Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Negative Einkommensteuer?

9 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Zinsen, Abgeltungssteuer
Seite 1 von 1
Simowitsch
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Negative Einkommensteuer?

14.06.2014 um 20:59
Als Folge der Niedrigzinspolitik schlage ich vor, dass der Nationalstaat gegensteuern könnte, indem er statt pauschal 25% Abgeltungssteuer+Soli auf Kleinsparanlagen zu erheben, diese gar nicht mehr besteuert und die Sparer stattdessen noch Zuschläge vom Staat auf ihr Festgeldkonto erhalten können, solange die Zinsen so niedrig sind.
Außerdem könnte man, statt eines Mindestlohnes einzuführen, dieses Modell auch in der Arbeitswelt einführen, indem Geringverdiener statt ESt zu bezahlen, diese als Ausgleich von Nettoeinkommensteuerzahlern erstattet bekommen.
Was haltet ihr von dieser Idee?


melden
Anzeige
Ja, dieses Modell ersetzt Abgeltungssteuer und Mindestlohn
4 Stimmen (31%)
Soll nur Niedriglöhne ausgleichen
0 Stimmen (0%)
Soll nur Niedrigzinsen ausgleichen
1 Stimme (8%)
Nein, das ist Quatsch
8 Stimmen (62%)
Simowitsch
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Negative Einkommensteuer?

14.06.2014 um 21:25
Der Vorschlag einer negativen Einkommensteuer stand übrigens im Parteiprogramm der CDU Baden-Württemberg vor der Landtagswahl 2011. Bekanntlich kam aber dann wegen Fukushima eine Grün-rote Regierung an die Macht sodass die Vorschläge dieses schon als fortschrittlich geltenden CDU-Programmes nicht weiter umgesetzt werden konnten. Dieses Programm legte einen besonderen Fokus auf Wirtschaftswachstum und Armutsbekämpfung im Land Baden-Württemberg, obwohl das Land da heute schon im Vergleich sehr gut dasteht.
Da könnte ich schon daran denken, dass damals gegen die Mappus-CDU eine saftige Intrige gefahren wurde, die sogar parteiintern ausgetragen wurde, weil Mappus eben konsequent für eine andere Parteilinie stand als die Bundespolitik. Und wenn ich so im Nachhinein zurückdenke, dann waren die Vorschläge vom Mappus als Ministerpräsident zur Schlichtung wegen Stuttgart 21 auch sehr vernünftig. Er sprach sich stets für den Dialog mit den Kritikern aus.
Den Polizeieinsatz im Stuttgarter Schlossgarten vom 30.September 2010, bei dem es mehrere schwerverletzte Demonstranten gab, wird auch nicht er befohlen haben sondern wenn dann sein Innenminister. Wenn dieser merkeltreu war, hat er ihn vielleicht sogar zuvor mit der Bundeskanzlerin abgesprochen und daraus entwickelte sich dann die Intrige gegen den Ministerpräsidenten.
Ich glaube also, dass merkeltreue Kräfte in der CDU den Polizeieinsatz befohlen haben. Diese haben ihn dann nach der verlorenen Landtagswahl eiskalt abserviert, genauso wie Merkel zuvor auch den Oettinger weggelobt hat, den man im Nachhinein auch nicht so schlecht sehen sollte, zumindest im Vergleich mit der Merkel-CDU. Da standen die Ministerpräsidenten des Landes, von Lothar Späth über Teufel, Oettinger bis hin zu Mappus doch noch für eine andere Parteilinie als der heutige eintönige Merkel-Eintopf.


melden

Negative Einkommensteuer?

15.06.2014 um 00:53
Also bitte, wer soll diesen Scheiss glauben?


melden
Simowitsch
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Negative Einkommensteuer?

15.06.2014 um 07:38
@RubberDuck

Es ist halt schon auffällig, wie schnell Politiker, die eine andere Meinung haben, als das Merkel, wie Merz, Koch oder Westerwelle, entsorgt werden. Mappus reiht sich da prima ein.
Und nun wird also nach der kalten Progression, der Energiewende und der Rente mit 63 auch ein flächendeckender Mindestlohn möglichst ohne Ausnahmen eingeführt. Wenn man die Ausnahmen auch noch streicht, geht auch noch das letzte Bisschen Vernunft flöten, weil der Arbeitsmarkt ist auch ohne den Mindestlohn schon überreguliert. Er ist nirgends so stark reguliert wie bei uns, und verlässt sich einzig darauf dass es bisher keinen flächendeckenden Mindestlohn gibt. Wenn man den jetzt einführt, bringt das sowieso nicht viel außer weitere Kosmetik, aber wenn das mit Augenmaß geschieht muss man ja nichts dagegen haben.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Negative Einkommensteuer?

15.06.2014 um 08:51
bbbbullshit...
Simowitsch schrieb:Der Vorschlag einer negativen Einkommensteuer stand übrigens im Parteiprogramm der CDU Baden-Württemberg vor der Landtagswahl 2011. Bekanntlich kam aber dann wegen Fukushima eine Grün-rote Regierung an die Macht sodass die Vorschläge dieses schon als fortschrittlich geltenden CDU-Programmes nicht weiter umgesetzt werden konnten.
ich glaube eher es lag daran das die unionen immer schlechteres personal hatte und am ende mit mappus antretten musste jemandem den man normalerweise nicht mal schweine hüten lassn würde,
aber der musste ja sich zur wahlstellen weil sein vorgänger vergessen hatte das sein idol naziverbrecher war.
Simowitsch schrieb:Da könnte ich schon daran denken, dass damals gegen die Mappus-CDU eine saftige Intrige gefahren wurde, die sogar parteiintern ausgetragen wurde, weil Mappus eben konsequent für eine andere Parteilinie stand als die Bundespolitik. Und wenn ich so im Nachhinein zurückdenke, dann waren die Vorschläge vom Mappus als Ministerpräsident zur Schlichtung wegen Stuttgart 21 auch sehr vernünftig. Er sprach sich stets für den Dialog mit den Kritikern aus.
nachdem er rentner hat aufmischen lassen... und steht mappus eigentlich noch vor gericht? hab das irgendwie aus den augen verloren... sein wirtschaftlicher sachverstand hat das land ja ne menge geld gekostet...
Simowitsch schrieb:Den Polizeieinsatz im Stuttgarter Schlossgarten vom 30.September 2010, bei dem es mehrere schwerverletzte Demonstranten gab, wird auch nicht er befohlen haben sondern wenn dann sein Innenminister. Wenn dieser merkeltreu war, hat er ihn vielleicht sogar zuvor mit der Bundeskanzlerin abgesprochen und daraus entwickelte sich dann die Intrige gegen den Ministerpräsidenten.
die polizei ist nicht härter vorgegangen als anders wo und die schwerverletzten gab es nur weil man da senioren verdroschen hat. allerdings hätte er wenn er sich ordentlich verhalten hätte unbeschadet weiter machen können...
Simowitsch schrieb:Es ist halt schon auffällig, wie schnell Politiker, die eine andere Meinung haben, als das Merkel, wie Merz, Koch oder Westerwelle, entsorgt werden. Mappus reiht sich da prima ein.
bei merz ist wirklich tragisch, die anderen waren nie wirklich fähig, die mussten irgendwann halt abgesägt werden wenn fähiger leute nachwachsen oder sie zu ner gefahr für die partei werden.
Simowitsch schrieb:Und nun wird also nach der kalten Progression, der Energiewende und der Rente mit 63 auch ein flächendeckender Mindestlohn möglichst ohne Ausnahmen eingeführt. Wenn man die Ausnahmen auch noch streicht, geht auch noch das letzte Bisschen Vernunft flöten, weil der Arbeitsmarkt ist auch ohne den Mindestlohn schon überreguliert.
unser arbeitsmarkt ist doch nicht überreguliert... und arbeitnehmerrechte sind ein wettbewerbsvorteil, kein nachteil...


melden

Negative Einkommensteuer?

15.06.2014 um 13:53
Simowitsch schrieb:Außerdem könnte man, statt eines Mindestlohnes einzuführen, dieses Modell auch in der Arbeitswelt einführen, indem Geringverdiener statt ESt zu bezahlen, diese als Ausgleich von Nettoeinkommensteuerzahlern erstattet bekommen.
Was haltet ihr von dieser Idee?
Ich arbeite Teilzeit, zahle also keine Steuern udn hätt dennoch bitte gern den Mindestlohn, weil ich mit 5,20 die Stunde auf Dauer nicht leben kann.


melden

Negative Einkommensteuer?

15.06.2014 um 13:56
Also in Österreich gibt's die Negativsteuer schon längst.


https://www.bmf.gv.at/steuern/arbeitnehmer-pensionisten/steuertarif-absetzbetraege/negativsteuer.html


melden
Simowitsch
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Negative Einkommensteuer?

15.06.2014 um 20:06
@Pallas
Echt? Ich dachte eigentlich in Österreich gibt es nur erdrückend hohe Steuern oder ist das ein Vorurteil?


melden
Anzeige

Negative Einkommensteuer?

16.06.2014 um 16:53
@Simowitsch

Naja, in Österreich gibt es einen Art Steuer Effektivtabelle bei dem man je nach Verdiensthöhe mehr oder weniger Steuern zahlt.

Natürlich rennt dir das Finanzamt nicht hinterher wenn du Geld von
ihm
brauchst, auch wenn du ein Anrecht auf die Negativsteuer hast. Das muss man schon selbst erledigen. ;)


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

369 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt