weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

Kybalion7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

03.08.2014 um 15:51
@Occasion
Wunderbar.... ! :D


melden
Anzeige
coppakiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

03.08.2014 um 16:43
@Chenga
Jedes Ego ist ja ein individual, obwohl gibt schon viele Mitläufer, Clone........
Jeder Bewegt(Astral) sich natürlich bisschen anderst, also hinterlässt andere Spuren.....
Da sind wir dann im Thema......
@Polymorph lässt sich auch gern "reizen", Ego will sich nicht Rechtfertigen.

Wissen ja, Unschuldige müssen sich nicht Rechtfertigen............ist immer das Ego das einen Selbst verrät..........oder weswegen man sich selbst verrät.........................................................................


melden
Kybalion7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

03.08.2014 um 17:51
@coppakiller
Wie mans nimmt.... :D


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

03.08.2014 um 17:52
@Occasion

Kenne ich fast genauso.

Was Du ja nur vielleicht vergessen hast zu erwähnen, ist eine "Schwingung", die hier bemerkt wurde …eine „besondere Atmosphäre“, die Bezeichnung „Atmosphäre“ kommt dem was sich nicht in Worte fassen lässt schon entgegen, aber auch nur als Fingerzeig für die Vorstellung des Mind. - Moment - „Liebevolles Dahinschmelzen in exquisiter Ganzheit“ kommt mir gerade in den Sinn, jepp …ist damit vielleicht sogar noch treffender beschrieben.

Diese „besondere Atmosphäre“ zeigt m. E., ob jemand (wie etwa unser Lokalverbotsinhaber) „nur“ mal Leere „kein Ding“ im Kopf hatte, und dem nun die Bedeutung von „Nichts-Sein“ gibt - oder ob der Urgund in seiner Fülle gewahrt wurde.

Über den Unterschied im Er-Leben lässt sich mangels objektiver Belegbarkeit nicht diskutieren.

Advaita Stars wie Ramana, Nisagardatta, Balsekar (BW 700 – 800), liest man ihre Bücher, haben allesamt das Phänomen von Leer-Sein/Nichts-Sein angetroffen …und als letztgültige WAHRHEIT verkündet. Ihre Anhänger beten das in Ermangelung eigener weitergehender (ER)KENNTNIS einfach nach. Der Blog von N. z. B. bietet das Schauspiel des Nachplapperns jeden Tag aufs Neue. Soll aber kein Vorwurf sein, denn die Leere und das Nichts ist auch scheinbar vollständig und genügt sich selbst, und weil der Zustand jenseits des Körpers nicht durch Raum und Zeit begrenzt ist, glauben sie halt in unbewusster Überzeugung und Eintracht ...das sei ES (schon).

Sehe ich anders …Es fehlt das "Exquisite", das "Atmosphärische", die göttlichen Attribute (> BW 850). Insbesondere fehlt die An-Wesenheit von Liebe. Das LeerSein von Linearität „Nichts-Sein“ ist noch unvollständig.

Das mal grundsätzlich vorweg.


Ja… nach der Entkopplung, dann ist man wieder (auf seinem Sofa) zurück. Sch …!

Habe ich @TheLolosophian vor in paar Tagen so ähnlich beschrieben. Ich lag im Bett.

Nur …und jetzt bitte nicht enttäuscht sein. Was du da beschreibst, das tritt wohl eher selten auf und ist möglicherweise anderes zu beurteilen als die kleine Verschiebung im Bewusstsein, die ja täglich geschieht, aber kaum bemerkt wird – und was für gewohnlich als Erwachen bezeichnet wird.

Ich bin der Sache nachgegangen und habe mich mit einem renommierten Psychiater, der sowohl Selbsterfahrung besitzt und in seiner beruflichen Praxis auch hinreichend Erfahrung mit einschlägigen Klienten (Erleuchtungsproblematik) sammeln durfte, ausgetauscht.

Also, wie kommt es zu diesem Phänomen?

Ausgangspunkt ist die Zirbeldrüse.

Die Zirbeldrüse ist ein kleines Organ im Epithalamus (einem Teil des Zwischenhirns). Sie sieht aus wie ein Pinienkern und steht senkrecht in der Mitte unseres Gehirns. Heute weiß man, die Zirbeldrüse hat eine wichtige Funktion bei der Modulation der Lichtenergie. Es nimmt Photonen auf, je nachdem wie viele Photonen das sind, führt es zu einer biochemischen Reaktion, so dass in der Zirbeldrüse Melantonin gebildet wird. Die Auswirkung von Melantonin ist das wir später in einen gesunden Schlaf hineingehen. Wird es nicht gebildet, weil keine oder wenig Photonen da sind, hat das später die entsprechende Auswirkung das wir wach sind. Also es reguliert den Wach-Schlaf-Rhythmus. Das ist auch die Erklärung wieso ich einen Jetlag bekomme. Wenn ich über den Ozean fliege, dann habe ich einen anderen Photoneneinfluss. Ich bekomme entweder mehr oder weniger Strahlung, was den Schlaf-Wach-Rhythmus beeinflusst. Deshalb hilft es, wenn ich vorm Einschlafen dann Melantonin einnehme. Das hilft auch nicht bei jedem, weil wir eine individuelle Biochemie haben, die wiederum auch von unseren Überzeugungen und unseren Gefühlen gesteuert ist.

Aus Melantonin wird ein anderer Stoff gebildet, das Serotonin. Und Serotonin ist ein wichtiger Neurotransmitter, der für unser seelisches Gleichgewicht wichtig ist. Unter bestimmten Umständen, unter bestimmten Frequenzen, wird aus dem Melantonin noch etwas anderes gebildet, und das ist ein Stoff namens Dimethyltryptamin (DMT), ein Halluzinogen.

Dieses Halluzinogen hat eine ganz besondere Eigenschaft.

Es konfrontiert mich mit meinem tiefsten Selbst!

DMT ermöglicht unserem Gehirn, neuartige Gedankenstrukturen und Empfindungen zu kreieren. Es führt zu einer ausgeprägten Veränderung des visuellen Erlebens. Manche Wissenschaftler sind der Überzeugung, dass die Zirbeldrüse diese halluzinogene Substanz sowohl während mystisch-spiritueller Rituale ausschüttet als auch bei der Geburt und dem Tod.

Es gibt auch in der Natur diesen Stoff. Wenn ich ihn einnehme, so die Schilderung, dauert es fünf Minuten bis er wirkt, und dann hat die Hauptwirkung etwa eine Zeitspanne von 10 bis 15 Minuten. Und in diesen 10 bis 15 Minuten habe ich einen tiefen Erkenntnisprozess, wenn das entsprechende Setting stimmt. Der Stoff wo das enthalten ist, ist in einem Lianentrank, was die südamerikanischen Schamanen auch nutzen, mit dem Namen Ayahuasca.

Ein Freund von mir hat das im Dschungel von Peru mehrmals mitgemacht.

Vielleicht erinnerst Du dich an die Beschreibungen von Aaron im WIR-Forum. Fällt auch darunter. Das unterschiedliche Erleben mit DMT hängt, so vermute ich mal, auch mit von der Dosis ab.

Was Aaron immer wieder geschildert hat, war, dass er gleichzeitig in zehntausend Menschen und an verschiedenen Orten war, das er mit allem verbunden war was ist, auch mit diesem Gefühl der Selbstauflösung.

Aber es ist eigentlich keine Selbst- sondern eine Ich Auflösung – eine Ego Auflösung.

Und auch für Aaron seine Schilderung gibt es eine Erklärung.

Aus der Quantenphysik wissen wir, dass ein Teil an vielen Plätzen gleichzeitig sein kann. Das ist die Gleichzeitigkeit. Ein Teil kann z. B. an 10.000 Orten gleichzeitig sein.

Nur ist das wovon wir (Aaron, du und ich ...) hier reden nichts weiter als ein intensiveres Erwachenserlebnis - und in den allermeisten Fällen keine dauerhafte Erleuchtung7Entkopplung/Transformation.

Das kann in der Tat jeder haben. Jeder! Da gebe ich dir Recht,

Wann und unter welchen Voraussetzungen uns die Zwirbeldrüse den Cocktail „spendiert“, ist soweit erforscht, dass man sagen kann, es geschieht häufiger unter extremen Bedingungen und unter bestimmten Umständen - „Frequenzen“. Diese Umstände/Frequenzen korrelieren eher mit hohen Attraktorfeldern. Nisagadatta wurde (erst) mit seinem tiefsten Selbst konfrontiert, nachdem er drei Jahre lang brav den Anweisungen seines Meisters gefolgt ist und so oft es ihm möglich war das "Ich bin" praktiziert hat. McKenna schreibt dasselbe.

Nochmal: Wir haben eine individuelle Biochemie, die von unseren Überzeugungen und unseren Gefühlen maßgeblich gesteuert ist. Merkste was ...?


Weitere Möglichkeiten:

Menschen die bestimmte Drogen nehmen, glauben oftmals auch in Abstinenz eine reelle Selbstkonfrontation erlebt zu haben, doch meistens sind es nur Flashbacks, Die Ursache dafür ist nicht ein psychedelischer Effekt, sondern ein pharmakologisches Phänomen. Da die stark fettlöslichen Substanzen im Fettgewege gespeichert werden, können sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder freigesetzt werden und zu einem erneuten Rauschzustand mit den entsprechenden Effekten führen.

Dann gibt es krankhaft-psychische Phänomene mit Bewusstseinsverschiebungen. Insbesondere bei wahnhaften Zuständen. Die Aufzählung weiterer Möglichkeiten erspare ich mir.

Fazit: Ob Entkopplung tatsächlich stattgefunden hat …oder nur halluziniert wurde (und wird), ob sie anhaltend ist, das zeigt sich im Alltagserleben. Bei Dir und bei jedem andern. Das ist der tiefere Grund von: "An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. Liest man etwa von Dornen Trauben oder von Disteln Feigen? … ;)

Jemand, der bei Widerspruch o. ä. ab geht wie ein Zäpfchen und seine Wut und seinen Hass bewusst wie unbewusst immer wieder auf den Marktplatz trägt, ist alles andere als „entkoppelt“.

Darüber besteht doch wohl Konsenz, oder?

Eindeutiges Merkmal: Wo (noch) Schatten sind, da kann von Ent-kopplung keine Rede sein. Allenfalls von „Bericht“. Erinnerungen eines Urlaubers sagt Wilber dazu.

Hier ist Schattenarbeit angesagt …oder >Leben eben< frei nach dem Motto, meine Hoffnung, die Zirbeldrüse gibt nächstes Mal das Halluzinogen in Form einer Depottablette aus, stirbt zuletzt. :)


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

03.08.2014 um 20:21
der mind kann einfach nicht anders als sich (u.a. wissenschaftlichen) gedanken-komplexen zu bedienen, um das UNERKLÄRLICHE zu begreifen... hauptsache es klingt plausibel und passt schön in bekannte kategorien :)


melden
Kybalion7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

03.08.2014 um 20:42
Schutyprogrammen mit dem Unterbewusstsein herstellen.
Die Zirbeldrüse mit dem gewissen denken und Einstellungen ankurbeln.

Es wird immer noch zu wenig beobachtet, welche Wichtigkeit die Charaktereigenschaften haben....

Alles liegt darin, aber man muß die kleinsten Analogien auch finden, sie sind wie ein Virus.


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

03.08.2014 um 21:24
coppakiller schrieb:@Para-doxa
Ja diese Versteckten..........
Ist sehr Interresant.
Muss mir das jetzt auch mal genauer anschauen.
Zwiespaltigkeit ist ja nix für die Öffentlichkeit.....sonst endet es immer mit Klappse........
Hi, @coppakiller

Ja, daher sind Foren DAS Schlaraffenland schlechthin ;-)

Das ist auch nicht ganz ungefährlich für andere, wenn sie es auf "dich" abgesehen haben, können die dich auch bis in die Klappse triggern / provozieren. ;-)
Das Problem dabei ist ja, du hast keine eindeutigen Aussagen und Kommunikationspartner auf die du dich beziehen und reagieren könntest. Ist vom menschlichen her gesehen ne Schweinerei halt....darum sehe ich das auch nicht mehr so locker.....mit Spass hat das dann nämlich nichts mehr zu tun...
coppakiller schrieb:Wissen ja, Unschuldige müssen sich nicht Rechtfertigen............ist immer das Ego das einen Selbst verrät..........oder weswegen man sich selbst verrät.........................................................................
;-))))


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

03.08.2014 um 21:32
Ich meine hier natürlich keine einzelne Person die sich bloß nicht zeigen möchte, sondern die MassenVariante ;-)


melden
coppakiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

03.08.2014 um 21:35
@Para-doxa
Wenn man bei so etwas halt auffällst ist es auch nicht locker..........Thema war ja schon mal da..
Selbst wenn es nicht Stimmt, werden sich die Leute vielleicht Gedanken machen.
Viele sind hier halt ohne Sinn sozusagen....Ego mit Eso, und schwupps ich bin ein Prophet Illusion.
Wir sind hier ja bei Gefahren und Fallen, da hast du vollkommen Recht das mal in den Raum zu werfen, kommt ja nicht ohne Grund........................................................................................





melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

03.08.2014 um 21:43
Ja, es kommt nicht ohne Grund, stimmt!
coppakiller schrieb:Viele sind hier halt ohne Sinn sozusagen....Ego mit Eso, und schwupps ich bin ein Prophet Illusion.
lache, so ist es wohl :-)

danke..... cooles Video ;-)


melden
Occasion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

03.08.2014 um 22:11
@Lasker

da bin ich erstmal platt über soviele Diagnosen und Möglichkeiten was es alles sein könnte, laut Schulmedizin.

Ich danke dir für deine Ausführungen, mein Verstand findet das natürlich suuuuper.......

Ja, die Zirbeldrüse wird ja auch in allen esoterischen Erklärungen z.B. dem Lichtkörperprozess und, nachdem nun 2012 kein Weltuntergang oder Polsprung oder Dimensionswechsel globaler Art stattgefunden hat, nun wieder im "höheren" Entwicklungsstadium, dem Kristallkörperprozess "vorgeführt". Verlinkung zum entsprechenden Marktpaltz erspare ich mir und allen Lesern ;)

In deinem Text ist soviel drin, wozu ich etwas sagen könnte, mal schauen, wann das passiert.

Für heute bin ich ersteinmal müde und dankbar für einen echt schönen Sonntag und freue mich nun auf mein Bett.

Eins möchte ich dir allerdings noch mitteilen - ich weiß wovon du sprichst, wenn du es Schwingung nennst, ich nehme es als Vibration wahr, aber es ist nicht in diesem einen (!) Moment da gewesen, es ist immer (!) hier, in den Zellen des Körpers, genau jetzt.
Es ist zu sehen, zu hören und zu fühlen.
Ich kann es dir zeigen, wenn du magst. Menschen die ich anfasse, sie bitte stilll zu sein und zu fühlen und ich mich dann auf diese Vibration konzentriere sagen, es kribbelt, es vibriert.
Vielleicht kann es übertragen werden, von Mensch zu Mensch?

lieben Gruß in die Runde

@soul-ghost
ich habe das "Gedicht" vom Zaungast gelesen - schön, ich glaube diese Vibration ist "Gott" der hier ist.....schmunzel


melden
Polymorph
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

03.08.2014 um 22:14
coppakiller schrieb:@Polymorph lässt sich auch gern "reizen"
Na klar, wer nicht? Was wäre die Welt ohne Reize, wie die einer schönen Frau durch die Optik. Einem gut schmeckendes Essen. Wohlriechenden Blumen. Phantasie im Gedanken.
Sich darin zu verlieren, ist das verhängnisvolle. Sich selbst darin zu vergessen.
coppakiller schrieb:Wissen ja, Unschuldige müssen sich nicht Rechtfertigen
"Müssen", muss keiner. Aber er darf es genauso wie ein Schuldiger.


melden
Chenga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

03.08.2014 um 22:20
@coppakiller
@all


das Problem ist auch dies, dass welche, die darin gefangen sind, auch andere fangen wollen..
und damit jeden, der ihnen nicht konform ist, in ihre Konzepte einordnen zu versuchen,
was mir schon als "gefangen nehmen wollen" erscheint.. (geistige Freiheit)
Wenn man ihnen dann Grenzen zieht, weil man sich da eben nicht hineinpressen lässt,
wird man von jenen noch als "Ego" bezeichnet..

Man sehe doch einfach die Worte, mit denen jemand schreibt..
ob jemand andere beleidigt...

Mit dem Ego wird zu wenig differenziert..

Bspl.:
Man lebt jahrelang ohne dieses Ego benutzen...was passiert:

Wesen,Leute dringen ungefragt ein in eigene geistige Sphären, materielle Bereiche oder Astralbereiche.
Meine Wohnung ist aber meine Wohnung.. :)
Und mein Körper mein Tempel..
meine Aura mein Bereich..

Hat man nun kein Ego (Ich) , dann lässt man sich manipulieren, bestehlen oder eben aussaugen, benutzen ...weil es niemanden gibt, der etwas dagegen tut und sich wehrt.



Auch hier geht es darum, dass das Ich seinen angemessenen Platz bekommt.. :)
Ohne Ich endet man in so einer Welt als N-icht-s.

Und wer einen als Egoist oder krank oder sonstwas bezeichnet, nur weil man selbst seine Wohnung, Aura, Körper verteidigt vor Eindringlingen und schadhafter Energie,
der hat erstens das Ich nicht verstanden UND fördert auch noch die Manipulation,
denn er/sie beleidigt den/die, der/die sich schützt.


Desweiteren ist es ein grosser Unterschied, ob das Ego von sich aus agiert, also angreift,
beleidigt, niedermacht, usw. oder ob es sich wehrt, auf welche Weise auch immer, wenn jemand in den eigenen geistigen, körperlichen oder materiellen Raum ungefragt (!) eindringt.
Das eine ist Angriff, das andere Abwehr.
Und auch bei der Abwehr kann man dem Angreifer seine Stöcke wegnehmen, die er/sie missbraucht hat zum Eindringen in private Sphären (Manipulation), ohne dass man diesen verletzt.

Hoffe, ich habe mich halbwegs verständlich ausgedrückt.


melden
Polymorph
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

03.08.2014 um 22:34
Chenga schrieb:Hoffe, ich habe mich halbwegs verständlich ausgedrückt.
Also ich denke dass ich dich richtig verstanden habe und stimme dir zu. Besonders dieser Punkt kann ich "unterschreiben":
Chenga schrieb:Und wer einen als Egoist oder krank oder sonstwas bezeichnet, nur weil man selbst seine Wohnung, Aura, Körper verteidigt vor Eindringlingen und schadhafter Energie,
der hat erstens das Ich nicht verstanden UND fördert auch noch die Manipulation,
denn er/sie beleidigt den/die, der/die sich schützt.
Meist sind die ersten Personen die so vorgehen, die Eltern. Weil sie sich alles bei einem Kind erlauben dürfen, nach ihrem denken. Wer sich da nie vergisst, alles in sich, anderen, in Frage stellen kann, und auch ab und zu tut, kann einen gesunden Mittelweg finden.


melden
Chenga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

03.08.2014 um 22:46
Polymorph schrieb:Meist sind die ersten Personen die so vorgehen, die Eltern. Weil sie sich alles bei einem Kind erlauben dürfen, nach ihrem denken. Wer sich da nie vergisst, alles in sich, anderen, in Frage stellen kann, und auch ab und zu tut, kann einen gesunden Mittelweg finden.
"Übung macht den Meister" (Spruch) ...
Training , auch schon mit den Eltern, und auch mit anderen... :)
kann man alles so oder so sehen...als Störfaktor (Ablehnung) oder als Herausforderung zum Lernen (Annehmen und Verwandeln)

mich erinnert das, was du geschrieben hast an folgendes:


Eure Kinder sind nicht eure Kinder.
Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selber.
Sie kommen durch euch, aber nicht von euch,
Und obwohl sie mit euch sind, gehören sie euch doch nicht.
Ihr dürft ihnen eure Liebe geben, aber nicht eure Gedanken,
Denn sie haben ihre eigenen Gedanken.
Ihr dürft ihren Körpern ein Haus geben, aber nicht ihren Seelen,
Denn ihre Seelen wohnen im Haus von morgen, das ihr nicht besuchen könnt, nicht einmal in euren Träumen.
Ihr dürft euch bemühen, wie sie zu sein, aber versucht nicht, sie euch ähnlich zu machen.
Denn das Leben läuft nicht rückwärts, noch verweilt es im Gestern.
Ihr seid die Bogen, von denen eure Kinder als lebende Pfeile ausgeschickt werden.
Der Schütze sieht das Ziel auf dem Pfad der Unendlichkeit,
und Er spannt euch mit Seiner Macht, damit seine Pfeile schnell und weit fliegen.
Laßt euren Bogen von der Hand des Schützen auf Freude gerichtet sein;
Denn so wie Er den Pfeil liebt, der fliegt, so liebt er auch den Bogen, der fest ist.

Khalil Gibran, arabischer Dichter, 1883-1931


melden
Polymorph
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

03.08.2014 um 23:06
@Chenga
Sehr schöner Text. Erinnert mich auch einwenig an Jesus und sein Bezug zu den Eltern. Ohne jetzt hier eine christliche Diskussion anzufangen.

Man könnte jetzt auch schreiben:
coppakiller schrieb:Macht sich vom Acker=Wahrheit der Feiglinge...
Aber ich weiß aus eigener Erfahrung des Lebens, das auch mal nichts sagen, die beste Methode ist, einander zu lernen. Und es nicht als ein Feigling oder einer anderen Etikettierung entspricht.


melden
Chenga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

04.08.2014 um 00:01
@Polymorph
Aber ich weiß aus eigener Erfahrung des Lebens, das auch mal nichts sagen, die beste Methode ist, einander zu lernen. Und es nicht als ein Feigling oder einer anderen Etikettierung entspricht.
Ja, es kommt immer darauf an, wie die Situation ist und was man schon alles ausprobiert hat,
was wie wirkt.. :)

In dem Fall kann ich dir zustimmen.. denn manche Diskussionen kosten Energie und verstricken mehr, als wenn man einfach seinen Weg geht und schweigt..
das eine ist, darüber zu reden, -das andere, es zu tun, ohne darüber zu reden.
Wer immer nur redet, ohne zu handeln, lebt im Kopf.
Wer handelt, setzt Erkenntnisse um..
Polymorph schrieb:Erinnert mich auch einwenig an Jesus und sein Bezug zu den Eltern. Ohne jetzt hier eine christliche Diskussion anzufangen.
Hm ja..hatte tatsächlich auch an Jesus gedacht vorhin... soviel zu Thelepathie. :)

Weiteres kann man in anderen threads diskutieren.. :)



...


@all

Und noch eine kleine Anekdote passend zu "Fallen auf dem spirituellen Weg":

Im "Traum" hatte ich einen ungebetenen männlich aussehenden Geist zu Gast in meiner Wohnung. Er sass einfach plötzlich auf dem Boden mit angezogenen Knien und die Arme um die Beine geschlungen.
Also auf dem Hintern in sich gekauert mit dem Rücken zu mir.
Ich fragte ihn: "Warum bist du hier?"
Er antwortete: "Ich habe Hunger."
Ich: "Was möchtest du denn haben?"
Er: "Brot."
Ich: "Ok. Brot habe ich gerade da. (hatte am Tag vorher eins geschenkt bekommen)
Warte, ich hole dir etwas." (man hilft ja, wo man kann.. :) )

Er stand inzwischen und als ich gerade in die Küche gehen wollte, um Brot zu holen,
sah ich im Augenwinkel, wie er nach etwas kleinem griff und es sich in die Hosentasche steckte. Es war eine Art kleines technisches Gerät.
Zu seinem Pech hatte seine Hosentasche wohl keinen Boden und da er eine kurze Hose trug, fiel dieses Gerät unten wieder raus.

Ich war sauer, da ich bereit war, ihm das zu geben, was er wollte und er mich als Dank dann beklauen wollte und auszutricksen versuchte. Ich packte ihn und schmiss ihn raus aus der Haustür.

Soviel dazu...und dieser Welt.
Ob Menschen oder Geister, es macht keinen Unterschied.
Zunächst bekommt jeder eine Chance.. wenn er/sie sie vermasselt, braucht er/sie sich nicht zu wundern, wenn man Grenzen zieht. :)

Und jetzt sage bitte noch einer, ich sei egoistisch...

Vielen Dank an alle, war lehrreich hier.. :)

Tschüss


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

04.08.2014 um 00:14
@Chenga
Was sollte ein Geist mit einen Technischen Gerät anfangen ?


melden
Polymorph
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

04.08.2014 um 02:07
@Lasker
Sehe ich anders …Es fehlt das "Exquisite", das "Atmosphärische", die göttlichen Attribute (> BW 850). Insbesondere fehlt die An-Wesenheit von Liebe. Das LeerSein von Linearität „Nichts-Sein“ ist noch unvollständig.
Da stimme ich dir voll zu. Also wenn es das gleiche "Leersein" bedeutet wie ich grade meine :D
Wenn ich mich in einen solchen Zustand versetze, fehlt jegliche Emotion. Keine Freude, keine Liebe, keine Gedanken, kein Schmerz(!), keine Angst(!), keine Erschöpfung(!), keine Wut(!). usw.

Ich habe die Auswirkungen diese Zustandes sehr lange erforscht, weil es mir auch Vorteile brachte die ich oben mit einem "(!)" markierte. Bin deswegen auch vorsichtig damit, weil jede Emotion, oder jeder Schmerz ein wichtiger Signal für einen ist, auf den man hören sollte. Was mit diesem Zustand nicht mehr möglich ist.

Zurzeit arbeite ich sehr stark körperlich. Wenn ich will gehe ich in diesen Zustand und kann dadurch arbeiten wie ein Wahnsinniger. :D Ich schwitze sogar fast garnicht mehr dabei. Müsste ich es anders beschreiben, würde ich es mit einer kontrollierten Trance vergleichen. (kenne trance aber leider nur vom hörensagen und aus videos. nix erlebtes)


melden
Anzeige
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

04.08.2014 um 13:01
@Chenga
Hier mal zu deinem Traum:
Chenga schrieb:Er stand inzwischen und als ich gerade in die Küche gehen wollte, um Brot zu holen,
sah ich im Augenwinkel, wie er nach etwas kleinem griff und es sich in die Hosentasche steckte. Es war eine Art kleines technisches Gerät.
Zu seinem Pech hatte seine Hosentasche wohl keinen Boden und da er eine kurze Hose trug, fiel dieses Gerät unten wieder raus.
Für mich klingt das so, als wenn du in diesem Bild deinen eigenen Schatten vor die Tür gesetzt hast.
Chenga schrieb:Und jetzt sage bitte noch einer, ich sei egoistisch...
Kommt natürlich bei jedem einzelnen darauf an, welche Prioritäten er bei seinem Ichbezug setzt.
Aber wer da noch Sachen und Werte aus Materie hat, wo er ängstlich einen Diebstahl fürchtet,
der ist auch noch stark mit dem materiellen Ich verbunden.

ach ich sehe gerade
hier sind wir eh in der geistigen Umgehung (Umleitung) sorry


melden
221 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden