weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

16.08.2014 um 12:50
TheLolosophian schrieb:Was ich für (die einzige) Wahrheit halte, kannst du nicht wissen oder erfassen.
Jo, das geht auch nicht, das ist nämlich nur Deine Wahrheit und hat nix mit dem zu tun, was die absolute Wahrheit ist.
Die kann man nämlich nicht als Mensch erfassen oder erfahren.
Sobald Du nämlich diese Erfahrung erfasst in irgendeiner Form, separierst/spaltest Du die absolute Wahrheit auf, in Erfahrung und Erfahrenden (oder auch zu Erfassendes und Erfasser) und das ist dann nicht mehr das EINE (oder wie man es auch immer nennen will z.B. Gott, Aufmerksamkeit, SEIN, Nirwana etc. )
Das ist aber nur normal, weil man Sie nur so annähernd beschreiben kann, was unbeschreibbar ist.
TheLolosophian schrieb:du hältst die persönliche Wahrheit, die für jeden tatsächlich verschieden ist, für die einzige Wahrheit.
Persönliche Wahrheiten sind relativ und niemals die absolute Wahrheit.
Im Leben haben sie alle Ihre Berechtigung und keine ist höherwertiger oder niedriger als eine andere.
Das hätte ich zwar gern, denn persönlich hab ich was gegen Wahrheiten, die andere Menschen herabwürdigen und deshalb diskutiere ich auch hier mit Dir und bin sogar bereit dafür zu kämpfen.
Doch das ist alleine mein Bier, weil Ich mich dazu im Moment entschieden habe (ich kanns auch wieder loslassen) UND ich erhebe da keinen Anspruch auf eine irgendwie geartete allgemein gültige absolute Wahrheit.
TheLolosophian schrieb:Kannst du die Gefühle und Bedüfnisse, den Mangel, der sich hinter deinem Bedürfnis nach Augenhöhe verbirgt, fühlen?
Klar kann ich das, wenn Du andere so herabwürdigend behandelst, kann ich auch diese Herabwürdigung fühlen (das hat was mit Emphatie zu tun).
Aber das hat nix mit einem Mangel in mir zu tun, sondern eher mit meinem Mitgefühl für die anderen, die sich tatsächlich von Dir herabgewürdigt fühlen könnten.
TheLolosophian schrieb:Wie ich das sehe, wird das erst dann geschehen, wenn du gar nicht mehr anders kannst, als aufzugeben, - dann, wenn dich das Leben zerbrochen hat und du in deiner Verzweiflung gar nicht mehr anders kanns
Weiss Du was Du da tatsächlich sagen willst?
Halt Dich von mir fern, gib einfach auf, weil Du machst mir Angst.
Ich soll fernbleiben, weil ich Deine Konzepte zerstören könnte und weil vielleicht andere dahinter kommen könnten, dass Du vielleicht nur krude Konzepte von Dir gibst.

Das hättest Du wohl gern, dass ich aufgebe:
TheLolosophian schrieb:Aber du hast Angst vor dieser Wahrheit, deshalb wirst du gleich wieder die Flucht ergreifen, bevor du die (deine) "Dämonen"" lostrittst... wie?
Weisst Du, wenn ich von Dämonen spreche, meine ich immer meine eigenen inneren Dämonen und wie ich schon schrieb, sehe ich die auch nicht gerne.
Aber glaub mir, Angst hab ich davor nicht und schon gar nicht vor Deinen kruden und verwirrten persönlichen Wahrheiten.
Du kennst mich kein bisschen und so leicht lasse ich mich nicht in die Flucht schlagen, insbesondere wenn man mir mit solchen Respektlosigkeiten und Herabwürdigungen begegnet.
So und wenn dann ein gewisser Zynismus und Ironie nicht mehr helfen, dann kann ich auch deutlicher werden.

Warum gehst Du denn nicht mal auf Dein Bedürfnis nach Anerkennung, Bewunderung und Bestätigung ein?
Aber diese Aussage wird natürlich gerne von Dir mal übergangen.
Da scheint mir da eher ein Mangel vorzuliegen, insbesondere wenn ich sowas lese:
TheLolosophian schrieb:Jesus symbolisiert die Liebe, (Geist/Atman/Sohn) - die WEiblichkeit Gottes
Buddha die Erkenntnis (Vater, GEIST/SEIN) - die Männlichkeit Gottes
Im Hierosgamos, der geistigen Hochzeit kommen beide Aspekte zu einer Synthese, Einheit.
@all
Und was soll das zum Thema beitragen ?
Das glaubst Du ist das Thema?
Oder heisst das doch eher:
ACHTUNG - ACHTUNG an ALLE @all - WICHTIG und exclusiv aus dem ewig leuchtenden Licht der Bewußtheit des Gewahrseins Lolosophians.
Seht her, kniet nieder und seid geblendet von dieser Weisheit.
Und jetzt bitte alle mal ein wenig Bewunderung und Applaus.

So und jetzt wirst Du mir wieder irgendeine Minderwertigkeit unterstellen (weil ich mich jetzt auch respektlos verhalten habe - shame on me) und mich wahrscheinlich mit Deinen respektlosen Wahrheiten überhäufen.
Und ich sehe wir verstehen uns nicht und das beruht wahrscheinlich auf Gegenseitigkeit.
Doch bevor wir uns dann unendlich im Kreis drehen und Du Deinem Bedürfnis nach Konfrontation fröhnen kannst, ziehe ich mich letztendlich aud der Diskussion mit Dir zurück (der klügere gibt halt nach).
Nicht weil aufgebe, sondern weil alles weitere sinnlos wäre.

Gruss und Tschüss Shunjata


melden
Anzeige
IamAlways
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

16.08.2014 um 12:59
Das was @Para-doxa hier sagte, füge ich hier noch mal ein, weil es der Wahrheit entspricht und viel zu wenig in spirituellen Foren berücksichtigt wird, da Jeder davon ausgeht, das der Andere genau so tickt, wie er selbst, was der größte Irrtum an sich ist ist :-).

Abschließend werde ich mich hier (Forum) in den nächsten Tagen wieder rauskatapultieren, da ich gesagt habe, was ich sagen wollte.
Als Zaungast werde ich sicher hin und wieder mal hier rein schauen :-)!
Para-doxa schrieb: Es muss nicht jeder den selben Weg gehen.
Nicht jeder will das gleiche im Leben..
Nicht jeder ist hier um Ich-Tode zu sterben.
Jeder ist doch mit etwas anderem glücklich und zufrieden! Und nur darauf kommt es doch an!!!
Nicht was andere machen / haben / sind, sondern WAS WILL ICH- überhaupt?
Darum geht’s - und nur das zählt!
Sei Wer und Was DU bist!!
Keiner dieser Entscheidungen ist mehr oder weniger wert, schlechter oder besser NUR entsprechend des Menschen mit seinen jeweiligen Bedürfnissen und Sehnsüchten!
Na was denn sonst? Scheiß auf alles andere, auf Deutsch gesagt!! Denn es IST tatsächlich sowas von scheißegal! So oder anders.... Mensch bleibt Mensch!! Nie mehr nie weniger!!
Und der Mensch ist am schönsten, wenn er das ist wozu er hier ist zu sein.
Mit all seinen individuellen und wunderbaren Fähigkeiten und Fertigkeiten! Zu tun, was ihm gut tut, was ihm Freude und Zufriedenheit bringt, (natürlich mögliches ohne andere zu verletzen!)...zu sein, was er sein möchte und als „Plan“ hier im ErdenLeben in sich trägt!



melden
IamAlways
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

16.08.2014 um 13:06
hallo@Shunjata ....muss noch mal kurz was Senf hier bei Dir trapieren :-))))......Schöne Beiträge hast du geschrieben, es scheint, als Wüsstest Du....

Über eins stolpere ich beim Lesen Deiner Beiträge immer wieder und wirft eine Frage auf, warum trennst Du Sein, Selbst und Mensch-seien?


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

16.08.2014 um 13:31
@Shunjata
Shunjata schrieb:Und was soll das zum Thema beitragen ?
Das glaubst Du ist das Thema?
Oder heisst das doch eher:
ACHTUNG - ACHTUNG an ALLE @all - WICHTIG und exclusiv aus dem ewig leuchtenden Licht der Bewußtheit des Gewahrseins Lolosophians.
Seht her, kniet nieder und seid geblendet von dieser Weisheit.
Und jetzt bitte alle mal ein wenig Bewunderung und Applaus.
Wenn du keinen Zusammenhang zum vorausgegangenen Beiträgen siehst, dann brauchst du eine Brille. Aber daran liegts nicht, gell? Du hast ein persönliches Problem mit mir und du tauchst immer dann auf, wenn ich deiner Auffassung nach "hybride" Selbstdarstellung betreibe. Dass ich Applaus bekomme, ist ja wohl offensichtlich eine VerBlendung... die meisten sind im Widerstand wie du..

Kennst du The Work?
Dann gebe ich dir mal einen Teil deiner Projektionen zurück, das sieht dann so aus:

ACHTUNG - ACHTUNG an ALLE @all - WICHTIG und exclusiv aus dem ewig leuchtenden Licht der Bewußtheit des Gewahrseins Shunjatas.
Seht her, kniet nieder und seid geblendet von dieser Weisheit.
Und jetzt bitte alle mal ein wenig Bewunderung und Applaus !

Nun, ganz im Gegensatz zu mir, bekommst du Beifall, ist doch toll! Brauchst nicht zu projezieren...

Ich bin für dich nur so groß, wie du dich klein machst!


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

16.08.2014 um 13:41
@all
Unter Verwirklichung des Sein verstehn viele von Euch offensichtlich die Ups & Downs von Schmerz und Freude usw. also die Annahme oder das Beobachten der Gegensätze, Polaritäten... der (Pseudo-) Gefühle: Wut kommt, Wut geht... Freude kommt, Freude geht. Ärger kommt und geht, Liebe kommt und geht wieder... jetzt bin ich dies, dann bin ich das...
Heute regnets, morgen scheint die Sonne... ich bin böse, ich bin gut... ALLES DIES GEHT VORÜBER!

Das ist ok und eine gute Übung, weil es die Vergänglichkeit aller "Erscheinungen" anzeigt -
das "Leben eben", wie es dem vergänglichen Ich erscheint. Hierbei werden die Erscheinungen des Egos mit seinen Eigenschaften als Vergängliches beobachtet. Das ist ok, nur dass man dieses "Leben eben" nicht neutral beobachten kann, solange man mit dem Ego identifziert ist und dazu dieses "Leben eben" für d a s LEBEN an sich hält, als das einzige, was es gebe!

Die Annahme der persönlichen Befindlichkeit im Hier und Jetzt ist die BAsis, auf der alle weitere Spiritualität bzw. Bewußtseinsentwicklung aufbaut. Aber anzunehmen, das sei der ganze Kuchen, ist Resignation.

Es gilt, aus dem Gut&Böse-Zirkus - der Identifikation mit Polaritäten und Gegensätzen ganz auszusteigen, statt sie heiligzusprechen als "das Leben eben"...
Das ist keine theoretische Ausführung - ich rede immer aus eigener Erfahrung. Ich erwarte von niemandem, mir zu glauben - ganz im Gegenteil, LOL!


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

16.08.2014 um 13:42
@Shunjata
Shunjata schrieb:Die kann man nämlich nicht als Mensch erfassen oder erfahren.
Das hast du vielleicht erkannt und viele Andere auch, aber die "Supererleuchteten" brauchen diese Erkenntnis nicht mehr, weil sie durch sind, das aber natürlich nur bei sich, was ja auch ok ist. Persönliche Wahrheit ist Selbsterkenntnis im besten Fall und im Schlechtesten eine neue Religion welcher alle Anderen gefälligst zu folgen haben, da sie ja noch vollkommen ahnungslos sind und noch nie durch die eigene Sch.....und die der Anderen zu Fall gekommen sind und deshalb die spirituellen Fallen nicht erkennen können.


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

16.08.2014 um 14:05
@Kayla
Kayla schrieb:Das hast du vielleicht erkannt und viele Andere auch, aber die "Supererleuchteten" brauchen diese Erkenntnis nicht mehr, weil sie durch sind, das aber natürlich nur bei sich, was ja auch ok ist.
also ich zähle mich jedenfalls ganz sicher nicht zu den Supererleuchteten. ;-)) (...falls ich überhaupt angesprochen bin..)

Für mich geht es imgrunde um ein Leben ohne einschränkende Ängste und Blockaden die das eigene Potenzial einschränken. Um ein erfüllendes Leben im Fluss und in Authentizität. Und da befinde ich mich noch in der Ent-wicklung...
Mehr brauche ich nicht. ;-)
Es ging mir inmmer um Freiheit und um keinen Heiligenschein.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

16.08.2014 um 14:08
@Para-doxa
Für mich geht es imgrunde um ein Leben ohne einschränkende Ängste und Blockaden die das eigene Potenzial einschränken. Um ein erfüllendes Leben im Fluss und in Authentizität.
Mehr brauche ich nicht.
Darum geht es mir auch und nein ich zähle dich nicht zu den Supererleuchteten. Deine Beiträge sind eigentlich ziemlich neutral, aber dennoch informell.


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

16.08.2014 um 14:09
Danke! :-)


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

16.08.2014 um 14:17
@IamAlways - ganz einfach, weil Selbst und Mensch-sein nur eine Art Reflektion von SEIN ist.
Der Mensch ist eine Art Spiegel, der über seine separierende Wahrnehmung SEIN filtert, sortiert, kategorisiert etc.!
Das ist ein fortlaufender Erkenntisprozess des Verstandes, der uns Teilbereiche des SEINS bewusst macht, indem wir ihn mit unserem Selbst beobachten können.
Wenn dieser Beobachter bei diesem Prozess voll bewusst bleibt, wird er erkennen das fortlaufend in Ihm Welten entstehen und Welten auch wieder vergehen (die Bibel sagt ja auch wir sind wie Gott bzw. Gottes Abbild aber nicht = Gott).
SEIN stellt sich also uns in den maximalen Bewusstseinsebenen als entweder ALLES oder NICHTS oder auch als EINS dar (ALLES = NICHTS = EINS).
Dieses Paradox kann man nicht 'verstehen' und damit sind diese Konzepte der maximale erfahrbare Konsens unseren SEINS vom absoluten SEIN.
Das gute ist nun, Du kannst dich nun entscheiden, was das richtige und wichtige für Dich ist.
Was DEINE Wahrheit ist: Fülle, Leere,EINS, Gott, SEIN was Selbst und Mensch-SEIN beinhaltet oder Selbst und Mensch-SEIN nur als Phänomen/Traum/Illusion betrachtet.
Nutze diese freie Entscheidung weise und anderen gegenüber angemessen (ist nur ein Rat von mir ;) ).
Aber ich glaube, da bist Du schon auf dem 'richtigen' Weg, denn ich muss Dir zustimmen: das Leben kann so wunderbar schön sein.

Gruss Shunjata


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

16.08.2014 um 14:29
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:http://www.focus.de/digital/internet/ausflug-in-den-todessimulator-sterben-auf-probe-chinesen-bieten-nahtoderfahrung-als...

Ausflug in den Todessimulator

“Samadhi - 4D Experience of Death”


lol?
Ja, erstaunlich. Super! Toll! Why not??? ja, LOL!
Kommt doch auf dich drauf an, wie du das nutzt, - als Krankheit oder als Chance... Als Vorübung zum Sterben, super!

Die Ego-Entkoppelung, wenn sie denn stattfindet, wird beim einen Krankheit auslösen können, beim anderen vielleicht Erleuchtung... Allgemein würde ich sagen, dass die ERWARTUNG im Wege steht: Das glückselige Licht am Ende des Tunnels und totale Befreiung.
Diese Erfindung ist nicht besser oder schlechter als andere auch, es kommt immer auf den User an...


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

16.08.2014 um 14:41
@TheLolosophian


Die Erfahrung dahinter scheint sehr oberflächlich, ich sehe es als Rummelplatzerlebnis an.

Ich hab in Trance und Visulation ebenso wie Du zB. das Bardo bereist.

Oder später dann auch den Styx überquert, im Totenreich gewesen.

Ansonsten ebenso in Trance das ägyptische Einweihungsritual mit allem Pi Pa Po, also Grablegung, Auferstehung.

Oder der Kundaliniaufstieg bis hin zum Phönix, Erneuerung, dazu noch Rückführungen in Hypnose,

alles wertvolle und interessante Erfahrungen.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

16.08.2014 um 14:44
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Ich hab in Trance und Visulation ebenso wie Du zB. das Bardo bereist.
Hast du Dämonen gesehen? Wenn ja, was hast du mit ihnen gemacht?


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

16.08.2014 um 14:54
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Die Erfahrung dahinter scheint sehr oberflächlich, ich sehe es als Rummelplatzerlebnis an.
Rummelplatzerlebnis? .Damit hast du dir eine Meinung gebildet, ohne nähere Infos bzw. die dahinterliegende Erfahrung gemacht zu haben.
Das ist kein Vorwurf, sondern nur ein Hinweis, wie sich der Egomind Meinung und Vorurteil bildet. Um aus dem Gut&Böse-Zirkus auszusteigen, ist es wichtig, sich seines Denkens und seiner Funktionen bewußt zu werden, z.B. um zu erkennen, dass nichts, kein Ding nur gut oder nur schlecht ist. Damit kommt man der REINEN, d.h. neutralen Wahrnehmung schon recht nahe.

Was du mit meinen Worten machst, bleibt dir überlassen, d.h. du mußt sie nicht annehmen oder gar an ihre Wahrheit glauben - ich reagiere immer nur selbstbezüglich und alles, was ich schreibe hat nur für mich eine Bedeutung (z.B.zu lernen) .
Im Klartext: Alles was ich schreibe soll nicht deiner, sondern nur meiner Bewußtseinserweiterung dienen. Ich hoffe, dich damit entlastet zu haben... LOL! - Erleuchtert... hihi


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

16.08.2014 um 15:24
TheLolosophian schrieb:Hast du Dämonen gesehen? Wenn ja, was hast du mit ihnen gemacht?
Es sind Visualisierungen, Egoprojektionen, ich kann damit machen was ich will. Das wurde mir klar seitdem mich einmal ein Drache ansprang und ich einfach keine Angst mehr hatte und er darum an mir abprallte als seie da eine unsichtbare Glasscheibe gewesen. Anschliessend bin ich auf ihm geflogen.

Ich erzählte ansonsten schon vor einiger Zeit wie ich einen Freund der sich umbrachte im Jenseits verabschiedete.
Mit allem was dazu gehört. Der Adler, der Panther, die Eule, das schwarze Wasser, die Dämonen, SEINE Dämonen. Es gab Kontakt, ich zeriss meinen Freund in Papierstreifen und schmiss ihn in das große schwarze Loch. Ich hatte das Erlebnis auch bildnerisch gestaltet.
Einen anderen Freund der verstarb besuchte ich dort ebenfalls. Er fragte was willst Du denn hier und schickte mich wieder weg.
Allgemein haben sich viele Verwandte und Freunde von mir verabschiedet, als sie im sterben lagen.
Das geschieht nicht über das normale Oberbewusste, sondern über einen der im Bardo beschriebenen schwächeren Bewusstseinsstufen.
Ich hatte das schon als Kind. Die Menschen sterben und nehmen nochmal Kontakt zu mir auf. Verabschieden sich, wollen vielleicht noch einen Rat und anderes mehr.

Ich hoffe ich habe mich damit nun nicht belastet? :)


TheLolosophian schrieb:Rummelplatzerlebnis? .Damit hast du dir eine Meinung gebildet, ohne nähere Infos bzw. die dahinterliegende Erfahrung gemacht zu haben.
Ist kein Problem, ich war schonmal auf einer Geisterbahn, da ist auch viel Schall und Rauch. :)
TheLolosophian schrieb:Das ist kein Vorwurf, sondern nur ein Hinweis, wie sich der Egomind Meinung und Vorurteil bildet. Um aus dem Gut&Böse-Zirkus auszusteigen, ist es wichtig, sich seines Denkens und seiner Funktionen bewußt zu werden, z.B. um zu erkennen, dass nichts, kein Ding nur gut oder nur schlecht ist. Damit kommt man der REINEN, d.h. neutralen Wahrnehmung schon recht nahe.
Das sind doch absolute Basics. Das beiseite geschoben leben wir hier aber auch im relativen Menschsein und bewerten Dinge mit gut wenn sie uns dienlich sind und mit schlecht, wenn sie uns schadhaft scheinen.
TheLolosophian schrieb:Was du mit meinen Worten machst, bleibt dir überlassen, d.h. du mußt sie nicht annehmen oder gar an ihre Wahrheit glauben - ich reagiere immer nur selbstbezüglich und alles, was ich schreibe hat nur für mich eine Bedeutung (z.B.zu lernen) .
Im Klartext: Alles was ich schreibe soll nicht deiner, sondern nur meiner Bewußtseinserweiterung dienen. Ich hoffe, dich damit entlastet zu haben... LOL! - Erleuchtert... hihi
Rechtfertigst Du Dich da etwa schon wieder? :)



UGCAk1 d 2


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

16.08.2014 um 17:24
@jimmybondy
Klingt interessant, was du erzählst... nix gegen einzuwenden, ich habe nur einmal meinen Hund Fritz auf der astralen Hundeebene besucht, nee, zweimal sogar... habe mich nicht weiter damit beschäftigt... wie schon mal gesagt. ich halte nichts davon, mich willentlich mit solchen Dingen zu beschäftigen. Als ich 2011 über Wochen hin so langsam vor mich "hingestorben" bin, wußte ich nichts von Bardo Tödol und seinen Bewußtseinsebenen. Ich bekam zufällig das erwähnte Buch von Nairn in die Hände und erkannte meine Erfahrungen wieder. Mir geschehen die Dinge einfach und so lasse ich sie auch stehen, ohne sie weiter zu forcieren oder wiederholen zu wollen. In meinem Bewußtheitszustand ist es absolut kontraindiziert, noch irgendwelche Übungen oder Rituale zu machen, um irgendeine Wirkung zu erreichen: Alles, was ich brauche, kommt auf mich zu. Eimerweise... LOL!
jimmybondy schrieb:Das sind doch absolute Basics. Das beiseite geschoben leben wir hier aber auch im relativen Menschsein und bewerten Dinge mit gut wenn sie uns dienlich sind und mit schlecht, wenn sie uns schadhaft scheinen.
Ja ja, schooon, ...bewerten ist ok. auf der relativen Ebene - der Punkt liegt beim s c h e i n e n !!! Solange das persönlich gefärbte Interpretationsraster nach eigenem Gusto über gut und schlecht entscheidet, weiß man eben nicht, was wirklich gut und und wirklich böse ist.


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

16.08.2014 um 17:30
Es würde mich interessieren, womit diejenigen, die das Bewerten hinter sich gelassen haben und auf emotionale Sensationen nicht mehr so geeicht sind, ihre Zeit verbingen. Was füllt einem dann den Tag aus?


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

16.08.2014 um 17:40
@LuciaFackel
LuciaFackel schrieb:Es würde mich interessieren, womit diejenigen, die das Bewerten hinter sich gelassen haben und auf emotionale Sensationen nicht mehr so geeicht sind, ihre Zeit verbingen. Was füllt einem dann den Tag aus?
Ora et labora!


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

16.08.2014 um 19:16
@TheLolosophian
OK. Lohnt sich also nicht wirklich, soweit zu kommen und dafür auf all das zu verzichten. ;)


melden
Anzeige
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

16.08.2014 um 19:20
Ein Schüler kommt aufgeregt zum Meister gerannt:
„Meister, Meister ich habe in der
Meditation ein Licht gesehen!“ Der Meister antworte
t: „Ist nicht so schlimm, beruhige dich!
Das geht vorüber!“

@all


melden
321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Donuts34 Beiträge
Anzeigen ausblenden