weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Flussmonster oder Pareidolie?

2.128 Beiträge, Schlüsselwörter: Pareidolie, Urtier, Flussmonster

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 12:13
burrows schrieb:das was du als "sich verjüngend" sieht ist bereits die spiegelung im wasser..wenn ich richtig gelesen habe..
ok ich war mir nicht sicher weil es aussieht als würde die spiegelung weiter unten beginnen. aber das wurde hier ja schon ausführlich besprochen.

vielleicht ist es auch gar kein mechanisches gerät/u-boot sondern ein taucher der sich eine atrappe auf den rücken geschnallt hat?! das würde dann auch das abtauchen und nicht wieder auftauchen erklären bzw. kann ein taucher außer sichtweite schwimmen. theoretisch.


melden
Anzeige
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 12:42
@Amsivarier
@Hannebambel
@Grymnir
@cocoon
@burrows


o.k. also sind es Dalben und keine Begrenzungen. Hier ein entsprechendes Bild dazu:

http://www.noz.de/lokales/haren/artikel/153246/haren-hat-jetzt-genug-platz-fur-grosse-schiff
;)


meine Überlegung war ja, dass wenn es eine Fahrwassermarkierung wäre, könnte das unbekannte Objekt ebenfalls eine kleinere Version davon gewesen sein.

Das bringt mich nun auf die Idee, dass das unb. Obj. ein kleinerer Anlegepfahl (gewesen) sein könnte. Beispielsweise für Anglerboote etc.

Ich bin nämlich noch nicht davon überzeugt, dass der Pfahl nicht doch noch vorhanden ist. Bisher ist allerdings noch keiner auf meine Zweifel eingegangen.

Beitrag von peggy_m, Seite 57

der Beitrag um 9:50

Sollte er aber allerdings tatsächlich just in dem Moment untergegangen sein, als FSEs Onkel dort war - und Zufälle gibt es ja bekanntlich - hm, da würde ich dann mal den schon erwähnten Biber ins Spiel bringen, der den Pfahl zernagt hat.

Um hier mal einen neuen Gesichtspunkt hineinzubringen. Ich meine, wir spekulieren hier doch alle mehr oder weniger doof herum über eine der typischen Emsländischen Erscheinungen.


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 12:46
Ich habe ihn mit etwas Drall so vom Ufer aus ins Wasser geworfen das er relativ senkrecht eintauchte.
--Männer können so was-- (Edit: :D)
Da er komplett verschwand, hab ich auf mindestens 1,5m getippt, bis evtl. max. 2m.
Also, das überzeugt mich nicht.

Allerdings, wenn du die Baggerarbeiten beobachtet hast und es von daher weißt, o.k.


melden
Amsivarier
Diskussionsleiter
Profil von Amsivarier
anwesend
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 13:29
peggy_m schrieb:Ich meine, wir spekulieren hier doch alle mehr oder weniger doof herum über eine der typischen Emsländischen Erscheinungen.
Witzig an der Sache:

Man kann die beiden Sachen (Monster+Kugeln) in direkten Zusammenhang bringen.
Beim Aushub des Emsarmes wurden 2 morphologische Senken ausgegraben.
Bei den Kugeln war es eine, allerdings bedeutend größer.

Mal wild spekuliert:

In der Senke waren Eier eines Urviechs konserviert und nun ist nicht Godzilla, sondern Emsie geschlüpft... ;)


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 13:48
@Amsivarier
Für mein Dafürhalten ist dies bis jetzt die plausibelster Erklärung!! ;-)

Ruf die Kryptos an!!


melden
Amsivarier
Diskussionsleiter
Profil von Amsivarier
anwesend
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 13:56
@DrEgonSpengler

Im Prinzip wie diese Urzeitkrebse aus der YPS.
Erst wenn die mit Wasser in Kontakt kommen, schlüpfen die.

Uuuaah, es geht los... :nessie: :dino:


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 14:08
@Amsivarier

Das YPS wurde doch im vorigen Jahr neu aufgelegt - mit Urzeitkrebsen. Allerdings haben sich die Biester wieder nicht wirklich lang gehalten - schnief!!

Sie wären mir fast ans Herz gewachsen.


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 19:40
Amsivarier schrieb:Ich kenne das Gewässer noch von den Baggerarbeiten und weiss das der Seitenbereich sehr steil abfällt und mit groben Gestein belegt ist.
Wieso hast du den Stock denn dann überhaupt geworfen? Du hättest doch in dem Fall vom Ufer aus den Stock ins Wasser halten können, um die Messung vorzunehmen.

Wie auch immer, du hast die Lösung ja schon fast.^^ :
Amsivarier schrieb:..Beim Aushub des Emsarmes wurden 2 morphologische Senken ausgegraben.
Na bitte, passt doch!

Hast du auch schon mit deinem "Kontakt" Verbindung aufgenommen? Oder darfst du uns das nicht verraten. Halt uns mal auf dem Laufenden. * :D *


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 19:53
@Ciela

Du hast einen blauen und einen gelben Strich auf einem Monitor gezeichnet.
Applaus.
Und dazwischen ergeibt sich eine eleichte lila Linie.

Blau und Gelb sind aber immer noch klar zu erkennen.

Deine Bahuptung war ja, das "Ding" erschaint schwarz-grau-braun, weil es so unscharf ist und sich seine tatsächlichen Farben vermischen.

Dein Beispiel (als Fotograf hast du aber einen geringen Bildfundus) zeigt aber nur eins:
deine These ist Bullshit.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 19:59
@john-erik
john-erik schrieb:... deine These ist Bullshit.
Dann zeige uns doch jetzt bitte das grafische Gegenargument.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 20:09
@der-Ferengi


ich hab doch keine These aufgestellt, das hat ciela doch getan mit der Behauptung, wegen der fehlenden Fokussierung würden sich Farben vermischen.
Insofern liegt da null komma null Beweislast bei mir.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 20:37
@john-erik
Es geht ja auch um den Randbereich und nicht um die kompletten Farben. Aber man findet ja immer was, wenn man will, nicht wahr. :D
Los, los. Wo ist dein Gegenbeweis? Nicht reden, machen.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 21:53
@Ciela

Du haat gesagt, die eigentliche Farbe des "Dings" sei nicht zu erkennen, weil sich unscharfe Farben vermischen.
Dem habe ich widersprochen.
Angenommen das "Ding" wäre blau-gelb (wie in deinem Beispiel) würden alle (bis auf die Farbenblinden) auch in deinem Beispiel sagen, dass das "Ding" blau gelb wäre. Niemand würde sagen, dass das "Ding" lila ist.

Aber schön, dass du auf einmal vom "Randbereich" sprichst. Abgesehen davon, das solche Farbfehler bei der additiven Farbmischung natürlich nichts über die tatsächliche Farbe des Objekts aussagen.

Aber ich glaube hier kann jeder selbst nachlesen, was du geschrieben und behauptet hast.
Vielleicht mal zurück zum Thema.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 22:00
@john-erik
Es gehört zum Thema. Wenn das Ding nämlich braun, grau, wasauchimmer meliert oder gefleckt ist und die Farben unscharf sind, dann mischen sie sich. Wenn auch nur am Randbereich. Und da das Ding weit weg und die einzelnen Farbpixel somit klein sind, kann das Gesamtbild dunkler erscheinen als es ist.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 22:04
Also ich kenne nur Bilder in denen alle Pixel gleich groß sind.

Aber du bist natürlich der Fotoexperte, wenn du sagst, dass weiter entfernte Pixel kleiner sind...


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 22:17
@john-erik
Stellst du dich extra dumm?


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 22:51
@john-erik
john-erik schrieb:Du haat gesagt, die eigentliche Farbe des "Dings" sei nicht zu erkennen, weil sich unscharfe Farben vermischen.
Richtig, behaupte ich auch. Du hingegen behauptest, die Farben
würden sich bei Unschärfe nicht mischen, zeigst aber keinen gra-
fischen Beleg der Deine Argumentation stützt.

Und ich behaupte weiterhin, daß sich bei Bewegungsunschärfe die
Farben mischen und belege dieses auch grafisch.


06fc5f unschaerfe



Ich habe extra (dem Beispiel folgend) blau und gelb verwendet.
Links unser scharf fokusierter Hals, rechts der kopierte Hals, aber
mit Bewegungsunschärfe.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

04.11.2013 um 22:55
@der-Ferengi
Nabend :)

Gibts neuigkeiten?


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

05.11.2013 um 09:43
@peggy_m
Also, daß unser Objekt ein fest stehender Pfahl ist, der zufällig gerade in dem Moment umkippt, als der Onkel knipst, halte ich für ausgeschlossen.
Soweit ich weiß knabbern Biber nur überwasser an Bäumchen rum, und nicht während sie schwimmen. Außerdem wären ihnen die Dauben wohl zu hart,sie bevorzugen weicheres Holz.


melden
Anzeige
boe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

05.11.2013 um 10:01
@Grymnir
Also, daß unser Objekt ein fest stehender Pfahl ist, der zufällig gerade in dem Moment umkippt, als der Onkel knipst, halte ich für ausgeschlossen.
Nunjaaaa, was heißt zufällig. Also für mich sieht's auch so aus als wäre dieser "pfahl" kein Tier, oder Lebewesen. N Pfahl halt, gehstock... Was auch immer dahingehend.

Könnte wie auch immer dahingekommen sein, angespült... Oder gar von spielenden kiddies in ufernähe dort hingeworfen.

Aber was das "zufällige" verschwinden angeht,
Denke ich das ein Raubfisch in ufernähe gewesen ist, nicht sichtbar, und dieser vom Onkel verscheucht worden ist, und er dabei den "Pfahl/stock" was auch immer beim flüchten umgestoßen hat. Und dieser ist dann auch durch die Unterströmung weggetrieben worden.


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden