weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

1.865 Beiträge, Schlüsselwörter: Sex, Frauen, Visuell
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

09.08.2014 um 21:19
tja so ticken wohl die frauen wirklich:
http://www.dailymail.co.uk/femail/article-2145249/Sex-Lies-Rinsing-Guys-Meet-women-trawling-internet-rich-men.html


melden
Anzeige

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

09.08.2014 um 21:40
@FF

...und sie hatten nun was erreicht wenn du schreibst...
FF schrieb:um ihre Meinung zu dem Krieg kundzutun.
...na sapperlot war es das...?...oder hat es auch etwas bewirkt außer
Billy73 schrieb: die frauen friede freude singen und vor den toren greift der feind an
...?
FF schrieb:und Frauen haben mit wenigen Ausnahmen in der Politik überhaupt erst seit wenigen Jahrzehnten Einfluss, und das auch nur in den westlichen und Südamerikanischen Staaten
...und genau das ist der punkt weswegen dein ganzes "feministisches geblubber" der vorherigen seiten von wegen "wer schickt jemanden in den krieg etc. einfach nur lächerlich ist, was du aber scheinbar auf grund deines idelogisierten weltbildes nicht sehen willst oder kannst (kann ich nicht wirklich sagen ob es noch bewusst vor sich geht)...das gleiche sieht man auch in anderen thematiken wie z.B. frauenquote, gender pay gap und ähnliches, auf der einen "Seite" ist es dir durchaus eigentlich bewusst das auch andere faktoren berücksichtigt wrden müssten (siehe z.B. die kürzere lebenserwartung der männer ) aber wenn es scheinbar nicht in das weltbild passt beschränkst du dich auf "verschwörungs- und unterdrückungstheorien" ohne auch nur einen anhaltspunkt dafür zu haben bzw. in diesem fall den politischen einfluss nicht zu berücksichtigen....-.-...
FF schrieb:, ich sehe eine Menge Wissenschaftler, die eine bereits erworbene Reputation einsetzen konnten ...
...tja und dennoch, worum es zu beginn ging, bleibt es dabei sie haben mehr dafür getan und mehr erreicht ob es für sie nun schwerer oder leichter war ist für diesen punkt irreleveant...aber interessant wie du diesen punkt auf einmal, im gegensatz hierzu die seiten zuvor, aufgreifst... ^^
FF schrieb:Ganz ehrlich: Das Nobelpreis-Argument disqualifiziert Dich nur noch mehr.
....wenn du so schreiben willst hat dich schon deine aussage bzgl. "feuer mit feuer" von vor jahren disqualifiziert...aber wie du ja ebenfalls bereits schriebst, man kann bestimmt dinge einfach nicht unkommentiert stehn lassen... ;) ...
FF schrieb:Und ja, ich hätte gerne einen Beleg für "feministisches Geblubber".
...und das stellst du dir genau wie vor...:ask:...soll ich dir einen mitschnitt aus enem gespräch liefern oder soll ich dir die "artikel" heraus suchen in welchen ich über die jahre das gleiche gelesen habe...?


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

09.08.2014 um 21:57
@FF
Mag sein das Frauen damals keinen leichten Zugang zur höheren Bildung und Forschung hatten, aber heute haben sie es ja oder? Und dennoch sehe ich sehr wenige bis gar keine weibliche Studenten in Physik, Informatik, Maschinenbau, Mathematik, ... man findet die überwiegend in Sozialen und Wirtschafts Fächern, aber auch in Wirtschaft gingen die meisten Preise an Männer.
Das Argument, Frauen hatten keinen Zugang, kann nicht mehr gelten und es war wohl früher auch so, das sich nur ein paar für Naturwissenschaft interessierten, den meisten hat es einfach nicht interessiert.


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

10.08.2014 um 08:56
Helion schrieb: Und dennoch sehe ich sehr wenige bis gar keine weibliche Studenten in Physik, Informatik, Maschinenbau, Mathematik, ...
doch die gibt es alledrings nur in den ersten monaten. da holen sie sich hilfe von den männlichen studenten, aber das geht nur bis zu einem punkt, danach müssen sie alleine zurecht koimmen. das klappt aber nicht und sie studiert dann doch sozialpädagogik.....


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

10.08.2014 um 11:01
@1ostS0ul
Du hast also keinerlei Belege für "feministisches Geblubber", sondern beziehst das auf allerhand Dinge, die ich irgendwann irgendwie irgendwo geschrieben habe.
Irgendwas bezüglich der hier stattfindenden Diskussion? Nichts? Nada?
Hm. Wie kam nochmal das "Argument" von Dir zustande?
1ostS0ul schrieb:auf der einen "Seite" ist es dir durchaus eigentlich bewusst das auch andere faktoren berücksichtigt wrden müssten (siehe z.B. die kürzere lebenserwartung der männer )
In was genau sollte denn die kürzere Lebenserwartung der Männer berücksichtigt werden, wo war das Gegenstand der Diskussion?

Ach, stimmt ja, das war ein "Argument" von @Billy73 , um irgendwas zu belegen. Was war das noch gleich? Dass Männer erregbarer sind? Dass ihnen mehr Lohn zusteht? Dass sie irgendwie toller sind und ihnen deshalb von irgendwas mehr zusteht?
Bitte hilf mir doch mal auf die Sprünge, was das angeht. Ich kann da leider zum Thema des Stranges überhaupt keinen Zusammenhang sehen.
1ostS0ul schrieb:bleibt es dabei sie haben mehr dafür getan und mehr erreicht ob es für sie nun schwerer oder leichter war ist für diesen punkt irreleveant
Ok, es zählen also nur die Zahlen, nicht die Umstände, unter denen sie zustande kommen.
Dann betrachte ich die Tatsache, dass Männer früher sterben, auch mal ganz ohne jeglichen Hintergrund und behaupte, dass sie eben biologisch einfach nicht so perfekt sind wie Frauen.
Offensichtlich ist der Körper der Frau nicht für ganz so hohe Leistungen ausgelegt, dafür hält er länger durch. Trotzdem die Frauen die Nachkommen austragen, also mehrmals im Leben massiven körperlichen Veränderungen und medizinischen Risiken ausgesetzt sind.
Der Männerkörper ist also weniger dauerhaft.


Aber halt ... wenn es irrelevant ist, unter welchen Bedingungen eine Leistung zustande kommt, dann sollten wir einen neuen Thread aufmachen: "Warum Doping erlaubt werden sollte".
1ostS0ul schrieb:deine aussage bzgl. "feuer mit feuer"
Welche Aussage war das?
1ostS0ul schrieb:...und das stellst du dir genau wie vor...:ask:...soll ich dir einen mitschnitt aus enem gespräch liefern oder soll ich dir die "artikel" heraus suchen in welchen ich über die jahre das gleiche gelesen habe...?
Nein, ich hätte gerne einen Beleg für "feministisches Geblubber" von mir, nicht von irgendwem anders, da Du es mir unterstellt hast. Oder habe ich mich jetzt auch schon für das zu verantworten, was andere sagen?

Es gibt also weiterhin keinen eigenen Standpunkt von Dir bezüglich "Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer" - ausser dass Du nicht gut findest, was ich schreibe, egal was es ist.
Ein Argument zur hier eigentlich stattfindenden Diskussion hast Du nicht, sondern möchtest nur ein bisschen herumstänkern. :note:


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

10.08.2014 um 11:16
@Billy73
@1ostS0ul
Männer führen also Kriege, um ihr Land zu verteidigen?
Wenn ich mich nicht irre, werden Kriege von mindestens zwei Parteien ausgetragen, von denen mindestens eine den Krieg mit einem Angriff beginnt.

Zu jeder Verteidigung gehört zunächst mal ein Angreifer, und das sind in fast allen Armeen der Erde auch zu 98% Männer.
Das Argument, Männer seien irgendwie besser, weil sie ihr Land verteidigen, wiederlegt sich also selbst.


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

10.08.2014 um 11:23
@Helion
Es ist Dir aber schon bekannt, dass die Zahlen sich verändern, und dass eine Veränderung immer Zeit braucht?
In Medizin sind inzwischen 50% der Absolventen Frauen.

Ich kenne Frauen, die Diplome als Elektroingenieur oder in anderen technischen Fächern haben.
Sie haben Probleme, Jobs zu bekommen, weil Jungs wie @Billy73, @Helion und @1ostS0ul ihnen nicht zutrauen, sich in einem Bereich, der bisher ausschliesslich von Männern besetzt ist, durchzusetzen.


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

10.08.2014 um 12:10
@FF
FF schrieb:Irgendwas bezüglich der hier stattfindenden Diskussion? Nichts? Nada?
...die dinge auf die ich mich beziehe wurden nicht von mir in die "diskussion" eingebracht --> ergo bestandteil der "diskussion"...und wenn sie da sind kann man sie eben nicht einfach so stehen lassen...
FF schrieb:In was genau sollte denn die kürzere Lebenserwartung der Männer berücksichtigt werden, wo war das Gegenstand der Diskussion?
...es ging nicht darum das die geringere lebenserwartung der männer bei irgendetwas berücksichtigt werden sollte, sondern darum das es dir in diesem fall (Seite 70 oben) komischerweise möglich ist andere aspekte zu berücksichtigen...eine "fähigkeit" welche dir dann bei anderen thematiken jedoch scheinbar abhanden kommt (bewusst oder unbewusst)...
FF schrieb:Arbeitsbedingungen, mangelnder Arbeitsschutz, mangelnde medizinische Versorgung, Alkohol-Konsumraten, psychische Belastungen beim Militär, ... es gibt vielerlei Gründe, die zu einem früheren Tod von Männern führen.
...seite 70...
FF schrieb:Ok, es zählen also nur die Zahlen, nicht die Umstände, unter denen sie zustande kommen.
...das war deine ausgangsituation und meine letzten beiträge beruhten auf eben dieser... :/ ...
FF schrieb:Aber halt ... wenn es irrelevant ist,
...-.-....dir iis schon bewusst das ich schrieb "das es für diesen punkt" irreleveant ist da du eben dieses die seiten vorher (sowie auch jetzt wieder mit den 98%) ebenso nicht getan hast...
FF schrieb:dass sie eben biologisch einfach nicht so perfekt sind wie Frauen.
...und bei dir bin ich mir nicht einmal sicher ob diesesnun nicht ernst gemeint ist... :/ ...

Welche Aussage war das?
Ich glaube schon, dass ein wenig Zwang in Form von Förderung oder Quotenregelungen für ein paar Jahre keinen Schaden tut. Und wenn´s für euch Männer sich irgendwie ungerecht anfühlt: denkt an die Generationen von Männern, die von umgekehrten, ungeschriebenen Quotenregelungen schamlos profitiert haben. Und wenn sich das ungerecht anfühlt, für die Vergehen der Vorfahren zu büssen:
Diskussion: Feminismus = Gleichberechtigung? (Beitrag von FF)
FF schrieb:Nein, ich hätte gerne einen Beleg für "feministisches Geblubber" von mir
...na da musst dir doch einfach die letzten seiten durchlesen dann hast du es... :{ ...
FF schrieb: sondern möchtest nur ein bisschen herumstänkern. :note:
...da habe ich besseres zu tun aber wie bereits geschrieben so etwas kann man einfach nicht stehen lassen... :/ ...
FF schrieb:Das Argument, Männer seien irgendwie besser,
...mir ging es nie darum männer als besser darzustellen... :/ ...
FF schrieb:Das Argument, Männer seien irgendwie besser, weil sie ihr Land verteidigen, wiederlegt sich also selbst.
...genauso wie das männer irgendwie schlchter seien...:Y:...
FF schrieb:Es ist Dir aber schon bekannt, dass die Zahlen sich verändern, und dass eine Veränderung immer Zeit braucht?
....echt und das von dir... :O ...aber immmer her mit der quote nich...schon witzig... xD...
FF schrieb:In Medizin sind inzwischen 50% der Absolventen Frauen.
...wenn das auch nur irgendwie so ähnlich wie in wien vor sich ging nicht überraschend --> manipulation des tests, pluspunkte fürs geschlecht (natürlich wenn weiblich) etc....xD...
FF schrieb:Sie haben Probleme, Jobs zu bekommen, weil Jungs wie @Billy73, @Helion und @1ostS0ul ihnen nicht zutrauen, sich in einem Bereich, der bisher ausschliesslich von Männern besetzt ist, durchzusetzen.
....wo schrieb ich denn etwas was dich zu diesem schluß bringt ich würde es frauen nicht zutrauen...-.-.....


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

10.08.2014 um 16:44
@FF
FF schrieb:
Sie haben Probleme, Jobs zu bekommen, weil Jungs wie @Billy73, @Helion und @1ostS0ul ihnen nicht zutrauen, sich in einem Bereich, der bisher ausschliesslich von Männern besetzt ist, durchzusetzen.
Jetzt sind wir Schuld ... Angela Merkel hat Physik studiert, sie hat sich durchgesetzt und ich denke das auch bei ihr einige dachten, das sie nicht weit kommen wird und jetzt siehe da sie ist sogar Bundeskanzlerin.
Wer die Schuld bei anderen Sucht wird nicht weiter kommen. Solche Menschen sind auch nicht Fähig Verantwortung zu übernehmen.


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

10.08.2014 um 19:08
@Helion

du kannst nicht individuelle erfolge mit allgemeinen Verhältnissen vergleichen.

Wenn eine gruppe größere Schwierigkeiten hat als eine andere gruppe ist das schlecht und bleibt eine Ungerechtigkeit, auch wenn einzelne Vertreter dieser gruppe es dennoch schaffen nach oben zu kommen.

In den USA ist auch Obama Präsident, aber noch lange ist der Rassismus gegen schwarze nicht ausradiert.


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

10.08.2014 um 20:13
@shionoro
Das ist ein schlechter vergleiche, Frauen werden in den Naturwissenschaftlichen Studiengängen genauso behandelt wie Männer. Im Beruf dann aufzusteigen ist zwar leider für manche trotzdem schwer, da hat die Politik ja paar Ansätze geschaffen, meiner Meinung nach nicht wirklich an den richtigen Positionen, aber auch hier muss man individuell entscheiden ob es nicht doch am Objektiven scheitern gegen der Konkurrenz lag. Aber ich glaube kaum, das die Berufschancen entscheiden ob man nun Physik studiert oder doch Pädagogik. Man studiert in erster Linie was einem anspricht, Spaß macht.


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

10.08.2014 um 20:41
@Helion

Bevor sie den Studiengang aber überhaupt ergreifen werden sie durchaus in der heutigen Gesellschaft demotiviert.
Es hat ja seinen Grund, dass es z.b. in Ostdeutschland bzw. de rDDR mehr Frauen in Wissenschaften gab als im Westen.
Das kommt nicht von ungefähr.

Leider ist es ja nich so, dass man studiert was einem Spaß macht in vielen Fällen.

Wenigstens kenne ich sehr viele Leute, bei denen das nicht so ist.

Da kommt eher der Faktor 'kann ich mit leben' als der Faktor ' find ich geil'


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

10.08.2014 um 20:44
shionoro schrieb:Bevor sie den Studiengang aber überhaupt ergreifen werden sie durchaus in der heutigen Gesellschaft demotiviert.
oder von feministischen frauen demotiviert, die selber nur gender studies kennen und nix anderes......


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

10.08.2014 um 20:46
@Billy73

Mal wieder absurd und logisch


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

10.08.2014 um 20:46
@Billy73
Mach mal 'ne Umfrage auf, wir brauchen Fakten, wie viele Frauen visuell erregbar sind, das kann ja varieren und ist von Frau zu Frau unterschiedlich, deshalb kann man sowieso nicht von "generell" sprechen.


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

10.08.2014 um 21:07
@shionoro
Das glaube ich nicht. Ich habe mich öfter mit Mädchen unterhalten, die Naturwissenschaft interessiert sie, aber selber wollen sie nichts machen, zu komplex sei es und sie waren der Meinung das Mathe ihnen nicht liegt. Das ist jetzt nicht repräsentativ, aber zeigt auch, das es einfach an der Interesse und der richtigen Motivation liegt, wenn sie selbst lieber leichte Fächer studieren wollen , wie BWL ( was aber auch nicht ohne ist), dann kann ich noch so viele Argumente liefern, lieber Biologie oder Geophysik zu machen, wird nichts bringen. Ich sehe nichts an unserer Gesellschaft wo Frauen demotiviert werden, man sollte sich einfach nicht abschrecken lassen was einem im Beruf erwartet. Oft heißt es ja das Frauen dann sexuell Angemacht werden oder sie von ihren Kollegen nicht ernst genommen werden, aber das sind Ausnahmenfälle die von den Medien immer so extrem dargestellt werden, z. B. haben wir nur 1 Mädchen in unserem Studiengang und keiner macht sie blöd an oder gibt ihr weniger Wert, sie ist sogar weit besser als so manch einer von uns und deshalb respektiert man sie, sogar Hilfe holen wir uns von ihr, sie liebt Mathe einfach und toll sieht sie auch aus. Dieses Klischee von Nerd s mit pikeln und Brille ist einfach Bullshit.
Wie auch immer, den meisten graust es vor Mathematik und da sehe ich den Hauptgrund.


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

10.08.2014 um 21:30
Helion schrieb:Wie auch immer, den meisten graust es vor Mathematik und da sehe ich den Hauptgrund.
nein regel eins, die frau ist niemals verantwortlich, regel 2: es ist der mann verantwortlich wenn kein bock auf mint-fächer hat. da muss man ja denken und kann nicht stupide auswendiglernen wie bei medizin...


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

11.08.2014 um 12:14
1ostS0ul schrieb:...die dinge auf die ich mich beziehe wurden nicht von mir in die "diskussion" eingebracht --> ergo bestandteil der "diskussion"...und wenn sie da sind kann man sie eben nicht einfach so stehen lassen...
Die Dinge wurden auch nicht von mir in die Diskussion eingebracht. Ich hatte auf @Billy73 geantwortet, der die Tatsache der geringeren Lebenserwartung von Männern irgendwie passend fand, um zu belegen, dass Männer von Frauen ausgebeutet werden und sich für Frauen aufopfern, die davon schamlos profitieren:
Beitrag von Billy73, Seite 69 (Seite 68, übrigends kann man Beiträge verlinken.)
Meine Antwort lautete:
FF schrieb:Arbeitsbedingungen, mangelnder Arbeitsschutz, mangelnde medizinische Versorgung, Alkohol-Konsumraten, psychische Belastungen beim Militär, ... es gibt vielerlei Gründe, die zu einem früheren Tod von Männern führen. Es läge an der (gerade in Russland von Männern dominierten) Gesellschaft, das zu ändern. Es liegt nicht an den Frauen, dass die Verhältnisse so sind, sondern an autoritären, ausbeuterischen Systemen, die bei Bedarf Frauen in gleichem Masse ausbeuten.
Gerne würde ich inhaltliche Kritik von Dir dazu erfahren.
1ostS0ul schrieb:..und bei dir bin ich mir nicht einmal sicher ob diesesnun nicht ernst gemeint ist... :/ ..
Du wirst kein Zitat von mir finden - ausser als ironische Antwort auf irgendwelchen Auswurf von @Billy73, in dem ich Männer ersthaft und generell als schlechtere, weniger perfekte Menschen bezeichne. Ich stelle bloss Billys Klischees und Überspitzungen die Gegenposition gegenüber, die man einnehmen könnte, wenn man sich auf dasselbe Niveau herablassen wollte.
Dass Du dem intellektuell nicht folgen kannst, ist schade, aber nicht mein Problem.

Und immernoch erscheinen Dir @Billy73 s Argumente keinerlei Kritik würdig, egal wie frauenfeindlich, beleidigend, an den Haaren herbeigezogen oder einfach komplett falsch sie sind, und egal wie wenig sie mit dem Thema seines selbst eröffeneten Stranges zu tun haben.
:note:
1ostS0ul schrieb:...mir ging es nie darum männer als besser darzustellen... :/ ..
Und siehst Du, da stossen wir mal wieder an die Grenzen Deiner Möglichkeiten, einem Diskussionverlauf zu folgen: Ich habe nirgends behauptet, dass Du das behauptet hast. Du zitierst einen Halbsatz aus einer Antwort auf ein Argument von @Billy73, beziehst den auf Dich und lässt den entscheidenden Teil weg.
So lässt sich natürlich leicht behaupten
1ostS0ul schrieb:...na da musst dir doch einfach die letzten seiten durchlesen dann hast du es... :{ ...
, und man erspart sich irgendwelche konkreten Argumente oder Zitate, ausser solcher aus anderen Diskussionen über andere Themen, die man wiederum aus dem Zusammenhang und nur halb wiedergibt.
Bravo! für die subtile Diskussionstechnik.

Darf ich das Zitat ergänzen:
Ich glaube schon, dass ein wenig Zwang in Form von Förderung oder Quotenregelungen für ein paar Jahre keinen Schaden tut. Und wenn´s für euch Männer sich irgendwie ungerecht anfühlt: denkt an die Generationen von Männern, die von umgekehrten, ungeschriebenen Quotenregelungen schamlos profitiert haben. Und wenn sich das ungerecht anfühlt, für die Vergehen der Vorfahren zu büssen: die heutigen Schneiderinnen und Krankenschwestern müssen einkommensmässig auch immernoch dafür büssen, dass ihre Vorfahrinnen keine besseren Tarife ausgehandelt haben, und Frauen immernoch um Kindergartenplätze und gegen den Karriereknick kämpfen.
Gesellschaftliche Entwicklungen mögen für den Einzelnen ungerecht, im Ganzen aber sinnvoll sein.
Ergänzend möchte ich hinzufügen: Vor allem müssen Frauen immernoch gegen Vorurteile wie die von @Billy73 ankämpfen. Und werden dann, anstatt darin unterstützt zu werden, von Leuten wie @1ostS0ul dafür auch noch angegriffen. Selbst wenn sie weder mit Gender-Mainstreaming, noch mit Kampfemanzen-Argumenten arbeiten, werden diese unterstellt.
Aber nein, man darf nicht auf derselben Ebene antworten, auch nicht mit Ironie .... dann kommt ein @1ostS0ul und klagt Ungerechtigkeit an.

Möchtest Du leugnen, dass @Billy73 nicht der einzige Mensch ist, der so denkt?
Könntest Du Dir vorstellen, dass sogar noch ziemlich viele Männer (und Frauen!) ähnliche Vorurteile, wenn auch nicht ganz so extrem ausgeprägt, hegen?
Möchtest Du dem wiedersprechen, dass das ziemlich ungerecht ist?
Könntest Du Dir vorstellen, dass man das als Frau eher mitbekommt, als als Mann?
1ostS0ul schrieb:....wo schrieb ich denn etwas was dich zu diesem schluß bringt ich würde es frauen nicht zutrauen...-.-.....
Du hast es nicht geschrieben, aber Du hast Billy darin nicht wiedersprochen (in keinem seiner Argumente) und lediglich meine Erwiederungen kritisiert. Was ich schrieb, kann mann "nicht so stehenlassen", aber was er schreibt, bleibt von Dir aus so stehen.
Dem entnehme ich, dass Du eher ihm als mir zustimmst.

Und nochmal zum Verständnis der Diskussion: @Billy73 stellt eine verallgemeindernde Tatsache mit falscher Aussage und Herleitung ("Frauen können keine vaginalen Orgasmen haben und empfinden demzufolge weniger Lust") bezüglich aller Frauen in den Raum, zieht daraus seine Schlüsse (Orgasmen werden von Frauen vorgetäuscht, in Wirklichkeit wollen sie nur das Geld des Mannes und keinen Sex) und wertet infolgedessen alle Frauen in Bausch und Bogen ab (Frauen nutzen Männer aus).
In der Folge macht er diverse eindeutig frauenfeindliche Bemerkungen oder provoziert auch einfach drauflos (Kleine Auswahl folgt unten).
Das ist, was von Dir unwiedersprochen bleibt.

Hier nur einige Stilblüten der letzten Seiten seiner Beiträge nicht nur hier:

"helle sind die frauen auch nicht. mit welcher frau kann man über weltpolitik reden? - dsda scheiss da sind sie gut..."
"männer kämpfen in kriegen, frauen um alimente..."
"doch die gibt es alledrings nur in den ersten monaten. da holen sie sich hilfe von den männlichen studenten, aber das geht nur bis zu einem punkt, danach müssen sie alleine zurecht koimmen. das klappt aber nicht und sie studiert dann doch sozialpädagogik....." (bezüglich Studentinnen in tchnischen Fächern)
"vom vater staat. sie macht ein kind und lässt sich vom erzeuger und staat alimentieren...." (als Antwort darauf, dass Frauen heute eigenes Geld verdienen)
"jaja ....models kriegen auch geld fürs nichtstun...aber das ist ok....wo ist da der unterschied..? er soll für meine schönheit bezahlen....ist besser als sich im job zu prostituieren...." (Auch bezüglich eigenes Einkommen)
"dsds, kleidung, make up, tratsch....wenn man mal über politik mit einer frau reden will da wirds düster, oder über geschichte, es sei denn es geht um feministische heroen...." (bezüglich Interesse an Kultur und Bildung)
Mehrfach von ihm zitiert:
"Übersetzt lautet es: Das Weibchen, nicht das Männchen, entscheidet über alle Lebensumstände einer Familie. Wenn das Weibchen keinen Nutzen aus einer Verbindung mit dem Männchen ziehen kann, gibt es keine solche Verbindung.
Laut Stardusk ist das Gesetz „the most important thing you can know as a man"
"
"nein pinguin dokus. alle frauen sind gleich und in der tierwelt noch gleicher..." (Anspielend auf eine Doku über Pinguinweibchen, die für Nistmaterial auch Nicht-Partnern Sex anbieten)
"sie sind unter uns ..... die juden wollten auch nicht glauben, was die deutschen mit ihnen machen wollten, aber dann ist es passiert. man hat die schuldigen im nürnb. gericht. gefunden, waren doch nur ein paar dutzend. tja so kann man sich irren..." (Bezüglich der Frage, wie er zu seinem Frauenbild gekommen ist und woher er die Negativbeispiele nimmt)
Und nochmal eine Zusammenfassung seiner These:
"mit "erregbar" ist gemeint "sexuell errregbar" - somit sind frauen visuell weniger erregbar weil sie grundsätzlich wenig sexuell erregbar sind verglichen mit männern.

dadurch schauen sie eben auf andere dinge als das aussehen. da kommt das geld in spiel unter anderem.......

generell sind frauen bei anderen oft mehr viesuell mehr erregbar, wenn es um kleidung, schuhe usw. geht..."

Das ist, was Du so unwiedersprochen stehenlassen kannst.


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

11.08.2014 um 23:21
@FF
FF schrieb:Die Dinge wurden auch nicht von mir in die Diskussion eingebracht.
...habe ich dir, im gegensatz zu dir, auch nicht "vorgeworfen"... ;) ...
FF schrieb:(Seite 68, übrigends kann man Beiträge verlinken.)
...was ich im verlauf meines beitrages auch getan habe --> ist mir also durchaus bewusst aber danke...:Y:..
FF schrieb:Gerne würde ich inhaltliche Kritik von Dir dazu erfahren.
...ich weiß zwar nicht weshalb du ausgerechnet zu diesem part nun Kritik hören willst...aber gut...dann wäre mein kritikpunkt z.B. dieser...
FF schrieb: Es läge an der (gerade in Russland von Männern dominierten) Gesellschaft, das zu ändern. Es liegt nicht an den Frauen, dass die Verhältnisse so sind,
...vorab ich beschränke mich jetzt erst einmal auf Deutschland....auch die frauen sind teil der gesellschaft also sollten auch diese ihren "beitrag" dazu beisteuern und nicht diese abermals, von dir, von der verantwortung ausgeschlossen werden...wenn du nun wieder das "argument" anbringst es betreffe diese ja nicht warum sollen diese sich also für männer "einsetzen" ist dies eine sicht welche für mich absolut nicht nachvollziehbar ist und weswegen ich auch ein relativ verbissenes bild (männer vs. frauen) von dir habe, denn eigentlich ist es im interesse von beiden (besonders wenn man auch noch z.B. söhne, töchter, mütter, väter, etc. berücksichtigt) das es beiden gut geht... :/ ...
FF schrieb:Dass Du dem intellektuell nicht folgen kannst, ist schade, aber nicht mein Problem.
...oho jetzt kommen aber die ganz großen sprüche von der intelligenten elite...xD....mir ist durchaus klar wie du es verstanden wissen wolltest...was aber nichts daran ändert das ich mir auch gut vorstellen könnte dass dies deiner wirklichen meinung entspricht...ob es nun so ist oder nicht, weiß ich wie geschrieben nicht wirklich..
FF schrieb:Und immernoch erscheinen Dir @Billy73 s Argumente keinerlei Kritik würdig,
...muss ich mich nun also zu allem und jedem äußern was in einem thread geschrieben wird oder wie stellst du dir das vor...?
FF schrieb: Ich habe nirgends behauptet, dass Du das behauptet hast.
...wenn ich mich nicht täusche hast du mich angeschrieben als du das geschrieben hast --> ergo ist es nicht weit hergeholt das du mich damit in verbindung bringst...und dann reagiere ich gegebenenfalls eben auch darauf... :{ ...oder weshalb hast du mich dann in diesem zusammenhagn geadded...?
FF schrieb:, und man erspart sich irgendwelche konkreten Argumente oder Zitate
....da es sich eben durch die beiträge der letzte seiten zieht...angefangen von "ihr seid schuld (da ihr nicht zutraut --> opfer-abo)" (vor kurzem) über "wer schickt männer in den krieg" zu "in Kriegen werden frauen überdurchschniitlich häufig vergewaltigt"...etc.pp....
FF schrieb:Darf ich das Zitat ergänzen:
...darfst du gerne...und dann wäre es nett wenn du mir erläuterst in wie fern die ergänzung nun genau etwas ändert...:ask:...
FF schrieb:Vor allem müssen Frauen immernoch gegen Vorurteile wie die von @Billy73 ankämpfen.
...auch männer müssen gegen vorurteile ankämpfen...andere aber dennoch...und wahrscheinlich noch stärker bestehend...
FF schrieb:Das ist, was von Dir unwiedersprochen bleibt.
...ja von mir aber nicht von dir... ;) ...im gegensatz hierzu deine beiträge...
FF schrieb:dann kommt ein @1ostS0ul und klagt Ungerechtigkeit an.
...ich klage nicht "ungerechtigkeit" an... =) ...nur eben das gewisse punkte einfach "quatsch" sind bzw. wie sie dargestellt werden...
FF schrieb: Und werden dann, anstatt darin unterstützt zu werden,
...ich denke mal du benötigst keine unterstützung und kommst ganz gut alleine zurecht...^^


melden
Anzeige
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

12.08.2014 um 21:21
wieder so ein beispiel wieso männer früher sterben. aber viele männer tappen oft in die falle:
Der amerikanische Schauspieler Robin Williams ist tot. In einem Interview sprach er vor einiger Zeit über seine finanziellen Probleme. Zwei Scheidungen hätten ihn ruiniert, hatte der außergewöhnliche Schauspieler geklagt.

Williams hatte außerdem bereits seit längerem mit finanzielle Probleme. Seine zwei Scheidungen hätten ihn ruiniert, sagte er in einem Interview: „Die Leute sollten einfach Alimente in ,All deine Knete‘ umbenennen. Damit wird dir dein Herz durchs Portemonnaie rausgerissen“, sagte der Schauspieler.
ich war nie ein fan von dem schauspieler. irgendwie war es klar dass er nicht kongruent war. ausserdem hat er gerne den frauenversteher gespielt so war er wohl auch in seinem leben. tja....

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/08/12/robin-williams-tod-eines-aussergewoehnlichen-schauspielers/


„Die Leute sollten einfach Alimente in ,All deine Knete‘ umbenennen. Damit wird dir dein Herz durchs Portemonnaie rausgerissen“, sagte der Schauspieler.


melden
249 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden