weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

Occasion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

12.08.2014 um 11:20
@jimmybondy

ich bin grad vergnatzt und in einem emotionalen Thema anderer Art drin und du gehst mir einfach oft auf die Ketten mit deiner "Sauberkeit", die ich für scheinheilig halte.
Wenn du das hier gelesen hast, lasse ich es löschen, bin eh jetzt für ein paar Monate offline.

Tut mir leid, wenn ich dich zu Unrecht beschuldige.


melden
Anzeige

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

12.08.2014 um 11:23
warum lässt du es löschen, warum immer alles vertuschen. gehört das auch auf den weg? wenn du eh weg bist für monate, dann lass es doch natürlich im sand verlaufen. @Occasion


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

12.08.2014 um 11:23
@Occasion

Entschuldige das ich aufrichtig sein mag.
Ich kann für Deinen Selbsthass nicht.
Brauchst mir nix anhängen!
Ich meldete dich zB auch noch nie.- Andersrum ist es aber schon gelegentlich vorgekommen.

Nichts tut Dir leid! :)

Und ja lass schön löschen, lösch Dich usw. Dir wirst Du nicht entkommen.


melden
Occasion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

12.08.2014 um 11:24
jimmybondy schrieb:Nichts tut Dir leid! :)
Ich sehe wir verstehen uns :lv:


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

12.08.2014 um 11:25
@Occasion
Ohh :-))
Ne, es sind erst mal nur Gedanken die auftauchten. Ich weiß nicht in wie weit die sich tatsächlich ins reale Leben umsetzen ließen. So mit allem drum und dran. :-)
Wie gesagt ist das meinerseits jetzt keine Feststehende Sache, sondern eine Idee die mir kam, weil vermutlich zwei das selbe Anliegen haben/hatten, nämlich Therapie und Spiritualität zu vereinen.

Also,@Lasker muss mir da auch nicht entgegenkommen. Das klingt als sei alles schon so fest beschlossene Sache, lache. Ein wenig Unsicherheit ist bei mir da schon noch vorhanden wie man klarkommen würde usw. Aber das wäre bei jedem anderen neuem Projekt vermutlich auch der Fall.

Also, ich gehe meinen Weg ja so oder so. Ob Gemeinschaftspraxis oder eigene Praxis, egal..:-)

Aber, danke @Occasion für deine guten Wünsche!


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

12.08.2014 um 11:26
@all

Wie kriegt man Spirischleuderdreck
ganz schnell vom Bildschirm wieder weg?

Die allerfeinsten Grabenkämpfe
hinterlassen gift'ge Dämpfe... :troll:

Zugewies'ne Schuld von Zwergen,
lässt sich leicht durch was verbergen?
Rischtisch, ganz genau, so geht's,
denn im Kleingedruckten steht's... :D


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

12.08.2014 um 11:33
@Occasion

Lobe die Nacht und die Finsternis, die euch umfangen!
Kommet zuhauf
Schaut in den Himmel hinauf:
Schon ist der Tag euch vergangen.
Lobet das Gras und die Tiere, die neben euch leben und
sterben!
Sehet, wie ihr
Lebet das Gras und das Tier
Und es muß auch mit euch sterben.
Lobet den Baum, der aus Aas aufwächst jauchzend zum
Himmel!
Lobet das Aas
Lobet den Baum, der es fraß
Aber auch lobet den Himmel.
Lobet von Herzen das schlechte Gedächtnis des
Himmels!
Und daß er nicht
Weiß euren Nam' noch Gesicht
Niemand weiß, daß ihr noch da seid.
Lobet die Kälte, die Finsternis und das Verderben!
Schauet hinan:
Es kommt nicht auf euch an
Und ihr könnt unbesorgt sterben

Hesse


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

12.08.2014 um 11:42
@TheLolosophian,
TheLolosophian schrieb:Glückwunsch und Erfolg mit deinen Vorhaben... braucht schon Stärke dazu, sich heutzutage beruflich weiterzu entwickeln....

Aber was mich interessieren würde: Was für eine Stelle nahm eigentlich Gott und das Gebet in deiner psychospirituellen Entwicklung ein?
Danke dir @TheLolosophian.

Nur soviel, Gott nahm für mich den Haupt-und damit den größten Stellenwert ein.

Ich muss noch etwas erledigen und schreibe nachher etwas dazu.


melden
Occasion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

12.08.2014 um 14:20
aus deinem Blog @TheLolosophian
Im Pseudo-Advaita gibts keine Transformation, keinen Reifungsprozess. Da lautet der Slogan: Die Scheiße hört nie auf. ...........

Die seltsame "Resignation" des Pseudo-Advaita scheint mir eine Farce, eine täuschend echte Imitation der echten authentischen Kapitulation des Ichs in der totalen Hingabe. In der Hingabe gibt ein Mensch seinen Willen ab, weil es erkannt hat, dass es sein Leben nicht meistern kann mit den Mitteln des Ego/Eigenwillens. Der Akt der Hingabe muß ständig erneuert werden, um nach und nach vom eigenwilligen Selbermachen abzulassen und nach und nach alles loszulassen, was dem Fluss des Tao im Wege liegt.
Die "Resignation" des Pseudo-Advaita scheint zu sagen: Alles, was erscheint, ist DAS, meine Ups & Downs, Glück und Freude meine Wut, meine guten und schlechten Eigenschaften... da kann man eben nichts m a c h e n, das läßt sich eben nicht ändern - so ist das "Leben eben. "

In dieser Resignation des Pseudo- ............Advaita liegt keine Hingabe, sondern Aufgabe. Die Suche, Sehnsucht, die Ausrichtung des Herzens nach Ganzheit - das alles kennt er nicht und gehört sich nicht für den Pseudo-Advaiti, .............. das scheint ihm eitle Romantik. Einmal den Duft des "Eigentlichen" - DAS - gerochen, glaubt er sich am Ende seiner Suche bzw. seine Wahre Natur schon verwirklicht: Es gibt nix zu tun. Er hält das Stückchen für die ganze Torte. Aus DAS/Bewußtheit wieder hinausgefallen, macht er aus seiner Erinnerungen einen Fetisch, ein Konstrukt, welches seiner lebenslangen resignativen Pflege bedarf. Er ist außerstande zu sehen, dass seine Identifikation mit seinem mit Zähnen und Klauen verteidigten Konzept ihn daran hindert, weiterzugehen, weiter in DAS hinein zu reifen.
Hier bestimmt nicht die Bewußtheit das SEIN, sondern die Unbewußtheit bestätigt den Schein. Diese militanten Konzeptverfechter sind Theoretiker, Hohlköpfe und Flachlandwixer ohne einen Funken von Innerlichkeit und mystischem Verständnis. Statt einzuschließen, schließen sie alles aus, was nicht in ihr Konzept passt. (An ihren Früchten wird man sie erkennen...) Wo soviel Ego ist, kann ES nicht werden.
"weil es erkannt hat, dass es sein Leben nicht meistern kann mit den Mitteln des Ego/Eigenwillens"

Hier sprichst du vom Bewusstsein? Das Bewusstein erkennt, dass es sein Leben nicht meistern kann mit den Mitteln des Ego/Eigenwillens und nun?
Welche Schlussfolgerung zieht das Bewusstsein daraus?
Dass es einen Fremdwillen geben muss, der ihm sein Leben besser macht?
Dass es ein Nichtego, einen Nichteigenwillen geben muss, der sein Leben besser meistern kann?
Wer soll das sein?
Gott?
Und falls es Gott wäre, ist es dann nicht genau das, was Ramesh sagt, du bist nur eine Maschine und eine andere Instanz als dein Ego/Eigenwille lenkt dein Leben?


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

12.08.2014 um 14:27
@Occasion
Ich habe nicht vom Bewußtsein gesprochen, sondern vom unbewußten Menschen und dessen zerstörerischen Eigenwillen.
Zu Bewußtsein oder Bewußtheit kommt er erst, wenn er diesen Eigenwillen aufgegeben hat und mit dem Willen Gottes verschmolzen ist.


melden
Occasion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

12.08.2014 um 14:35
TheLolosophian schrieb:dessen zerstörerischen Eigenwillen.
o.k. das ist gut.
Kannst du dir vorstellen, dass nach dem "Erblicken" des Nichts ein Verstand zu verstehen sucht, was das für ihn bedeutet und dass er sich dann sagt:

Erstens, ich habe "die Sichtung" nicht gemacht. Sie geschah ohne mein Zutun.
Zweitens, ich war bei der "Sichtung" nicht dabei, das Individuum, dem ich gehöre, braucht mich nicht für solche Erkenntnisse.
Drittens, was ich jetzt also auch versuche, das Individuum wird mir nicht mehr glauben, weil es ja "gesehen" hat, was seine wahre Natur ist und in dieser wahren Natur komme ich, der Verstand nicht vor.
Viertens, anhand dieser auswegslosen Situation für den Verstand versucht er jetzt alles um diesen Vorgang zunichte zu machen und redet dem Individuum ein, das war ES noch nicht, da gibts noch mehr zu finden.
z.B. Liebe, Herzenssehnsuchtserfüllung, Lebensaufgabe, Vollendung etc.

Und dann gibt es jene, die auf diese Mechanismen des Verstandes hinweisen.
Was ist daran falsch deiner Meinung nach?
@TheLolosophian


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

12.08.2014 um 14:42
Fünf: Akzeptanz


melden
Occasion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

12.08.2014 um 14:45
jimmybondy schrieb:Fünf: Akzeptanz
Eben und diese Akzeptanz bleibt nicht ohne Folgen.


melden
Occasion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

12.08.2014 um 14:51
Mögliche Folgen können sein:

Der Verstand gewinnt die Oberhand und stürzt sich jetzt in ein "erwachtes" Leben.
Er macht was draus - sozusagen.

Beispiele gibt es genug, massenhaft Lehrer, Blogschreiber, Forenschreiber und Gurus etc.

Oder, die "Sichtung" behält ihre Wirkkraft und zersetzt den Verstand nach und nach, sprich: lässt den Macher langsam verstummen.


melden
Occasion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

12.08.2014 um 15:03
Nochmal aus dem Blog von Sophia:
Occasion schrieb:Die Suche, Sehnsucht, die Ausrichtung des Herzens nach Ganzheit - das alles kennt er nicht und gehört sich nicht für den Pseudo-Advaiti
Wie kannst du sowas behaupten? Natürlich kennen alle Menschen die Sehnsucht des Herzens, auch die Advaitaanhänger, ich kenne sehr Viele.
Mal abgesehen davon, dass wir dieser Sehnsucht mal auf den Grund gehen müssten, wer es ist, der sich da sehnt, ist ja nur eine nette Formulierung "Herzenssehnsucht" ;)

Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass es viel schwerer ist, diese Sehnsucht einfach nur zu fühlen als ihr zu folgen.

Sehnsucht nach Ganzheit ist doch auch eine Vorstellung. Bist du denn kaputt? Sind die anderen deiner Meinung nach kaputt? Fehlt da was in ihrem Sein?
Und wie konnte das passieren, dass einer kaputt geht? Da muss doch was falsch gelaufen sein. Aber wie kann was falsch laufen, wenn alles Gott ist?

Man Sophia, ich habe diese Fragen jahrzehntelang in meinem "Herzen" bewegt und nichts wäre mir lieber als Herzensganzheit, Erfüllung, Leidfreiheit für alle Wesen etc.

Und - es schiebt sich immer wieder die "Sichtung" dazwischen und dann falle ich in diesen tiefen Frieden und in die Stille und da weiß ich, dass alles gut ist.

Das musst du doch kennen, wenn du erwacht bist?

p.s. was mich nicht daran hindert dem FLuss des Lebens zu folgen und überall, wo es dran ist Unterstützung und Hilfe zu geben. Darum gehts doch gar nicht, das ist doch ganz natürlich.


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

12.08.2014 um 15:03
@Occasion

Ich sehe da bei Deinen Beispielen keine Akzeptanz.
Das wollende Ich und der Verstand sind nicht ein und das selbe, sondern der Verstand wird da in aller Regel untergeordnet.
Wenn das wollende Ich sich nun auflöst oder zumindest mal beruhigt, wird im Verstand einfach Kapazität frei, die fortan anders genutzt werden kann.


melden
Occasion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

12.08.2014 um 15:10
jimmybondy schrieb: wird im Verstand einfach Kapazität frei
M.e. hat der Verstand keine Kapazität, er hat nur Mechanismen. Denken, Strategien entwickeln sind seine Mechanismen. Analysieren aller Geschehnisse und ein Besseres als voher Gewesenes zu erdenken.
Das macht er permanent, wenn man ihn nicht zur Ruhe bringt.

Schau mal auf Sophias Blog, tonnenweise Strategien und Gedanken.
Wo siehst du denn da, dass was frei geworden ist, da kommt immer und immer mehr hinzu, von Tag zu Tag, weil sie ihren analytischen Verstand nicht unter Kontrolle hat.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

12.08.2014 um 15:11
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Zu Bewußtsein oder Bewußtheit kommt er erst, wenn er diesen Eigenwillen aufgegeben hat und mit dem Willen Gottes verschmolzen ist.
Wie kann ich erkennen was Gottes Wille ist?


melden
Occasion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

12.08.2014 um 15:12
jetzt bringe ich meinen analytischen Verstand unter Kontrolle und mach mich hier vom Acker, hab mich total verzettelt zeitmäßig.......husch husch


melden
Anzeige

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

12.08.2014 um 15:20
@Occasion

Der Verstand ist ja im gewissen Sinn die Denkkraft und die ist begrenzt, das heißt sie hat eine gewisse Kapazität. Doch wer genau ist der Kapitän und steuert? Das ist nicht der Verstand selber, er führt nur aus.
Es ist so eine Vergeudung wenn Du immer soviel leidest. Es fehlt am Gleichgewicht, an der Balance, Du solltest Dich mit der Natur erden, nicht mit den allmys oder arbeitslosen Gurus von dem Du erzähltest.


melden
210 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Eure schönsten Bilder4.501 Beiträge
Anzeigen ausblenden