.

Die Nessie-Mini-Version ist eine Projektion der Angst, welcher der europäische Wels auslöst...

Ist sicher ganz witzig, aber der Wels ist gefährlicher als ein Mini-Nessi;


melden
cage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

16.10.2013 um 22:49
@barbieworld
Kann ich Bestätigen! Das war doch der "Junge" der sich mit nem großen Protz-Revolver seines Dads über den "angeblichen Kadaver" gebeugt hat oder?

In diesem Fall/Bild hier müsste wirklich ein Profi ran!


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 02:02
Sieht aus wie ne Buhne und dahinter vielleicht ne Ente, undn beide zusammen sehen dann aus wie ein langer Hals oder Körper mit einem Kopf.

und wer FSE kennt, weiss von anfang an, dass der ganze Thread ein Fake ist. ;)


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 02:13
So........habe mich gerade auf den neuesten Stand gebracht.

Der Thread lebt noch. Damit meine ich das wir eine gesunde Mischung aus Skeptikern und Believern haben, die sich aber gegenseitig Luft zum Atmen lassen.

Beim Lesen kamen mir wieder viele neue Gedanken.

Ich denke wir sollten jetzt komplexere Theorien aufstellen. Zur reinen optischen Sichtung müssen wir ja auch noch das Platschgeräusch, sowie die Flucht der Enten hinzufügen, die ja den Freund von FSE erst dazu veranlassten den Ort des Geschehens aufzusuchen.

Szenario 1

Ein Lebewesen oder ein mechanisches Modell taucht aus dem Wasser auf. Dies sollte im Normalfall keinen lauten Platscher nach sich ziehen den man noch 50 m weiter hören kann. Das Platschen würde dann von den Enten herrühren, die vom Ufer in Eile ins Wasser springen, um sich dem aufgetauchten Etwas durch schnelles Schwimmen zu entziehen.

Dieses Szenario halte ich für unwahrscheinlich.,da die Enten sich auf festem Boden befinden und praktisch in Richtung der Bedrohung fliehen. Ich habe mal geyoutubt und festgestellt das sich eine Ente von festem Boden aus schneller in die Luft erheben kann als aus dem Wasser. Für mich wäre die logischste Reaktion der Enten, sich diesem Szenario durch Wegfliegen zu entziehen.

Also in die Tonne mit diesem Szenario.

Szenario2

Ein Lebewesen oder ein mechanisches Modell gelangt vom Ufer in das Wasser.Die Enten befinden sich in Ufernähe im Wasser, von wo aus sie später ohne Platschen einfach beginnen schnell zu schwimmen. Das Platschen müsste dann der Einstieg eines Lebewesens ins Wasser sein, oder das Zuwasserlassen eines Modells . Einem Wasservogel oder einem Reptil muss man eigentlich ein sanftes Hineingleiten in das Wasser zuschreiben,
Aber auch ein Modellbauer, egal welcher Couleur, schmeisst sein Modell nicht aus 1,50 Höhe ins Wasser.
Elektronik und Funktechnik in einem fragilen Plastikcorpus möchten schonend behandelt werden.
Der Modellbauer müsste aber auch vom Fotograf gesehen worden sein, da dieser unmittelbar nach dem Platschen die Stelle,wo die Fotos geschossen wurden ,ansteuerte.


Also auch in die Tonne


Szenario 3

Ein Lebewesen oder ein Modellbauer bewegt sich auf den Fluss zu. Am Ufer sitzen Enten und putzen sich das Gefieder. Die Enten fliehen in den Fluss. Das Lebewesen folgt Ihnen bzw der Modellbauer wassert sein Modell. Modellbauer wird wieder verworfen weil der Fotograf ihn hätte wahrnehmen müssen.

Aber unser erstes Szenario steht.

EIN LEBEWESEN NÄHERT SICH DEN ENTEN VON LAND AUS. UNSER PLATSCHEN VERURSACHEN DIE ENTEN ALS SIE IN DAS WASSER FLIEHEN. IM WASSER ANGEKOMMEN SETZEN SIE IHRE FLUCHT MIT SCHNELLEM DAVONSCHWIMMEN FORT.Sie hätten zwar hier auch die Option Wegfliegen nutzen können, gingen aber wohl erstmal davon aus, das ihnen das Lebewesen nicht ins Wasser folgen kann.


Szenario 4

Ein Lebewesen oder ein Modell fliegt die Stelle am Fluss an, an dem bereits einige Enten faul vor sich hindümpeln. Ein Modell scheidet hier gleich aus. Aber ein Lebewesen in Gestalt eines Wasservogels liefert uns unser

zweites Szenario

EIN WASSERVOGEL LANDET AUF DEM FLUSS UND VERURSACHT DAS PLATSCHGERÄUSCH.
DIE ENTEN FLIEHEN UND SCHWIMMEN DAVON.



Ich bin selber überrascht von diesem Ergebnis, da ich letzte Nacht ein Lebewesen für mich komplett ausgeschlossen habe.


Aber ich kann für mich kein schlüssiges Szenario entwerfen in dem ich ein Model,l mit dem gehörten Platscher und dem Fliehen der Enten in eine logische Handlungsfolge bekomme.

Ich habe zwar noch weitere Gedanken, aber ich will ja hier nicht den Rekord für den längsten Allmy-Artikel aufstellen.

Ich melde mich dann beizeiten nochmal


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 05:24


Ich habe hier ein Video gefunden.

Der Kopf des Graureihers hat natürlich keine Ähnlichkeit mit unserem Kopf auf dem Foto.

Ich bin im Moment als an dem "dicken hals" dran den wir auf dem Foto sehen.

Wasserraubvögel scheinen ihre Beute nicht zu zerteilen oder zu kauen, sondern schlingen sie in einem Stück herunter. Während der Passage in den Magen dehnt sich der Hals und wird zum dicken Hals.

Desweiteren, meine ich zu erkennen das der Reiher nachdem der Fisch im Schlund verschwunden ist, in eine Bewegungslosigkeit verfällt(abgesehen von einer leichten seitlichen Drehung des Kopfes), die sich wahrscheinlich erst löst, wenn der Fisch die Passage in den Magen vollendet hat.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 06:26
@amsivarier
[u][size=3]Flussmonster oder Pareidolie?[/size][/u] 15.10.2013 um 10:48

So, mal was Neues hier...
Ein Verwandter von mir ging heut morgen an einem deutschen Fluss spazieren. ...
Mag sein, daß Dein Verwandter am 15.10. etwas fotografiert hat,
nicht aber Deine hier geposteten Fotos. Auch wenn die exif mir
dieses anzeigt:
    2013:10:15 09:36:59

so ist es nicht das tatsächliche Datum des Fotos. Linux zeigt mir
ein anderes Datum, wenn ich mit der Maus darüber fahre.
Guckst Du hier: http://static.allmystery.de/upics/d0237d__tier_im_see.jpg


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 07:28
@der-Ferengi
Die Vergleichsfotos die FSE geschossen hat ähneln sich aber zu sehr als da


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 07:29
...sie 5 Jahre später aufgenommen sind


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 07:30
...sie 5 Jahre später aufgenommen sind


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 08:05
@H4n5010
Moin, habe eigentlich nur meine Schlußfolgerungen geschrieben,
die ich aus dem gezogen habe, die mir durch 'Dolphin' (dem Explo-
rer unter Linux) angezeigt werden.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 08:44
@der-Ferengi

Moin.
2008??
Das Datum kann nicht stimmen weil es da den Hafen erst 1 Jahr gab.
Auch das Futtermittelwerk noch nicht.

Achja, die Tankstelle im Hintergrund wurde dieses Jahr gebaut.


Da war die Anlage der Firma Barlage (Hintergrund) noch nicht gebaut.
http://www.barlage-holding.com/index.php?id=11

http://www.eurohafen.de/hafen/historie.html

Wie viel Jahre ist Google Earth im Verzug?
3 Jahre?

Und ich bezweifel stark das ein Baum am Ufer nach 5 Jahren die gleichen Blätter hat...


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 08:50
@der-Ferengi

Ich habe die Kamera seit 1 Woche.
Eine Olympus.
Neu gekauft.
Wie kann die 2008 anzeigen?


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 08:57
@amsivarier
amsivarier schrieb:Das Datum kann nicht stimmen ...
Ich weiß nich wie und woher 'Dolphin' die Daten bezieht,
ist mir halt nur aufgefallen, als ich zufällig mit der Maus
über das Foto gefahren bin.
Von daher *achselzuckend*


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 09:06
LuciaFackel schrieb:und wer FSE kennt, weiss von anfang an, dass der ganze Thread ein Fake ist.
Gut, dann bitte zeig deine Beweise für die Aussage.

Oder zeig einen Thread von mir der nachweislich ein Fake ist.

Ich könnte kotzen.
Echt.

Bei jedem Schrottthread a la "Ich habe Freddy Kruger im Schlafzimmer" läuft euch Believern die Sabber aus dem Mundwinkel vor Begeisterung und ihr stürzt euch mit glänzender Rüstung und wehenden Fahnen in die Schlacht um den Mumpitz zu verteidigen.

Wenn aber mal ein echt interessanter Thread kommt mit (halbwegs) guter Datenlage, dann kommt eine Frau Fackel und posaunt nach 20 Seiten ohne sinnvoller Beteiligung:" Ist ein Fake!!"

Chapeau!


Egal, zeig wo ich was gefaket habe...


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 09:07
2n4iix2q


melden
Anzeige

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 09:13
@coltech

Das Foto mit dem "Ding" ist ja von meinem Verwandten.
Na, da kann ich mir schon vorstellen das er irgendwas im Handy Datummässig falsch einstellt.


melden
96 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Buchläden11 Beiträge
Anzeigen ausblenden