Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eine Frau mit häufig wechselnden Partnern...?

22 Beiträge, Schlüsselwörter: Umfrage
Hatori
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Frau mit häufig wechselnden Partnern...?

22.12.2016 um 10:56
Kaum zu glauben, dass es solche Deppen noch gibt, die das denken. Ich halte nichts von diesem "Lebenstil", aber ich maße mir nicht an, eine Frau deshalb zu verurteilen. Die Männer sollen sich mal an die eigene Nase fassen. Weibliche Tiere sind doch auch keine "Schlampen" (bedeutet doch ohnehin nur, unordentlich zu sein, wenn ich mein Zimmer nicht aufräume, bin ich eine Schlampe aber sicher nicht wenn ich Sex mit vielen Typen habe). Außerdem wollen sich die Leute, die so was denken nur mit ihrer "Reinheit" profilieren und denken doch wirklich, sie seien besser, sauberer, "ungebraucht" - aber liebe Leute: Menschen (Lebewesen allgemein) sind keine Gegenstände, die man "verbrauchen" kann.


melden

Eine Frau mit häufig wechselnden Partnern...?

22.12.2016 um 18:14
Es gibt zwei Definitionen von "Schlampe".

Die eine ist die im Kontext von Ordnung und Unordnung. So kann ich schon mal zu meiner Tochter sagen: Schlampinchen, räum' mal Deine Bude auf, da passt ja nix mehr rein. Das ist mehr Aufforderung als Abwertung.

Die andere ist die im Kontext von Zucht und Unzucht. Da ist es dann leicht so, dass man die eigene Sexualmoral oder die religiös übergestülpte, manchmal auch die eigene unterdrückte Sexualität zum Massstab nimmt und sich zum Richter und Henker über andere Personen aufspielt.

Das ist ebenso bescheuert wie unzulässig.

Jede Frau - und hier geht es den meisten Männern (und Frauen) ja offenbar um Frauen und ihre Vorstellungen von Sexualität - hat das Recht, ihr Leben, ihren Stil, ihre Kleidung, ihre SexualpartnerInnen, ihre Sexualpraktiken usw. selbst zu bestimmen. Das sollte man nicht Dummschwätzern überlassen.




Bettgeflüster:

Hey, du geile Schlampe, komm sag' mir was Schmutziges!

Deine Füsse!


Wenn jemand beschliesst, sein Leben einem imaginären Gott zu weihen, ins Kloster geht und enthaltsam lebt, dann ist das seine Entscheidung.

Wenn jemand beschliesst, seine "Jungfräulichkeit" bis zur Ehe aufzubewahren, dann ist das seine Entscheidung.

Wenn jemand beschliesst, einzig und allein zum Zwecke der Zeugung Sex zu haben, statistisch gesehen also 1,3 mal im Leben, dann ist das seine Entscheidung.

Wenn jemand beschliesst, jede Nacht mit einem anderen Partner oder Partnerin, mit mehreren gleichzeitig oder passenden Gegenständen zu verbringen, dann ist das seine Entscheidung.

Alle diese Entscheidungen muss ich akzeptieren, so lange sie anderen Menschen bzw. mir nicht schaden, denn es sind nicht meine Entscheidungen.

Darum kann ich auch niemanden "Schlampe" nennen. Höchstens mich selbst, wenn ich mal wieder meinen Schlüsselbund verschlampt habe.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

225 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt