weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

15.07.2012 um 17:58
Diskussion: Dualität und Non-Dualität Nun, wer ist das wohl? Woher stammt der Einführungstext? Und warum wurde der Thread geschlossen?

Schlussfolgerungen sind ausdrücklich erlaubt.


melden
Anzeige
DasPendel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

15.07.2012 um 18:26
Diskussion: Dualität und Non-Dualität Nun, wer ist das wohl? Woher stammt der Einführungstext? Und warum wurde der Thread geschlossen?

Schlussfolgerungen sind ausdrücklich erlaubt.
Das Pendel zeigt Elisabeth Marichal an.
Das Pendel zeigt auf der Bewusstseinsebene Angst an.


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

15.07.2012 um 18:34
@TheLolosophian
Gute Arbeit übrigens - du hast endlich erreicht, was alle doch schon seit langem erwartet hatten. Aber manche brauchen eben sehr lange, bis sie die Kraft aufbringen, so jemanden einfach zu sprerren.

Bei solchen kruden Beiträgen wie den hier über Dualität und Non-Dualität zeigt sich eine abgrundtiefe Dummheit und man kann nur hoffen, dass sie eines Tages dafür auch verklagt wird, wenn sie ihre Beratungsdienste weiter anbietet.
Sie hatte ja noch kürzlich Zimmer für Übernachtung mit Vollpension angeboten in Dausenau - da ist der Fremdenverkehrsverein wohl aufmerksam geworden, zumal sie zu überhöhten Preisen das angeboten hatte.
Ja - so geht es nicht - und man muss sich schon an das Gewerberecht halten - inzwischen ist das Angebot wieder aus ihrer webseite verschwunden. Aber was sie am Telefon anbietet, das können ja dann nur aufmerksame und wachsame Nachbarn beobachten. :-)) wenn die Besucherinnen strömen.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

15.07.2012 um 18:49
@allfredo
allfredo schrieb:nur , und da möchte ich nochmal bezug zum thema nehmen .
mit "erleuchtungskrankheit" haben diese exzesse der psychodeformationen wahrlich nichts zu tun .
Wir verlieren niemals den Bezug zum Thema ...lach...gg..! Wir sind voll drin..bis zum Hals!

Psychodeformationen? Nein, so einseitig sehe ich es nicht. Man kann die Psyche nicht vom Spirit trennen. Es geht immer um psychospirituelle Zusammenhänge.
Du hörst dich streckenweise für mich so an wie diese alte psychiatrische Schule, die spirituelle Erfahrungen eh für eine Krankheit hielten, von der man geheilt werden sollte.

Nein, ich spreche aus eigener Erfahrung: Was E.M. als ihre Erleuchtung beschrieb, die Liebe und all das übrige, das habe ich selber erlebt und viele erleben das. Ich glaube ihr das. Nur fehlte m.E. die rationale Kraft, um das Erfahrene intellektuell zu verarbeiten und zu integrieren. Ausserdem haftet sie an dieser Erfahrung/Liebe.
Und so entstehen Grössenphantasien.
Im übrigen sehe ich die Auseinandersetzung mit E.M. nicht als persönliche Sache, sondern eher unter metaphysischen Gesichtspunkte. Für mich ist diese Diskussion äusserst fruchtbringend, weil sie auf die psychospirituellen Gefahren hinweist, die sich ergeben, wem nicht die volle Integration aller psychischen Anteile/Schatten etc. gelingt.

Statt "Erleuchtungskrankheit" könnte man auch von einer psychospirituellen Störung/Dysfunktion sprechen. Aber es ist nicht nötig, ständig die Benennungen zu wechseln.
Jede Krankheit ist letzten Endes sicherlich illusorisch, hat aber dennoch ihren berechtigten Platz auf der Dual-Ebene der Person.
Danke für die jurist. Ausführung, gut zu wissen...

Letztlich hoffe ich, dass E.M. uns lange erhalten bleiben möge. Einmal um des Lerneffekts wegen und "andernorts" ist es gelungene Unterhaltung...:D Götterdämmerung...lach..
Deshalb werde ich auch nie nie niemals nach der Ordnungsmacht rufen!


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

15.07.2012 um 19:16
@TheLolosophian
Es ist durchaus eine Form der Hirnstörung - und es gibt nichts "Spirituelles" was getrennt ist vom Körper. Insofern sollte man mit Diagnosen vorsichtig sein und E.M. sollte sich mal untersuchen lassen. Da können sich dann durch einen Neuropsychologischen Scann ganz andere Ursachen zeigen. Und das könnte ihr Leben retten. Ihr Problem ist eben, dass sie das als Erleuchtung festhält um daraus einen Vorteil für sich zu ziehen. Es kann aber durchaus eben aus einem physiologischen Zusammenhang sich als großer Nachteil erweisen, dass sie sich deshalb nicht wirklich untersuchen lässt.
Meine Empfehlung : testen von - Hormonspiegel, aufgrund der Wechseljahre, Schilddrüsenfunktion - sieht nämlich stark danach aus.
Solche plötzlichen Veränderungen sind nämlich häufig eben hirnspezifisch bedingt.
Hierzu:
Paul Broks, Ich denke, also bin ich tot. Reisen in die Welt des Wahnsinns
Da wird dann schon deutlich, dass mit geringen Änderungen im physiologischen Gleichgewicht enorme Veränderungen in der Wahrnehmung und dem Charakter verbunden sein können. Also, bei so einer Geschichte, ist Nüchternheit und ein Arztbesuch, der das auch nüchtern betrachtet unumgänglich.
Ihre eigenen Professionalität als Krankenschwester hindert das dann auch, denn sie weiß ja über alles Bescheid. Aber die heutigen Diagnoseverfahren sind um ein Vielfaches präziser als die Ansicht einer Krankenschwester.


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

15.07.2012 um 19:23
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Nein, ich spreche aus eigener Erfahrung: Was E.M. als ihre Erleuchtung beschrieb, die Liebe und all das übrige, das habe ich selber erlebt und viele erleben das. Ich glaube ihr das. Nur fehlte m.E. die rationale Kraft, um das Erfahrene intellektuell zu verarbeiten und zu integrieren. Ausserdem haftet sie an dieser Erfahrung/Liebe.
Hierzu noch etwas - genau deine eigene Erfahrung müsste dich doch fragen lassen, was du für ein Eigeninteresse hier hast. Dass jemand an Liebe haftet ist natürlich, wenn man eine solche Kindheit hatte.
Jede Ausschüttung von Endorphinen erzeugt diese Liebeserfahrung - das bestätigt dir jeder, der sich in einen körperlichen Stress begibt und den überwindet.
Eine Trennung von Körperlichkeit, Seele und Geist ist m.E. einfach nur eine Spaltung eines einheitlichen Erlebnisses.


melden
Softi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

15.07.2012 um 19:25
bestimmt nicht ist doch witzig was man alles glaubt bei anderen zu sehen und dann sich beschreibt da muss man einfach lachen.

@Tenten
verschluck dich nicht, Schätzchen.


melden
Softi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

15.07.2012 um 19:28
@Tenten
von welcher Kindheit sprichst du?

von E.M die Kindheit kannst du nichts von wissen, also von welcher?

und falls du was gehört hast ,woher weißt du das es stimmt?

Erzählen kann man viel wenn man selber sich angegriffen fühlt durch Anwalt und co.
Also woher weist du es?


melden
Nimue-Rose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

15.07.2012 um 19:31
@Tenten
herzlichen Dank für deine Ausführungen...
Zustimmung...
und .... schön dich hier auch zu lesen

Merci♥


melden
Softi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

15.07.2012 um 19:32
@DasPendel
Lachen ist gesund, lach nochmal ne Runde!


ich lache dauernd vor allen bei den Beiträgen, die Analysen von anderen wo man nicht in demjenigen drin ist und nichts darüber sagen kann, doch man glaubt man kann es. Ja und wenn ich das dann lese muss ich lachen weil ich immer sehe das alle nur von sich sprechen.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

15.07.2012 um 19:33
@Ikkyu
Ikkyu schrieb:Verehrte Marle (E) .... tja, an ihrem Wirken und handeln erkannt man einem Erwachten und einem, der es gerne wäre .... Und da ist eben das Beispiel eines Buddha, der sich aus solchen Dingen nichts gemacht hat, im Gegensatz zu dir ;-)))
So langsam zweifle ich an meinem Verstand. Was hat das denn mit mir zu tun? Was interessiert mich denn dein Buddha und was der gemacht hat? Liebst du etwa vergleiche?


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

15.07.2012 um 19:36
@TheLolosophian
DasPendel schrieb:Diskussion: Dualität und Non-Dualität Nun, wer ist das wohl? Woher stammt der Einführungstext? Und warum wurde der Thread geschlossen?

Schlussfolgerungen sind ausdrücklich erlaubt.
Da auf der Homepage stand das die Texte benutzt werden dürfen habe ich genau das gemacht. Da stand auch ohne nachfrage. Habe aber den Link vergessen. Dennoch bestand ja die Erlaubnis. Wieso der Thread geschlossen wurde ist mir unbegreiflich. Ich habe das gerade erst gesehen da ich völlig Vergessen hatte das ich ihn eröffnete. Doch von welchen Schlussfolgerungen sprichst du da? Aus deiner falschen Wahrnehmung? :D


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

15.07.2012 um 19:40
werte @TheLolosophian
erstmal danke , dass du deine ( sorry ), für mich immer etwas pubertär euphorisch , bewusst verstrahlt , trotzdem ernstgenommen werden wollenden drama-sprachergüsse deutlichst gemäßigt hast .

so kann ich dich besser lesen , und ich lese von dir gern und interessiert.

und wenns denn mal wieder sein muss , so ab und an mal werde ich deine drama-punk-absonderungen schon noch vertragen . wär doch gelacht . ich kann ja , gott sei dank trotzdem hinhören/..lesen .

es ist schon etwas erstaunlich für mich . dass ich wohl der einzige bin , der bereits beim ersten zusammentreffen mit dieser dame , ( und das war noch in ihrer früh-WIR-schwülstig-schuldigen christusphase ) der bei dieser person nicht die geringste form von "mystischem" erleben oder gar "partieller" erleuchtung sehen konnte .
ich hab da immer nur einen menschen gesehen , der sich seine eigene "schutzwelt" aufgebaut hatte , und weiter fleißig am bauen ist .
das diese schutzwelt den titel "ich bin erleuchtet" trägt ist reiner zufall , sie hat halt das genommen , von dem am meisten gesprochen wurde in den von ihrdamals schon exzessiv besuchten foren.
mitlerweile ist da sicher eine eigenerkenntnis dieses vorgangs gar nicht mehr möglich , so sehr ist eine derartige LEGENDE autosuggestiv und autohypnotisch .

doch eigentlich interessiert mich diese geschichte gar nicht mehr ( abgesehen von der kohle , die ich da zu kassieren gedenke , für die unberechtigte zeit beim "amt", auf grund ihrer verleumderischen anzeige , das verfahren wurde ja nicht umsonst sofort niedergelegt und mit entsprechende rückmeldung von der örtlichen polizei zurückgewiesen :-) )

Diese "Klagerei" hat ihr übrigens unser WIR-Wasser-Wölfchen "geflüstert" , der ja hier auch seine chiffren im virtuellen hinterlässt .

nun ja .
eines möchte ich noch erwähnen , auch wenn ich mich da wiederhole , mit erleuchtungskrankheit hat das nix zu tun . einfach weil da eindeutig bei ihr keine Erleuchtung oder ähnliches war .


Es gibt aber durchaus so etwas wie eine recht oft "danach" auftauchende Krankheit ( man sollte es jedoch eher Verstimmung nennen ) .
Ich habe im Gespräch mit diversen UNMITTELBARKEITS-Verblüfften öfters etwas gehört , was ich für mich den "sanften , grauen Traurigkeitsschleier" nenne .

Durch das oft plötzliche und unerwartete und völlig unbezweifelbare Auftauchen der völligen Scheinbarkeit all dessen , was bis dahin das "eigene" Leben war , einschließlich aller Liebesbeziehungen oder familiären Bindungen , kann all dies in seiner nun unzweifelhaften Bedeutungslosigkeit wie "unter einem grauen Schleier" erscheinen .
Dies hat dann manchmal tatsächlich fast depressionsähnliche Auswirkungen .
Nichts hat mehr bedeutung , das geht sogar bis in das sensorische . nix schmeckt , nix wärmt , nix wird begehrt , nix wird wichtig .

Der einzige Weg daraus , ( aus dieser rankheit/Verstimmung ) ist das oft "eintröpfelnde" Endecken der völligen Irrelevanz all dieser Dinge , auch eines "eigenes" Erwachens - aber halt auch dieses grauen Schleiers !

verbleiben tut ein völlig "normales" Leben , nur ohne diese "hypnotische" Nebenwirkung der kontinuierlich auftauchenden "Ich bin Ich"-Bilder.

nur diese Hypnose ist erloschen ...... und auch das ist völlig irrelevant , ob oder ob nicht .


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

15.07.2012 um 19:44
@allfredo
allfredo schrieb:verbleiben tut ein völlig "normales" Leben , nur ohne diese "hypnotische" Nebenwirkung der kontinuierlich auftauchenden "Ich bin Ich"-Bilder.
Findest du dein völlig normales Leben denn so uninterresant und fehlt ihm die Würze? Interessant wäre es zu wissen von welchem normalen Leben du sprichst. Magst darüber einmal erzählen. :)


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

15.07.2012 um 19:45
@Marle
nee
überlass ich deiner phantasie

wohlweislich
;-)


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

15.07.2012 um 19:46
@Tenten
Tenten schrieb: Und das könnte ihr Leben retten.
Welches Leben willst du denn retten? Deines? Bist du krank? Hört sich so an für mich. :)


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

15.07.2012 um 19:46
@allfredo
Das ist aber schade.


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

15.07.2012 um 19:47
@Marle
das glaub ich dir aufs wort


melden
Softi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

15.07.2012 um 19:48
@allfredo
es ist schon etwas erstaunlich für mich . dass ich wohl der einzige bin , der bereits beim ersten zusammentreffen mit dieser dame , ( und das war noch in ihrer früh-WIR-schwülstig-schuldigen christusphase ) der bei dieser person nicht die geringste form von "mystischem" erleben oder gar "partieller" erleuchtung sehen konnte .


kann man das sehen? ich kann nicht mehr vielleicht ist es auf die Stirn Tätowiert? fehlten die Jesus-latschen und das weißes Gewand mit Heiligenschein und Dornenkrone?


melden
Anzeige
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

15.07.2012 um 19:49
Softi schrieb:bestimmt nicht ist doch witzig was man alles glaubt bei anderen zu sehen und dann sich beschreibt da muss man einfach lachen.
das als "deutsch"gewollte kenn ich doch ...:-)


melden
326 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sag´s mal anders20 Beiträge
Anzeigen ausblenden