Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Welt der Formel 1

3.040 Beiträge, Schlüsselwörter: Formel 1, Motorsport

Die Welt der Formel 1

13.04.2019 um 23:16
The system will give an extra dimension to the race as drivers running inside the top 10 will have something extra to fight for. Equally, those outside the top 10 still have incentive to get the fastest lap as they can prevent a rival from getting it, even if the point doesn’t pass to them.
https://www.formula1.com/en/latest/article.bonus-point-to-be-awarded-for-fastest-lap-in-2019.4gwBT6QW1NR1AlrlzAkKSP.html

Wenn ein Fahrer die schnellste Runde geholt hat, dann hat er die schnellste Runde.
Sofern nicht unter den top 10 oder gar rausgeflogen gibt es keinen punkt für niemanden.


melden
Anzeige

Die Welt der Formel 1

13.04.2019 um 23:56
@Paterson

sehr gut danke!
ich bin gespannt ob das dann auch so gemacht wird. die formel 1 ändert ja gerne was während der saison!


melden

Die Welt der Formel 1

14.04.2019 um 09:39
RTL denkt wohl auch bei F1 schauen nur jüngere zuschauer...

Selbst mit brille hat man probleme während des rennens die mikrobuchstaben links in der fahrerliste zu erkennen.


melden

Die Welt der Formel 1

14.04.2019 um 09:42
Hallo Leute.
Also. Ich gucke Formal 1 schon seit kleines Kind. Auch mit kleinen Pausen dazwischen.
Aber eine Frage.

Früher gab es ja noch Boxenstop mit Betankung.
Gucke mir nebenbei noch den Rest von heute an.
Kann es sein, dass heute so gut wie gar nicht mehr Überholt wird?
Früher wurde oft auch an der Spitze überholt. Heute sieht es so aus, man wird nur noich überholt, wenn man in der Box ist.
Finde das total langweilig derzeit.

Hammilton und Bottas sind vorne. Und das bleibt es auch bis zum Ende. Wo ist da jetzt die Spannung am Rennen?


melden

Die Welt der Formel 1

14.04.2019 um 09:44
CICADA3301 schrieb:Kann es sein, dass heute so gut wie gar nicht mehr Überholt wird?
Früher wurde oft auch an der Spitze überholt.
Regt mich schon länger auf sowas... Es geht eigentlich auch nurnoch darum wie gut jemand auf den bestimmten Reifen fährt oder wie gut er damit wirtschaften sodass sie nicht verschleißen.
Früher war gefühlt alles besser :D


melden

Die Welt der Formel 1

14.04.2019 um 09:45
@Paterson
Gut. Ich dachte ich bilde es mir ein :D
Also "Angegriffen" wird heute wohl so gut wie gar nicht mehr. Der Start ist das besondere aber danach ändert sich nix, außer jemand baut nen Unfall oder es gibt eine extreme Panne in der Box.


melden

Die Welt der Formel 1

14.04.2019 um 09:49
CICADA3301 schrieb:Der Start ist das besondere aber danach ändert sich nix, außer jemand baut nen Unfall oder es gibt eine extreme Panne in der Box.
Ist ja jedes Rennen so. Die welche an der Spitze sind haben die guten Autos, die zwar ihre Stärken und Schwächen haben... Aber das ist scheinbar wirklich nur marginal. Wenn sich da keiner dreht oder es einen fahrzeugschaden gibt ändert sich da nicht viel vorne.
Der Rest... Die sind irgendwie nur so Neben Charaktere um das Fahrerfeld voll zu machen.

Ich weiß nicht ob Kimi keine große Lust mehr hat. Aber ich empfand jetzt nicht das er so schlecht ist und nur im hinteren Feld hinterher kommt.

Die Veränderung sieht man zb an den F1 Videospielen. Früher war es quasi nur 3,2,1 und los. Heute... Bekommst du erstmal eine Einweisung wie du mit den Reifen richtig fährst


melden

Die Welt der Formel 1

14.04.2019 um 10:08
Ich stimme denen hier im thread zu, die sagen das der F1 motorsport in den letzten jahren richtig durchkastriert wurde.

Für die sicherheit ok...

Aber manches hat auch inzwischen den reiz an der F1 genommen.

Das hat sich genauso im F-motorsport vermischt das man beim zuschauen im ersten moment nicht mehr weiß ob´s die F3 oder die F1 ist,

wie man beim reinschalten ins tv beim ersten blick nicht mehr weiß ob´s die 3. oder die 1. fußballbundesliga ist.

An alle, ich kann aber sagen das ich als teenager in den 70ern noch die echte Formel1 mitbekommen hab...

Wo manchmal interviews während des rennens gemacht wurden, und man wegen der lautstärke der vorbeifahrenden autos nur die hälfte verstand. :D

Wo man auch vorher nicht wußte wer da evtl. umkommt beim rennen.^^


melden

Die Welt der Formel 1

14.04.2019 um 11:11
stahlflug schrieb:Wo man auch vorher nicht wußte wer da evtl. umkommt beim rennen.^^
Sowas bräuchte ich heute nicht mehr. Man stelle sich das mal vor: 1974, beim großen Preis der Niederlande, hat man Roger Williamson in seinem Auto fackeln lassen. Decke drüber und Rennen fortgesetzt.

Grauenhaft!

Grauenhaft war aber heute wieder Ferrari. Alle Fahrer vorn waren an der Box, außer Leclerc. Den hat man zum Ausbremsen von Bottas draußen gelassen. Ist ok!

Aber als Bottas vorbei war, hätte man ihn doch reinholen können. Da wartet man lieber noch einpaar Runden ab, bis der Teamkollege Vettel ihn überholwn muss.

Unverständlich was da jedes Rennen passiert.


melden

Die Welt der Formel 1

14.04.2019 um 11:44
DerThorag schrieb:Unverständlich was da jedes Rennen passiert.
@DerThorag
Naja wie gesagt.
Die Rennen sind vorhersebar geworden seit den neuen Regeln, dass man Umweltbewusster sein muss. Also es gibt keine Tankstops mehr. DAS hat das Formel 1 Rennen früher ausgemacht.
Heute sehe ich mir von zeit zu zeit halt die Rennen an und dann denke ich mir immer: wow die können alle schön ihre Runden drehen. Überholt auch mal jemand?


melden

Die Welt der Formel 1

14.04.2019 um 13:05
@CICADA3301

Ach, früher war auch nicht alles besser. Kann mich an viele Rennen erinnern, in denen Schuhmacher einsam seine Runden drehte. Aber damals waren die technischen Ausfälle auch für die Topteams sehr hoch und die Spannung bestand oft nur aufs Hoffen das sein Auto durchhielt.

Heute hast du kaum technisches Versagen da vorn. Letztes Rennen die Panne von Ferrari, gefühlt das erste mal seit 3 Jahren. Mercedes hat nie größere Probleme. Da brauchste nicht mehr hoffen das dem Hamilton die Karre aus geht oder ein Gang wegbricht.

Das Tankverbot hat auch eher sicherheitsgründe als ökonomische.


melden

Die Welt der Formel 1

14.04.2019 um 13:48
Bei Mercedes sitzen irgendwo im Keller im Werk bis zu 30 Leute und beschäftigen sich einzig und allein damit die Konkurrenz zu beobachten. Wer hat welchen kleinen neuen Flügel wo am Auto ? Wer fährt wann mit welchen Reifen wie schnell an welcher Stelle ? Welche Lichter gehen wo an am Lenkrad von Ferrari und was hat das zu bedeuten ? Am Ende fragen sich die Nerds im Werk warum es bei Ferrari nach Grapefruit oder Erdbeer riecht in der Box und erstellen darüber ein fruchtiges Dossier für die Nachbarabteilung.

Mercedes AMG beschäftigt ca. 600 Mitarbeiter die sich einzig und allein damit beschäftigen wie man in der Formel 1 Rennen gewinnt, und sie sind die Besten in dem Geschäft. Mit Abstand.

Es ist naheliegend bei dem riesigen Aufwand der da betrieben wird nichts kaputtgeht am Auto.

@CICADA3301

Zu den Tankstopps :

Die kann man in der heutigen Formel 1 nicht mehr verkaufen. Die FIA wünscht das die bis zu 1000 PS-Power-Units möglichst nicht zu viel Sprit verbrennen sollen. Dadurch gaukelt man der Öffentlichkeit vor die Antriebsstränge wären umweltfreundlich. Deshalb müssen die Teams auch immer aufpassen nicht mehr als 110 Liter Treibstoff zu verbrauchen im Rennen, und auch ist der maximale Treibstoffverbrauch pro Runde reglementiert. Dürften die Teams ständig nachtanken würden sie alle deutlich mehr Treibstoff verbrennen. In dem Fall kommen dann aber die grünen Daumen aus ihren Löchern gekrochen und schreien : "Die F1 schadet der Umwelt durch ungeregelten Spritverbrauch."

Zu den Überholmanövern :

Momentan wird in der F1 deutlich mehr überholt als in den Jahren zuvor. Allerdings sieht man das kaum weil sich die Überholmanöver im Mittelfeld abspielen wo die Kameras aber kaum hinschauen weil alle Augen auf Mercedes und Ferrari gerichtet sind, und die überholen sich selten gegenseitig. Der Grund für die mehr Überholmanöver liegt insbesondere darin das im Mittelfeld die Teams von der Performance her so eng wie nie zuvor beieinander liegen. Zwischen Platz 7 und Platz 18 liegen oftmals nur 0.5 Sekunden/Runde. Leider geht auch das ziemlich unter weil sich alle nur auf Mercedes und Ferrari konzentrieren.

Die Formel 1 ist langweilig weil Mercedes auch im 6. Jahr der Hybrid-Ära alles dominiert :

Ja. Stimmt. Leider machen die anderen Teams aber einen schlechten Job da sie es auch nach 6 Jahren immer noch nicht schaffen Mercedes zu schlagen. Dafür kann Mercedes aber nichts.


melden

Die Welt der Formel 1

14.04.2019 um 15:18
@DearMRHazzard
Naja. Mercedes und Ferrari. Früher war Ferrari Dominant. Also zur Zeit von Michael Schuhmacher. Aber selbst da wurde vorne versucht zu überholen oder anzugreifen.
Jetzt gurken sie halt vorne rum. Das ist das was mich als Fernsehzuschauer eben ankotzt.
Sorry dass ich das so sage.


melden

Die Welt der Formel 1

14.04.2019 um 17:56
@CICADA3301

Michael Schumacher !

Kein Problem. Ich sage ja auch nichts dagegen wenn Du der Ansicht bist das die Formel 1 langweilig ist.

Es kommt aber auch darauf an von welchem Blickwinkel man das aus betrachtet. Ich liebe z.b. die Rennwagen und ganz besonders Ferrari aufgrund der alten Zeiten als Michael Schumacher dort zur Legende wurde. Ich finde außerdem die Geschichten rund um die Formel 1 total spannend. Der eine Fahrer hat ein Problem mit einem anderem, ein Team hat Probleme mit einem anderem Team. Dazu dieser enorme Aufwand der betrieben wird. Hunderte Menschen arbeiten wie blöde jeden Tag nur daran einen Rennwagen auf die Strecke zu bringen und wollen das der Wagen samt Fahrer so erfolgreich wie möglich ist.

Wer die Netflix-Doku Drive to Survive gesehen hat wird wissen was ich meine.

Wenn es um die allgemeine Rennaction geht, ach eigentlich um das gesamte Wochenende, dann bin ich total Deiner Meinung. Das ist alles zum Kotzen. Das ist kein richtiges Rennfahren sondern vielmehr managen die Teams samt Fahrer ihre Rennautos von Freitag bis Sonntag. Darüber hinaus können die Fahrer kaum noch Zweikämpfe führen ohne nicht Gefahr zu laufen hart bestraft zu werden sobald es zu Berührungen untereinander kommt. Dann dieses verfluchte DRS. Dieses DRS ist totale Hilflosigkeit weil die ihr Reglement einfach nicht in den Griff bekommen. DRS hat nichts mit Rennfahren zu tun sondern ist in meinen Augen cheaten.

Am Ende sind dann auch die Reifen ein riesiges Problem. Das optimale Temperaturfenster um die Reifen richtig zum arbeiten zu bringen beträgt rund 100° C. Wenn man dieses schmale Fenster nicht trifft dann verliert der Reifen an Performance. Fährt der eine hinter dem anderem her dann geht das dem Hintermann komplett auf die Reifen und er muss anfangen sie zu schonen. Das geht nur wenn er sich wieder zurückfallen lässt. Das ist ein Vollwitz.

So geht das im Grunde immer weiter, was auch den Spritverbrauch betrifft. Die Fahrer können nicht voll auf´s Gas latschen weil sie dann zu viel Sprit verbrauchen. Die Fahrer können auch nicht das ERS voll aufdrehen weil nur eine begrenzte Menge Energie verbraucht werden darf.

Und dann die Motorenregeln inkl. MGU-K, MGU-H und Steuerelektronik. Die Teams dürfen nur ein begrenztes Kontingent dieser Einheiten einsetzen über die gesamte Saison hinweg. Das führt zwangsweise dazu das die Teams sehr schonend mit diesen Komponenten umgehen müssen, andernfalls drohen mal wieder Strafen.

Dann das Racing selbst - OMG !

Führt ein Hamilton mit 5 Sekunden Vorsprung dann verwalten er und sein Team schon diesen Vorsprung. Der Motor wird gedrosselt, die Batterie wird geschont. Kommt der Hintermann auf 3 Sekunden heran wird der Motor wieder aufgedreht und mehr Energie durch die Batterie freigegeben und schon stellt Hamilton den alten Vorsprung von 5 Sekunden wieder her, weil gleichzeitig der Hintermann nun den Motor schonen muss und sich bei ihm die Batterie wieder aufladen muss.

All das gab es zu Schumi´s Zeiten alles nicht. Da wurde volles Rohr gefahren. Entweder kam man heil ins Ziel oder das Auto fiel vorher auseinander. Hauptsache Vollgas. Diese Zeiten kommen nie wieder.


melden

Die Welt der Formel 1

14.04.2019 um 21:50
Schade, dass in der Formel 1 nicht alle Autos, der Teams, gleich schnell sind. Das würde doch viel spannender sein, wenn auch mal Williams, Toro Rosso oder Alfa Romeo Siege einfahren.

So wie es momentan ist, ist das doch Sinnlos. Eine Weltmeisterschaft, wo 20 Fahrer in 10 Teams mitfahren und nur 3-4 Fahrer und 2 Teams Weltmeister werden können. Das ist doch scheiße.


melden

Die Welt der Formel 1

15.04.2019 um 01:50
@St89

andererseits ist es beim fussball genauso oder sogar noch schlimmer! wer hat in deutschland oder spanien schon den kader für den meistertitel? 2 bis 3. in italien und frankreich im prinzip ohnehin nur je eine.


melden

Die Welt der Formel 1

15.04.2019 um 06:33
St89 schrieb:Schade, dass in der Formel 1 nicht alle Autos, der Teams, gleich schnell sind
Das würde ich mir auch wünschen. Ähnlich wie in der Formel E


melden

Die Welt der Formel 1

15.04.2019 um 13:20
Paterson schrieb:Das würde ich mir auch wünschen. Ähnlich wie in der Formel E
aber wirklich spannend sind die rennen dort auch nicht. unfälle gibt es viele aber das ist den stadtkursen geschuldet. überholt wird ganz selten, in rom hat evans lotterer in eine ecke gedrängt und sich dann „vorbeigeschummelt“ und das wars auch schon.


melden

Die Welt der Formel 1

15.04.2019 um 13:22
osttimor schrieb:aber wirklich spannend sind die rennen dort auch nicht
Spannend nicht. Aber vom Sinn der durchgängig gleichen Autos, wäre es vielleicht vom fahrerkönnen etwas spannender.

Bei der Formel e wird ja quasi auch nur geguckt das nicht zu viel verbraucht wird


melden
Anzeige

Die Welt der Formel 1

15.04.2019 um 14:11
Paterson schrieb:Bei der Formel e wird ja quasi auch nur geguckt das nicht zu viel verbraucht wird
eben. also auch kein racing für puristen :)


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
ARNOLD85 Beiträge