weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Flussmonster oder Pareidolie?

2.128 Beiträge, Schlüsselwörter: Pareidolie, Urtier, Flussmonster

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 13:20
Übrigens, auch Nutrias planschen hier gerne herum.

nutria2

Bootshaken wäre möglich.
Aber ist der Ausleger dann nicht etwas dick?


melden
Anzeige

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 13:26
@amsivarier
Schon, aber vielleicht irgend ein Eigenbau, nicht so ein Hightechteil wie auf dem Bild. Oder ein Pflock zum Leine dran fest machen.

Kann das jemand kurz vorher ins Wasser geworfen haben?


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 13:28
@kuehlwaldo

Also ich hab selber Bootshaken.
Und Sinn der Sache ist es das die möglichst leicht sind.

Ein 15cm dicker Holzstab macht da wenig Sinn.

Ein Bootsanleger ist da nicht.
Das sieht man ja auch in meinen Vergleichsbildern.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 13:33
@amsivarier
Meine ja auch keinen an dieser Stelle fest installierten Bootsanleger, sondern ein Teil, was z.B. reingeworfen oder angetrieben wurde, kurze Zeit senkrecht stand und dann unterging.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 13:43
@amsivarier
Ich mag Nutrias....
Aber ein Nutria auf einem Stock denke ich können wir ausschliessen. Die Knuffelchen werden ja doch recht groß, ausser es war ein Junges. Aber um diese Jahreszeit?

Eher dann doch eine "normale" Ratte. Aber da passen mir die Knubbel am "Hals" einfach nicht dazu. Selbst, wenn das ein ehemals verzweigter Ast gewesen ist, so regelmässige Seitenäste? Geht mir irgendwie nicht ein.

Nachtrag: Und eine Ratte oder auch sonst irgendein Tier auf einem Stock würde doch auch nicht so lange so still da oben balancieren, oder?


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 14:07
@Altair_4
Altair_4 schrieb:Nachtrag: Und eine Ratte oder auch sonst irgendein Tier auf einem Stock würde doch auch nicht so lange so still da oben balancieren, oder?
Glaube ich auch nicht. Und die Ratte bleibt bestimmt auch nicht so still sitzen, wenn der Stock untergeht. Man hätte sie auch wegschwimmen gesehen.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 14:08
@Ciela
word!

Irgendwie drehen wir uns im Kreis...


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 14:15
Sonareinsatz!

@amsivarier übernehmen Sie!


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 14:21
Sonar wird erst morgen vormittag was... :(

Meine Holde nimmt gleich den Wagen mit zur Arbeit.
Ihre Mitfahrgelegenheit ist krank.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 14:37
Ich habe mal etwas konstruiert...
hafen
Hiervon ausgehend, ist der Kanal ziemlich genau 50 Meter breit.
Zudem ist der Hafen rechtwinklig angelegt.

Daraus lässt sich folgende Größeneinteilung herleiten:
groeenraster

Das Objekt ist also ca. 3 Meter von der Uferlinie entfernt.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 14:43
@Hannebambel
Krass! Ich kenn mich zwar in solchen Dingen nicht so aus, aber das macht für mich Laien Sinn, was Du da eingezeichnet hast! Haste super gemacht!


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 14:55
@Hannebambel

Endlich jemand der die Wasserlinie ähnlich wie ich verortet.
Was wäre denn deine Größenschätzung des (sichtbaren Teils) des Objekts?


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 15:29
@john-erik
@Altair_4

Danke, wobei das ja auch nur eine ungenaue Annäherung ist.
Und Rückschlüsse auf die exakte Wasserlinie lässt das auch nicht unbedingt zu... Eventuell verläuft die blaue 3-Meter-Linie auch etwas hinter dem Objekt, welches vielleicht nur 2,80 Meter vom Ufer entfernt ist. Ignorier mal, dass das Objekt an der Stelle auch gelb eingefärbt ist... dann kann die Wasserlinie schon wieder viel tiefer liegen. Das ist im Grunde nur ein optischer Trick. ;)

groeenraster2

Je nach Wasserlinie wäre das Objekt dann etwa 70 - 100 cm hoch.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 15:50
@Hannebambel

Lass dich drücken...!!

Geile Arbeit!!

Demnach stimmt es ja was mein Onkel sagte: Etwa 1m hoch.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 15:58
@Hannebambel
@amsivarier
Dann haut meine Hakentheorie doch nicht hin. Das Ding ist dafür dann doch zu massiv.
Keine Ahnung.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 16:17
@Hannebambel

Kannst du auch den Abstand "Fotograf - Monster" berechnen?
Mein Onkel dürfte 170cm groß sein.
Wenn er in das Handy guckt beim knipsen, dann ist das Handy auf 155-160cm Höhe, oder?

Ich hatte ja per Augenmaß eine Entfernung von 12-14m geschätzt.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 17:33
@Hannebambel
die Wasserlinie hätte ich daraus jetzt auch nicht unbedingt abgeleitet.
Aber die 70-100cm bestätigen eigentlich eher meine Sicht, wo die Wasserlinie sein müsste.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

21.10.2013 um 17:33
@amsivarier
Danke, aber das ist alles sehr ungenau und ohne jeden Anspruch auf Richtigkeit. ;)

Ich hab's mal versucht, dabei die Strecke in Teilsektoren unterteilt und für jeden Sektor den Mittelwert vom oberen und unteren Rand als gegebenen Vergleichswert für 1,5 Meter angenommen.

entfernung

Das wäre dann in der Summe deutlich näher als 12-14 Meter. Maximal 6 Meter vielleicht, die im Bild sichtbar sind. Und eben noch die Entfernung vom Handy zum unteren Bildpunkt.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

22.10.2013 um 04:59
Die Idee von @kuehlwaldo ist garnicht so abwegig. Ein alter Bootshaken, abgenutzt und wegeworfen. An ihm verfängt sich Schlick als er im Wasser treibt.

Aber hier taucht wieder unser altes Problem auf.

Hat er sich plötzlich aufgerichtet? Angesichts der von@amsivarier
beschriebenen schwachen Strömmug kaum vorstellbar.
Hätte das Ding schon länger da gestanden, wäre es doch ein ausserordentlicher Zufall das es gerade in dem Moment abtaucht, nachdem man es fotografiert hat.
Hätte ihn jemand wie einen Speer ins Wasser geschleudert, wäre derjenige gesehen worden, wie er sich vom Ufer entfernt. Der Onkel war ja nur 50 m entfernt.

Dieses Rätsel ist wie meine Katze. Wenn ich die "schnappen" will, strampelt die sich auch immer an einer Ecke mit einem Bein wieder frei.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

22.10.2013 um 07:38
Unser Thread hier schlägt ja auch bei Google große Wellen.

Ich schreibe zur Zeit auch in dem Neuen Thread "Was seht ihr auf diesem Bild" eifrig mit.

Als ich eben Google Bildersuche mit dem Suchwort "Pareidolie" fütterte sprangen mir gleich die avatarbilder von
@Altair_4
und
@john-erik
ins auge,

Wenn man diese Bilder anklickt landet man direkt hier im Thread.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

22.10.2013 um 11:09
So, ich hab in 2,5-3m Entfernung vom Ufer geecholotet... :)

Das ergab eine Wassertiefe von 1,5-2,2m .

Es lag nichts massives, bzw. auffälliges am Grund herum.
Hab noch 2 Fotos gemacht, die ich später hochlade.

Bin auch ein Stück am Ufer hochgelatscht. Ich sah aber keine großen Baumstämme o.ä..

Allerdings auch kein Monster. :nessie:

All zu viel werde ich in den nächsten Tagen eh nicht beiträgen können da ich ein paar Tage flach liegen muss.
Das gerade eben war ein Ausreisser... :(


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

22.10.2013 um 11:35
@amsivarier


661e3f gute besserung



melden

Flussmonster oder Pareidolie?

22.10.2013 um 12:17
@amsivarier
Danke für die neue "Tatortbegehung" und das Echolot.
Lass Dir Zeit und erhol Dich!

Gute Besserung!


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

22.10.2013 um 12:26
@Altair_4
@der-Ferengi

Danke.
Das ist wieder der sch... Rücken.
Das rechte Bein wird immer stärker taub/kribbelt.

Muss wohl etwas kürzer treten.
Hab keinen Bock schon wieder unterm Messer zu landen.


melden
Anzeige
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

22.10.2013 um 12:30
@amsivarier
amsivarier schrieb:Das ist wieder der sch... Rücken.
Das rechte Bein wird immer stärker taub/kribbelt.
Ah - Probleme mit dem Ischias-Nerv?


melden
126 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden