weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

29.08.2014 um 14:36
@mitras

Ja ist völlig klar, der Mensch ist nicht nur Abhängig sondern auch Teil von seiner Umwelt.
Der Begriff der Freiheit ist immer ein eingrenzender Begriff, alles soweit klar.

Es macht dennoch Sinn die bedingte von der uneigennützigen, uneifersüchtigen usw. Liebe, eben bedingungslosen Liebe (wahren Liebe, echten Liebe) zu unterscheiden.

Der Höchsterleuchtete um welches es hier im Grunde wieder geht, wird automatisch allem gegenüber Mitgefühl zeigen.

Dies ist ein Ausdruck der unbedingten Liebe, die alles umgibt, zusammenhält und immer da ist. Ob wir sie in uns nun spüren oder nicht.


melden
Anzeige

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

29.08.2014 um 14:38
@Para-doxa

Ja alles Gute. Wenn Ihr meine Teilnahme erwartet bedarf es einer Einladung, vielleicht schaue ich dann mal rein und streite dort was mit Euch rum. :D


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

29.08.2014 um 15:53
@TheLolosophian

Grade gesehen das Du mich auf Facebook gekickt hast.
Das werte ich als ein Zeichen Deiner Anerkennung.
Du bist wie gesagt total lieb, sensibel, verletztlich usw. Und musst dich schützen.
Ich verstehe das und hoffe nun mit diesen Worten Deinem Bedürfnis nach Liebe und Anerkennung ein wenig entgegen gekommen zu sein. :troll:


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

29.08.2014 um 23:11
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Ja ist völlig klar, der Mensch ist nicht nur Abhängig sondern auch Teil von seiner Umwelt.
Der Begriff der Freiheit ist immer ein eingrenzender Begriff, alles soweit klar.
So meinte ich das nicht. Der Begriff der Freiheit beruht ursprünglich auf der idealistischen Forderung, dass das Invidiuum (das "Unteilbare") per Vernunft oder per göttlichem Gesetzt unabhängig sei, es soll so leben, dass keine bedeutenden Einschränkungen bestehen - was unzureichend mit der Menschenwürde umschrieben wird. Nur stimmt das nicht. Menschen bekommen Kinder, Menschen müssen essen, müssen arbeiten und so weiter. Und im Krieg wird dem Menschen alles genommen und wird er ausgezehrt und aufgefressen wie ein Schlachttier.
jimmybondy schrieb:Es macht dennoch Sinn die bedingte von der uneigennützigen, uneifersüchtigen usw. Liebe, eben bedingungslosen Liebe (wahren Liebe, echten Liebe) zu unterscheiden.
Ja. Ich denke aber, dass uns dabei die Sprache einen Streich spielt. Wir differenzieren nicht genug in der Sprache. Eifersucht und hormonelle Abhängigkeit sind keine Liebe, wohl aber kann durch Vertrauen Eifersucht (ist ja ne Projektion) und Abhängigkeit durch Liebe sich anders entfalten. Es ist wie beim Kochen von manchen Speisen, die Gewürze machen sie erst schmackhaft.
jimmybondy schrieb:Der Höchsterleuchtete um welches es hier im Grunde wieder geht, wird automatisch allem gegenüber Mitgefühl zeigen.
Ja, das ist schon die Wirkung. Ursache ist eine tiefe Form von Verständnis. Dieses Verständnis setzt im spirituellen Sinn Eintauchen voraus, um die Energien des anderen in gleicher Form in sich zu erschaffen oder nachzubilden. Hingabe, Reproduktion und Schöpfung, weiblich und männlich.


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.08.2014 um 00:30
@mitras

Ja hab da keinen Widerspruch. Der Mensch ist ein teiloffenes System da er abhängig von seiner Umwelt ist und auch in Wechselwirkung steht. Die Abwesenheit von allem anderem als dem Mensch ist nicht möglich.

Die anderen Hinweise zur Liebe, Ursache, Wirkung usw., da ist auch Zustimmung.


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.08.2014 um 10:53
Zum Forensterben ...


Selbstherrlichkeit, unfähiges Management, Intolleranz, generalisiertes Misstrauen bis hin zu symbiotischer Paranoia, Beeinträchtigungswahn ... usw. lassen manch (anfangs) vielschichtige homogene Gemeinden zu Habitaten verkommen in denen nicht Meinungsvielfalt und die Leichtigkeit des Seins vorherrschend sind sondern inzuchtartige Strukturen mit maximaler Kontolle von Inhalt und Personen. Freilich dauert es nicht lange, und die festgefahrene Gesellschaft schmort im eigenen Saft. Enge statt Weite - die wohl größte Falle auf dem Weg!

Da lob' ich mir das Allmy, den riesigen Schmelztiegel mit so vielen wunderbaren Menschen, ein Forum ohne Gesichtskontrolle, wo jeder sagen darf, was er will ...so lange er sich halbwegs zu benehmen weiß.


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.08.2014 um 11:02
@Lasker
Das ist ziemlich negativ und reduziert ausgedrückt, auch wenn diese Ursachen für das Forensterben und Internetprojektsterben im Allgemeinen natürlich eine Rolle spielen. Es gibt aber noch andere, relevantere Faktoren dafür.

Ein Faktor dafür ist der Interessenswandel und die Kurzlebigkeit von Interessen. User kommen und gehen. Foren schaffen es in der Regel nicht, ihr Dauerpersonal zu halten und zu erneuern oder sie nehmen dabei Schaden, wenn dies unreife Personen tun. In fast alles Foren braucht es Antreiber und Abnicker, welche die Gäste bei Laune halten. Bei Allmy steht dahinter aus ausgeklügeltes Konzept, sonst wäre hier alles längst schon tot.


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.08.2014 um 11:06
@mitras

Ich stimme Deinen Ergänzungen zu. Ein Forum steht und fällt mit den verantwortlichen Personen. Im Allmy machen die Mods einen guten Job und man merkt nichts von persönlichen Allüren. Ja ...sonst wäre (auch) hier alles längst schon tot.


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.08.2014 um 12:00
Andere Foren sind teilweise schon allein von der Bedingung her grauselig und unkomfortabel.
Fast alle sind von der Stange.

Hier ist es anders, sieht man ja nicht nur an der PM Funktion, oder rechts an den Funktionen wie anadden usw.

Komfortabeler und simpler geht es nicht.

Dazu noch die eigenen Profile zum spielen und die vielen Themenbereiche.

Die Moderation find ich derzeit auch sehr gut. Hält sich im Hintergrund, nur wenn es nötig wird und auch durchaus fair.


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.08.2014 um 13:25
Lasker schrieb:Selbstherrlichkeit, unfähiges Management, Intolleranz, generalisiertes Misstrauen bis hin zu symbiotischer Paranoia, Beeinträchtigungswahn ... usw. lassen manch (anfangs) vielschichtige homogene Gemeinden zu Habitaten verkommen in denen nicht Meinungsvielfalt und die Leichtigkeit des Seins vorherrschend sind sondern inzuchtartige Strukturen mit maximaler Kontolle von Inhalt und Personen. Freilich dauert es nicht lange, und die festgefahrene Gesellschaft schmort im eigenen Saft. Enge statt Weite - die wohl größte Falle auf dem Weg!
@Lasker
Was ich wirklich bedaure ist, dass das Auftreten dieser Strukturen und Verhaltensweisen immer zum Anlass genommen wird, um das betroffene Forum letztlich aufzulösen oder zu verlassen. Man kann so wunderbare Studien an sich selbst treiben und sich in anderen erkennen, wenn man einfach weiter macht, es ist so unendlich hilfreich, eine solche Entwicklung mal mitzuerleben. Die einzige Voraussetzung, um davon wirklich profitieren zu können, ist bedingungslose Ehrlichkeit zu sich selbst. Man muss anderen gegenüber nicht zugeben, dass man in so eine Falle getappt ist, wenn man nicht will, aber sich selbst sollte man es eingestehen. Dann kann man daraus lernen und sich selbst erkennen. :)

Also: wenn´s eklig wird - DA BLEIBEN! :merle:


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.08.2014 um 13:40
@ soulgeist
klasse bild....fehlt nur noch der shorty aus H. auf dem Rücksitz....:-)


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.08.2014 um 14:07
@Lasker mießmachen und durch den Dreck ziehen mehr geht wohl bei dir nicht was?
Lasker schrieb:Selbstherrlichkeit, unfähiges Management, Intolleranz, generalisiertes Misstrauen bis hin zu symbiotischer Paranoia, Beeinträchtigungswahn ... usw. lassen manch (anfangs) vielschichtige homogene Gemeinden zu Habitaten verkommen in denen nicht Meinungsvielfalt und die Leichtigkeit des Seins vorherrschend sind sondern inzuchtartige Strukturen mit maximaler Kontolle von Inhalt und Personen. Freilich dauert es nicht lange, und die festgefahrene Gesellschaft schmort im eigenen Saft. Enge statt Weite - die wohl größte Falle auf dem Weg!

Da lob' ich mir das Allmy, den riesigen Schmelztiegel mit so vielen wunderbaren Menschen, ein Forum ohne Gesichtskontrolle, wo jeder sagen darf, was er will ...so lange er sich halbwegs zu benehmen weiß.
Sagte ein Gemeindespalter der durch böse Spielchen, Intrigen und Hetze tiefste Trennung schafft(e), und gegenseitiges Misstrauen -wo vorher keines war!- erst schürrte. Einer der nicht mit offenen Karten spielen kann und seine „Feinde“ hinterrücks, sei es durch zusätzliche nicks oder hinter den Kullissen stets zu Fall zubringen versucht(e).

Dann fang doch mal an einen der Mods zu verfolgen gegen ihn zu intrigieren und zu hetzen etc., mal gucken, was dann passiert. :) Es geht nämlich nicht um persönliche Betroffenheit!! Denn es ist doch egal, ob es einen User oder einen Mod be-trifft! Beides sind schließlich Menschen.

Was Gegenmaßnahmen mit Selbstherrlichkeit und Intoleranz zu tun haben sollen ist mir schleierhaft.
Gewisse Grenzen sollten im Miteinander schon eingehalten werden. Die Mods wären ja nicht da, wenn man sie schließlich gar nicht bräuchte.

Die Unterstellung des angeblichen generallisierten Misstrauens ist ebenso völliger Blödsinn!
Kommt dem gleich, wie wenn ich immer heimlich in den Garten meines Nachbarn k.... und wenn er anfängt mich zu verdächtigen....zu meiner Verteidigung mit ihm schimpfe wie ein Rohrspatz und behaupte, was ein mieser Untersteller er doch sei, und an welchen Hallos er denn so leide....uiuiui...welch gnadenloser Witz!)

In diesem Forum habe ich bereits zig Leute gelesen denen ich nicht im Geringsten misstraue!!...ganz im Gegenteil sogar :) !!!
Wenn man einmal intensiv mit den sog. „Spielarten“ gewisser User in Foren vertraut geworden ist, dann erkennt man sozusagen seine Schw... am Gang. :)
Das bringen -egal auf welchem Gebiet- die Erfahrungen eben mit sich.
Man kennt die Vorgehensweisen – die Muster etc. alles!
Wenn man ohnehin sensible Antennen hat dann erst recht. Man lernt dazu......die Unterscheidungsfähigkeit wird geschärft.....
Ich könnte dir also umgekehrt sehr viele aufzählen die keine abgekarterten Spiele spielen.

Übrigens, hatte ich nie etwas gegen Doppelnicks und fand es teilweise sogar amysant,
erst als ich merkte wie schädlich sie für andere sein können änderte sich meine Meinung darüber.
Heute bin ich bemüht sie in anderen Foren weitesgehend zu ignorieren.



Schau mal @Lasker, du gehst doch schon ab wie ein Zäpfchen, wenn jemand wie Fredo anwesent ist und lediglich seine Ansichten vertritt, also völlig u n p e r s ö n l i c h schreibt!
Und scheust keine ehtisch/moralisch äußerst fragwürdigen Maßnahmen zu ergreifen nur um ihn loszuwerden und mundtod zu bekommen!!!

Und mir kreidest du an, dass ich irgenwann nach langem Zuschauen und Dulden für mich die Reißleine zog, weil man mich persönlich angriff und mir übel mitspielte???

Vonwegen Intoleranz, im gegensatz zu dir kann ich Meinungen / Erfahrungen / Ansichten etc. Anderer sehr gut akzeptieren und stehenlassen. Das ist mir ein Leichtes! Unabhängig davon, ob ich die selben Erfahrungen gemacht habe oder sie gar in Kontrast zu meinen eigenen stehen mögen, hab ich null Probleme damit.... und interessiere mich teils sogar dafür. Weil ich mir denke, irgend etwas muss ja dran sein, wenn Jemand dies oder jenes lebt oder vertritt. Das heißt ich bin da sehr offen was diese Dinge anbelangt....wie man vielleicht hier und da evtl. bemerken konnte.....
Ich muss niemanden der bestimmte spirituelle Erfahrungen gemacht hat angreifen und rausmobben usw. weil ich mich allein durch diese -unpersönlichen- Äußerungen nereits bedroht fühle!!
Wer also hat wohl die meiste oder größere Paranoia??? Wer also ist intolerant und selbsherrlich und leidet unter Beeinträchtigungswahn, sobald jemand auch nur ein für ihn unbequemes Konzept verteidigt/vertritt.???

Man, das ist doch wohl viel jämmerlicher, oder?

Du prädigst hier Toleranz und Gemeinschaft etc. bla, aber bist unfähig das auch nur im Kleinsten zu leben, und klagst Leute an die ganz andere Sachen ertragen mussten,....für die diese Akzeptanz der Meinungen (Konzepte) ein Witz wäre und ist, sie zu tolerieren und zu akzeptieren!!!

Also, immer erst vor der eigenen Haustür kehren und die eigenen Unzulänglichkeiten entdecken und lösen, bevor man von anderen verlangt mit schwerwiegenderen Dingen umzugehen.

Ich persönlich bin bereit meinen Anteil zu sehen und zu lernen.
Sonst wäre ich ja wohl nicht hier hergekommen.
Nur lasse ich mir ungern von jemanden der nicht mal das Geringste erträgt und mit fragwürdigen Mitteln vorgeht, etwas vorwerfen, wozu er selber unfähig ist und wäre, weil er schon am Kleinsten scheitert.
Lasker schrieb:Selbstherrlichkeit, unfähiges Management, Intolleranz, generalisiertes Misstrauen bis hin zu symbiotischer Paranoia, Beeinträchtigungswahn ... usw. lassen manch (anfangs) vielschichtige homogene Gemeinden zu Habitaten verkommen in denen nicht Meinungsvielfalt und die Leichtigkeit des Seins vorherrschend sind sondern inzuchtartige Strukturen mit maximaler Kontolle von Inhalt und Personen. Freilich dauert es nicht lange, und die festgefahrene Gesellschaft schmort im eigenen Saft. Enge statt Weite - die wohl größte Falle auf dem Weg!
Genau so hast du dich selbst gezeigt in dem wie du (u.a.) mit Fredo umgingst!
Kleinkariert, Enge statt Weite....Meinungs und Gesichtskontrolle etc...pp steht ja alles da...lol


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.08.2014 um 14:21
111

:troll:


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.08.2014 um 15:19
Apropo Chaosmagie
Chaosmagie ist kein Spektakulum. Chaosmagie entsteht auf völlig natürliche Weise durch das befreite (Quanten-) bewußtsein. Quantenbewußtsein ist "Tesseract"Bewußtsein, ein Bewußtsein, welches gleichermaßen auf den deterministischen Wogen als auch auf den relativen Wellen surfen kann. Kleine Kinder sind Chaosmagier, bis das Ich auf der Bühne erscheint und machen will, was nicht zu machen ist. Dem Wahren Chaosmagier kommt alles zu, alles kommt ihm entgegen, er muss weder machen noch wünschen - ihm gehört die Materie/Welt, weil er mit ihr nichts "macht". (Wahre Magie ist nur dort, wo kein Eigenwille ist).

Das konstruktive Chaos entsteht, wenn der Mind sich seiner Prägung und Konditionierung entledigt. Zugleich mit dem Chaos entsteht eine neue Ordnung - die wahre "Neue Weltordnung". Das ist auch neurologisch nachzuweisen, das Hirn, der befreite Mind bietet ein anderes Bild als zuvor.

Die Menschen haben Angst vor dem Chaos, sie verbinden damit den Weltuntergang und haben recht damit. Die Apokalypse indes findet nicht draussen, sondern innerlich statt: der Weltanschauungs-Untergang, der Kollaps des Ich. In der Verwirrung aber hält man zunächst die Apokalypse des Ego und das damit verbundene Chaos für "Das Böse".
Wie jeder Stern, wird auch jeder Freie Denker aus dem Chaos geboren.
Man könnte sagen: wenn der Mystiker transzendiert ist, dann bist du ein Chaosmagier. resp. ein Diskordianer - oder ein Lolosoph. LOL. Jenseits von Heilig...
..der Narr. Null. 0. - - hahaha - der Nullosoph! Jenseits von LOL.
@all


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.08.2014 um 15:30
Nachtrag:
Chaosmagie ist ein Bewußtseinszustand , den nur der Einzelne in sich und durch sich SELBST verwirklichen kann, den Chaosmagier kann man deshalb nicht an seinem Tun und MACHEN erkennen


Chaoscrossing is much fun
für den, der super schwimmen kann.
la la la


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.08.2014 um 15:41
LoL Das hat man davon, wenn man eimal einen auf den Hund gekommenen Saustall ausgemistet hat, wo Schreiber wie z. B. Erwin A. und Demetrus D. von dem immer wieder zitierten "Schaf" und seinen "Helferbienchen" unter den Augen einer absolut unfähigen Moderation zusammengemobbt wurden.

Schwamm drüber - so was ist hier im Allmy zum Glück undenkbar und deswegen bevorzuge ich w e i t e Foren mit einem professionellen Moderatorenteam und keine von persönlichen Präferenzen und Animositäten geprägte Miniforen.

Aber wer sich gern singulärer Willkür aussetzen möche ...bitte schön!

Ich fühl mich hier sauwohl!


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.08.2014 um 15:43
@jimmybondy
Weil du so mitfühlend bist, habe ich das Abonnement deiner FB-Seite gerade eben auch noch "gekickt".
"Ausgrenzung" ist Dein Thema - eine gute Gelegenheit zur Schattenarbeit.


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.08.2014 um 16:02
@TheLolosophian

Ich bin nicht der Erleuchtete. Ich tue aber auch nicht so. Anders als du etwa! :)


Ob Du mir nun weh tun willst, oder ob du es nicht willst, oder ob du denkst das du mir weh tust auch wenn Du es nicht willst, oder denkst das Du mir nun weh tust und dies auch willst.

Es ist nur Deine Ego-Masche, Deine Berechnung, es ist Dein Konstrukt, Du schreibst (wie Du immer erzählst) eh nur für Dich.

Mach also was Du willst, weder ich noch der Künstler in mir braucht eine selbsterklärte ignorante Spiri-Oberlehrerin.

Ich hoffe doch sehr das Du nun nicht wieder im Opfer Täter Modus bist. :)

Musst mir nun auch nicht wieder wie das letzte mal hinterher rennen. he he


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.08.2014 um 16:25
@Sral (lars)
@nogo (awa)

Lest ihr hier noch mit?


melden
Anzeige
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.08.2014 um 16:30
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Musst mir nun auch nicht wieder wie das letzte mal hinterher rennen. he he
Erzähl mal, wie das war... hilf mir auf die Sprünge, Schatz!


melden
340 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden