Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kopftuch verbieten?

183 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Verbot, AFD, Kopftuch, Alice, Religionsfreiheit, Weidel, Kopftuchverbot
Senfgurke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kopftuch verbieten?

03.04.2018 um 21:42
MilanSirius schrieb:Meine Verpflichtung ist jedenfalls, zumindest, Missstände aufzuklären. Und der Zwang der Verhüllung ist meines Erachtens nach einer.
Wie ich dir gesagt habe, ist das etwas religiöses wie es bei vielen Männer, der Bart im Islam ist.

Ob du dich im Endeffekt daran hälst oder nicht ist deine Sache.


melden
Anzeige

Kopftuch verbieten?

03.04.2018 um 21:44
AgathaChristo schrieb:Woran mag das liegen? Das europäische Frauen mit Kopftuch irrtümlicher Weise mit Musliminnen verwechselt werden könnten?
Aufpassen, du darfst Europa nicht verallgemeinern. In Ost- und Südeuropa tragen die Frauen durchaus hier und da Kopftücher, obwohl sie keine Muslime sind. Denn für die ist das eine stinknormale Kopfbedeckung. In westlichen Ländern trifft das jedoch zu. Eben weil sie darin ein islamisches Kleidungsstück sehen.
Senfgurke schrieb:Ich bleibe sachlich. Du sprichst aber hier von einen "Fakt", den ich mir auch bedient habe. Ganz einfach. Für dich aber schwer zu verstehen.
Nein, du scheinst nicht zu verstehen, dass dein Argument nicht zum Sprachverlauf passt. Ich habe geschrieben, dass Frauen zum Tragen von Kopftüchern gezwungen werden und du antwortest darauf damit, dass andere es ja auch freiwillig tun. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Wir reden hier davon, dass Frauen gezwungen werden etwas zu tragen und das ist unser Problem.

Wenn du für eine Sache stehst, darfst du nicht nur die positiven Dinge darin sehen, sondern musst auch akzeptieren, dass es schlechte Seiten gibt.
Senfgurke schrieb:Ja natürlich fühlt man sich angegriffen, wenn hier welche schreiben, die meine Familie indirekt angreifen wollen und hier die Moralapostel spielen, aber bestimmt Angst haben ohne Schminke rauszugehen (als Frau).

Mich regt halt diese ganze Diskussion auf, weil hier so einer wie Milan schreibt, der bestimmt noch nie unmittelbar mit einer Frau, die Kopftuch trug, Kontakt hatte und jetzt hier groß den Maker spielt.
Das kann ich vollkommen verstehen. Merk dir einfach, dass es immer Idioten gibt. Wenn du mit jemandem diskutierst und feststellst, dass derjenige weiterhin stur, uneinsichtig und frech bleibt, dann lass es sein. Mit solchen Leuten kann man nicht diskutieren. Dafür ist deine Lebenszeit zu kostbar. Lass sowas nicht an dich heran, dann wirst du auch nicht so stinkig wie du jetzt vielleicht gerade bist. ;)


melden
LaBoum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kopftuch verbieten?

03.04.2018 um 21:47
AgathaChristo schrieb:Ich glaube auch an Gott und bin für wahr spirituell. Man sieht es mir nur nicht an..
Bei der Kippa des gläubigen Juden, hat keiner ein Problem.
Ist schon komisch.

Abgesehen davon stellen auch viele Christen, ihren Glauben zur Schau. Zum Beispiel durch das Kreuz an der Kette, oder den Fisch-Sticker am Auto. Das du es nicht tust, ist deine Sache. Aber daraus, kann man doch keinen allgemeingültigen Maßstab ableiten! Also echt jetzt -.-


melden

Kopftuch verbieten?

03.04.2018 um 21:50
LaBoum schrieb:Bei der Kippa des gläubigen Juden, hat keiner ein Problem.
Ist schon komisch.
Weil das kein Zwang ist und ein Ablegen der Kippa für gewöhnlich nicht mit ernsten Problemen in der Familie desjenigen etc. führt. Das ist etwas vollkommen anderes und wenn wir schon auf diesen Zug aufspringen...


Vor allem Moslems haben ein Problem mit Juden.


melden
Senfgurke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kopftuch verbieten?

03.04.2018 um 21:51
Ford schrieb:Nein, du scheinst nicht zu verstehen, dass dein Argument nicht zum Sprachverlauf passt. Ich habe geschrieben, dass Frauen zum Tragen von Kopftüchern gezwungen werden und du antwortest darauf damit, dass andere es ja auch freiwillig tun. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Wir reden hier davon, dass Frauen gezwungen werden etwas zu tragen und das ist unser Problem.
Wenn sie gezwungen werden, dann machen es viele offenkundig. Sie gehen zu Frauenhäuser etc. Ich habe dir nur das Gegenteil bewiesen wie in meinen Fall. Du kannst es nicht beweisen, ob es jemand freiwillig macht oder nicht. Und das ist der springende Punkt. Du schreibst hier es als "Fakt" auf, was ich nicht richtig finde. Daher meine ironische Antwort darauf, indem ich einfach gegenteilig geantwortet habe. Es gibt auch Frauen, die sogar vor die Kamera gehen und sagen, das sie es aus Überzeugung tragen oder halt als Verpflichtung, weil ihnen Gott die Pflicht aufgetragen hat. Jeder wie er will. Wir leben in einen freien Staat, wo jeder entscheiden kann, was er tun will. Solange man nicht beweisen kann, ob es jemand freiwillig trägt oder nicht, kann man auch nicht darüber reden und sich auf eine Seite stellen.

Meine persönlichen Erfahrungen sagen mir aber, das es viele Frauen gibt die es lieben das Kopftuch zu tragen, während es aber auch Frauen gibt, die es sicher nicht lieben es zu tragen oder es abgelegt haben. Ein generelles Kopftuchverbot ist für mich hier nicht zielführend. Am Ende stellt sich heraus, das es eine Minderheit ist. Das sieht man ja schon an der liberalen Moschee. Sie sind auf Spenden angewiesen und kriegen kaum ihre Moschee voll.
Ford schrieb:Lass sowas nicht an dich heran, dann wirst du auch nicht so stinkig wie du jetzt vielleicht gerade bist
Ich werde versuchen mich zu beherrschen. Kein Ding. Ich bin normalerweise nicht so. :)


melden

Kopftuch verbieten?

03.04.2018 um 21:53
Senfgurke schrieb:Wie ich dir gesagt habe, ist das etwas religiöses wie es bei vielen Männer, der Bart im Islam ist.
Ja, aber wenn das Religiöse zur Unterdrückung führt, dann ist das eben nicht mehr durch die Religionsfreiheit in Deutschland gedeckt. Das kann man dann eben in Ländern tun, in denen das Gang und Gebe ist.

Deshalb passt der (politische Islam zumindest) nicht in die Grundwerte der Demokratie.

Eine Unterdrückung mit "Ist halt Religion" ist nicht zu tolerieren.


melden

Kopftuch verbieten?

03.04.2018 um 21:53
@Senfgurke
Du musst bedenken, dass die Frauen, die es nicht freiwillig tragen, sowas erst zugeben, nachdem sie entflohen sind. Das heißt, dass sie jahrelang das Kopftuch tragen mussten und nicht wollten. Da sie nichts gesagt haben, ging man davon aus, dass alles in Ordnung ist. Ist es aber nicht.


melden

Kopftuch verbieten?

03.04.2018 um 21:57
LaBoum schrieb:Abgesehen davon stellen auch viele Christen, ihren Glauben zur Schau. Zum Beispiel durch das Kreuz an der Kette, oder den Fisch-Sticker am Auto. Das du es nicht tust, ist deine Sache. Aber daraus kann man doch keinen allgemeingültigen Maßstab ableiten! Also echt jetzt -.-
Ich verstehe dich nicht. Nur weil ich mich als Christin geoutet habe und auch deswegen respektiert werden möchte, habe ich doch dadurch keinen allgemeinen Maßstab für andersgläubige abgeleitet? Oder habe ich dich jetzt falsch verstanden und meintest du mich überhaupt?


melden
LaBoum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kopftuch verbieten?

03.04.2018 um 21:57
@MilanSirius

Ich negiere nicht, dass Frauen durchaus zum Tragen eine Tuches gezwungen werden. Aber bei weitem nicht alle. Vor allem kann niemand objektiv feststellen, welche Mitbürgerin ihr Kopftuch freiwillig trägt, oder eben nicht. Wir können noch nicht einmal sagen, welche Frau dies überhaupt aus religiösen Gründen tut.

Auf Verdacht einfach mal alle Kopftücher verbieten, ist ´ne Mega-Keule und unter aller Sau.


melden
Senfgurke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kopftuch verbieten?

03.04.2018 um 21:57
Ford schrieb:Du musst bedenken, dass die Frauen, die es nicht freiwillig tragen, sowas erst zugeben, nachdem sie entflohen sind. Das heißt, dass sie jahrelang das Kopftuch tragen mussten und nicht wollten. Da sie nichts gesagt haben, ging man davon aus, dass alles in Ordnung ist. Ist es aber nicht.
Das bestreite ich ja auch nicht. Nur trotzdem ist alles schwer zu beweisen. In meinen Bekanntenkreis kriege ich auch nichts mit, das die Frauen unterdrückt werden im Gegenteil: Sie sind sogar diejenigen, an denen sich der Mann erst wenden muss, wenn es darum geht Geld zu kriegen um einkaufen zu gehen, nur als Beispiel. Vielleicht bin ich in einen liberalen Umkreis aufgewachsen, aber dem entspricht nicht das was sie nach außen ausstrahlen: Langer Bart und sehr religiös eingestellt. Nicht jeder, aber mit vielen, mit denen ich Kontakt pflege.


melden
Senfgurke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kopftuch verbieten?

03.04.2018 um 22:02
AgathaChristo schrieb:Ich verstehe dich nicht. Nur weil ich mich als Christin geoutet habe, habe ich doch dadurch keinen allgemeinen Maßstab für andersgläubige abgeleitet? Oder habe ich dich jetzt falsch verstanden und meintest du mich überhaupt?
Wie ich schon schrieb, kann man das nicht pauschal beantworten. Es gibt alles auf dieser Welt. Es gibt sowohl Frauen die das Kopftuch freiwillig tragen wie auch nicht. Es gibt Christen, die ihren Glauben nach außen zur Schau stellen wie auch nicht. Es gibt Frauen/Männer die ihre politische Überzeugung nach außen ausstrahlen wie auch nicht. Es gibt Rockerfans, die ihre Vorliebe für eine Band nach außen ausstrahlen wie auch nicht. Manche sind stolz darauf als Muslima auf die Straße zu gehen, andere sind stolz darauf als Punk auf die Straße zu gehen.


melden

Kopftuch verbieten?

03.04.2018 um 22:05
Senfgurke schrieb:Manche sind stolz darauf eine Muslima zu sein, andere sind stolz darauf als Punk auf die Straße zu gehen.
Vollkommen unverhältnismäßiger Vergleich.
Höchstens bis auf die Gemeinsamkeit einer Ideologie.

Ich finde es schrecklich, dass hier mit ein paar freiwilligen Kopftuchträgerinnen die große Zahl der wirklich geknechteten Musliminnen relativiert wird. Unfassbar.

Man siehe sich mal den Protest der Frauen derzeit im Iran an, die die Unterdrückung endlich weggeben wollen. Und hier kämpfen manche Menschen auch noch für die Verschärfung dessen.


melden

Kopftuch verbieten?

03.04.2018 um 22:06
Senfgurke schrieb:Vielleicht bin ich in einen liberalen Umkreis aufgewachsen, aber dem entspricht nicht das was sie nach außen ausstrahlen: Langer Bart und sehr religiös eingestellt.
Bei musl. Männern ist es das gleiche, wie bei den musl. Frauen, die ihren Lebensunterhalt finanzieren müssen. Son Rauschebart wie Kopftuch ist nicht grade förderlich, um einen Job zu bekommen.


melden
Senfgurke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kopftuch verbieten?

03.04.2018 um 22:08
MilanSirius schrieb:Man siehe sich mal den Protest der Frauen derzeit im Iran an, die die Unterdrückung endlich weggeben wollen. Und hier kämpfen manche Menschen auch noch für die Verschärfung dessen.
Kaum vergleichbar. Du redest von einen Staat, wo eine Diktatur herrscht und die Frauen nur in eine Richtung gedrängt werden, indem Sinne sie können es nicht frei entscheiden, ob sie das Kopftuch tragen wollen oder nicht. Hier in Deutschland hast du diese Freiheit. Demgegenüber haben auch Frauen für das Regime geworben.
MilanSirius schrieb:Ich finde es schrecklich, dass hier mit ein paar freiwilligen Kopftuchträgerinnen die große Zahl der wirklich geknechteten Musliminnen relativiert. Unfassbar.
Kannst du nie genau sagen. Ist leider so. Auch wenn du es nicht wahrhaben willst. Das hat nichts mit Relativierung zutun.


melden
Senfgurke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kopftuch verbieten?

03.04.2018 um 22:10
AgathaChristo schrieb: Son Rauschebart wie Kopftuch ist nicht grade förderlich, um einen Job zu bekommen.
Ach einer war Friseur bei Loreal in London, ein weiterer Informatiker, der nächste war Ausbilder bei Jack and Jones. :D


melden

Kopftuch verbieten?

03.04.2018 um 22:10
Senfgurke schrieb:Kannst du nie genau sagen. Ist leider so. Auch wenn du es nicht wahrhaben willst.
Aha.
Hier ein weiteres Beispiel.
Wikipedia: Frauenrechte_im_Iran

"Die Lage der Frauen im Iran ist durch gesetzliche und gesellschaftliche Diskriminierung geprägt,[1] eine Gleichberechtigung der Frauen ist im Iran nicht gegeben und wird von der Führung abgelehnt."

"
Die Diskriminierung von Frauen im Iran ist vielfältig. Frauen sind durch die im Iran angewandte Scharia in fast allen Rechtsbereichen unter Verstoß gegen völkerrechtlich bindende Menschenrechtsverträge stark benachteiligt."


Hm... Unnu?


melden
Senfgurke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kopftuch verbieten?

03.04.2018 um 22:11
@MilanSirius

Wie gesagt. Du schreibst von einen Land, wo keine Freiheit herrscht. Wir sind hier aber in Deutschland.


melden

Kopftuch verbieten?

03.04.2018 um 22:13
Senfgurke schrieb:Wie gesagt. Du schreibst von einen Land, wo keine Freiheit herrscht. Wir sind hier aber in Deutschland.
Eben.
Warum gibt es denn im Iran keine Freiheit? Sag mir das mal bitte. Könnte es wohl möglicherweise am politischen Islam liegen?

Eben. Und damit man nicht das selbe Schicksal erfährt wie Syrien, die Türkei oder eben dem Iran, muss man eben Voraussetzungen für eine gelungene Integration und eine Einschränkung des politischen Islams durchsetzen.


melden

Kopftuch verbieten?

03.04.2018 um 22:19
Senfgurke schrieb:Ach einer war Friseur bei Loreal in London, ein weiterer Informatiker, der nächste war Ausbilder von Jack and Jones. :D
Du schreibst jetzt ausschließlich von Männern? Kennst du eine Frau mit Kopftuch, die ähnliche Karriere gemacht hat? Ich nicht, aber mag es wohl geben, wenn auch sehr selten.
Männer sind da einfach im Vorteil, weil sie keine Kopftücher tragen müssen. Lol


melden
Anzeige
Senfgurke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kopftuch verbieten?

03.04.2018 um 22:20
MilanSirius schrieb:Eben. Und damit man nicht das selbe Schicksal erfährt wie Syrien, die Türkei oder eben dem Iran, muss man eben Voraussetzungen für eine gelungene Integration und eine Einschränkung des politischen Islams durchsetzen.
Das sind keine Voraussetzungen für eine gelungene Integration. Eher führt das zur Ausgrenzung und Isolation. Ebenfalls solche Diskussionen. In einen anderen Thread habe ich schon mal geschrieben, das eine Bekannte aus Frankfurt ihr Studium aufgegeben hat, weil sie immer mit diesen ekligen Fragen konfrontiert wurde und sogar von den Professor zur Schau gestellt wurde. Bei mir selbst führte es lange zur Abgrenzung als ich immer als Islamist abgestempelt wurde. In der Schule hatten sogar Schüler vor mir Angst bekommen, nur weil ich in der ein Stundenpause in die Moschee gegangen bin und in der Schule (freie Fläche, die niemanden behindert hatte) betete. Am Ende musste ich vor die Direktorin treten. Alles ein Produkt der Medien, der künstlichen Hasserzeugung. Inzwischen lasse ich mich nicht mehr davon beeindrucken. Ich bleibe die Person, die ich bin. Fertig. Was andere denken, interessiert mir nicht. Die sind mir eh fremd. In Schulen oder Unis ist man doch meistens nur Kollegen, die ein gemeinsames Ziel verfolgen. Vielleicht gibt es ein oder zwei mit denen du darüberhinaus Kontakt hast oder sogar keiner.


melden
179 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt