Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Neuer Amoklauf - Killerspiele endgültig verbieten?

212 Beiträge, Schlüsselwörter: Amok
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer Amoklauf - Killerspiele endgültig verbieten?

18.09.2009 um 17:04
DeadPoet schrieb:Im Kugelhagel der Polizei sterben ist aber auch eine Option, nicht wahr - die glaube ich von sehr vielen als romantische Vorstellung betrachtet wird
Ich glaube nicht, dass er diese Möglichkeit in Betracht zog.
Der wollte nur Rache, sich aber nicht umbringen, denke ich, sonst wäre er anders vorgegangen, möglicherweise mit einer Pistole, die ja nun wirklich nicht schwer zu bekommen ist.


melden
Anzeige

Neuer Amoklauf - Killerspiele endgültig verbieten?

18.09.2009 um 17:07
Naja, das gleitet nun ins Spekulative ab. Nichts davon wissen wir wirklich ausser das er durch Schüsse lebensbedrohlich verletzt wurde.


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer Amoklauf - Killerspiele endgültig verbieten?

18.09.2009 um 17:09
Natürlich, allerdings wäre er, wenn er durch sowas sterben wollte, wohl anders vorgegangen.


melden

Neuer Amoklauf - Killerspiele endgültig verbieten?

18.09.2009 um 17:14
@Nichtmensch
@DeadPoet

Gibts eigentlich außer dieser Frage keine anderen Punkte in DeadPoets Ausführungen, die dikussionswürdig wären? Immer lieferte er einen - wie ich finde - ausgezeichneten Beitrag ab.

Stellvertretend für andere sei einmal dieser Satz herausgegriffen:
DeadPoet schrieb:Denn gerade diese positive Form der Aufmerksamkeit, des Verstandenwerdens vlt. auch der Heroisierung ist es doch, das solche Taten leichter macht.
Es lohnt sich darüber mal etwas intensiver nachzudenken!


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer Amoklauf - Killerspiele endgültig verbieten?

18.09.2009 um 17:18
@jafrael

Ich hab gerade noch etwas zu tun, ich werde nachher auf den ganzen Beitrag antworten.


melden

Neuer Amoklauf - Killerspiele endgültig verbieten?

18.09.2009 um 17:20
@Nichtmensch

ja - danke. Das wäre nämlich ganz gut.


melden

Neuer Amoklauf - Killerspiele endgültig verbieten?

18.09.2009 um 17:22
angesichts des aktuellen amoklaufs wohl eher hiphop.

http://www.youtube.com/watch?v=mnF1GIgMdhg


melden

Neuer Amoklauf - Killerspiele endgültig verbieten?

18.09.2009 um 17:23
Dank Dir Jafrael, es ist aber auch nicht nötig, die Disskutanten dazu zu "zwingen" zu einem Beitrag Stellung zu beziehen. Das ist für mich eher ein in sich geschlossenes Kommentar, wer darüber nachdenken möchte soll es gern tun, wer nicht - auch okay.


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer Amoklauf - Killerspiele endgültig verbieten?

18.09.2009 um 17:28
DeadPoet schrieb:Es scheint auch in gewisser Weise eine Modewelle geworden zu sein, shool shootings zu verüben.
Ich denke, es ist lediglich der Fall, dass sich immer mehr Außenseiter mit der Lage und den Gefühlen der School-Shooter identifizieren können, darum auch "Nachahmen"
DeadPoet schrieb:
Die Taten wurden zwar oberflächlich verurteilt, aber bei der Suche nach Gründen, wurde meist ausser den Medien, die die Jugendlichen konsumierten auch das persönliche Umfeld, die Schule, die Eltern herangezogen. Massenhaft Gamerkids setzen sich im Internet für Verständniss gegenüber den Amokläufern ein. Anteilnahme, Verständniss für einen Mörder. Was grundsätzlich nicht falsch ist, aber auch eine Signalwirkung für weitere potenzielle Täter hat.
Natürlich wurde das Umfeld und soetwas mit einbezogen, aber es wurde kein einziges Mal, richtig erwähnt, dass die Schüler ihn auch mobbten.
Es wird immer so dahingestellt, als ob sie absichtlich ein Außenseiter sein wollen , das ist allerdings bestimmt nicht der Fall, die Jungen sind von den anderen Schülern ausgegrenzt und diese distanzieren sich von ihnen, nicht umgekehrt.

Natürlich hat es eine Signalwirkung für weitere Täter, allerdings sind diese Beileidsschreiben oder Verständnisschreiben bestimmt kein Anlass, Amok zu laufen.
Jemand der Amok läuft, hätte es auch so getan, er hätte vermutlich nur etwas mehr Zeit gebraucht.
Selbstjustiz wird ja auch von manchen Menschen in manchen Fällen gutgeheißen, trotzdem begeht keiner Selbstjustiz wegen so etwas, er würde es auch ohne diese Gutheißungen machen.
DeadPoet schrieb:Schwierig ist es auch, das Jugendliche sich so einnisten können, mit ihren Games, ihrer Musik, vlt auch Waffen- ganz allein, isoliert. Es kann sein dass jemand ohne dies schon früher ausrasten würde, aber niemals so heftig. DAS erzeugt erst die Isolation, und die massive selbstgewählte Beeinflussung durch diese Medien, und Foren. Ein einzelnes Spiel, ist natürlich nie der Auslöser, aber die Menge und Art der Medien die konsumiert wird, und die Gründe warum jene konsumiert werden. Diese Einzelgänger werden jedenfalls nicht weniger sondern mehr, aber es kann sein, dass in Zukunft mehr Fälle passieren bei denen der Amokläufer, schlechter dastehen wird, überlebt und weniger Verständnis erfahren wird, so das dieses shoolshooting wieder weniger attraktiv für potentielle Täter wird.
Ja, die Isolierung ist ein Problem, das allerdings keineswegs durch die Medien selber hervorgerufen wird, sondern durch die Mitmenschen.
Die Gründe warum solche Medien in dieser Menge und Art von School-Shootern derart konsumiert wurden, liegt bestimmt nicht an den Medien selbst, denn sonst müsste jeder derart diese Medien konsumieren.

Auch wenn die "Amokläufe" nun schlechter enden werden, wird es bestimmt immer wieder Menschen geben, die sie begehen werden, da bin ich mir ganz sicher.

@jafrael
@DeadPoet


melden

Neuer Amoklauf - Killerspiele endgültig verbieten?

18.09.2009 um 17:38
@Nichtmensch

Auch meiner Meinung nach ist das Element des "Berühmt-werdens" ein wesesentlicher Antrieb solche Aktionen zu starten. Solche Kids leben geradezu in dieser Scheinwelt, die es ihnen angelegen sein läßt sich an ihren Peinigern (es ist gut, daß Du auch diesen Aspekt erwähnst!) zu rächen. Und je spektakulärer umns so besser. Denn das Medien-Echo ist nun mal groß.


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer Amoklauf - Killerspiele endgültig verbieten?

18.09.2009 um 17:39
jafrael schrieb:Auch meiner Meinung nach ist das Element des "Berühmt-werdens" ein wesesentlicher Antrieb solche Aktionen zu starten. Solche Kids leben geradezu in dieser Scheinwelt, die es ihnen angelegen sein läßt sich an ihren Peinigern (es ist gut, daß Du auch diesen Aspekt erwähnst!) zu rächen. Und je spektakulärer umns so besser. Denn das Medien-Echo ist nun mal groß.
Ein Antrieb, aber kein wesentlicher.
Keiner begeht hauptsächlich oder wesentlich wegen des "Berühmt-werdens" einen Amoklauf, solche Leute sind auch so schon dazu fähig, und es steht bekanntlich nahezu immer ein Selbstmord hinter so einer Tat, somit schließe ich das, als wesentlichen Grund, aus.

@jafrael


melden
mcmööp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer Amoklauf - Killerspiele endgültig verbieten?

18.09.2009 um 17:47
@Nichtmensch

"Ich glaube nicht, dass er diese Möglichkeit in Betracht zog."

denk ich schon, schließlich hat er ein testament davor verfasst


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer Amoklauf - Killerspiele endgültig verbieten?

18.09.2009 um 17:48
mcmööp schrieb:denk ich schon, schließlich hat er ein testament davor verfasst
Dann halte ich ihn für ziemlich unfähig ^^


melden

Neuer Amoklauf - Killerspiele endgültig verbieten?

18.09.2009 um 17:50
@Nichtmensch
Nichtmensch schrieb:...und es steht bekanntlich nahezu immer ein Selbstmord hinter so einer Tat,
Jau! Bei vielen Aber eben in DEM Falle - so Du selbst feststelltest- weiter oben - wohl nicht - es sei denn NocheinPoet hätte recht und auch die Erschießung durch die Polizei wäre von dem Täter in Kauf genommen worden.!

Im Übrigen reizt so manchen Täter auch der "Nachruhm". Ich kann mich in solche Lagen versetzen - denn es ist nur Zufall (ich nenne es lieber Fügung) daß ich selbst nicht so endete. Es gab damals keine "Killerspiele" - aber es gab Mobbing satt und die Phantasien die daraus entstehen können auch.


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer Amoklauf - Killerspiele endgültig verbieten?

18.09.2009 um 17:51
jafrael schrieb:Im Übrigen reizt so manchen Täter auch der "Nachruhm". Ich kann mich in solche Lagen versetzen - denn es ist nur Zufall (ich nenne es lieber Fügung) daß ich selbst nicht so endete. Es gab damals keine "Killerspiele" - aber es gab Mobbing satt und die Phantasien die daraus entstehen können auch.
Das glaube ich dir, aber ich halte den Nachruhm nicht für enorm wichtig.

Wie dem auch sei, Killerspiele zu verurteilen ist falsch. Punkt.


melden
mcmööp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer Amoklauf - Killerspiele endgültig verbieten?

18.09.2009 um 17:54
"Dann halte ich ihn für ziemlich unfähig ^^"

ebenso, aber nicht jeder kommt an schusswaffen ran ;)


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer Amoklauf - Killerspiele endgültig verbieten?

18.09.2009 um 17:56
Naja, allzu schwer ist es nicht, an Schusswaffen ran zu kommen.

In die nächste Großstadt, ein paar Leute ansprechen, fertig.

Selbst ich könnte, in Österreich, leicht an eine Waffe kommen, illegal wie auch legal.


melden

Neuer Amoklauf - Killerspiele endgültig verbieten?

18.09.2009 um 18:03
@Nichtmensch

Ich glaube auch wie Du, daß das Nachahmen das wesentliche Element beim shoolshooting ist. Es fehlt den Tätern an Mitteln um sich in ihrer Umwelt zu behaupten. Sie bekommen hier eine Handlungsvorlage serviert, die bei gelungenem Abschluss auch noch gewürdigt wird.



Es wird immer so dahingestellt, als ob sie absichtlich ein Außenseiter sein wollen , das ist allerdings bestimmt nicht der Fall, die Jungen sind von den anderen Schülern ausgegrenzt und diese distanzieren sich von ihnen, nicht umgekehrt.

Die Gründe weshalb sich einzelne Personen abgrenzen oder ausgegrenzt werden, sind wohl so vielfältig, wie es Menschen gibt. Da kann man im Nachhinein niemandem einen wirklichen Vorwurf machen. Du kannst aber nicht hergehen, und die Klassenkameraden für das Verhalten des Jungen verantwortlich machen.

Denn die Schüler die mobben sind meiner Einschätzung nach nicht weniger reif, als der Schüler der zum Amokläufer wird. Sie alle zusammen sind einer Situation ausgesetzt, in der soetwas schlimmes entstehen kann.

Wie willkürlich die Opfer/Täter Rollen sein können zeigt mir zB das Stanford-Prison-Experiment. In diesem Experiment zeigt sich ganz gut, wie wichtig die Situation ist, in der Handlungsabläufe stattfinden. Lehrer müssen solche Situationen erkennen.

Unfähige, unbelastbare und emotional schwache Lehrer, die miit solchen Situationen nicht umgehen können müssten schneller aussortiert werden.


Selbstjustiz wird ja auch von manchen Menschen in manchen Fällen gutgeheißen, trotzdem begeht keiner Selbstjustiz wegen so etwas, er würde es auch ohne diese Gutheißungen machen.

Ja es kommt drauf an, man nehme die Selbstjustiz die von Menschen verübt wird, die aus einem Kulturkreis kommt, in dem Selbstjustiz legitimiert ist. Die Frage ist doch immer gibt es einen Konsens von Menschen, die sich zusammmen einer Gruppe zugehörig fühlen, gibt es einen konsens darüber ob solche Handlungen mit der entsprechenden Rechtfertigung legitim sind. Die shoolshooter hatten bis jetzt genug dieser Rechtfertigungen in der öffentlichen Meinung, vor allem in Foren, um ihr eigenes Tun zu legitimieren.



Ja, die Isolierung ist ein Problem, das allerdings keineswegs durch die Medien selber hervorgerufen wird, sondern durch die Mitmenschen. Die Gründe warum solche Medien in dieser Menge und Art von School-Shootern derart konsumiert wurden, liegt bestimmt nicht an den Medien selbst, denn sonst müsste jeder derart diese Medien konsumieren.


Da bin ich mit Dir einer Meinung, die Gründe sind in erster Linie in der Persönlichkeitsstrukur und dem Umfeld des Menschen zu suchen.
Was aber realativ neu ist, ist diese Isolation, und die mögliche "Selbsthypnose" wenn vond en Betreffenden nur noch solche gewalttätige Medien gesehen, gehört, gezockt werden. Das ist kein Problem des einzelnen Spiels, Films - wie auch immer.

Es ist einfach wie noch nie vorher möglich komplett in die eigene Psyche abzusteigen, sich zurückzuziehen und sich auch noch durch Foren, durch Spiele, durch Filme und Musik, mit diesen Inhalten selbst zu hypnotisieren, und sich bestätigen zu lassen.

Diese hermetische Blase, in der sich der potenzielle amokläufer zurückzieht, ist ja auch erst durch die massive Vielzahl an Medien möglich. Nicht umsonst gibt es Schulungen für schüler im bereich der Medienkompetenz, aber ich glaube, darauf springen die meisten Schüler generell nicht an, weil sie da einfach schon viel weiter als ihre Lehrer sind. Vielleicht nicht was den "verantwortungsbewussten" Umgang angeht, aber was die Leichtfüßigkeit angeht mit der man sich durch die mediale Welt bewegt.


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer Amoklauf - Killerspiele endgültig verbieten?

18.09.2009 um 18:09
DeadPoet schrieb:Ich glaube auch wie Du, daß das Nachahmen das wesentliche Element beim shoolshooting ist. Es fehlt den Tätern an Mitteln um sich in ihrer Umwelt zu behaupten. Sie bekommen hier eine Handlungsvorlage serviert, die bei gelungenem Abschluss auch noch gewürdigt wird.
Dieser Meinung bin ich absolut nicht, wo hast du das rausgelesen?
DeadPoet schrieb:Die Gründe weshalb sich einzelne Personen abgrenzen oder ausgegrenzt werden, sind wohl so vielfältig, wie es Menschen gibt. Da kann man im Nachhinein niemandem einen wirklichen Vorwurf machen. Du kannst aber nicht hergehen, und die Klassenkameraden für das Verhalten des Jungen verantwortlich machen.
Der Junge wurde wegen seines Aussehens und seiner Musik ausgegrenzt, soviel mal dazu.
DeadPoet schrieb:Denn die Schüler die mobben sind meiner Einschätzung nach nicht weniger reif, als der Schüler der zum Amokläufer wird. Sie alle zusammen sind einer Situation ausgesetzt, in der soetwas schlimmes entstehen kann.
Sie sind dieser Situation nicht ausgesetzt, sie sind vorallem dafür verantwortlich.
DeadPoet schrieb:Die shoolshooter hatten bis jetzt genug dieser Rechtfertigungen in der öffentlichen Meinung, vor allem in Foren, um ihr eigenes Tun zu legitimieren.
Das ist nicht wahr, lediglich wollen die meisten Leute in Foren Killerspiele schützen, nicht die Amokläufer selbst.
DeadPoet schrieb:Diese hermetische Blase, in der sich der potenzielle amokläufer zurückzieht, ist ja auch erst durch die massive Vielzahl an Medien möglich. Nicht umsonst gibt es Schulungen für schüler im bereich der Medienkompetenz, aber ich glaube, darauf springen die meisten Schüler generell nicht an, weil sie da einfach schon viel weiter als ihre Lehrer sind. Vielleicht nicht was den "verantwortungsbewussten" Umgang angeht, aber was die Leichtfüßigkeit angeht mit der man sich durch die mediale Welt bewegt.
Da stimme ich mit dir größtenteils überein.

@DeadPoet


melden
Anzeige
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer Amoklauf - Killerspiele endgültig verbieten?

18.09.2009 um 18:11
Sorry wegen der kurzen Antworten, hab aber gerade etwas zu tun, und sie sagen alles, was ich sagen will.


melden
322 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt