weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Flussmonster oder Pareidolie?

2.128 Beiträge, Schlüsselwörter: Pareidolie, Urtier, Flussmonster
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 09:27
@Hannebambel

Schwäne kämen allenfalls als Schnitzvorlage infrage. Schwäne tauchen nicht auf Nimmerwiedersehen ab. Blässhühner und Kormorane tauchen unter und evtl. an anderer Stelle (möglicherweise vom Beobachter nicht bemerkt) wieder auf. Aber Schwäne?


melden
Anzeige
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 09:38
Der TE schrieb mal
Himmel, die Hälfte hab ich vergessen.
Hab nen großen Stock am Ufer ins Wasser geschmissen.
Der war wohl 1,5m lang.
Der tauchte zumindest fast komplett ab.
Daher mag es wohl an die 2m tief sein.
Hatte der TE den Stock an einem Ende mit einem Stein beschwert oder wieso tauchte der komplett ab, senkrecht dann wohl, wenn er den Stock als Tiefenmaß benutzte? Eigenartige Aussage.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 09:38
@peggy_m
Ja, das ist ohnehin der Punkt, der mich an der ganzen Wasservogeltheorie stört.
Siehe hier: Beitrag von Hannebambel, Seite 51

Der "Pfahl" rechts oben im Bild ist ein Teil des Dalbenliegeplatzes im Hafen.


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 09:44
@Hannebambel

danke für den Hinweis. Aber was genau bewirkt der Pfahl? Ist es eine horizontale Begrenzung des Liegeplatzes oder gibt es auch Auskunft über die Fahrrinne? Oder hat es noch einen anderen Zweck?


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 09:50
Beitrag von amsivarier, Seite 4

um noch mal auf die Bilder zurückzukommen:

anhand des Zweiges, der zu dem Pfahl des Dalbenliegeplatzes hinweist, sieht man, dass die Perspektive eine andere ist als auf dem Foto des Eingangspostes. D. h., theoretisch könnte dieses unbekannte Objekt noch im Wasser sein, vor dem unteren Rand des nachgelieferten Fotos, wenn ihr versteht, was ich meine.


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 10:04
nach meiner Einschätzung handelt es sich nicht um so einen Pfahl:

http://www.seaeq.de/images/articles/12141039e0cc2f00f974f30a7d629bc4_5.jpg

zum Festmachen der Schiffe. Irre ich?


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 10:37
@peggy_m
Muß nicht unbedingt zum Festmachen der Schiffe sein. Da sich dort keine Kaimauer oder ein Anlegeplatz befinden, wäre es eh ziemlich unsinnig, dort ein Schiff zu befestigen. Ich tippe da eher auf Fahrwasser-Begrenzung.

Wegen dem 1,50m-Stock: Wenn man den senkrecht ins Wasser schleudert, taucht er zunächst ab. Anhand seiner Reaktion kann man da schon ungefähr auf die Wassertiefe tippen - Wenn er auf dem Boden aufprallt, und es gucken noch 20cm raus, kann man davon ausgehen, daß die Brühe 1,30m tief ist. Verschwindet er aber komplett, ist das Wasser auf jeden Fall tiefer als 1,50m.


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 10:47
@Grymnir

ich halte den Pfahl oben rechts auch eher für eine Fahrwasser-Begrenzung. Und ich könnte mir vorstellen, dass davon noch mehrere entlang des Ufers stehen...^^

Was den Stock betrifft: wie willst du vom Ufer aus einen Stock senkrecht ins Wasser schleudern?? Es wird immer Schräglage sein, wenn du nicht, z. B. aus einem Boot heraus oder von einem Steg her, senkrecht ins Wasser stichst. Und nur vom Senkrechten her kannst du die Tiefe bestimmen.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 10:47
@Grymnir @peggy_m

Doch, die Dalbe ist zum Festmachen der Schiffe. Gerade weil sich dort keine Kaimauer befindet, ist da ein Dalbenliegeplatz.

Siehe hier: http://www.eurohafen.de/de/hafen/hafenplan.html
hier: http://www.gpmnet.de/bilder/wasser/Eurohafen_380.jpg
und hier: http://farm3.staticflickr.com/2560/3734240300_2c7b21fa1c_z.jpg?zz=1


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 10:48
@peggy_m

Der "Pfahl" im Hintergrund ist ein Dalben.
Daran machen Schiffe fest.
Dürfte etwa 90cm im Durchmesser und 4m hoch sein.


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 10:52
@Hannebambel
@amsivarier

die Dalben sieht man hinter dem Pfahl ziemlich deutlich. Die haben eine Metallkappe auf, die etwas heller ist als das Umfeld. Der größere Pfahl an der Abzweigung scheint mir immer noch eine Markierung für die Fahrrinne zu sein.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 10:55
@amsivarier
Ach so, ok ^^

@peggy_m
Naja, ich sage ja auch ungefähr. Natürlich kann man den Stock vom Ufer aus nicht komplett senkrecht ins Wasser schmeißen, aber zumindest so, daß er ordentlich taucht. So kann man schon mal ausschließen, daß die Wassertiefe geringer als 1 Meter ist.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 10:57
@peggy_m

Welchen großen Pfahl meinst du?
In dem Seitenarm gibt es keine Fahrrinnenmarkierung.
Nur die Anleger.
2-3 Stück.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 11:00
peggy_m schrieb:Hatte der TE den Stock an einem Ende mit einem Stein beschwert oder wieso tauchte der komplett ab, senkrecht dann wohl, wenn er den Stock als Tiefenmaß benutzte? Eigenartige Aussage.
Der Stock war relativ dick und schwer.
Also kein Ästchen.

Ich habe ihn mit etwas Drall so vom Ufer aus ins Wasser geworfen das er relativ senkrecht eintauchte.
--Männer können so was--
Da er komplett verschwand, hab ich auf mindestens 1,5m getippt, bis evtl. max. 2m.

Ich kenne das Gewässer noch von den Baggerarbeiten und weiss das der Seitenbereich sehr steil abfällt und mit groben Gestein belegt ist.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 11:06
peggy_m schrieb:die Dalben sieht man hinter dem Pfahl ziemlich deutlich. Die haben eine Metallkappe auf, die etwas heller ist als das Umfeld.
Kannst du das bitte mal einzeichnen? Du meinst aber nicht die beiden Hochsilos, oder?


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 11:07
@Hannebambel

Die Dalben haben keine Metallkappe.
Die sind oben flach.
Früher wurde Beton eingegossen.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 11:23
@amsivarier
Die Dalbendiskussion trägt vermutlich eh nicht zur Lösung des Falls bei. ;)

@peggy_m
Du hast dir meine zuvor verlinkten Bilder gar nicht angeschaut, oder? Hier mal zur Verdeutlichung: dalben


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 11:30
müsste denn auf dem eröffnungsfoto nicht auch ein sich leicht ausbreitender wasserwellenkreis um den hals zu erkennen sein? ich hoffe ihr wisst was ich meine.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 11:57
was mir auch immer wieder ins auge springt ist, dass sich der "hals" nach unten hin leicht verjüngt, also dünner ist als oben. ich dachte erst es wäre die wasserspiegelung aber ich glaube es ist noch der unterste bereich des über der wasseroberfläche liegenden bereiches. ich kann mich auch täuschen aber welches tier könnte denn einen kopf bzw. hals senkrecht halten der unten dünner ist als oben? wie gesagt es wirkt nur von anfang an auf mich so aber es kann auch eine optische täuschung sein.


melden
Anzeige

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 12:08
@cocoon
das was du als "sich verjüngend" sieht ist bereits die spiegelung im wasser..wenn ich richtig gelesen habe..


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden