weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Flussmonster oder Pareidolie?

2.128 Beiträge, Schlüsselwörter: Pareidolie, Urtier, Flussmonster

Flussmonster oder Pareidolie?

26.11.2013 um 16:12
@amsivarier
@NONsmoker
@EDGARallanPOE
Das mit der Fortpflanzung stimmt zwar allgemein - aaaaber nicht generell!

Wikipedia: Parthenogenese

Es gibt durchaus höher entwickelte Tiere, die dies nutzen! Ein sehr einfaches Beispiel (wo oben Würmer gebracht wurden): Wikipedia: Ringelwurm

Selbst Haie pflanzen sich teilweise auf diesem Weg fort. Schlimmer noch, die Idee, daß es gar nicht ohne Chromosomenaustausch geht, fällt hier flach: Wikipedia: Jungferngecko
bzw. Wikipedia: Lepidodactylus_lugubris

Von diesen Geckos gibt es ausschließlich Weibchen, die sich durch Klonen fortpflanzen.


melden
Anzeige

Flussmonster oder Pareidolie?

26.11.2013 um 16:23
Das ist z.Bsp. ein etwa 5cm dickes Seil über dem Emsarm...

Demach wäre der Fussel etwa 20cm...

https://maps.google.de/maps?q=raken&hl=de&ll=52.83682,7.264597&spn=0.001296,0.002733&sll=52.759107,7.258192&sspn=0.00259...


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

26.11.2013 um 16:59
Naja aber von der Größe her kann das ja nicht Emsie sein. Zumindest nicht das Foto-Emsie (Vielleicht das dicke Muttertier? :D ) haha


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

26.11.2013 um 17:20
@Tettenbura

Es gibt ja auch die Legende des "Ogopogos" und da kann man tatsächlich seltsame Tiere im Wasser sehen, da könnte es sich um. Riesenmüränen handeln, die für den "Cadborosaurus" gehalten werden. Die könnten nämlich, ähnlich wie Meeresaale ein Zugverhalten haben und ab und zu flussaufwärts schwimmen um ihre Eier in Süsswasser abzulegen, oder auf Lachsjagd gehen.


"Ogopogo" ist für mich das am reell existierendste...!



also da ist doch tatsächlich was, oder...?


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

26.11.2013 um 17:27
Ogopogo=Emsie

ogopogo by kyoht-d5j44y7


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

26.11.2013 um 17:27
Es gibt natürlich auch Wale und Delfine die manchmal flussaufwärts schwimmen, aber die hätten doch diesen typischen Blas, an dem man Wale erkennen könnte...!

@amsivarier
cool...!

Ich muss mal irgendwo den Namen der Urzeit-Muränen heraus suchen, die einmal bei National Geographic vorgestellt worden sind!


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

26.11.2013 um 17:28
@whiteIfrit
Muränen sehen ganz anders aus, als "Emsie" hier und ich finde auch keine anderen Ähnlichkeiten.
http://de.wikipedia.org/wiki/Riesenmuräne


melden
Halbu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

26.11.2013 um 17:30
Es gibt kein Tier das so aussieht wie Emsie.Es ist ein Ast,Bearbeitetes Material,oder ein Scherz.
Ausserdem darf man den unnatürlichen langen senkrechten Hals vom ersten Emsie Bild nicht vergessen.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

26.11.2013 um 17:33
@Halbu

Gabs schon, aber in der Urzeit, der Cadborosaurus...!
Wer sagt, dass es überhaupt so aussieht wie oben, wenn es noch kein Mensch näher gesehen hat?


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

26.11.2013 um 17:36
@whiteIfrit
Der Cadborosaurus ist ebenfalls eine Legende. Den gabs nicht in der Urzeit. :nerv:


melden
Halbu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

26.11.2013 um 17:44
Mir persönlich würde FSE's Ogopogoemsie gefallen.Das wäre was,wenn man so ein Ding fangen würde.Das würde die Welt der Wissenschaft in Unruhe stürzen.


melden
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

26.11.2013 um 18:01
@whiteIfrit

In dem Video von Dir sind das wahrscheinlich nur etwas grössere Wellen.
Ab 0:55 sieht man im Hintergrund kleine Wellen und davor eben die etwas grösseren, die dann aussehen wie "Schlangen".


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

26.11.2013 um 18:54
@whiteIfrit
Ich schließe mich da @ThunderBird1 an - die Reflexionen darauf, das sieht mir nach Wellen aus.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

26.11.2013 um 20:57
Also ich seh da ganz eindeutig irgendwelchen schwarze längliche Dinger, die da durch den Fluss schwimmen und zwar gleich mehrere...!

Und hier habe ich mal ein sehr seltsames Bild gefunden.
Das angeblich im Magen eines (Spermwales) Pottwal gefunden wurde.

moeglicherweise Cadborosaurus

lustigerweise können diese Beobachtungen ja auch flussaufwärts schwimmen...!


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

26.11.2013 um 21:17
@amsivarier

Falls das Ding auf deinem Foto echt sein sollte, ist das so ein Ding aus dem Paralell-Universum, etwas was aus versehen in diese Dimension gelangt ist, und einfach noch nie ein Mensch je zu Gesicht bekommen hat, so ähnlich wie in Bruce allmächtig,
"heute ist der Gott verfluchte Tag, an dem mir ein Affe aus dem Arsch kriecht...!"
;)

ein Fluss-Tatzelwurm könnte es ja sein...?


melden
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

26.11.2013 um 23:00
@whiteIfrit
whiteIfrit schrieb:Also ich seh da ganz eindeutig irgendwelchen schwarze längliche Dinger, die da durch den Fluss schwimmen und zwar gleich mehrere...!
Ich dachte auch zuerst im Hintergrund, die dunklen schwarzen "Dinger", sei ein grosser Fischschwarm, aber es sind kleine Strömungen oder Wellen und wenn Du genau hinschaust, müssten die schwarzen länglichen Dinger auch Wellen sein, entweder durch Wind oder Strömungen entstanden. (Ab 0:51)

Am Anfang, denke ich, sind auch Wellen.
whiteIfrit schrieb:Und hier habe ich mal ein sehr seltsames Bild gefunden.
Das angeblich im Magen eines (Spermwales) Pottwal gefunden wurde.
Das finde ich interessant.
Die sollen ja bis 3 Kilometer tief gehen. Wer weiss was die da so alles finden.^^


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

26.11.2013 um 23:00
Zu dem Ogopogo-Video:
Kann denn KEIN Mensch heute mehr vernünftig filmen?
Dieses ständige hin und hergezoome und Gewackel macht einen ja krank.
Selbst im Fernsehen wird einem bald der Verstand rausgezoomt. Was soll man denn bei so einem Video sehen?


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

27.11.2013 um 02:08
Ich korrigiere: Mein vorheriger (Schon bearbeiteter) Post galt dem Emsi-Video.
Das Ogopogovideo ist wahrscheinlich auch wieder eines der "Glückstreffer"-Videos bei denen man nicht unbedingt eine Kamera erster Klasse mit hat. Und wenn man nicht näher rankommt, dann ist das leider das Einzige, was man machen kann. Schlimmer fände ich es, wenn es gar nicht gefilmt worden wäre.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

27.11.2013 um 07:23
@willow-winter
Zoomen ist eine Sache. Wildes hin- und herzoomen sagt nichts über die Qualität der Kamera aus sondern über den Filmer.
Richtig wäre, soweit ranzuzoomen, daß man was erkennen kann und dann den Finger weg von der Zoomtaste und die Kamera stillhalten.
Bei diesem ´Video´ zoomt der Filmer ran, ist zu nah, zoomt wieder zurück, sieht links was, schwenkt dahin, zoomt, nein rechts ist was, hinzoomen, nee war zuviel, zurück -- usw.
Ich hoffe, du verstehst meine Kritik.
Aber genug OT.


melden
Anzeige

Flussmonster oder Pareidolie?

27.11.2013 um 08:32
Wahrscheinlich hat der in dem Augenblick selbst gemerkt das er die Kamera nicht stillhalten kann und deshalb immer wieder rausgezoomt. Je höher die Vergrösserung desto mehr Gezitter macht sich bemerkbar - Wenn du z.B. durch ein Teleskop guckst, macht sich sogar das "Nachschwingen" des Teleskops auf dem Stativ/der Montierung bemerkbar was mit dem Auge gar nicht mehr sichtbar ist.
Ich halte die Dinger auf diesem Ogopogo Film allerdings auch für irgendwelche seltenen Wellen-Konstellationen. Man sieht auch nirgends irgendwelche Details die das ausschließen würden (Kopf aus dem Wasser oder sowas)


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden