Unterhaltung
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Welt der Formel 1

3.357 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Formel 1, Motorsport ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Welt der Formel 1

22.10.2019 um 10:19
Zitat von Obse89Obse89 schrieb am 07.10.2019:Ich würde schauen, dass ich nach dieser Saison Vettel los werde und einen Max Verstappen verpflichte.
Ferrari und Verstappen passen nicht zusammen.

1.) Mit Leclerc hat Ferrari bereits einen Nummer 1-Fahrer für die Zukunft

2.) Es gibt nur Probleme im Team wenn 2 Fahrer den Nr.1-Status für sich beanspruchen. Siehe Vettel vs. Leclerc diese Saison, oder Prost vs. Senna, Hamilton vs. Alonso. Nichts als Ärger holt man sich damit ins eigene Team.

3.) Das Marketing wird es schwer haben eine Wand aus Oranje-Fans auf den Tribünen mit dem knallroten Ferrari zu verbinden. Wer ist in dem Fall eigentlich der Star ? Die Orjanes oder Ferrari ?

4.) Verstappen war nie auch nur im Ansatz verbunden mit Ferrari. Wenn Ferrari Verstappen ins Team holen sollte dann müsste sich Ferrari eingestehen das die eigene Driver-Academy nichts wert ist.

5.) Ferrari blockiert die 2 Cockpits nicht mit 2 schnellen jungen Fahrern wenn im Hintergrund Mick Schumacher immer näher an die Formel 1 heranrückt. Ferrari und (Mick) Schumacher wäre der größte Knaller überhaupt. History Repeats, der Beginn einer neuen Ära. Für das Marketing ein Traum. Die Einschaltquoten für die Formel 1 würden durch die Decke gehen, und bei Ferrari würde die Kasse klingeln und nicht mehr aufhören.

Sollte Mick Schumacher nächste Saison in der Formel 2 ähnlich durchstarten wie in der Formel 3, dann sitzt er 2021 möglicherweise neben Leclerc im zweiten Ferrari und ersetzt dabei Sebastian Vettel. Verstappen bleiben dann noch als Option RedBull oder Mercedes.


melden

Die Welt der Formel 1

27.10.2019 um 05:34
verstappen hat mal wieder seine unreife gezeigt!
ihm wurde die pole aberkannt - er bekommt eine 3-plätze-strafe, weil er am verunfallten bottas vorbeigerasst ist und sogar seine polezeit (die auch so gereicht hätte) verbessert hat.

ich hatte ehrlicherweise nicht mit einer strafe gerechnet, nicht weil ich pro verstappen bin sondern weil die stewards ohnehin willkür üben...


1x zitiertmelden

Die Welt der Formel 1

27.10.2019 um 06:10
Zitat von osttimorosttimor schrieb:weil die stewards ohnehin willkür üben
Sponsored by Mercedes and Hamilton

Seit der Sache mit Hamilton schaue ich kein F1 mehr. Ist eh nur noch beschiß


melden

Die Welt der Formel 1

28.10.2019 um 13:05
@itfc
Geb ich dir recht.
Ich sag nur Kanada und Vettel dieses Jahr.

Aber die Strafe gegen Max ist gerecht.
Es gilt sobald eine gelbe Flagge drausrn ist wegen eines Unfalls und du bist auf einer schnellen Runde darfst du die zwar zuende fahren aber du darfst dich nicht verbessern und du musst an der gelben Stelle langsam vorbei oder wenigstens Gas wegnehmen.
Haben alle gemacht auch Vettel. Nur max nicht und der hat es auch noch zugegeben.
Also Strafe gerecht


melden

Die Welt der Formel 1

01.11.2019 um 00:16
Die neuen Regeln für die Saison 2021 sind abgesegnet worden. Ab 2021 werden wir vereinfachte Frontflügel sehen, es gibt keine Bargeboards mehr am Auto, die Autos werden schwerer, es gibt größere Felgen, und es gibt eine Budget-Obergrenze von 175 Millionen Dollar plus Zusatzausgaben für Fahrer-/ und Ingenieursgehälter.

Die Rundenzeiten werden dadurch geschätzt um ca. 3 Sekunden ansteigen. Die Formel 1 wird wieder langsamer.

Was mir am meisten Sorge bereitet ist die Budget-Obergrenze. Die F1 hat sich zwar fest vorgenommen die Einhaltung dieser Obergrenze streng zu überwachen, aber ich befürchte das findige Finanzjongleure Schlupflöcher finden könnten um versteckte Gelder an die Teams fließen zu lassen.

Was geschieht denn wenn irgendein Team ein erfolgversprechendes neues Konzept gefunden haben sollte während der Saison, aber kein Geld mehr ausgeben dürfen um das Konzept zu entwickeln ? Lassen sie das dann einfach sein und verschieben das auf nächste Saison ? Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, denn in der F1 geht es immer nur darum die Autos immer schneller zu machen. So schnell wie möglich um nicht abgehängt zu werden von der Konkurrenz. Was werden die Motorenhersteller machen ? Plötzlich finden sie etwas das 20 PS mehr Leistung bringen soll, doch dann kommt der Buchhalter und meint : "Die Kostengrenze ist erreicht". Lassen die dann ihren neuen Supermotor einfach stehen oder gehen sie ins geheime Kämmerlein und bauen ihn dort, finanziert mit versteckten Geldern ?

Und dann sollen Getriebeneuentwicklungen nur noch alle 5 Jahre möglich sein. Was geschieht denn wenn ein Team plötzlich ein Getriebe hat das besser ist als das aller anderen ? Müssen die Teams dann 5 Jahre lang warten bis sie den Rückstand aufholen dürfen, und solange fährt das Team mit dem Supergetriebe allen um die Ohren ?

Die Formel 1 soll ab 2021 spannender werden. Das ist gut, aber wie wird es Ferrari, Mercedes und RedBull wohl gefallen wenn ein Renault Rad an Rad mit denen um Positionen kämpfen wird ? Ist denen dann das Racing nicht ein wenig zu eng und sie fangen dann an alle Hebel in Bewegung zu setzen um sich wieder einen Vorsprung zu erarbeiten wofür sie dann mehr Geld brauchen und es sich auch gern nehmen wollen ? Irgendwie, koste es was es wolle !


2x zitiertmelden

Die Welt der Formel 1

01.11.2019 um 00:25
Alles ausser Col de Turini ist Aerobic.


melden

Die Welt der Formel 1

01.11.2019 um 07:07
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Die Formel 1 soll ab 2021 spannender werden
Die billigste und einfachste Art das zu schaffen ist das aktuelle FIA Team abschaffen , die aktuelle Rennleitung entlassen
Eventuell noch den Rest der Mercedes/Hamilton Rennleit….. äähhhh Fanclub entsorgen und eine Obergrenze für deren Schmiergelder einführen *Ironie Off*


1x zitiertmelden

Die Welt der Formel 1

01.11.2019 um 10:47
Zitat von itfcitfc schrieb:und eine Obergrenze für deren Schmiergelder einführen
:o: wie kannst du es wagen ? :o:


melden

Die Welt der Formel 1

01.11.2019 um 12:53
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:die Autos werden schwerer,
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:um ca. 3 Sekunden ansteigen
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:geht es immer nur darum die Autos immer schneller zu machen
Die Regeln sollen wieder den Fahrer in den Mittelpunkt rücken. Es ist in den letzten zehn Jahren nämlich so gekommen, dass die Autos das Rennen entscheiden, nicht Strategie und Fahrleistung.
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Das ist gut, aber wie wird es Ferrari, Mercedes und RedBull wohl gefallen wenn ein Renault Rad an Rad mit denen um Positionen kämpfen wird ?
Selbstverständlich arbeiten die Regeln gegen diese Teams. Sie sind aber auch verständlich, weil die anderen Teams alle 20+ Rennen mitfahren ohne überhaupt nur in die Nähe des Podiums zu kommen.


1x zitiertmelden

Die Welt der Formel 1

01.11.2019 um 18:24
Zitat von FunkystreetFunkystreet schrieb:Die Regeln sollen wieder den Fahrer in den Mittelpunkt rücken. Es ist in den letzten zehn Jahren nämlich so gekommen, dass die Autos das Rennen entscheiden, nicht Strategie und Fahrleistung.
Nun ist es aber auch so das man die Formel 1 als eine Art Techniklabor versteht für die großen Automobilhersteller. Die Autos die Max Mustermann heute kauft stecken voller Technik und unterstützen den Fahrer enorm. Die Autos entwickeln sich auch langsam aber sicher dahin das der Fahrer kaum noch etwas machen muss. Irgendwann lehnen wir uns sogar alle gemütlich zurück und das Auto fährt von allein.

Aus diesem Grund wird es schwierig den Fahrer wieder in den Mittelpunkt zu rücken in der Formel 1, denn das widerspräche dem Trend in der Automobilentwicklung.

Außerdem hängen bis zu 1000 Arbeitsplätze pro Formel 1-Team an Erfolg und Misserfolg auf den Rennstrecken dieser Welt. Es ist daher schwer vorstellbar die Zukunft der Mitarbeiter eines Formel-1-Teams verstärkt in die Hände eines 21-Jährigen Rennfahrers zu legen. Wenn der sein Auto zu Schrott fährt weil ihm wichtigste Hilfsmittel genommen wurden dann wird das den Mitarbeitern im Team sicherlich nicht gefallen und bangen um ihren Job.

Das ist heute alles nicht mehr so wie vor 30 Jahren als vom Fahrer noch enorm viel abhing, und die F1-Teams auch nur höchstens 100 Mitarbeiter hatten. Heute ist der Rennfahrer nur noch Teil des sogn. "Gesamtpakets", und der Fahrer hat sich an das Team anzupassen, nicht umgekehrt.
Zitat von FunkystreetFunkystreet schrieb:Selbstverständlich arbeiten die Regeln gegen diese Teams. Sie sind aber auch verständlich, weil die anderen Teams alle 20+ Rennen mitfahren ohne überhaupt nur in die Nähe des Podiums zu kommen.
Ich glaube das Mercedes, Ferrari und RedBull auch in 2021, und darüber hinaus, die 3 besten Teams bleiben werden. Irgendwie werden die das schon möglich machen mit all ihrem Geld. Ich kann mir einfach nicht vorstellen das diese Teams bei Erreichen der 175 Mio Dollar Budgetgrenze einfach aufhören werden ihre Autos zu entwickeln. Sie werden Schlupflöcher finden um am Ende dann doch weit darüber hinaus zu gehen. Ich mein, Mercedes und Ferrari brauchen doch nur Labore schaffe die dann offiziell für die Serienfahrzeuge arbeiten. Tatsächlich aber würden die dort dann F1-Technik entwickeln. Wie will man das überwachen ?

Lass mal ein Auto 0.5 Sekunden vor allen anderen sein in 2021. Ich wette den anderen sind dann diese 175 Mio Dollar sehr schnell ein Dorn im Auge und alle fragen sich dann auch noch zusätzlich wie es dieses Team geschafft hat so schnell zu sein mit nur 175 Mio Dollar Budget ?


1x zitiertmelden

Die Welt der Formel 1

01.11.2019 um 18:33
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:weil ihm wichtigste Hilfsmittel genommen wurden
Um Gottes Willen, das will ja auch keiner. Warum du den Wegfall vieler Arbeitsplätze befürchtest, wenn die Autos 3 Sekunden langsamer werden, ist auch schleierhaft. Natürlich gibt es auch weiterhin eine Ingenieursabteilung, ist ja nicht, dass die alle mit Einheitsautos rumfahren werden.
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Lass mal ein Auto 0.5 Sekunden vor allen anderen sein in 2021. Ich wette den anderen sind dann diese 175 Mio Dollar sehr schnell ein Dorn im Auge und alle fragen sich dann auch noch zusätzlich wie es dieses Team geschafft hat so schnell zu sein mit nur 175 Mio Dollar Budget ?
Die Budgetobergrenze ist natürlich so eine Sache. Andererseits geht du vom Fehlschluss aus, viel Geld = besserer Platz. Man möchte halt die Formel 1 als Racingsport beibehalten und nicht als Kräftemessen der Ingenieure. Lass dich mal auf die Regeln ein, es wird schon nicht der Weltuntergang sein.


1x zitiertmelden

Die Welt der Formel 1

01.11.2019 um 20:01
Zitat von FunkystreetFunkystreet schrieb:Warum du den Wegfall vieler Arbeitsplätze befürchtest, wenn die Autos 3 Sekunden langsamer werden, ist auch schleierhaft.
Das habe ich nirgendwo behauptet.


melden

Die Welt der Formel 1

16.11.2019 um 17:48
Um 19:00 Uhr MEZ ist Qualifying in Brasilien. Dann wird sich zeigen ob FERRARI mit ihrem Motor geschummelt haben.

In den freien Trainings sah es bislang nicht so aus als hätte FERRARI massiv an Power verloren. Bei den Topspeed-Werten sind die beiden Ferraris vorn dabei (Leclerc Bestwert = 342 km/h auf Start/Ziel), aber im 3.Training waren sie in den Sektoren 1 und 3 nicht die schnellsten Autos von den Zeiten her gesehen und in diesen Sektoren zählt die Motorenpower am meisten.

Spannend.


melden

Die Welt der Formel 1

17.11.2019 um 09:04
@DearMRHazzard
Die Entwicklungskosten sind doch gar nicht im 175 Mio Dollar Budget enthalten.

Beispiel:
Das Mercedes AMG Petronas F1 Team ist seit der Saison 2010 das Werksteam des deutschen Automobilherstellers Daimler AG in der Formel 1. Es ging aus dem britischen Rennstall Brawn GP hervor. Das Team hat seinen Sitz im britischen Brackley, tritt aber mit deutscher Lizenz an. Die Motoren werden bei Mercedes AMG HPP in Brixworth gefertigt und auch an Kundenteams geliefert.
Quelle Wiki.

Die Motorenentwicklung ist beim Daimler in Untertürkheim, die Mitarbeiter, die die Motoren entwickeln, sind Angestellte der Daimler AG.


1x zitiertmelden

Die Welt der Formel 1

17.11.2019 um 17:12
@Senigma

Ich denke Du solltest Dein Zitat noch einmal genau durchlesen und dann mit Deiner Aussage vergleichen. Die Motoren werden in Brixworth gefertigt und nicht in Untertürkheim. Die Budgetgrenze gilt für das gesamte Formel 1 Team. Ausgenommen sind einige Kosten wie z.b. die Top-3-Angestellten-Gehälter - In der Regel die beiden Fahrer und der Chefingenieur.
Zitat von SenigmaSenigma schrieb:Die Entwicklungskosten sind doch gar nicht im 175 Mio Dollar Budget enthalten.
Geht aus Deinem Zitat nicht hervor und stimmt so nicht.


melden

Die Welt der Formel 1

17.11.2019 um 19:42
Vettel ist der der immer kracht, der immer kracht... sing...


melden

Die Welt der Formel 1

17.11.2019 um 19:47
Gasly :D


1x zitiertmelden

Die Welt der Formel 1

17.11.2019 um 19:48
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Gasly :D
Go Gasly go...


melden

Die Welt der Formel 1

18.11.2019 um 03:49
Selten dämliche Aktion von beiden Ferraris. Erinnerte mich an Türkei gp 2010 webber Vettel.

Glückwunsch an Max er ist genauso einer den Hamilton braucht.
Rotzfrech und ohne Gnade auf der Strecke. Keine Ehrfurcht gegenüber einem 6 maligem Weltmeister.

Gasly. Genialer fight mit Hamilton bis zum letztem Meter. So muss das. Glückwunsch zu p2.

Na Hamilton ist euch bei Mercedes das Geld ausgegangen um die fia zu bestechen 😏😏😉😉

Auch du bist nur ein Fahrer der sich an Regeln halten muss. Gewöhn dich dran.


1x zitiertmelden

Die Welt der Formel 1

18.11.2019 um 18:32
Zitat von Soultaker13Soultaker13 schrieb:Na Hamilton ist euch bei Mercedes das Geld ausgegangen um die fia zu bestechen 😏😏😉😉
Warte die Budgetgrenze ab. ich hoffe doch das Schmiergeld da auch zugerechnet wird *Ironie off*


melden