Doors schrieb:Eine Droge ist nicht besser oder schlechter als eine andere.
Jeder Mensch hat das Recht, mit seinem Körper anzustellen, was er mag.
Industrie und Handel haben das Recht, an den Konsumbedürfnissen der Menschen zu verdienen.
Der Staat hat den Gewinn, dass sich chemisch ruhig gestellte Bürger leichter führen lassen.

So gesehen gibt es eigentlich überhaupt keinen Grund, bestimmte Drogen zu illegalisieren.
Eine absolute Win-Win-Situation für alle.
Ist halt echt so. Vollkommen richtig. Außerdem geht es den Staat auch überhaupt nichts an. Wenn ein alter Mann auf der Bank vor seinem Haus ein Bier trinkt, dann interessiert das keine Sau. Aber wenn er einen Joint raucht, soll er deswegen bestraft werden? Wo sind wir denn bitte hier? Vollkommener Schwachsinn. Den Staat hat das überhaupt nichts anzugehen, wenn man statt Alkohol eine mildere Droge bevorzugt!