weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

16.12.2014 um 12:55
http://static.allmystery.de/upics/7c62ef_escher_haende.PNG
escher haende.PNG


melden
Anzeige
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

02.01.2015 um 12:05
@jimmybondy
Na da triffst Du den Punkt nicht. Bardon ist ja hier der Godfather und es wurde genügend heraus gestellt, das es bei ihm mitnichten um Zauberei usw. geht. Es geht in der Essenz wie schon oft heraus gestellt wurde zB. darum, bleierne Gemütszustände in Goldene zu verwandeln.
Und es gibt auch genug User die stets darauf aufmerksam machten, das die Art Zauberei wo Lolo und Du Euch drin verbissen habt, auch dem Magier nach Bardon verpöhnt ist.Na da triffst Du den Punkt nicht. Bardon ist ja hier der Godfather und es wurde genügend heraus gestellt, das es bei ihm mitnichten um Zauberei usw. geht. Es geht in der Essenz wie schon oft heraus gestellt wurde zB. darum, bleierne Gemütszustände in Goldene zu verwandeln.
Und es gibt auch genug User die stets darauf aufmerksam machten, das die Art Zauberei wo Lolo und Du Euch drin verbissen habt, auch dem Magier nach Bardon verpöhnt ist.


ES geht also um die Magie um die "Essenz,...bleierne Gemütszustände in Goldene zu verwandeln? Wie machst du das genau, kannst du mir das bitte genauer umreißen?
Ich dachte bisher immer, nach deiner Lesart, sei die gemeinsame Essenz von Mystik und Magie die SELBSTverwirklichung. Wie es scheint, und wie ich schon genügend herausgestellt hatte, macht Eure Magie nur eine Polverschiebung der Gegensätze von Negativ auf Positiv. SELBSTverwirklichung aber liegt jenseits des dualistischen Denkens bzw. der Gegensätze und Polaritäten. Die "Alchimie der Verwandlung" geht vom Egopol zum SELBSTpol. Solange es Euch nicht letztendlich darum geht, seid Ihr es, die sich in die falsche Richtung verbeissen. Nur dagegen schreibe ich an. Es geht nicht um einzelnde bleierne Gemütszustände, die man verwandelt, sondern um das ganze Selbstbild. Es ist nichts verkehrt daran, ein negatives Selbstbild in ein positives Selbstbild zu verwandeln, aber dabei darf man niicht stehenbleiben, das wäre ja gegen euer eigenes Ziel gearbeitet.

Was weisst du eigentlich schon von den Wahren "mentalen Gebilden", darüber kannst du nichts wissen, solange du im dualistischen Denken festhängst.
Dass Bardon hier der "Godfather" ist, damit kannst du durchaus recht haben, aber nicht so wie DU denkst... :D
Und wer hat denn meinen Thread an die Wand gefahren? Wenn ich ein Interesse daran hätte, könnte ich dem im Nu wieder Leben einhauchen, Du Unterstellungsrhetoriker. Mit der Mutation von negativ zu positivem Selbstbild bist du noch nicht weit gekommen, wie ich immer wieder feststellen muss.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

02.01.2015 um 12:21
Aus dem Adepten

"""Zwischen Magie und Mystik oder einem anderen Namensbegriff gibt es
keinen Unterschied, und dort, wo es um die wahre Einweihung geht, ohne Rücksicht
darauf, welchen Titel diese oder jene Weltanschauung hierfür festsetzte, muß auf
derselben Basis, nach den gleichen
Universalgesetzen vorgegangen werden. """
Zwischen Magie und Mystik gibt es erst dann keinen Unterschied mehr, wenn man sie als EINS erkannt hat. Das aber geschieht eben erst, wenn man sein Ziel, die EINHEIT erlangt hat. So ist das nun mal mit den Gegensätzen und der Gegensatzvereinigung.
Wenn der Magier nicht zum Mystiker wird, d.h. er am Ende nicht alles, was er ist, hingibt, bleibt er Magier und kann das Ziel - die Einheit nicht erlangen.
Der Unterschied zwischen Mystiker und Magier: Der Magier "geht vor" und der Mystiker lernt, den Universalgesetzen zu g e h o r c h e n , ohne dass er einen Namen oder Begriff dafür hat!


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

02.01.2015 um 12:30
Snafu: Wahre Magie ist, wenn SEIN Wille und MEIN Wille identisch ist.

TheLolosophian schrieb: Will der Magier, der ja offenbar dasselbe Ziel wie der Mystiker anpeilt, sein Ziel erreichen, dann muss er in einem letzten Akt all sein angelerntes und angesammeltes Können und Wissen, sein Hellsehen, seine psychischen Fähigkeiten loslassen, sein Lieblingsspielzeug - das ist das SELBSTopfer, was von ihm abverlangt wird.

Snafu: Er ist kein Magier, wenn er das nicht schon getan hat. denn erst wenn er sich (es) von sich "distanziert" hat, kann er damit werken, wenn er WILL. ;)
@TheLolosophian happy NEW YEAR!
Ja, das ist richtig, wAhre Magie ist, wenn SEIN Wille und mein Wille identisch ist... Unrichtig ist, dass er mit diesem "Willen" "werken kann, wie er "will". Wahre Magie ist Geschehenlassen aus sich SELBST heraus ohne Absicht und ohne Willen. Oder hast du vielleicht im JETZT einen Willen? Prüfe es nach! Das ist paradox wie alles jenseits von Ego. Da ist gar kein Wille mehr, weder "SEINER" noch "meiner"...lol..


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

02.01.2015 um 13:23
@TheLolosophian

Na Threadverlagerung? Bist immer noch ein braves Mädchen! :troll:
TheLolosophian schrieb:ES geht also um die Magie um die "Essenz,...bleierne Gemütszustände in Goldene zu verwandeln? Wie machst du das genau, kannst du mir das bitte genauer umreißen?
Gedankenkontrolle, Gedankenzucht, Gedankenbeherrschung.
Innerer Kind Ansatz, Schattenintegration, neue Einsichten beherzigen, Selbstsuggestionen (etwa nicht verstimmt zu Bett gehen), Auffinden des wahren unverfälschten Selbst, Wiederherstellung des Ruhepols - innerer Frieden, Trance, auffinden der persönlichen Gottheit usw. usw.
Das sind alles Aspekte die genau dem einem Zweck dienen, der Umwandlung.
TheLolosophian schrieb:Ich dachte bisher immer, nach deiner Lesart, sei die gemeinsame Essenz von Mystik und Magie die SELBSTverwirklichung.
Selbstverwirklichung, Selbstentfaltung, bleierne Gemütszustände in Goldene Umwandeln.
Allways the Same.
TheLolosophian schrieb:Wie es scheint, und wie ich schon genügend herausgestellt hatte, macht Eure Magie nur eine Polverschiebung der Gegensätze von Negativ auf Positiv.
Ich rede nicht für die Anderen. Ich bin kein Magier, wiewohl der Magier auch bei Bardon ja eh nur ein Symbol ist. Ich bin Bardon aber zugeneigt. So wie auch anderen Menschen. Dir natürlich auch. Du gehörst aber zu den Leuten wo man sehr sehr aufpassen sollte, hö hö. ^^
TheLolosophian schrieb:ELBSTverwirklichung aber liegt jenseits des dualistischen Denkens bzw. der Gegensätze und Polaritäten. Die "Alchimie der Verwandlung" geht vom Egopol zum SELBSTpol. Solange es Euch nicht letztendlich darum geht, seid Ihr es, die sich in die falsche Richtung verbeissen. Nur dagegen schreibe ich an. Es geht nicht um einzelnde bleierne Gemütszustände, die man verwandelt, sondern um das ganze Selbstbild. Es ist nichts verkehrt daran, ein negatives Selbstbild in ein positives Selbstbild zu verwandeln, aber dabei darf man niicht stehenbleiben, das wäre ja gegen euer eigenes Ziel gearbeitet.
Ja genau, Dualität, Wechselwirkung, die Bedingtheit darin usw. auffinden des wahren Selbst usw.
Klar geht es darum.
TheLolosophian schrieb:Was weisst du eigentlich schon von den Wahren "mentalen Gebilden", darüber kannst du nichts wissen, solange du im dualistischen Denken festhängst.
Was weisst du denn eigentlich schon von meinem Nicht-Denken? So wie Du Dich immer ausdrückst offensichtlich nichts.
TheLolosophian schrieb:Und wer hat denn meinen Thread an die Wand gefahren? Wenn ich ein Interesse daran hätte, könnte ich dem im Nu wieder Leben einhauchen, Du Unterstellungsrhetoriker. Mit der Mutation von negativ zu positivem Selbstbild bist du noch nicht weit gekommen, wie ich immer wieder feststellen muss.
Du brauchst das, du hast Ihn an die Wand gefahren. Du brauchst Aufmerksamkeit, Wettbewerb und Du brauchst sogar Liebe!

Ich gebe Dir das alles wirklich gern, Wechselwirkung, Bedingtheit usw.

Du hast umgekehrt überhaut kein Zutrauen, keine Zuversicht, es scheint als unterschätz Du die Mituser gern.

Wie weit ich schon gekommen bin kannst du darum gar nicht ermessen.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

14.01.2015 um 12:46
Der magische Umweg - Schatten der Magie
Aus: Magie Com. Templum Baphomae Forum
http://www.magie-com.de/modules.php?name=eBoard&file=viewthread&tid=991
Verfasser: George The Merlin (Administrator)

Weil der Beitrag so überaus zutreffend ist, der ganze Text hier:

Bei der Beurteilung von magischen Wegen ist der Begriff UMWEG wichtig.
Energie folgt der Aufmerksamkeit. Wenn ich nicht weiss, was ich tue - dann brauche ich ein Ritual, welches die Aufmerksamkeit so lenkt, dass ein gewünschtes - in der Magie energetisches - Ergebnis erzielt wird.
Das ist, wenn man eigentlich nicht weiss, was man tut. Ich nenne das Küchenzauber - kochen nach REZEPT.

Jedes Ritual - sogar jedes: WIE mache ich es - ist ein Umweg. Schöpfung selbst ist unmittelbar, direkt und ohne jeden Umweg. Habe ich keinen Zugang mehr zu mir selbst als Schöpfungsquelle - versuche ich es erstmal mit Umwegen. Leider oft mit fatalen Folgen für mich als freies geistiges Wesen.
Auf einer höheren Stufe - wo ich dieses weiss - würde ich ein Ritual mit hoher ZUNEIGUNG (Affinität) wählen - um die Aufmerksamkeit und die Konzentration zu verstärken. Hier gibt es keinen Glaube an ein WIE - oder magische MECHANISMEN.
Es ist lediglich eine Verstärkung der UNMITTELBAREN schöpferischen Fähigkeit - mittels einer Neigung - besser gesagt eine SCHRULLE!

Die AUSWAHL DEINER SCHRULLEN ist beliebig. Ein Altar - Sprüche - Bewegungen - Sexmagie - Zauberstab und andere Werkzeuge - Räucherungen - Hauptsache die Schrulle bündelt - oder fesselt, wenn du auf diese Schrulle hereinfällst - deine Aufmerksamkeit.
Der eigentliche schöpferische Prozess ist kein Prozess - er ist UNMITTELBAR - OHNE JEDEN UMWEG!!
Also - man bündelt beispielsweise Energie - indem man sie unmittelbar bündelt - ohne einen Umweg dazwischen.
Man bündelt magisch feinstoffliche Energie indem man feinstoffliche Energie bündelt.
Sofort. NICHTS DAZWISCHEN!
Man erzeugt Energiestöße - indem man Energiestöße erzeugt - OHNE einen Umweg dazwischen.
Nur weil diese unmittelbare schöpferische Kraft zumeist unzugänglich erscheint - weil wir Traumen und unbewusste Schöpfungen aufrecht erhalten - NUR DESHALB versuchte man mit Hilfe von RitualHokusPokus die Energie zu bündeln - die der Aufmerksamkeit folgt.
Ein FATALER FEHLER ist dann der Glaube - dass Magie durch diese Rituale FUNKTIONIERT. Als ob sie ein NOTWENDIGER MECHANSIMUS sind.

Sie sind ein ÜBERFLÜSSIGER MECHANISMUS - der einfach darin besteht, dass Energie der Aufmerksamkeit folgt. So bastelt man sich eine Geschichte, um damit die Aufmerksamkeit zu steuern, um die Energie mittels Aufmerksamkeit irgendwohin zu bringen.
Am schönsten finde ich das Märchen von der Sexualmagie. Viele ALTE ZAUBERER haben Logen gegründet und den jungen Mädchen erzählt: ohne Sex würden die HÖHEREN STUFEN DER MAGIE nicht funktionieren. So fängt man junge Menschen.

Kennt man sich in diesen Dingen etwas mehr aus, könnte man sich kringeln vor Lachen - oder traurig sein - je nach Gusto!

Für Magie ist Sex - wie jedes Ritaul oder jedes WIE - ÜBERFLÜSSIG.
Es ist der UMWEG, durch eine NEIGUNG unsere Aufmerksamkeit (Interesse) zu bündeln und mittels der Tatsache, dass Energie der Aufmerksamkeit folgt - ein energetisches Ergebnis zu erziehlen.
Auf diese Weise kann man - mehr oder weniger - ein magisches Ergebnis erziehlen, indem man einem BLINDEN ABLAUF (Ritual) folgt - OHNE WAHRZUNEHMEN WIE EIGENTLICH SCHÖPFUNG GESCHIEHT.
Man ist der große Magier - der etwas bewirkt, MECHANISCH, ohne wirkliches Wissen. In magischen Gruppen oft vollgestopft mit SCHEINWISSEN.

BEWUSST einer Neigung zu folgen - dagegen ist nichts einzuwenden. Diesen Weg würde ich als TANTRA des Westens bezeichnen, wohlwissend, dass eigentliches Tantra noch etwas ganz was anderes ist als das, was man hier darunter versteht - besser gesagt: karrikiert ohne das zu wissen.
Kritisch wird es, wenn ich anfange, an etwas zu glauben. Oder aus dem bewußten FOLGEN einer Neigung unbewusst schon eine Sucht geworden ist ...
Was gibts noch für magische Rituale?

Dann gibt es Blutmärchen - gefolgt von Ritualen wo Wesen zerstört oder gequält werden. Hier wird unser KÖRPER-ELEMENTAL angesprochen - welches auch einen Trauma-Speicher hat von unzähligen Toden und Verletzungen und Verlusten.

Zwar bündelt solch ein Ritual unsere Aufmerksamkeit - aber gleichzeitig werden wir in die Bilder des Körper-Elementals REINGEZOGEN - wir identifizieren uns mehr und mehr mit dem Körperelemental - UND VERLIEREN DURCH FALSCHE IDENTITÄT UNSERE UNMITTELBARE SCHÖPFUNGSENERGIE.
Verletzungen und Leid und Blut erregt die Aufmerksamkeit (den Alarm) unseres Körper-Elementals - desgleichen, wenn wir Tote oder Verletzte sehen. Darauf reagiert unmittelbar unser Körper-Elemental. SEINE Alarmbereitschaft bündelt dann unsere Energie.

Wir SIND NICHT das Körperelemental - nur weil wir uns am gleichen Ort befinden halten wir seine Bilder und Wahrnehmungen für die unsrigen und können uns als GEISTIGE WESEN nur schwer vom Körperelemmental UNTERSCHEIDEN!

In dem Maße, in welchem wir das Körper-Elemental - welches Körperfunktionen aufrecht erhält, welches aber keine EIGENE schöpferische Quelle hat - nicht mehr reiten, sondern von ihm geritten werden, verlieren wir den Zugang zur schöpferischen Quelle - zu uns selbst..
Dann gibt es noch Zauberbücher ala Magick von Crowley. Hier funktioniert der MAGISCHE IRRTUM so:
Ein Zauberer versetzt sich mittels Meskalin oder Übungen auf eine alternative geistige Frequenz. Die Schwingung ist höher als ein Alltagsbewußtsein - und da uns JEDE höhere Schwingung beeindruckt unterscheiden wir an diesem Punkt nichtmal zwischen heilender und krankmachender - befreiender oder versklavender Energie.
Dann schreibt der Zauberer in diesem LSD Zustand etwas über Ritualkelche. Das heisst, er VERBINDET seine BILDER von einem Kelch mit dieser Frequenz - mag aber auch unsere Aufmerksamkeit bündeln, indem er aufgrund gesteigerter EMPFÄNGNIS gleichzeitig das Bild KELCH mit dem kollektiven ARCHETYPENSPEICHER verbindet - wo das Bild KELCH bestimmt seit alters enthalten ist.

Dieser Archetypenspeicher - ich vermute dass er mehr mit dem Körperelemental verbunden
ist, und dass Archetypen uns, als geistige Wesen, mehr in die Bilder des Körperelementals reinziehen.
Viele verwechseln eine MANIPULATON des geistigen Wesens durch das Körper-Elemental mit Magie. Damit meine ich auch alle Wege der Selbst-Manipulation über das Körperelemental - welch ein UMWEG und Schatten!

Der gläubige Schüler meint nun, daß DER KELCH NOTWENDIG ist, um diese beeindruckenden alternativen Schwingungen, diese höheren Frequenzen, zu erreichen. Er spürt beim Lesen die höheren Schwingungen - liest GLEICHZEITIG Kelch und verknüpft beides unbewusst.
Der gläubige Schüler meint nun, daß DER KELCH NOTWENDIG ist, um diese beeindruckenden alternativen Schwingungen, diese höheren Frequenzen, zu erreichen. Er spürt beim Lesen die höheren Schwingungen - liest GLEICHZEITIG Kelch und verknüpft beides unbewusst.
KELCH ist nun ein magisches Medium oder Mittel geworden - VERMITTELST dessen wir diesen Schwingungszustand - vom Magier, um noch eins draufzusetzen, als höhere Stufe bezeichnet - evozieren können.

Dies ist genauer betrachtet keine magische Schöpfung - sondern ein Anzapfen von Erinnerungsspeichern - von individuellen und kollektiven. Ich zapfe Erinnerungsspeicher an, die mich unbewusst zwingen, etwas wiederzuerschaffen. Der Zwang besteht aus einer ursprünglichen Angst: NICHTS VON UNS DARF VERLOREN GEHEN! Wenn ich mich mit Partikeln - Bildern und Gefühlen identifiziere, darf nichts verloren gehen - sonst gehe ja ICH verloren.
Diese unaufgelöste Angst hält unsere Erinnerungsspeicher aufrecht - unsere eigenen Speicher - kollektive Speicher und sogenannte Akasha Chroniken - die Speicher von Elementalen und Dämonen und Tieren und Zentralspeicher jeder Gattung - und eine Kontaktierung dieser Speicher veranlaßt, besser zwingt uns, Dinge aus der Vergangenheit wiederzuerschaffen und wahrzunehmen.

Es gibt magische Wege, durch die wir uns selber unwissend zwingen, bestimmte Energien wieder zu erzeugen. Archetypenzauber gehört hierzu - und viele magische Wekzeuge sind eigentlich Inhalte des Archetypenspeichers.
WELCH UMWEGE - WELCHE SCHATTEN!
Es ist die Selbst-Illusion einer Schöpfung. Es ist unbewußter Schöpfungs-Zwang.
In diesem Fall besteht der Zwang aus einer ganz uranfänglichen Angst - sie reicht wohl bis an die Anfänge dieses Schwingungs-Partikel-Universums - die Angst NICHTS DARF VERLOREN GEHEN. Die Angst entstand, nachdem wir uns mit selbsterschaffenen und fremderschaffenen PARTIKELN, die sich zu Bildern, Tönen, Gefühlen, Materie bündeln - identifiziert haben und bei Verlust dieser Partikel nun glauben, wir verlieren uns selbst.
(Was verlieren wir beim Tod? Nicht uns als schöpferische Quelle jenseits von Raum und Zeit - sondern uns als ein Konglomerat an Erinnerungen, Neigungen, Körper ... wir verlieren alle eigenerschaffenen und fremderschaffenen Schwingungspartikel, mit denen wir uns identifizierten.
Nichts darf verloren gehen -
solch ein ANGSTGLAUBENSSATZ erschafft direkt Speicher, die sogar unsere früheren Leben aufrecht erhalten. Auch die Erkenntnis und Lösung von ZWÄNGEN aus diesen Speichern macht uns freier)
Ein magisches Mittel - wie einfach oder komplex auch immer es uns unbewußt zum magischen Erschaffen zwingt - steht aber immer zwischen uns als Schöpfungsquelle und uns als die Sichselbst erkennende Person aus erschaffenen Partikeln, die erkennen will, was sie jenseits aller erschaffenen Partikeln IST.
Ein Mittel ist GRUNDSÄTZLICH UND IMMER eine VERBLENDUNG der Erkenntnis unserer selbst.
Selbst jeder Gedanke über uns selbst ist nur ein MITTEL. Geladene magische Gedanken, die wir aussenden, sind eigentlich feinstoflich materielle MITTEL.Wir selbst sind UN-MITTEL-BAR. Bar bedeutet auch nackt - ohne Kleider aus Materiepartikeln und Wahrnehmungseinheiten oder Gedankenbildern oder Gefühlsvibrationen.
Wie erreichen wir einen vermeintlich höheren Bewußtseinsgrad, der mit einer höheren Frequenz schwingt?
(Selbst der Glaube an höhere Frequenzen - nach einem LSD Trip oder einem vermeintlichem Erleuchtungserlebnis - ist ein manifestierter Glaubenssatz, der uns von uns sebst als eigentlich JenseitsVonSchwingungen wegbringt. So mag ein mystisches Erlebnis die Illusion einer tollen Erkenntnis sein - und unbemerkt gleich einen neuen SCHATTEN in uns evozieren. Einen hindernden Glaubenssatz - eine Identifizierung mit Schwingungen. Bestärkt durch die EgoAnsicht, wir seien damit etwas Besseres oder Esoterischeres als sogenannte materielle Leute, die sich mit dem Körper identifizieren. Wir haben aber unbemerkt lediglich die Kleider der Illusion gewechselt. Sind schon wieder hereingefallen - *loool - auf höherer Ebene hereingefallen.)

Eigentlich bräuchten wir nur höher zu schwingen, um höher zu schwingen - bzw, all die Glaubensätze in uns erkennen und auflösen, die uns daran hindern oder runterziehen.
Für einen höherschwingenden Bewußtseinsgrad schwingen wir einfach höher.
Aber statt wir selbst, ist es nun: DER MAGISCHE KELCH!
Und der Novize hat wieder einen NEUEN GLAUBENSSATZ gezaubert und gespeichert, der ihn von der EIGENEN schöpferischen Quelle ENTFERNT - der KELCH macht es - nicht er selbst!
DAMIT HAT ER SICH - WIEDER EINMAL - VERLOREN.
Eine ganz schön perfide Einpflanzung - die es später zu entdecken und zu entschaffen gilt.
Der Glaube an das Mittel ist nun ein neues Hindernis geworden - was wir später, wenn wir schlauer geworden sind - als Glaubenssatz finden und wiewieder entschaffen müssen.

Die Identifikation mit magischen Umwegen erschafft Bewußtseinsschatten - die wir später auf dem Wege zu uns selbst wieder auflösen müssen.
Am Anfang wollten wir mehr Wahrheit - sind verführt worden - und haben noch mehr Schatten angehäuft.
Wenn wir uns später daranmachen, all diese Schatten wiederzufinden im Unbewussten und dort zu ent-schaffen - haben wir ein wenig mehr Arbeit durch diese falschen magischen Wege - ABER SIND HOFFENTLICH SCHLAUER GEWORDEN!
Andere haben das noch vor sich ...

Das ganze magische Ritualistikwissen und Werkzeugsgehabe nenne ich AMMENMÄRCHENZAUBER MIT MAGISCHEM BIMBROSIUM. Wir glauben mehr und mehr an magisches Bimbrosium - und verlieren uns daran als schöpferische Quelle!
Man kann nichtmal sagen, man HAT eine schöpferische Quelle - man IST sie. Und wir halten dieses Energiefeld um uns aufrecht, um in der Welt der Wahrnehmungen (=bewegten, schwingenden Partikel) zu sein.

Die schöpferische Quelle ist jenseits aller erschaffenen Wahrnehmungspartikel und Bündelungen davon. Sie ist jenseits unserer Wahrnehmungssinne. Sie ist jenseits eines jeden erschaffenen Gedanken-Partikels, aus denen Gedankenbilder bestehen.
WIR SINS ES SELBST!

AHHHJAAA - wenn der Magier dann über viele Leben lang genug Glaubenssätze gespeichert hat, dass DIE URSACHE AUSSERHALB VON IHM IST - und er nix mehr selber kann - dann kann man ja noch GEISTER beschwören, dass wenigstens diese etwas für einen tun.
Und schwupps - ist man wieder der GROßE MAGIER.
*looooool
Warum heisst es wohl: HUNGRIGE GEISTER - die hier auf dieser Ebene ÜBRIGGEBLIEBEN SIND?
Ich habe erlebt, wie Leute von solchen Wesen RATSCHLÄGE bekommen haben. Bei diesen Ratschlägen waren immer die anderen schuld. Hellsichtig wurde offenbart, was andere insgeheim trieben.
Der EIGENE ANTEIL wurde nie aufgedeckt.
Aber gerade der eigene Anteil könnte doch das ganze Leben verändern - aus dem eigenen Gefängnis befreien.
Daran schienen diese Geister kein wirkliches Interesse zu haben.
WARUM WOHL?
Das diese hellsichtigen Stimmen RECHT HATTEN - machte es nur noch schlimmer. Die Leute GLAUBTEN dann an Wesen mit höheren Weisheiten.
DIESE WESEN WAREN ALLES ANDERE ALS WEISE!


__________________Sobald wir anfangen, an etwas zu glauben - SIND wir nicht mehr bei uns als unmittelbare Quelle.
Anderen zu glauben ist da schon schlimm genug. Auf MITTEL hereinzufallen und UNS unbewußt darauf zu projezieren und uns dann damit zu identifizieren ist schlimm genug.
DER SUBTILSTE IRRTUM IST DER GLAUBE AN UNS SELBST ALS ETWAS UNBEDINGT ESSENTIELLBESTEHENDES. Denn jeder Glaube besteht schon aus erschaffenen Glaubens-einheiten, Partikeln. Und nichts, was erschaffen wurde, IST die Quelle, die erschafft.
Wir leben als selbseterschaffene Verblendungen unserer selbst.
Unser Ego besteht aus selbsterschaffenen Selbst-Verankerungspunkten - wir halten uns an uns als ESSENTIELL BESTEHEND fest und merken nicht, das wir uns jeden Augenblick neu erschaffen und im Erschaffen umso freier sind, je mehr wir die selbsterschaffenen Festhaltebilder und Illusionen von uns selbst loslassen können.

Wir sind umso freier und beweglicher im Erschaffen, je weniger wir uns zwanghaft als unser eigener HALT und Festhalt erschaffen müssen.
Je mehr wir unser Ego loslassen können - ohne wahnsinnig zu werden. Ein gewaltsames - unverständiges - Losreißen statt verstehendes Auflösen führt in die Bewußtseinsspaltung - ins Leiden. Spaltung entsteht, wenn wir die negativen Inhalte der Erinnerungsspeicher nicht mehr aushalten - weil gewaltsam und unverständig alles auf einmal evoziert wurde ohne zu erlösen.
Ein schrittweises - liebevolles - Verstehen und Entschaffen unserer Zwänge und Bedingungen und angstfixierten Glaubenssätze führt in mehr Freiheit.
Gewaltsame Übungen und martialische Wege - da kämpft ein Teil von uns gegen einen anderen Teil. Don Quichotte gegen Windmühlen. Wenn Don Quichotte dann auch mal gewinnt und GROßER SAMURAI ist - das macht es nicht besser. Er bleibt Don Quichotte - mit einem Sieger-Ego über Verlierer Anteile - die eigentlich aus Ihm selbst sind. Was er aber nicht weiss.

Die Teile in Erkenntnis zu integrieren würde das Ego auflösen ...


_______________________________________________
Magie funktioniert IM GRUNDE UNMITTELBAR - auch unsere unbewusste Magie, es nicht mehr zu können. (Die Magie traumatisierter PersönlichkeitsAnteile in uns)
Also - ein WIE (funktioniert Magie und eine Antwort, die aus irgendwelchen Prozessen besteht) ist bestenfalls eine KRÜCKE - aber eigentliche Magie funktioniert ohne jedes Wie dazwischen.
Dieses WISSEN ist essentiel notwendig - um die alten Krücken nach und nach WEGWERFEN ZU KÖNNEN.
Die Suche nach ausgefeilteren Ritualen ist lediglich die Suche nach ausgefeilteren Krücken - und führt zu einer inneren ANBETUNG dieser Krücken.

Der WEG und die ganz konkrete ENTSCHEIDUNG sollte sein, diese Krücken abustreifen.
Das UNMITTELBARE sind wir SELBST! Jenseits aller Verletzungen, Krücken und MAGISCH WIRKSAMEN GLAUBENSSÄTZEN (wie - ich kann nicht mehr - es geht nicht - ich sterbe usw) aus dem Unbewussten.
das ist ein LANGER WEG - eine Auseinandersetzung mit sich selbst - der Heilung und Integration von abgespaltenen Teilen, der Erkenntnis unbewußter Glaubenssätze - aber auf dem RICHTIGEN WEG zu sein -

da scheint es nur wenige AUSNAHMEN zu geben in dieser Welt!

Die meisten suchen die UMWEGE - das WIE - und das führt überallundnirgends hin.
DER GLAUBE AN DIE UMWEGE - ZU DEM DIE MEISTEN MAGISCHEN WEGE VERFÜHREN - ENTFERNT UNS, OHNE DASS WIR ES WISSEN, MEHR UND MEHR VON UNSERER MAGISCHEN QUELLE - DIESE SIND WIR SELBST- NICHTS ANDERES!
Dieses NICHTS ANDERES ist die Buddhistische Leere jenseits der Leere - jede Vor-stellung, die wir machen, ist schon ein Selbstgeschaffenes Dazwischen.
Ein langer Weg zu etwas, was KEINE ENTFERNUNG VON UNS HAT - ich selbst bin es - der Weg ist immer das Ziel - der Suchende das Gesuchte - nichts jemals dazwischen!
grüssli merlYnn[/I]
Zitatende


Yipppppiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeehhhh! Schaut ganz so aus, als ob George the Merlin - nach vielen Leben? - den Quantensprung vom Magier zum Mystiker geschafft hat!? Dass das nur klug dahergeredet oder adaptiert ist, bezweifle ich sehr. Gibts zwar alles, aber in diesem Falle nehme ich stark an, dass es authentisch ist... was im Grunde aber auch ziemlich egal ist, wenn und weil es WAHRHEIT ist.
Besser hätte ich es letztlich nicht sagen können, zumal Merlin speziell das Glaubenssystem der Magie anspricht. Er hat mir meine Letzten Worte am Grabe von Kybalions Thread geradezu aus dem Mund genommen. Ein schöneres Requiem kann ich der Magie - als spiritueller Umgehung - auch nicht singen.


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

14.01.2015 um 13:20
jimmybondy schrieb:Na Threadverlagerung?
Schon wieder? Und eine etwas längere Antwort demnächst in Deinem Blog? :D

Schade das Du im anderen Thread mit dem selben Text nicht auf meine Argumente eingegangen bist, welche offensichtliche Widersprüche aufzeigen.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

14.01.2015 um 13:38
@jimmybondy
Wieso Threadverlagerung? Das ist eine THEMENverlagerung back to the roots... Die Magie hat sich für mich insofern erledigte, dass ich sie nicht weiter in Kybalions Thread diskutiere, thats all. Habe die Magie ja schon weit früher als spirit. Umgehung festgestellt.
Deine Texte zu dem Artikel von Merlin werde ich mir nachher mal durchlesen, ich hatte keine Zeit, ALLES durchzulesen, was insgesamt so an mich geäddet wurde... werds nachholen... unterstelle mir nicht immer irgendwelche Absichten...


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

14.01.2015 um 14:03
@TheLolosophian

Ich unterstelle gar nichts, hab nur den IST Zustand angesprochen. Sei doch nicht immer so empfindlich! :D


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

14.01.2015 um 15:27
Oh, schön, dass der thread wiederbelebt wurde. :)


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

18.01.2015 um 10:37
@Para-doxa
Ja, das Thema Magie hat sich für mich insofern erledigt, als ich es nicht mehr in Kybalions Thread diskutieren möchte, zumal ich mit meiner diesbzüglichen spirit. Umgehungsthese für einen Pösen Threadkiller gehalten werde. Aber wie ich sehe, wurde der Magiethread durch meine Anwesenheit und meine Beschäftigung mit F. Bardon derartig belebt, dass den Adepten der Magie ein bisschen mehr Kenntnis über ihr eigenes Gebiet zuteil wurde...
Das Thema Mystik vs. Magie selbst ist für mich aber noch nicht völlig ausgeschöpft.... irgendwie wächst das alles in meinem Bewusstsein so langsam zusammen.
Ich bin nie gegen Magie an sich gewesen, aber was ich im Thread von Kybalion bemerke, ist "Schlechtes Yang", d.h. ein schwarzmagisches Verständnis von Magie, wobei den Adepten dies nicht bewusst ist, weil sie schwarz noch nicht von weiß, d.h. das wirklich Gute noch nicht vom wirklich Bösen unterscheiden können.
Wenn es dich freut, dass der Thread wiederbelebt wurde oder wird, musst du mir das sagen, d.h. du mußt mich anädden, sonst weiss ich nicht, dass du hier schreibst. War Zufall, dass ich hier mal reinschaute...


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

18.01.2015 um 13:35
Ich umgehe auf der Stelle
nicht nur Spiri-tu-tu-elle,
nein, auch solche, die vermeinen,
sie sei'n längst mit sich im Reinen.

Reingefallen aber sind
alle, die mir glauben..., blind! :troll: :D


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

18.01.2015 um 14:57
Ach! - du bist es schon wieder, Schatz,
mit deinem Hohen Dichterquatzsch
tust das Thema mir umgehen
statt den Thread mir zu beleben...
@poet


melden
indigodave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

18.01.2015 um 15:27
@TheLolosophian

Warum akzetpierst nicht einfach das alles gerade so sein Muss wie es ist ?

Warum sich selbst strapazieren....


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

18.01.2015 um 15:44
Die Leute, völlig unerfahren,
tun sehr oft wohl WAHRHEIT sagen,
so erfuhr ich gestern Nacht,
als ich mit meiner Doppelaxt
im Magie-Com.Club aufgeschlagen,
hört ihr Leut, und laßt euch sagen:

Der Merlin George ist zwar authentisch
d.h., er ist wie du sehr menschlich,
sehr menschlich ist auch wenn er sagt,
dass er Lust auf Freunde hat,
auch die Liebe sollt' nicht fehlen,
sonst wäre es für ihn kein Leben.
Dies sagte er vor ein paar Tagen,
deshalb kann ich mit Recht euch sagen,
dass er ein guter Redner ist,
doch an ERFAHRUNG ihm's gebricht,
Der Mensch, der Freunde braucht
und Liebe hat noch nicht ausgehaucht
die Triebe, der spürt noch Mangel und Bedarf,
weshalb ich schließe messerscharf:
der Merlin ist ein Wüstenrufer,
noch weit entfernt vom Andern Ufer.
Der Mensch, der über'n Jordan ist,
der steht allein, ALL-EINs in sich.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

18.01.2015 um 15:49
@indigodave
Ach siehst du nicht, du dummes Schäfchen
dass ich nur mache hier mein Späßchen,
bitte sei ein frommer Christ:
akzeptiere DU, was ist!


melden
indigodave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

18.01.2015 um 16:23
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Ach siehst du nicht, du dummes Schäfchen
dass ich nur mache hier mein Späßchen,
bitte sei ein frommer Christ:
akzeptiere DU, was ist!
Jetzt kannst nur noch beleidigen gell ? Scheisse wenn ein Mann "mehr" weiss als du FRAU :D

Das Späschchen ? Aussrede.

Ich keine taufe, keine monoreligionangehörig!

Und ja ich Akzeptiere :) weisst doch, Kinder fragen immer. den SIE sehen was IST. hehe....


melden
indigodave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

18.01.2015 um 16:25
@TheLolosophian

nachtrag =

Und wenn es dein Spielchen ist; Das andere sich so erkennen können, dann spiel mit mir mit. und ich mit dir wenn du das verstehst !


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

18.01.2015 um 20:11
Hi @TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Wenn es dich freut, dass der Thread wiederbelebt wurde oder wird, musst du mir das sagen, d.h. du mußt mich anädden, sonst weiss ich nicht, dass du hier schreibst. War Zufall, dass ich hier mal reinschaute...
Ja, hast natürlich Recht, werde beim nächsten mal dran denken. :)


melden
Anzeige
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

18.01.2015 um 20:25
@Para-doxa
Para-doxa schrieb:Ja, hast natürlich Recht, werde beim nächsten mal dran denken
Beim nächsten mal ist der Thread hoffentlich mausetot... ich hätte ihn schon längst schliessen lassen, wenn die Mods das erlaubt hätten... LOL... und so füge ich mich halt der Regierung...ich komme nur ab und an und mache ein Häufchen...


melden
236 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Warum?62 Beiträge
Anzeigen ausblenden