weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Flussmonster oder Pareidolie?

2.128 Beiträge, Schlüsselwörter: Pareidolie, Urtier, Flussmonster

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 12:07
@der-Ferengi
Und wie kann ein Ast mit einer abstoßenden Bewegung in Richtung Flussmitte abtauchen?


melden
Anzeige

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 12:12
@coltech
Man weiß ja nicht, wie der Ast weiter geformt ist. Wenn er so vertikal aus dem Wasser ragt, wird er wohl unter Wasser eine unbekannte Form haben, so in der Art:

Stilleben-mit-Treibholz

Und wenn der Ast so umhertreibt, kann er am Grund irgendwo hängenbleiben und dadurch abtauchen.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 12:14
@Grymnir
Er könnte nur abtauchen wenn eine Strömung vorhanden wäre die den festhängenden Ast runterdrück.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 12:25
@coltech
Wie gesagt:
der-Ferengi schrieb:Ein Fluß hat überall Strömungen.
Auch wenn man glaubt, das sich dort keine befinden können,
weil die Oberfläche "glatt" scheit. So können dort dennoch
Unterströmungen herrschen.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 12:30
@der-Ferengi
Mir als Angler ist bewusst das ein Fluss überall Strömung hat, genauso wie größere Seen.
Aber ich vertraue FSE in der Aussage das dort keine/kaum strömung verhanden ist, und für mich somit vernachlässigbar ist da sieh auf jedenfall nicht stark genug wäre um ein Ast runterzudrücken.
Besonderns in Ufernähe nimmt die Strömung im gegensatz zur Flussmitte zusätzlich sehr stark ab.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 12:31
Mahlzeit!
Das gibt's doch nicht! Ich musste mich gestern ausklinken (Arbeit, Arbeit,...) und hier ist ja einiges gelaufen in der Zwischenzeit!

Die Stiefeltheorie kann ich auch nicht unterstützen, da ich meine, dass hier unser John die Wasseroberfläche bzw. die Eintauchstelle anders sieht, als ich. Meiner Meinung nach ragt das Teil deutlich weiter aus dem Wasser, als John das eingezeichnet hat.

Die Modellbautheorie ist immer noch heiss, aber irgendwie würd ich auch keine Lust drauf haben, mein Modell in einem Gewässer schwimmen zu lassen, wo die Verlustgefahr doch recht groß ist.
Aber man muss denke ich davon ausgehen, dass es ein Modell gewesen sein könnte.

Ich kann's gar nicht glauben, aber die Lebewesen-Theorie ist immer noch nicht eindeutig vom Tisch. :o:

Treibholz hat oft die krassesten Formen, ich oute mich mal als Treibholzjunkie. Nach jedem Isar-Hochwasser geh ich auf die Suche...
Aber so ein Holzstück mit diesen auffälligen Zipfelchen hätte ich noch nie gesehen.
Wurzelstöcke schauen anders aus und für vom Wasser abgeschliffene Quer- bzw. Seitenäste sind mir die zu exakt.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 12:35
@der-Ferengi
Hach, jetzt biste ja doch da.
Ich wollte Dich schon ganz am Anfang adden, hab mich aber nicht getraut ;)
Schön-schön...

@Ciela hatte schon einiges probiert, um die Fotos nachzubearbeiten.
Hat auch einiges gebracht!

Siehst Du noch Möglichkeiten für Schärfe und Kontrast?


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 13:17
coltech schrieb:Er könnte nur abtauchen wenn eine Strömung vorhanden wäre die den festhängenden Ast runterdrück.
Naja, das Wasser könnte durch ein Binnenschiff aufgewirbelt worden sein.

Betrachtet die Bilder im EP und meine mal genauer.

Auf den EP-Bildern liegt ein Binnenschiff an der Spundwand.

Auf meinen ist es weg.

Möglichkeit:
Das Schiff war kurz vorm Verwandten angekommen und war in der Warteschleife zum links liegenden Futtermittelwerk.
Es liegt ja tief im Wasser. Demnach ist es beladen. Es wurde also noch nicht bearbeitet und kann daher noch nicht lange dort gelegen haben.
Dieses Schiff hätte dann ein Objekt am Grund hochgewirbelt. Durch die Verdrängung des Schiffs wurde das "Ding" Richtung Ufer gedrückt.
Da das Teil durch und durch nass war, sank es wieder ab.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 13:24
@amsivarier
Möglich? Ja...
Wäre aber ein sehr großer Zufall, dass genau da Dein Verwandter vorbeikommt.
Hmmm....vielleicht liegt's dann noch da auf Grund?
(Ich will's haaaaaaaaben :D )


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 13:30
@altair_4
Was machst du mit dem ganzen Treibgut wenn ich fragen darf? :)

@amsivarier
Weisst du wie tief die Fahrrinne ca. ist?


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 13:30
@altair_4

Auch erklärbar.
Er läuft da jeden Tag.
Da ist die Wahrscheinlichkeit höher das so jemand so etwas ungewöhnliches sieht...

Habs mal gemalt...

Schiff wirbelt Gegenstand hoch auf die Steine.
Objekt verhakt sich evtl. auf Stein.
Schiff ist weg, das Wasser dreht wieder Richtung Mitte und zieht das durchnässte Objekt wieder zurück.

drache.bmp


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 13:37
@amsivarier
Das kann doch nicht sein, dann müsste das Schiff ja direkt nach dem abtauchen des Objekts vorbeigefahren sein, auf den Fotos steht es aber schon an der Spundwand.
Das Wasser läuft direkt nach der vorbeifahrt des Schiffes richtung Flussmitte und nicht zb. 20 min später wo es schon an der Spundwand steht?!


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 13:39
@coltech

Hm, ok, kleine Fehler im Detail.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 13:41
@coltech
coltech schrieb:Was machst du mit dem ganzen Treibgut wenn ich fragen darf? :)
Darfst Du natürlich! :)

- Aquariendekoration (hab einige Becken daheim stehen)
- Bastelrohstoff für diverse Einsätze (Lampen, Tischchen, Rahmen...)
- die großen Stücke als Deko im Garten

Richtig gutes Treibholz ist genial in Form, Farbe und Beschaffenheit...

@amsivarier
Ja, verstehe....
Wär aber doch schon schade, wenn's kein Flussdrachenbaby ist, oder? ;)


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 13:42
@coltech
Yeah!!! Mein Drachenbaby ist wieder im Rennen...


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 13:42
@coltech

Und wenn das Objekt durch das Schiff hochgewirbelt wurde und sich verhakte?
Es war vermutlich komplett mit Wasser durchtränkt und drückte durch sein Eigengewicht wieder nach unten.
Und das zufällig in dem Moment wo mein Verwandzer knipste.
Daher auch das fast lautlose abtauchen.
Es rutscht runter.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 13:43
altair_4 schrieb:Richtig gutes Treibholz ist genial in Form, Farbe und Beschaffenheit...
Soll ich dir ein Paket packen?
Da liegen richtig geile Teile in allen Größen. :)


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 13:48
@amsivarier
....und führe mich nicht in Versuchung!


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 13:52
@amsivarier
Nehmen wir mal an es wäre ein durchtränkter Stock der am Flussboden liegt, reicht die Aufwirblung des Schiffes wirklich aus um es aus ein paar Metern Tiefe an die Oberfläche zu drücken wo es dann (senkrecht) paar Minuten verweilt und um dann plötzlich wieder abzutauchen?

Ich hatte schon oft durchtränkte Stöcker am Angelhaken, die sind können richtig schwer sein und halten sich keine Sekunde an der Oberfläche.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 13:57
@coltech

So ein richtig tiefliegendes Schiff kann mit Sicherheit ordentliche Objekte hochwirbeln.
Ob das natürlich so funktioniert wie in meinem Beispiel, weiss ich nicht.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 14:00
@coltech
coltech schrieb:... Ich hatte schon oft durchtränkte Stöcker am Angelhaken, die sind können richtig schwer sein ...
Oft wird die Kraft des Wassers völlig unterschätzt.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 14:01
Ich sehe da auch nur Treibholz.
Der Kopf des Monsters sieht für mich wie eine Ratte aus, die zuvor mit lautem Platschen ins Wasser gehüpft ist, ein paar Enten verscheucht hat und eine Weile als blinder Passagier mitgeschwommen ist.
Die durch das Gewicht der Ratte instabil gewordene Mitfahrgelegenheit kippt um und geht mit Mann und Maus unter. ;)


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 14:02
@amsivarier
Es müsste dann mind. meter hochgetrieben werden...

Sollche Binnenschiffe machen übringends weniger radau als man glaubt, im diesen Sommer ist ein vollbeladenes Binnenschiff 2-3 Meter an meinem Gummiboot vorbei gefahren. Ich wurde weden angezogen noch weggedrückt, die Welle die das Schiff verursachte war kaum zu erkennen.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 14:08
@der-Ferengi
der-Ferengi schrieb:Oft wird die Kraft des Wassers völlig unterschätzt.
Das mag sein, ändert aber nichts daran das durchtränkte Stöcker nicht mehr schwimmen sondern wie ein Stein absinken.


melden
Anzeige
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

17.10.2013 um 14:09
@coltech
Ich wurde weder angezogen noch weggedrückt, die Welle die das Schiff verursachte war kaum zu erkennen.
Und genau DAS ist die Unwissenheit, warum viele "Badegäste"
in Flüssen verunglücken (die bei Schiffverkehr zum Baden verbo-
ten werden). Sie unterschätzen die Unterströmungen, werden
durch diese nach unten gezogen und ertrinken.


edit:Und ein Mensch wiegt um die 80kg !!!


melden
217 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Matrixfehler32 Beiträge
Anzeigen ausblenden