weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Flussmonster oder Pareidolie?

2.128 Beiträge, Schlüsselwörter: Pareidolie, Flussmonster, Urtier

Flussmonster oder Pareidolie?

19.10.2013 um 19:23
Marouge schrieb:Ist eigentlich schon mal jemandem (vor allem den Vertretern der Tier-These, @john-erik?) aufgefallen, dass kein einziges der hier geposteten Tiere die 5 "Knubbels" am Hals/Rücken hat?.
Ja, mir ist das auch aufgefallen.
Marouge schrieb:Ich bleib jedenfalls bei meiner These und schließe ein Lebewesen weiterhin aus.
Ich auch.


melden
Anzeige

Flussmonster oder Pareidolie?

19.10.2013 um 23:48
Ich warte ja immernoch auf das ultraprofessionelle und alles in den Schatten stellende Bild von @Sybert, mit dem er die Bilder von @amsivarier als Fälschung entlarvt mithilfe eines Stöckchens im Fluss.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

20.10.2013 um 00:50
Ob wir das hier noch erleben werden?

Ich denke da hat sich wohl einer geirrt und traut es sich nun nicht zugeben, dass es doch keine Fälschung ist ;)


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

20.10.2013 um 01:42
Oha, die Gelehrten scheinen uneinig und in Zwietracht auseinander zugehen. Ich denke wir können festhalten, dass die von @der-Ferengi vorgetragenen Argumente stichhaltig sind. Nur stellt sich die Frage dann immer noch, auch wenn wir jetzt definitiv wissen was es NICHT ist, was es ist.

Interessanterweise gibt es eine gewisse Ähnlichkeit zu den Drachenköpfen und Reliefs auf den Holzplanken von Drachenbooten.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

20.10.2013 um 07:08
Wenn wir auf dem Foto eine Schildkröte oder ein Reptil vermuten, müssen wir auch in unsere Überlegungen einbeziehen das es sich um wechselwarme Tiere handelt.

Ihre Körpertemperatur entspricht nahezu der Umgebungstemperatur.

Auf einer Website fand ich drei Temperaturmesspunkte für den Fluss Ems. Die Temperatur der Ems liegt derzeit zwischen 9 und 11 Grad.

Wir haben zwar im Moment relativ warme Luftmassen über Deutschland, diese kann die Schildkröte aber nicht nutzen. Sie kann nur die direkte Wärmestrahlung der Sonne zum Aufheizen nutzen.

Bei diesen Temperaturen nehmen Schildkröten keine Nahrung mehr zu sich Im Gegensatz zu Igeln beispielsweise, die sich jetzt noch einen Fettvorrat anlegen, verfahren die Schildkröten gegensätzlich.

Um ideale Vorrausetzungen für ihre Überwinterung zu schaffen sind sie bestrebt Körperfett abzubauen.

Bei mehreren aufeinanderfolgenden Tagen um die 7 Grad Wassertemperatur gräbt sich die Schildkröte an einem geeigneten Platz ein und verfällt in eine Kältestarre, aus der sie erst im Frühjahr wieder erwacht.


melden
Halbu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

20.10.2013 um 08:27
iCH HABE SCHON LANGE GESCHRIEBEN;DAS ES SICH HIER NICHT UM EIN tIER HANDELN KANN.
Das ist ein Stock oder was auch immer.Etwas künstliches.Aber kein Tier.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

20.10.2013 um 08:34
@EDGARallanPOE
Im Prinzip richtig, deine Bemerkung, aber:
Bei uns werden immer wieder zu groß gewordene Rotwangenschildkröten in dem Teich eines "Wasserschlosses" ausgesetzt. Dieser Teich friert im Winter zu. Auch vorher sind das Temperaturen, denen ich meine Wasserschildkröten nicht ausgesetzt hätte.
Ich frag mich jedes Jahr, wie sie das überleben. Eingraben am Rand können sie sich nicht, ich kenne den Teich.
Im Boden des Teiches eingraben, geht auch nicht, die Schildkrötem müssen auch in einer Winterstarre ab und zu atmen.
Im Frühjahr sind sie wieder da, es sind dieselben.

Natürlich ist dieses "Flussmonster" keine Schildkröte, überhaupt kein Lebewesen.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

20.10.2013 um 09:22
fehlen hier beiträge oder bild ich mir das nur ein?
NONsmoker schrieb:Im Frühjahr sind sie wieder da, es sind dieselben.
und das die tiere eingesammelt werden und anschließend wieder ausgesetzt?
kann mir bei leibe nicht vorstellen wie diese tierchen einen strengen winter im zugefrohrenen teich überleben können.
NONsmoker schrieb:Natürlich ist dieses "Flussmonster" keine Schildkröte, überhaupt kein Lebewesen.
das seh ich genauso.
wir sind zwischenzeitlich wirklich jedes tier durch.
kann durchaus sein das irgendwo auf der welt ein reptil beschlossen hat in irgend einer form zu mutieren, aber das dass ausgerechnet in deutschland passiert, mit den hiesigen temepraturen die allesamt nicht besonders reptilfreundlich sind, glaub ich nicht.
zu einem vogel seh ich keine ähnlichkeit.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

20.10.2013 um 09:35
@mrhanky
Ja, es wurden Beiträge durch einen Moderator gelöscht.

Zu den Schildkröten: Die sammelt niemand ein.
Alles, was man da macht, ist, Ölkanister, Einkaufswagen und sonstiges reinwerfen.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

20.10.2013 um 10:09
@Ciela

Du vermisst auch die Knallerbilder von Sybert?

Ich hab mich schon so gefreut... :(

Anscheinend hab ich Recht gehabt, er ist wohl der Neu-Account einer meiner alten Kontrahenten.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

20.10.2013 um 12:32
@mrhanky
mrhanky schrieb:fehlen hier beiträge oder bild ich mir das nur ein?
In der Tat.
Ich hatte ein Bild erstellt (mit Text und Fotos), in dem ich die
Schriftgröße 22 wählte, um die Schrift ETWAS von der hier im
Forum verwendeten abheben sollte. @DeadPoet's Beitrag be-
zieht sich noch auf meinen Beitrag.
Beitrag von DeadPoet, Seite 37

Leider nutzte ich nicht die Vorschau nicht um war selbst er-
schrocken, wie groß sie dargestellt wurde, wo sie doch auf mei-
nem Monitor so klein aussah. Sicher hätte ich hier auch noch
den TAG "width" verwenden können, um das Bild entsprechend
zu skalieren, damit wären aber auch die eingefügten Fotos ver-
kleinert worden, was die Erkennbarkeit stark gemindert hätte.

Wer meinen Beitrag dennoch lesen möchte, dem schicke ich
gerne mein Bild via PN zu.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

20.10.2013 um 12:35
@der-Ferengi
ja, deinen beitrag hab ich noch gelesen, allerdings bildete ich mir ein andere fleißig tippen zu sehen zuvor ich ins bett ging, deren beiträge aber heut morgen nicht zu finden waren ;) aber dann hat sichs für mich jedenfalls aufgeklärt.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

20.10.2013 um 14:00
@mrhanky

Unter der Thread-Überschrift steht rechts die Option "Infos", da kann man das
nachlesen. ;)

http://www.allmystery.de/fcgi/?am=thread_overview&thread=105764


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

20.10.2013 um 14:03
@psreturns
danke!


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 09:46
@Ciela

Moin.

Hat Sybert schon seine sensationellen Beweisbilder gepostet?
Ich finde sie nicht.
Wurden die evtl. gelöscht??

:ask:


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 10:26
Was für seltsame Dinge doch immer wieder im Emsland passieren. Das fällt schon auf!

Ich hätte auch noch eine Idee, falls sie nicht schon jemand anderes hatte. Ich les jetzt nicht die ganzen 37 Seiten.

Ich würde jetzt mal auf die fossilen Überreste eines Waldelefanten tippen,

http://www.noz.de/lokales/haren/artikel/19745/harener-fund-bietet-blick-in-die-zeit-der-waldelefanten

die sich durch Bohrungen und Erderschütterungen

http://www.sonntags-report.de/cms/front_content.php?idcat=2&idart=236

http://www.gastip.de/News/22560/Emsland-Schiefergas-Bohrungen-sollen-naechste-Woche-beginnen.html


aus den Tiefen des Emslandes hochgeschoben haben, kurz an die Oberfläche kamen, um schwupps wieder im Schlamm zu versinken...


Ist jetzt nicht ganz ernst gemeint, aber wer weiß, wer weiß...


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 11:05
@peggy_m

Das Emsland wimmelt nur so von Mythen und Legenden.

Ist halt ne typische dünn besiedelte Moorgegend gewesen.
Der berühmte rote Franz kommt auch von hier...

roterfranz


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 11:32
@amsivarier
Kann das irgend ein Werkzeug sein? Eine Art Haken, Hacke o.ä. ? Mit einem Haken an der rechten Seite, einer Verrippung gegen Abrutschen beim Heranziehen darunter und einer kleinen Hacke an der anderen Seite? Das helle "Auge" ist dann ein Befestigungsbolzen Kopf an Stiel.

So was ähnliches:
Wikipedia: Pike_pole

Und kann das vielleicht von oben gekommen sein? Also, jemand wirft das Ding ins Wasser (oder es fällt von einem Baum, wenn es da welche gibt), der Platsch erschrickt die Enten, das Teil bleibt eine Weile im Boden stecken und versinkt dann?

Es wurde ja einige Langhalsvögel gepostet, die mit dem Körper unter Wasser bleiben (hätte ich nicht gedacht), aber die haben doch alle eher spitze Speerschnäbel und nicht so einen Adlerschnabel, an einen Vogel glaube ich nicht, Otter oder Reptil auch nicht.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 11:35
Hallo,

so, hab mich mal durch die letzten Seiten wieder hier eingelesen...

Was die Wasserstandslinie angeht, gehe ich konform mit @der-Ferengi
und @Marouge

Was die Reptilientheorie angeht, hatte ich ja auch schon mal geschrieben, dass ich ein Reptil komplett ausschliesse. Wie @EDGARallanPOE
auch schon schrieb, kenne ich kein einheimisches bzw. Europäisches Reptil, das auch nur annähernd an diese Optik hinkommt. Mal abgesehen davon, dass ich auch sonst kein anderes Reptil (woher auch immer) kenne, das auf dieses Dingens passt, dürfte ein Exot sicher nicht mehr viel Lust auf dieses kalte Bad haben.

Zum Thema Schildkröten noch: Riesenschildkröten können einen sehr langen Hals machen, wenn es sein muss. Hab mal auf den Seychellen den alten George am Hals gekrault und das hat dem anscheinend gut gefallen. Der Hals wurde immer länger. Hier mal ein Vergleichsbild, so sah das aus...

imagesCAQEV90Q

Die Größe und Halslänge kommt übrigens gut hin, aber auch hier fehlen die Knubbel und ich wage zu Bezweifeln, dass eine ausgewachsene Riesenschildkröte im eiskalten Wasser hockt. Ausser, sie war grade am Ertrinken, was ich nicht hoffe...

Vögel können zwar, wie wir jetzt gelernt haben, auch mal komplett unter Wasser sein und nur mit dem Hals rausschauen, aber meiner Meinung nach nicht so lange, wie es gedauert hat, die Fotos zu schiessen. Ich glaube, dass so ein Vogel durch die "Leichtbauweise" ziemlichen Auftrieb hat und er sich deshalb nicht so lange so ruhig in dieser Position halten könnte. Zumindest müsste er gewaltig mit den Beinchen paddeln und dann wäre doch schon mehr Bewegung im Spiel.

Ja, Mist....irgendwie kommen wir nicht drauf...

@amsivarier
Bin dann mal sehr gespannt, was das Echolot sagt...


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 12:32
@amsivarier
Nein. Und da wird auch nichts kommen. ;)


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 12:58
amsivarier schrieb:Der berühmte rote Franz kommt auch von hier...
Oh je, der Müntefering ist aber auch alt geworden. :D


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 12:58
@Hannebambel

Du solltest mal die Merkel ungeschminkt sehen...


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 13:10
Also, es ist definitiv KEINE Schildkröte. Den geneigten Usern hier empfehle ich eine Sehhilfe und eine Tierenzyklopädie mit schönen großen Bildern. Schildkröte fällt definitiv weg.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 13:13
@amsivarier
Lieber nicht, das könnte allerdings die Lösung für den Thread "Schwarze Gestalt" sein. ;)

Um nicht zu sehr im Offtopic zu enden:
Weiter vorne wurde es schon vermutet. Turnt da eventuell ein Biber auf seinem Wintervorrat rum?
biber
Die fühlen sich in der Gegend ja zum Glück auch wieder recht wohl:
http://www.emslandbiber.de/melder.html


melden
Anzeige

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 13:18
Bin immer noch beim Bootshaken:
scale3 W B 02

Vielleicht was Selbstgestricktes?


melden
320 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden