Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Habt ihr Angst vor dem Tod?

1.712 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Liebe, Angst, Sterben

Habt ihr Angst vor dem Tod?

13.12.2016 um 11:13
Telomeraser schrieb: Nun ich meine den Verlauf der Weltgeschichte, der Vorgeschichte (Steinzeit), Erdgeschichte (wie z.B. die Zeit der Dinosaurier, der Steinkohlenwälder, die Eroberung des Festlandes etc.). Das fand alles ohne mein Miterleben statt, obwohl es doch so interessant gewesen wäre...
Naja..
Zur Steinzeit wo du als Jäger und Sammler in einem ständigen Kampf ums Überleben und mit einer ohnehin relativ geringen Lebenserwartung jederzeit von Mutter Natur in die ewigen Jagdgründe geschickt werden könntest hätte ich lieber nicht gelebt.

Genauso wenig wie das bäuerliche Dasein im finsteren Mittellater, insbesondere als die Pest sich zu jener Zeit ausbreitete und 1/3 der Bevölkerung hinwegraffte. Auch jede weitere Erkrankung oder Verletzung konnte schon zu jeder Zeit dein jehes Ende bedeuten.

Oder ein Leben als afrikanischer Sklave zu Zeiten der europäischen Kolonisierung und auch noch danach wäre da sicherlich auch nicht vorzuziehen.

Auch zu Kriegszeiten von denen es in unserer Menschheitsgeschichte ja nicht gerade wenig gab wäre ich äußerst ungerne mittendrin gewesen, insbesondere als beide Weltkriege ausbrachen und der bisherige Gipfel der Perversion an Verbrechen gegen die Menschlichkeit erreicht wurde.

Auch auf die zahlreichen weiteren Völkermorde, Tyrannein, Ausbeutungen, Verfolgungen und Diskreminierungen unserer Geschichte könnte ich gänzlich verzichten.

Ich wette nach nur einem Tag aus einem dieser Epochen hätten die meisten aus unserer Gegenwart wahrscheinlich schon die Schnauze voll.

Da lobe ich mir doch die friedliche Zeit die wir zumindest hierzulande derzeit in unserem Wohlstand genießen dürfen.

Natürlich gab es auch sehr spannende Momente, wie das erste Leben, dass sich aus seinem geochemischen Kontext entwickelte, die ersten Landgänger, die Entwicklung des aufrechten Ganges der ersten Hominiden, die Entstehung der ersten Hochkulturen wie der Bau der Pyramiden, die Erklärung der Menschenrechte in Zuge der französischen Revolution, diverse Staatsgründungen und zahlreiche Entdeckungen, kulturelle Entwicklungen sowie technische Innovationen usw. Auch die ein oder andere historische Persönlichkeit hätte ich sicher gerne mal persönlich getroffen.

Und auch die Verfolgung zukünftiger Entwicklungen wäre sicherlich nicht weniger aufregend aber wer erst einmal tot ist wird auch nichts mehr bedauern können, in diesem Sinne brauchen wir uns daher nicht allzusehr darüber ärgern, zumal auch die Zukunft sehr wahrscheinlich nicht nur sonnige Seiten zu bieten haben wird.. davon können wir aus unserer Erfahrung heraus jedenfalls fest von ausgehen und ob diese wirklich so erlebenswert sind wage ich mal zu bezweifeln.


melden
Anzeige

Habt ihr Angst vor dem Tod?

14.12.2016 um 11:28
@Libertin
Ja sicher leben wir hier und jetzt in wohl einmalig komfortablen und friedlichen Zeiten und ein abrupter Wechsel, wie etwa morgen in einem Pestdorf aufzuwachen oder nur mit Judenstern außer Haus zu dürfen, wäre unerträglich (wobei wir nur durch unseren heutigen Kenntnisstand wüssten was wirklich noch auf uns zukommt!).
Aber auch noch in sehr misslicher Lage, solange nicht völlige Aussichtslosigkeit besteht oder unerträgliche Quälen auszuhalten sind, möchten die meisten Menschen weiterleben. Es heißt doch sicherlich nicht umsonst "die Hoffnung stirbt zuletzt".
Es ist deshalb, so glaube ich, auch keine schlechte Empfehlung, sich an "den kleinen Dingen des Lebens" zu erfreuen, denn diese gibt es (und gab es) auch in den meisten ärmlichen, mühseligen und gefährlichen Zeiten.
Evtl. ist diese Freude an Kleinigkeiten gerade durch unser heutiges bequemes und sorgenarmes Leben so sehr in den Hintergrund geraten.


melden

Habt ihr Angst vor dem Tod?

14.12.2016 um 21:15
@SmoothCriminal
Ja ich denke auch dass das leben weiter geht,es kann nicht sein das wenn alles weg ist wirklich niewieder leben geben wird.der gedanke daran das es niee wieder irgednwas gibt ist zu komisch,können überhaupt alle menschen sterben? Ich mein,es sterben welche und andere werden geboren ,wie so ein kreislauf halt


melden

Habt ihr Angst vor dem Tod?

24.12.2016 um 11:37
Religionen trösten mich da nicht, da ich das eher für Versuche halte den Menschen die Angst zu nehmen. Eher tröstet mich, dass neuerdings auch seriöse Wissenschaftler es für MÖGLICH halten, dass das Bewusstsein nicht 'im Hirn entsteht', sondern quasi nur (wie im SIMs Computerspiel) das Hirn bzw. die 'Figur' steuert. Okay, ich hab das jetzt sehr unprofessionally ausgedrückt, bin zu doof dafür. Aber es beruhigt mich EHER sowas von einem Wissenschaftler zu hören als von einem Religions-Funktionär...


melden

Habt ihr Angst vor dem Tod?

24.12.2016 um 15:18
@KLBG
Kannst du den Namen eines dieser seriösen Wissenschaftler nennen?
Ich kenne diese Idee bisher nur von Religionen und von Esoterikern.


melden

Habt ihr Angst vor dem Tod?

26.12.2016 um 22:01
Also auf Anhieb fallen mir nun Prof. Nusser ein, dann der Physiker Tom Campbell - und Dr. Michael Newton


melden

Habt ihr Angst vor dem Tod?

26.12.2016 um 22:13
Hans Peter Dürr eventuell auch noch. Das hier empfinde ich als hilfreich:

http://werner-huemer.net/texte/weltanschauliches/jenseits


melden

Habt ihr Angst vor dem Tod?

26.12.2016 um 22:21
Denke nicht, dass da noch was kommt; ausser die Würmer oder der Ofen.

Hier noch ein lustiges Video:

Youtube: Gunkl - Wiedergeburt (So Sachen - ein Stapel Anmerkungen)


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habt ihr Angst vor dem Tod?

26.12.2016 um 23:25
@KLBG
zu dem Thema gabs noch das hier:
http://t3n.de/news/forschung-tech-milliardaere-matrix-753287/


melden

Habt ihr Angst vor dem Tod?

26.12.2016 um 23:58
Genial :)))


melden

Habt ihr Angst vor dem Tod?

27.12.2016 um 02:05
KLBG schrieb: Eher tröstet mich, dass neuerdings auch seriöse Wissenschaftler es für MÖGLICH halten, dass das Bewusstsein nicht 'im Hirn entsteht', sondern quasi nur (wie im SIMs Computerspiel) das Hirn bzw. die 'Figur' steuert.
Inwiefern tröstet dich das mehr?
Auch die persönlichen Meinungen von renommierten Wissenschaftlern über metaphysische Themen müssen letztlich nicht besser oder schlechter sein als die eines jeden anderen denn auch sie können letztlich mangels überprüfbarer Möglichkeiten darüber nur spekulieren ob da etwas dran ist und wie es sich im einzelnen verhält.

Mal davon abgesehen, dass es derzeit keinerlei Belege dafür gibt, dass unser Hirn "extern" von irgendeiner "jenseitigen Hemisphäre" ferngesteuert wird und daher ebenfalls höchstens nur den persönlichen Glaubensbereich tangieren kann.


melden

Habt ihr Angst vor dem Tod?

05.01.2017 um 23:07
Die persönlichen Anekdoten von Wissenschaftern sind natürlich kaum tröstlicher als andere Anekdoten. Ich rede von jenem die das Thema wissenschaftlich erforschen, abseits von Anektoten und persönlichen Meinungen. Bestes Beispiel: Tom Campbell. Staubtrocken, nüchtern, kritisch - aber grad deshalb hoch interessant!!!


melden
GyatsoJigme
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habt ihr Angst vor dem Tod?

06.01.2017 um 23:14
Wenn ich sterbe, setzt mit erstaunlich hoher Wahrscheinlichkeit der selbe Zustand ein, wie er schon existierte, bevor ich geboren wurde.

Also stellt sich mir die Frage der Angst normalerweise nicht. Ich meine, natürlich gab es auch in meinem Leben schon Phasen in welchen ich unglaublich verängstigt war.

Jedoch Frage ich mich dann immer, wieso ich Angst vor dem Nichts haben sollte. Es ist ja schließlich Nichts. Noch nicht einmal "das Nichts" sondern einfach Gar nichts. Man hat schließlich auch nicht jeden Abend Angst davor einzuschlafen.

Also. Lebe dein Leben, und wenn du stirbst, dann ist es eben so.


melden
G.Reaper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habt ihr Angst vor dem Tod?

07.01.2017 um 00:20
Der Tod gehört zum Leben eines Sterblichen dazu. Er ist der Übergang in eine andere Welt, ich weiß für mich, dass es danach weitergeht. Glaube an die Existenz einer Seele, die durch die Tore in eine andere Welt gehen nachdem die sterbliche Hülle abgelegt wurde.

Jeder wird eines Tages zwangsläufig erfahren, ob er richtig oder falsch liegt...Ob das Nichts kommt, oder etwas anderes.

Die Frage ist eben auch für euch, ob man nach dem Tode weiß, dass man gestorben ist, oder nicht.


melden

Habt ihr Angst vor dem Tod?

07.01.2017 um 03:42
angst hab ich nur vorm sterben...

der tod an sich ...hm....entweder es kommt einfach nichts und dann merk ich das ja auch nicht mehr...so wie schlafen ohne träume und ohne aufwachen

oder es kommt irgendetwas...aber bestimmt nichts was wir menschen uns mit unserer begrenzten vorstellungskraft je ausdenken könnten....glaube nicht, dass das was schlimmes sein wird...kann mir den tod sogar eher als was gutes vorstellen. menschen haben halt angst vor dem unbekannten.

ich hoff ja schwer darauf, dass man dieses ganze seltsame erdenleben entschlüsselt bekommt, wie wenn ein rätsel gelöst wird so ähnlich


melden

Habt ihr Angst vor dem Tod?

22.04.2017 um 10:13
Am realistischsten erscheint mir noch die Hypothese der Wiedergeburt. Also dass das Bewusstsein irgendwo sitzt und den Menschlichen Körper mir steuert (ähnlich wie ein VR spiel) - und wenn Figur XY Ex geht macht das Bewusstsein halt eine neue Runde mit 'ner neuen Figur.


melden

Habt ihr Angst vor dem Tod?

24.04.2017 um 05:53
Ich stelle mir den Tod wie einen traumlosen Schlaf vor. Da gibt es nichts wovor ich Angst haben muss.
Beängstigend finde ich dann eher den Sterbeprozess.
Obwohl das mittlerweile auch schon geht. Ich hatte mal einen Autounfall, wo mir der Rücken eingedrückt wurde, interessanter Weise sorgte das Adrenalin dann das ich keine Schmerzen hatte...
Ist natürlich ne andere Sache wenn man an einer Krankheit stirbt...


melden
Karalina89
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habt ihr Angst vor dem Tod?

24.04.2017 um 10:21
Wenn man den Tod als weitere Epoche des Lebens betrachtet, brauch man sich nicht davor zu fürchten. 
Daß Leben ist der fleischliche Traum, der Tod ist das Erwachen. 


melden

Habt ihr Angst vor dem Tod?

28.04.2017 um 18:29
@Karalina89
Karalina89 schrieb am 24.04.2017:Wenn man den Tod als weitere Epoche des Lebens betrachtet, brauch man sich nicht davor zu fürchten. 
Daß Leben ist der fleischliche Traum, der Tod ist das Erwachen. 
Das finde ich interessant. Könntest du das noch etwas mehr ausführen?


melden
Anzeige
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habt ihr Angst vor dem Tod?

28.04.2017 um 20:04
Nein sicher nicht, aber evtl diejenigen die versuchen von der Tatsache zu fliehen, wie dijenigen die lieber uaf einem anderen planet, den dan zerstören als hier sich zu ändern.

Hoffe doch, das dieser Elon Mask nicht wirklich meint man wäre in einer Simulation; Ala Matrix style, das von einem Computer gesteuert wird.
Und noch weniger hoffe ich das dieser Altmann es ernst meint mit seinenm Weltbild und solche mesnchen sind Vorbilder...

Das tut richtig weh.

Technik braucht man nur bedingt, es erleichtert einem den Alltag aber davon abhängig werden = zu verschmelzen ist wohl die dümmste Idee aller zeiten, aber was will man machen, wohl zu viel sience Ficiton im Kopf und nix merh Natürliches.
Libertin schrieb;
Naja..

Zur Steinzeit wo du als Jäger und Sammler in einem ständigen Kampf ums Überleben und mit einer ohnehin relativ geringen Lebenserwartung jederzeit von Mutter Natur in die ewigen Jagdgründe geschickt werden könntest hätte ich lieber nicht gelebt.
Als ob diese Zeit vorüber wäre...
Heute seuchst du dahin wegen medis/Fortschritt, musst denoch ständig fürs überleben kämpfen (wenn man vernünftig lebt..) und als absoluter höhepunkt, wird die Natur uns immernoch in die ewigen Jagdgründe schicken wenn wir nicht bewuust, das heisst vernünftig = mit der Umwelt/Natur leben.

Tja...


melden
112 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt