weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

18.01.2015 um 20:26
@TheLolosophian
...ein Häufchen machen ist gut, erleichtert von Balast. :D


melden
Anzeige
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.01.2015 um 09:19
Aus Kybalions Thread


Der Beobachter als erkennendes, bewertendes und wollendes Ich. ...
Ja in dem das was sein SOLL, mit dem was IST übereinstimmt, fühlen wir uns darin wohl.
Damit ist nun mitnichten nur eine Harmonie gemeint.
Welche Empfindungen es alles geben mag, wirst Du ja sicher wissen. .....
Wo ein wollendes Ich ist kann es kein erkennendes Ich geben. Das Wollende, der Eigenwille steht dem Erkennen ja gerade im Wege.
Der "Beobachter" wird oft vom Ego mit sich selbst verwechselt. Die gewöhnliche Aufmerksamkeit des Egos wird mit geistiger Erkenntnis =Gewahrsein (= Beobachter) verwechselt, und solange ein Mensch mit Ego identfiziert ist, kann es nicht anders sein, weil er keine geistige EINSICHT hat.

Offenbar versteht man hier unter Magie offenbar doch, Unwohlsein in Wohlsein zu verwandeln. Negativ in Positiv. Das heisst, hier ist das zeitgebundene Ego der Macher. Denn um Ist in Sollte-sein zu verwandeln braucht es Zeit...

Alles aber, was aus dem Istzustand des Hier und Jetzt herausführt, alles,was Zeit braucht, um sich zustandsmäßig zu manifestieren, ist aus spiritueller Sicht eine spirituelle Umgehung!


Wenn die Empfindungen - bzw. der IST-Zustand unangenehm ist, wird - hokus pokus - eine bleierne Empfindung in eine goldene " verwandelt. Oder habe ich schon wieder was falsch verstanden?


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.01.2015 um 11:47
TheLolosophian schrieb:Wo ein wollendes Ich ist kann es kein erkennendes Ich geben. Das Wollende, der Eigenwille steht dem Erkennen ja gerade im Wege.
Das wahre unverfälschte Selbst ist immer anwesend und zwar auch dann, wenn wir es nicht wahr nehmen sondern es mit irgend etwas was sein SOLL,also mit etwas was wir wollen, überlagern.
Darin liegt auch der Schmerz.
Schmerz als Resultat dessen was sein SOLL aber nicht IST. So wird eine Seifenblase erschaffen welche keinen langen Bestand hat. Und welche bei zerplatzen schmerzt.
Umso größer geblasen umso heftiger der Schmerz. Und sie wird platzen.
Immer und ohne Ausnahme. Es ist eine Seifenblase. Eine Sollblase.

Wenn der IST Zustand unangenehm IST, dann liegt da diesem gegenüber also keine Akzeptanz vor, wer sollte das dann ändern? Nicht der welchen es betrifft?


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.01.2015 um 12:39
@Para-doxa
Para-doxa schrieb:...ein Häufchen machen ist gut, erleichtert von Balast.


Da hast du recht, mein Schätzelein -
es befreit dich ungemein
von Ballast und andrem Schein.
Der Lotus, weiss man, blüht allein
auf Mist - dein stinkend' Häufelein
gibt besten Dünger für das SEIN!

Doch bitte schön, vergiß nicht eins:
Auch die Leichtigkeit des Scheins
bedarf der Leichtigkeit des Seins,
ohne Sein gibt es kein Schein
und vice versa gäbs kein Reim
auf Honigschleim,
äähm, da fällt mir grade ein:
dann gäbs auch keinen
Haufenreim.
LOL!


@indigodave
Jetzt kannst nur noch beleidigen gell ?
Und ja ich Akzeptiere :)
Du FÜHLST dich beleidigt?
Wie FÜHLT sich das an? (IST-Zustand)
Warum kannst du DAS n i c h t akzeptieren???


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.01.2015 um 13:09
TheLolosophian schrieb:

Wo ein wollendes Ich ist kann es kein erkennendes Ich geben. Das Wollende, der Eigenwille steht dem Erkennen ja gerade im Wege.


Jimmybondy:
Das wahre unverfälschte Selbst ist immer anwesend und zwar auch dann, wenn wir es nicht wahr nehmen sondern es mit irgend etwas was sein SOLL,also mit etwas was wir wollen, überlagern.
Darin liegt auch der Schmerz.
Schmerz als Resultat dessen was sein SOLL aber nicht IST. So wird eine Seifenblase erschaffen welche keinen langen Bestand hat. Und welche bei zerplatzen schmerzt.
Umso größer geblasen umso heftiger der Schmerz. Und sie wird platzen.
Immer und ohne Ausnahme. Es ist eine Seifenblase. Eine Sollblase.
Nun, von der personal-dualen Ebene aus könnte man sagen, das es RICHTIG ist, was du da schreibst.
Von der trans-personalen Ebene aus aber ist es weder richtig noch falsch. Wenn Du aber die WAHRHEIT des SEINS erfahren willst, musst du über die personal-duale BW-EBene hinauskommen (transzendieren). In diesem Fall beantworte dir folgende Fragen:
Woher WEISST du, dass das SELBST immer anwesend ist?
WOHER stammt dieses Wissen?
SPÜRST du den Schmerz?
WO spürst du den Schmerz?

Denn solange du nur ein verstandesmäßiges Wissen über diese Dinge (SELBST) hast, solange bist du dir des SELBST nicht BEWUSST!
Und solange du dir dessen unbewusst ist, bleibt es nur ein Glaubenssatz ü b e r das SELBST.
Ein Glaubenssatz ü b e r das SELBST aber hat kein SEIN! Das SEIN liegt allein in der SELBST-E r f a h r u n g !!!
jimmybondy schrieb:Wenn der IST Zustand unangenehm IST, dann liegt da diesem gegenüber also keine Akzeptanz vor, wer sollte das dann ändern? Nicht der welchen es betrifft?
DAs ist RICHTIG. Der Schmerz liegt aber weniger in der Diskrepanz, sondern in der Nichtakezptanz, die g e d a n k l i c h diese Diskrepanz erst schafft. Es gibt "niemanden", der deinen Istzustand ändern könnte, - das Ich kann sich nicht am eigenen Schopf aus der Bredouille ziehen.

Allein die Annahme dessen, was ist, ist imstande, eine "Zustandsveränderung" zu bewirken.
Es ist paradox, aber dieser Weg führt nur über die Annahme der Nichtakzeptanz! Das heißt:
Akzeptiere zuerst deinen Widerstand gegen die Annahme (Akzeptanz).
Daraus erfolgt alles weitere (Zustandsveränderung) ganz von SELBST.
Verwirrend?


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.01.2015 um 13:16
Nachsatz: Das Ich kann sich gedanklich nicht aus der gedanklich hergestellten Bredouille befreien, sondern nur über das Fühlen. Also Widerstand FÜHLEN in diesem Fall. Auf diese Weisekommt man erst mal zu seiner persönlichen Wahrheit, dem personalen Sein im Hier und Jetzt . Noch ein Schritt, dann ist man in der trans-personalen WAHRHEIT. (SEIN/Nullzeit/JETZT)


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.01.2015 um 14:04
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Nun, von der personal-dualen Ebene aus könnte man sagen, das es RICHTIG ist, was du da schreibst.
Von der trans-personalen Ebene aus aber ist es weder richtig noch falsch. Wenn Du aber die WAHRHEIT des SEINS erfahren willst, musst du über die personal-duale BW-EBene hinauskommen (transzendieren). In diesem Fall beantworte dir folgende Fragen:
Woher WEISST du, dass das SELBST immer anwesend ist?
WOHER stammt dieses Wissen?
SPÜRST du den Schmerz?
WO spürst du den Schmerz?

Denn solange du nur ein verstandesmäßiges Wissen über diese Dinge (SELBST) hast, solange bist du dir des SELBST nicht BEWUSST!
Und solange du dir dessen unbewusst ist, bleibt es nur ein Glaubenssatz ü b e r das SELBST.
Ein Glaubenssatz ü b e r das SELBST aber hat kein SEIN! Das SEIN liegt allein in der SELBST-E r f a h r u n g !!!
Da ist doch der Punkt das dieses SELBST das SEIN IST. Ich kann es fühlen, der Verstand setzt erst im Anschluß wieder ein wenn es gilt, das Erfahrene weiter zu erzählen und da heisst es nun nicht Selbst VS Ego/Verstand, sondern sowohl als auch.
Das Selbst als reiner Beobachter kennt natürlich keinen Schmerz weil es nicht wertet.

Da ist eben doch eine Kausalkette geknüpt, genau DAS bedeutet es ja wenn wir sagen das das Ego bedingt IST, also in Abhängigkeit.


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.01.2015 um 14:05
TheLolosophian schrieb:Allein die Annahme dessen, was ist, ist imstande, eine "Zustandsveränderung" zu bewirken.
Es ist paradox, aber dieser Weg führt nur über die Annahme der Nichtakzeptanz! Das heißt:
Akzeptiere zuerst deinen Widerstand gegen die Annahme (Akzeptanz).
Daraus erfolgt alles weitere (Zustandsveränderung) ganz von SELBST.
Verwirrend?
Nein, schön! :)


melden
indigodave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.01.2015 um 16:02
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Du FÜHLST dich beleidigt?
Wie FÜHLT sich das an? (IST-Zustand)
Warum kannst du DAS n i c h t akzeptieren???
Schau =
Ach siehst du nicht, du dummes Schäfchen
dass ich nur mache hier mein Späßchen,
bitte sei ein frommer Christ:
akzeptiere DU, was ist!


Jetzt kannst nur noch beleidigen gell ? Scheisse wenn ein Mann "mehr" weiss als du FRAU :D

Das Späschchen ? Aussrede.

Ich keine taufe, keine monoreligionangehörig!

Und ja ich Akzeptiere :) weisst doch, Kinder fragen immer. den SIE sehen was IST. hehe....
Steht ganz klar; ICH frage, ob du nur noch beleidigen kannst ! ? sprich nicht mehr um das wesentliche zu diskutieren, weil du ja weisst ICh weiss es und du meinst !

Du meints es gibt umgehungen ? dan sage ich dir Nein, das ist nicht so !

dann kommst mit dumme schäfchen........ ahchja das ist ja dein trick um sagen zu können, meine projektiounen etc..... oje dein leben ist ja anstrengend. ist es so schwer ehrlich zu sein ?

oder hast dein kind so heftig weggespert ?


melden
indigodave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.01.2015 um 16:03
ups oder........ ich meine natürlich es ist so :D


melden
indigodave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.01.2015 um 16:04
doch hey keine Bange kannst dich bei mir ausheulen bin immer für dich da ;) Liebe Frau der papa ist ja da hehe...


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.01.2015 um 19:26
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Da ist doch der Punkt das dieses SELBST das SEIN IST. Ich kann es fühlen, der Verstand setzt erst im Anschluß wieder ein wenn es gilt, das Erfahrene weiter zu erzählen und da heisst es nun nicht Selbst VS Ego/Verstand, sondern sowohl als auch.
Das Selbst als reiner Beobachter kennt natürlich keinen Schmerz weil es nicht wertet.
Ein besserer Begriff für SELBSTerfahrung wäre SELBSTbewusstheit, das heisst nichts anderes, als sich des SELBST oder des Beobachters bewusst zu SEIN. Das Selbst selbst macht keine Erfahrungen, nur das zeitgebundene Ich hat Erlebnisse, die es in als Erfahrung interpretiert.
Du bist sehr gelehrig, ob es sich bei dir um tatsächliches SEIN handelt, ist deshalb fraglich, weil du meinen Ausführungen ständig solch einen massiven Widerstand entgegenbringst. Gleiches erkennt nämlich Gleiches.
Noch mal: SEIN ist nichts anderes als vollkommenes BEWUSST-SEIN oder BewusstHEIT. Solange man sich der göttlichen Seinstugenden Allmacht, All-Liebe, Unfehlbarkeit, All-Gegenwart, Allmacht nicht bewusst ist, hat man kein SEIN.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.01.2015 um 19:38
So, @jimmybondy, jetzt machen wir mal anhand der Sentenz von Indigodave eine Akzeptanzanalyse. Es geht mir nicht darum, indigodave an die Wand zu stellen, sondern ganz einfach um ein anschauliches Beispiel.
Was meinst du, meint Indigodave, solle ich akzeptieren?

Lolosophian an Poet:
Ach! - du bist es schon wieder, Schatz,
mit deinem Hohen Dichterquatzsch
tust ddas Thema mir umgehen
statt den Thread mir zu beleben...



indigoDave @TheLolosophian

Warum akzetpierst nicht einfach das alles gerade so sein Muss wie es ist ?

Warum sich selbst strapazieren....


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.01.2015 um 20:32
@TheLolosophian

Ja das ist sehr interessant.
Da ist also die Bewusstheit als Gesamtheit und wir reden über Teilaspekte darin.
Zb. Selbsterkenntnis, Selbsterfahrung, Selbstbewusstsein darin.
Wir reden die selbe Sprache darin, ich kann Dich verstehen.
Auch die Finte darin. Man hat ja kein sein, besitzt es nicht, es IST.
Und es scheint bei mir manches nur so, etwa beim massiven Widerstand.
Das ist doch ein Spiel von Uns. Ganz klar, ich gebe der Zustimmung
selten ein Gehör, aber da ist ganz viel Zustimmung.
Ich empfinde Dich meist sehr inspirierend.
Ich mag darin stets Zurückhaltung üben, damit Du es nicht als
Harmoniesucht verstehst, da der Umstand der Zustimmung für Dich auch ein
Motivator IST der Gedanken auslöst.


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.01.2015 um 20:42
TheLolosophian schrieb:Was meinst du, meint Indigodave, solle ich akzeptieren?
Das er Dich für ein neurotisches Suppenhuhn hält.

Was du natürlich nicht bist, was aber aus einem bestimmten Blickwinkel so aussehen
mag, da es für das "normale" neurotische Alltagsbewusstsein ungewöhnlich
scheint seinen Intuitionen zu folgen, obwohl diese immer richtig sind.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

20.01.2015 um 13:51
@jimmybondy
Was meinst du, meint Indigodave, solle ich akzeptieren?

Jimmybondy: Das er Dich für ein neurotisches Suppenhuhn hält.
Glaubst du im Ernst, das habe Indigodave mit seiner Bemerkung gemeint??? Also wirklich nicht, das ist eine Annahme, die aufgrund der vorliegenden Daten völlig danebenliegt und eher d e i n e Ansicht wiedergibt...


nochmal:
indigoDave @TheLolosophian
Warum akzetpierst nicht einfach das alles gerade so sein Muss wie es ist ?
Warum sich selbst strapazieren....Text
Die vorliegenden DAten sind der Zusammenhang, in den sein Posting gebracht werden muss, um überhaupt einen Sinn darin zu finden.
Den Zusammenhang stellen meine und Poets vorherige Kommentare. Allein darin eingebettet ist die Bemerkung von Indigodave sinnvoll.
Aber bevor ich fortfahre, fragen wir@indigodave selbst:

@indigodave
Eine Frage: Was genau hast du damit gemeint, das ich akzeptieren soll? WAS ist so, wie es ist?
Inwiefern strapaziere ich mich?


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

20.01.2015 um 14:23
TheLolosophian schrieb:Glaubst du im Ernst, das habe Indigodave mit seiner Bemerkung gemeint??? Also wirklich nicht, das ist eine Annahme, die aufgrund der vorliegenden Daten völlig danebenliegt und eher d e i n e Ansicht wiedergibt...
Ja das nehme ich an, zumal ich nicht nur den zu Grunde liegen Post im Sinn habe, sondern diverse Beiträge auch aus dem anderen Thread. Ich glaube nicht das ich sonderlich daneben liege. Aber mal sehen was er dazu sagt! :D
TheLolosophian schrieb:Die vorliegenden DAten sind der Zusammenhang, in den sein Posting gebracht werden muss, um überhaupt einen Sinn darin zu finden.
Den Zusammenhang stellen meine und Poets vorherige Kommentare. Allein darin eingebettet ist die Bemerkung von Indigodave sinnvoll.
Er wertet Dich ab, die Kausalkette ist eben doch länger, die Beiträge stehen ja nicht für sich alleine aus dem Nichts dort. Der Vorwurf lautet, das Du nicht genug Akzeptanz für die lieben Mituser und auch für Dich selber hast.
Ich kann diese Meinung jedoch nicht teilen, es ist ja überhaupt nichts schlimmes das man sich auch mal selber fordert, anstrengt usw.


melden
indigodave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

20.01.2015 um 14:43
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:So, @jimmybondy, jetzt machen wir mal anhand der Sentenz von Indigodave eine Akzeptanzanalyse. Es geht mir nicht darum, indigodave an die Wand zu stellen, sondern ganz einfach um ein anschauliches Beispiel.
Was meinst du, meint Indigodave, solle ich akzeptieren?
Hihi keine bange kannst mich an wand stellen wie du Willst. ich bin nur Spiegelbild im Spiegel universum...
TheLolosophian schrieb:Glaubst du im Ernst, das habe Indigodave mit seiner Bemerkung gemeint??? Also wirklich nicht, das ist eine Annahme, die aufgrund der vorliegenden Daten völlig danebenliegt und eher d e i n e Ansicht wiedergibt...
In etwa JA.

Du kommst durchaus; Supergestresst Rüber. An was das auch liegen mag, das weisst du am besten; Wo deine Angst ist/wo du Sie siehst. Dir Vorgaukelst...Eben, Keine Umgehungen, so efährst du dich....
Die vorliegenden DAten sind der Zusammenhang, in den sein Posting gebracht werden muss, um überhaupt einen Sinn darin zu finden.
Den Zusammenhang stellen meine und Poets vorherige Kommentare. Allein darin eingebettet ist die Bemerkung von Indigodave sinnvoll.
Aber bevor ich fortfahre, fragen wir@indigodave selbst:

Eine Frage: Was genau hast du damit gemeint, das ich akzeptieren soll? WAS ist so, wie es ist?
Inwiefern strapaziere ich mich?
Du "sollst" (Wenn du eben dich nicht Selbst strapazieren möchtest unötig, aber eben du Willst es ja, ich sehe als Anstrengend doch weiss, ich machs anderst, denn ganz genau gibts nichts Schlimmes, man erschafft seine Realität...) Akzeptieren, dass alles so sein muss wie es JETZT ist. Denn es gibt keine Umgehungen im Leben. Jeder Erfährt SICH so wie er es WILL ! für dich mag es eine umgehung sein, doch es ist nicht dein Weg. deiner ist deiner und dieser ist genau Richtig, für dich und meiner Für mich und zusammen gehen wir einen (Mensch und Menschheit)

so ist Alles gesagt, was ich schon seit monaten dir sage immer und immer wieder.


melden
indigodave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

20.01.2015 um 14:46
Ah Nac(-k)htrag :D

Alles ist ne Droge ;) (das gehört dazu)


melden
Anzeige

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

20.01.2015 um 14:49
Gehe jeder seiner Wege,
stehe andern nicht imselben,
selbst der letzte Heilsstratege
hat noch irgendwas zu melden.

Nehmt die Brillen ab, sie zerren
nichts ans Licht, doch am Kostüme
wacher Nerven. Ungestüme
sollte man mitunter sperren... :D :troll:

Merke:
Mein Leitsatz ist euer Leidsatz!


melden
225 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden