Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

An die Kinder der 80er und 90er

307 Beiträge, Schlüsselwörter: Zeitreise
der_brave
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An die Kinder der 80er und 90er

16.03.2015 um 00:58
@deja-vu.
Du Kind :D


melden
Anzeige
Seifenblase-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An die Kinder der 80er und 90er

16.03.2015 um 01:10
Ich fand die 90er besser, vor allem wegen der Jahresnennung, weil alle zahlen mit 19 anfingen bzw 199.
da lebte man an Ende einer Zeit.


melden

An die Kinder der 80er und 90er

16.03.2015 um 07:52
Ich fand s gar nicht mal so schlecht :Y:


melden

An die Kinder der 80er und 90er

16.03.2015 um 23:00
Ich weiß es nicht... Einserseits ist man viel leichter erreichbar, aber auf der adneren Seite macht diese ständige Kommunikation abhängig und irgendwann auch fertig, wenn man sieht, dass Menschen unbedingt alle 5 Minuten auf ihr Handy schauen müssen oder einfach aus langeweile mal hoch und runter scrollen und die Menschen um sich ob in der Schule oder an der Bushaltestelle vollkommen ignorieren.


melden

An die Kinder der 80er und 90er

17.03.2015 um 19:57
Da ist der Unterschied zwischen Ost und Westdeutschland natürlich Groß, man sollte sich bei dieser Umfrage auf die 90er Jahre einigen


melden
Regennacht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An die Kinder der 80er und 90er

26.12.2015 um 02:35
Gerüchten zufolge soll es auch noch heute Leute geben die in den 90ern leben und sich gegen alles Neumoderne wie zB iphone/smartphone wehren bzw zumindest es so gut es geht versuchen! ;) Ich zähle mich selbst dazu. Wobei ein bisschen sollte man schon mit der Zeit gehen und auch nicht alles neue als Teufelszeug abzutun denn einige Sachen wie zB das Internet sind einfach nur hilfreich und heute gar nicht mehr wegzudenken, auch wenn der Spagat dazwischen mitunter sehr schwer fallen kann.


melden

An die Kinder der 80er und 90er

26.12.2015 um 03:08
Veränderungen sind doch toll!! Wäre doch langweilig wenn alles so bleibt wie es ist bzw war :)


melden
Regennacht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An die Kinder der 80er und 90er

26.12.2015 um 03:35
Scheiss auf Veränderungen. Früher war alles besser! :D :D ;) Der letzte Satz eh DER Klassiker den sicher jeder schonmal benutzt oder gedacht hat! ;)


melden

An die Kinder der 80er und 90er

26.12.2015 um 09:25
Regennacht schrieb:erüchten zufolge soll es auch noch heute Leute geben die in den 90ern leben und sich gegen alles Neumoderne wie zB iphone/smartphone wehren bzw zumindest es so gut es geht versuchen! ;) Ich zähle mich selbst dazu. Wobei ein bisschen sollte man schon mit der Zeit gehen und auch nicht alles neue als Teufelszeug abzutun denn einige Sachen wie zB das Internet sind einfach nur hilfreich und heute gar nicht mehr wegzudenken, auch wenn der Spagat dazwischen mitunter sehr schwer fallen kann.
Im Prinzip richtig. Zum Glück leben wir aber nach wie vor in einer Welt in der es noch kein gesetzlicher Zwang ist ein Smartphone zu besitzen bzw. zu benutzen.

Letzt-endlich ist es auch bei der modernen Technik wie mit allen: Segen und Fluch zu gleich, kommt immer auf den Benutzer an.

Als Kind der Achtziger gebe ich zu teilweise noch in dieser Zeit zu leben, mich daran zurück zu erinnern...an den muffigen, undefinierbaren Geruch in den damals noch geschlossenen Telefonzellen, daran das man sich OHNE Mobiltelefon noch am Abend abgesprochen hat wo und wann man sich am nächsten Abend treffen wird, an den riesigen Ghettoblaster auf dem Autorücksitz, weil die Kohle für eine richtiges "Soundsystem" nie gereicht hat, daran das man noch 95% aller im Landkreis Dienst leistender Polizisten noch persönlich kannte, und vor allen daran das man irgendwie noch mehr Ruhe hatte, weil man eben nicht 24h erreichbar sein "musste".

Ob für mich früher ALLES besser war kann ich nicht klar beurteilen, dazu sind zu viele Emotionen damit verbunden. Anders war es mit Sicherheit.....nämlich schöner.


melden

An die Kinder der 80er und 90er

26.12.2015 um 09:34
Nachtrag:

Es war auch vieles einfacher....nachts Benzin klauen ( gab noch kaum Tankschlösser an den Autos ), Mädels "klar machen" ( man war schlanker, hatte noch mehr Haare auf´m Kopp,es reichten ein paar Liter Sprit im Tank für ne Spritztour und zwei Sixpacks auf dem Rücksitz ), die US-Armee war noch hier stationiert,unser Geld war noch was wert, und der Test der selbst gebauten Rohrbombe auf der alten Mülldeponie ging noch als Ordnungswidrigkeit durch...


melden

An die Kinder der 80er und 90er

26.12.2015 um 09:50
Gekko15 schrieb:Veränderungen sind doch toll!!
Natürlich...wenn sie langfristig einen Sinn ergeben schon.
leider wird heute viel zu viel der Veränderung wegen verändert...ohne darüber nach zu denken ob es langfristig wirklich Sinn macht oder nicht.

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier...hat er erstmal eine Veränderung geschluckt nimmt er diese billigend hin.

Wer hinterfragt heut zu Tage schon noch den "gelben Sack? "


melden

An die Kinder der 80er und 90er

26.12.2015 um 09:52
Also wenn, dann nur ohne Dauerwelle.

emodul


melden

An die Kinder der 80er und 90er

26.12.2015 um 11:26
@emodul

Nix da - die gehörte und gehört dazu ;)


melden
a.ura
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An die Kinder der 80er und 90er

26.12.2015 um 12:44
Ja


melden
Regennacht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An die Kinder der 80er und 90er

26.12.2015 um 13:26
Ich als Kind der 90er bzw in den 90ern groß geworden kann Dir @Funzl da nur zustimmen. Schön von jemanden zu hören den es genauso ergeht wie mir. Auch wenn mir viele immer sagen dass ich übertreibe wenn ich mal wieder der ´´guten, alten Zeiten´´ hinterher trauere und alles mit den 90ern vergleiche. :D Allen voran wenn ich noch immer alles in DMark umrechne. :D Hat hier noch jemand so einen ´´Tick´´ ? ;)
Funzl schrieb:daran das man sich OHNE Mobiltelefon noch am Abend abgesprochen hat wo und wann man sich am nächsten Abend treffen wird
Jau, da sagste was! Vor allem auch ohne Mobiltelefon hat es IMMER geklappt!! Auch wenn man sich für Tage später in einer anderen Stadt verabredet hat, die Leute waren da! Meistens sogar so dass sie vorher da waren, denn lieber zu früh als zu spät lautete das Motto! Heute haben sie alle trotz Handy Probleme sowas einzuhalten bzw verplanen oft Verabredungen.
Funzl schrieb:und vor allen daran das man irgendwie noch mehr Ruhe hatte, weil man eben nicht 24h erreichbar sein "musste".
Du wirst nun lachen. ;) Wenn mir etwas zu viel wird und ich meine Ruhe brauche dann schalte ich mein Handy einfach auf lautlos, lege es mitm Dysplay aufn Schreibtischboden hin und schaue den halben Tag gar nicht da drauf und gut ist! Das können viele, vor allem junge Leute gar nicht und wenn ich denen sowas erzähle dann schauen die mich an wie ein Alien. :D Wobei so weit wie mitm Handy muss ich gar nicht gehen. Reicht aus denen mal ihr Scheiss Facebook wegzunehmen und die kommen nicht mehr klar. Ich will nicht wissen wie sehr die Selbstmordrate in den Knästen gestiegen ist seit Facebook. :D


melden

An die Kinder der 80er und 90er

26.12.2015 um 13:35
Regennacht schrieb:Wenn mir etwas zu viel wird und ich meine Ruhe brauche dann schalte ich mein Handy einfach auf lautlos, lege es mitm Dysplay aufn Schreibtischboden hin und schaue den halben Tag gar nicht da drauf und gut ist!
Es ist schön und sehr viel wert wenn du es so machen kannst. Ich habe zwei Schwerkranke in der Familie, ich MUß erreichbar sein.
Regennacht schrieb:Reicht aus denen mal ihr Scheiss Facebook wegzunehmen und die kommen nicht mehr klar. Ich will nicht wissen wie sehr die Selbstmordrate in den Knästen gestiegen ist seit Facebook. :D
Richtig. Mich wundert es wie die das alle machen: Laufen mit dem Blick auf ihr Smartphone gerichtet durch die Fußgängerzone OHNE mit jemand anderen zusammen zu stoßen.

Wo für mich der Spass aufhört ist wenn sie an den Dingern als Fahrer während der Fahrt rumspielen, egal ob Auto oder freihändig auf dem Fahrrad.

Diese Irrglaube, man versäumt etwas wenn man nicht 24h erreichbar/online ist wird früher oder später eh bei einigen zu massivsten psychischen Problemen führen, davon bin ich überzeugt.


melden
Regennacht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An die Kinder der 80er und 90er

26.12.2015 um 13:48
Funzl schrieb:Diese Irrglaube, man versäumt etwas wenn man nicht 24h erreichbar/online ist wird früher oder später eh bei einigen zu massivsten psychischen Problemen führen, davon bin ich überzeugt.
Die Auswirkungen sieht man doch jetzt schon. Gab doch diverse Tests im TV wo man Kids ihr Handy wegnahm und sie nach wenigen Stunden angefangen haben zu heulen, toben, durchdrehen weil sie unbedingt wieder ihr Smartphone um nach FB schauen zu können wieder haben MUSSTEN!! Die haben selbst einen Tag ohne nicht ausgehalten. Auch wenn das sicher extreme Fälle waren die fürs TV da ausgewählt wurden, aber dennoch absoluter WAHNSINN!! Auch wenn man im TV glaubt dass sowas vllt gespielt wurde, aber dass es solche Fälle gibt sieht man jeden Tag im Alltag. Du hast ja schon ein paar Beispiele genannt.
Letztens hab ich in nem Lokal eine 5er Gruppe U20 bei nem Bier zusammen sitzen sehen. Über ne Stunde lang sprach keiner mit dem anderen, alle waren vertieft in ihr scheiss Smartphone, Wahnsinn! Wenn ihr mich fragt ist das schon krank.


melden

An die Kinder der 80er und 90er

26.12.2015 um 14:14
Regennacht schrieb:Wenn ihr mich fragt ist das schon krank
Möglich. Vielleicht ist es aber auch nur eine neue Art der Kommunikation, des
" Zusammenseins" ( was ich stark anzweifle ^^ )

Wenn sich meine Clique damals immer getroffen hat, haben wir über Gott und die Welt gequatscht, "Probleme" beredet, oder uns einfach überlegt was wir zusammen unternehmen könnten um Spass zu haben....Freibad, Baggersee, Grillparty, Autoausflug was auch immer.

Wie gesagt - wir saßen nebeneinander, und haben uns angesehen wenn wir mit einander gesprochen haben.

Heut zu Tage macht man es neben ohne zu reden, man schickt sich gegenseitig SMS oder was weiß ich was um miteinander zu kommunizieren.

Wenn "die" damit glücklich sind, ist es ja okay. Langfristig gesehen denke ich wird die Fähigkeit mit den von der Natur gegeben Mitteln miteinander zu kommunizieren wohl verkümmern....

Vielleicht ist das ja schon die Vorstufe von Gedankenübertragung...wer weiß..

Ich persönlich käme mir dabei doppelaffig vor...aber ich bin auch Ü50.
Regennacht schrieb:aber dass es solche Fälle gibt sieht man jeden Tag im Alltag
Zu genüge.


melden

An die Kinder der 80er und 90er

26.12.2015 um 14:34
Oh ja, ganz sicher!
Meine Kindheit in den 70er/80ern verlief wesentlich freier und entspannter als die der Kinder heute!
Auf die moderne Technik kann ich problemlos verzichten!
Ich schreibe noch heute gerne Briefe per Schneckenpost und habe nur ein einfaches Uralthandy, das wirklich nur telefonieren kann. Und noch dazu ist es fast immer aus. Ich guche nur einmal am Tag abends drauf, ob jemand was von mir wollte. :) Wenn ich's nicht vergesse!
Telefonzellen suchen, wenn's später wird, beim Autofahren unangeschnallt auf der Rückbank rumhopsen und Klingelmäuschen spielen. Sich zum Geburtstag eine neue Schallplatte wünschen.
Ich würde tauschen. Keine Frage!
Eine Einschränkung: Der medizinische Fortschritt bleibt.


melden
Anzeige
Regennacht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An die Kinder der 80er und 90er

26.12.2015 um 14:45
Lass uns vielleicht mal die Kinder der Neuzeit auslassen und im eigentlichen oldschool-Thema, sprich 80er und 90er weitermachen.

Im anderen Thema hatte ich dazu bereits paar Sachen geschrieben, die ebenso hier gut rein passen. Ein paar davon wie zB den Tick die Preise noch immer auf DMark zu vergleichen hatte ich bereits gesagt. Veränder jenen Text mal und hau den auch nochmal hier rein. Also ...

... Wenn man überlegt damals standen überall noch gelbe Boxen mit Telefonzellen und dicken Telefonbüchern drine und man konnte noch Münzen reinwerfen (anstatt Telefonkarten, welche es heute auch schon wieder gar nicht mehr gibt oder?). Heutzutage gibts kaum noch Telefonzellen im Stadtbild und wenn doch muss man sie suchen. In dem Stadtteil wo ich groß geworden bin gabs damals ca20, neulich war ich wieder dort und spazierte etwas durch die Gegend und es stand dort grade nur noch eine einzige.
Heute haben sie alle ein oder zwei Handys in den Taschen, damals hatten nur die wenigsten ein Festnetztelefon daheim.
Mit dem Flugzeug verreisen konnten sich damals nur die wenigsten leisten, heute gibts dagegen zum Teil 20euro Flüge(sprich der Flug deutlich billiger als zb der Zug oder Reisebus).
Damals gabs noch die gute alte D-Mark wo du für 90Mark die besten Nike´s bekams, heute haste den Teuro wo du zum Teil schon Glück hast wenn du für 70eur(also 140dm !!) welche im Angebot bekommst. Wahnsinn!!

Ins Stadion konnte man noch am Spieltag gehen und bekam immer ne Karte. Selbst zu Topspielen. Preise: Stehplatz für 10dm (also 5eur ... dafür zahlste heute in manchen Stadien bzw Arenen schon mehr für ein Getränk), nen Steher hingegen kostet heut häufig um die bzw an die 20eur.

Oder der Ticketkauf eines Fahrscheins für Straßenbahn/Bus. Früher nur vorne beim Fahrer und es gab maximal 3,4 Tarife, heute Automaten an fast jeder Haltestelle mit tausenden Optionen und Tarifen. Was teilweise kompliziert ist da nur den Überblick zu behalten.
Zugticket DB, früher das Wochenendticket für 15dm - welches im Gegensatz zu heute auch wirklich das GESAMTE Wochenende gültig war und nicht bloß einen ausgewählten Tag.
In den Bus konnte man auch hinten ganz normal einsteigen ohne dass wie heute der Busfahrer gleichzeitig Konti spielen darf. Die Busse sahen auch anders aus. Hinten konnten 5 Leute sitzen und die Sitze waren gepolsteter = bequehmer. Selbige auch bei Straßenbahnen und Zügen/S-Bahnen. Ok hier ist man auch selbst Mitschuld denn die ganzen Mongos haben oft die Sitze aufgeschlitzt. -.- Die Zugscheibe von früher in den Regionalzügen wo man die Fenster noch bis zur Hälfte runter ziehen konnte und so bei An&Abfahrt des Zuges seinen Kopf ausm Fenster hängen zu können war auch nett. Aber auch hier haben das Deppen ausgenutzt um Sachen da rein bzw raus zu werfen. -.- Auch wenn ich nicht weiss ob das der Hauptgrund war wieso es solche Zugfenster nicht mehr gibt, ein Mitgrund sind sie sicherlich.

Was gibt es da noch? Könnt ihr euch noch an die Klamotten von damals erinnern? :D Von der legendären Adidas-Knopfhose bis hin zu Basecaps, Jacken, Shirts von US-Teams (NHL NBA NFL MLB), letzteres wird teilweise heute wieder ´´in´´. Chicago Bulls sieht man wieder häufig. :D Übel waren die hohen Buffalo Schuhe die selbst Kerle getragen haben ohne dass sie für schwul gehalten wurden. :D

Oder kann sich noch jemand an Tschernobyl erinnern?!? Das war ne Aktion! Oder den Fall der Mauer ... ist hier zufällig ein Berliner wo damals selbst zur Mauer hingefahren ist um das live mitzuerleben? Der WM-Sieg 1990 war auch was, wobei nach dem WM-Sieg 2014 auf den Straßen meiner Stadt sich die selben Szenen abspielten.
Ganz großes Thema war auch die damals alljährliche Loveparade in Berlin. :)


melden
305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
14. Oktober30 Beiträge