Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

437 Beiträge, Schlüsselwörter: Mörder, Soldaten, Tucholsky
Awaresum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

22.09.2010 um 01:57
Meine Meinung ist, dass Tucholsky sich irrt.

Es ist der Soldat, der die Pressefreiheit schützt, nicht der Journalist.

Es ist der Soldat, der die Religionsfreiheit schützt, nicht der Priester.

Es ist der Soldat, der die Demokratie schützt, nicht der Politiker.

Es ist der Soldat, der die Flagge grüßt. Es ist der Soldat, der unter der Flagge begraben wird.

Und...

Es ist der Soldat, der dem Demonstranten das Recht schützt, ihn Mörder nennen zu dürfen.


melden
Anzeige

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

22.09.2010 um 02:51
Wer einen anderen ausserhalb einer Notwehrsituation gegen dessen Willen tötet ist ein Mörder.


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

22.09.2010 um 06:24
@AtheistIII
Ärzte sind Mörder? :D


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

22.09.2010 um 07:50
@Awaresum

Nach Tucholsky kam der zweite Weltkrieg, da gab es keine Demokratie und keine Pressefreiheit.

Man sollte unter Soldat nicht immer nur die Angehörigen der Bundeswehr verstehen wollen, das sollte langsam doch auch mal klar sein....


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

22.09.2010 um 08:16
Trapper schrieb:Der Wunsch ist zwar verständlich aber strathegisch ziemlich dumm.
@Trapper

es gibt "crash-kurse" die mussten damals auch bei den jungen männern in den staaten genügen, um sie anschließend ins kriegsgeschehen zu stoßen

es ist schon ziemlich krank im kopf, menschen zum töten, töten lassen in die spur zu schicken und selbst außen vor zu bleiben

wer kriege befürwortet sollte sich auch bitte schön dran beteiligen - aktiv und voller enthusiasmus

all jenen, die den soldatenberuf als notwendigkeit und zwingend ansehen, sollten sich freiwillig melden -


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

22.09.2010 um 08:18
jimmybondy schrieb:Man sollte unter Soldat nicht immer nur die Angehörigen der Bundeswehr verstehen wollen,
Moment. DAS sind unsere Jungs und Mädels.
Und selbstverständlich unterliegen sie dieser abartigen Aussage.
Und ebenfalls selbstverständlich, stört es uns am meißten, wenn man unsere Kinder zu Mördern abstempelt.

Man kann nicht die eigenen Leute augenzwinkernd ausklammern und dann über die wirklich bösen diskutieren wollen.

Dann schreibt meinetwegen iranische Soldaten sind Mörder. Dann können die Iraner darüber motzen.
Wenn aber alle Soldaten gemeint sind, ergreifen wir selbstverständlich die moralische Partei für unsere. Alles andere würde ich als Faustschlag ins Gesicht unserer Männer und Frauen in Uniform betrachten.


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

22.09.2010 um 08:24
kiki1962 schrieb:es ist schon ziemlich krank im kopf, menschen zum töten, töten lassen in die spur zu schicken und selbst außen vor zu bleiben
@kiki1962
Krieg ist kein Spiel.
Man wählt ein Oberhaupt, weil man ihm zutraut so was managen zu können.
Wenn das Oberhaupt einer Nation fällt, kann alles zusammmen brechen.
Der Soldat hat deshalb seinen obersten Befehlshaber zu schützen.
Wenn oben keiner mehr Anweisungen gibt, dann krepieren unten noch mehr Menschen.
Muß man das wirklich jemandem erklären?

Das sind die Blumenmädchenträume in denen die Führer der Nationen einen Krieg zu zweit im Boxring austragen.
Du lebst in einer Phantasiewelt.


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

22.09.2010 um 08:35
@Trapper
ich wähle ein oberhaupt, damit er gefahren vom volk und dessen leben abwendet


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

22.09.2010 um 08:58
kiki1962 schrieb:ich wähle ein oberhaupt, damit er gefahren vom volk und dessen leben abwendet
Genauuuu. Ich bin kein Politiker, aber wenn ich richtig informiert bin, braucht man zur Gefahrenabwendung von Ausserhalb eine Art Heer, oder so was.


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

22.09.2010 um 09:01
@Trapper
ich dachte an polit. intelligenz, die fähigkeit konflikte kreativ zu lösen - mit inhalten

naja - ein heer erspart konfliktlösungen mit viel geplapper


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

22.09.2010 um 09:02
@Awaresum
dein gedicht ist alles andere als eindeutig "FÜR" die armee.
Es impliziert ne vollkommen falsche vorstellung, aber ne richtige dahingehend, dass der sodlat (wies im gedicht steht) ein dummes individuum ohne eigene meinung ist, welches den politikern die arbeit abnimmt. Welcher soldat schützt die demokratie ind er ich lebe? sorry kenne keinen...
und wenn ein soldat aus letzter Konsequenz der ausübung seiner fragwürdigen berufes, beim pinkeln auf ner miene zerrissen, oder auf see ins meer geworfen oder an irgend einem fragwürdigen ehrenmal unter deutscher flagge begraben wird so ist das immernoch sein problem (bzw ja NICHT MEHR problem) und nicht meins

@Trapper
was ahst du bitte für ein weltbild? was amcht es für einen unterschie ob nun nen taliban jemanden im gefecht tötet oder ein deutscher?
es ist doch absolut nebensächlich welchem land er angehört? deutsche soldaten können genauso mörder sein wie ausländische. es sind nicht UNSERE jungs und mädels, nur weil sie meiner nation sind soll ich sie als "meine" betrachten? sehr kurzsichtig und naiv oder. Und ich hab kein problem den eltern deutscher sodlaten vorzuwerfen das ihre kinder mörder sind, weil es schlicht so sein kann.
eine der dümmsten arten an nationalstolz


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

22.09.2010 um 09:09
@Cesair
Nun, dann sind alle Männer auch Kinder- und Frauenschänder.
Sie sind mit dem Notwendigen Zubehör ausgestattet und es "könnte" ja immer mal passieren.


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

22.09.2010 um 10:00
@Trapper
diese genannten truppen passen nicht in diese diskussion

und wenn man kriegsberichte liest, dann sind soldaten in ihrem einsatz nicht immer nur auf die waffe reduziert

vergewaltigungen, willkürliche tötungen, psych. terror in verhörgesprächen usw. usf sind begleiter

sie werden zu wesen, die manchmal ihre moral, ihre eth. grundsätze vergessen, vergessen müssen? -


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

22.09.2010 um 10:08
kiki1962 schrieb:sie werden zu wesen, die manchmal ihre moral, ihre eth. grundsätze vergessen, vergessen müssen? -
Um das zu Regeln gibts Millitärpolizei und Millitärgerichtsbarkeit. Ausschreitungen gibts aber nicht nur an Kriegsschauplätzen.
Ländern die von ihren Truppen aber verlangen so zu hausen, haben in meinen Augen auch keine besonders hohen zivilen Grundsätze.
Es gibt auch Länder in denen die Polizei brutal und korupt ist. Dennoch kann man nicht alle Polizisten der Welt in diese Form pressen.

Im Grunde gehts doch um die Grundsatzfrage was Mord überhaupt ist.
Die einen legen da moralische Maßstäbe an, die anderen juristische.

Ich fühle mich jedenfalls in der Gesellschaft unserer "Mörder" ausgesprochen wohl.


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

22.09.2010 um 10:17
@Trapper
den opfern und täter nützt dieses militärgericht nichts mehr

und ich denke, dass die soldaten, täter eben - in einer außergewöhnlichen situation sind
Eine Psychologin berichtet über die emotionale Belastung der Soldaten
WDR.de: Frau Eichenberg, was bedeutet aus Sicht der Psychologin die Trauerfeier für die Kameraden, die teilweise auch in Krisengebieten waren und erleben mussten, dass drei Soldaten aus ihren Reihen getötet wurden?
Porträt Christiane Eichenberg; Rechte: WDR/FranckBild vergrößern

Christiane Eichenberghttp://www.wdr.de/themen/gesundheit/krankheit/trauma/index.jhtml

Christiane Eichenberg: Das ist für die Kameraden in jedem Fall belastend. Es werden Ängste aktiviert, weil sie ebenso gut hätten betroffen sein können. Wir kennen diese Unglücksfälle aus Einsatzgebieten aber auch aus Manöverübungen. Psychologen sprechen dann von Posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS), die sich nach solchen Vorfällen einstellen können - aber nicht müssen.
Gibt es ein einheitliches Reaktionsmuster?

Kröger: Nein. Gerade Männer neigen auch dazu, ihre Gefühle zu unterdrücken. Das führt dann zu Reizbarkeit, Aggressionen und Beziehungsstörungen. Ein Soldat, der das schreckliche Busattentat auf die Bundeswehr in Kundus 2003 überlebt hatte, hatte zu Hause komplett zugemacht. Er ließ weder seine Frau noch seine Kinder an seine Seele heran. Erst nach einer erfolgreichen Therapie hat er sich wieder geöffnet.
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/11813027/492531/Der-Psychologe-Norbert-Kroeger-ueber-die-Behandlung-von.h...

das ist das danach -

aber was läuft vor ort ab - welche belastungen muss man aushalten - angst um das eigenen leben immer - und wo ist das ventil?-


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

22.09.2010 um 10:23
kiki1962 schrieb:aber was läuft vor ort ab - welche belastungen muss man aushalten - angst um das eigenen leben immer - und wo ist das ventil?-
Niemand hat behauptet das ein Krieg schön ist.


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

22.09.2010 um 10:29
@Trapper
Trapper schrieb:Moment. DAS sind unsere Jungs und Mädels.
Und selbstverständlich unterliegen sie dieser abartigen Aussage.
Und ebenfalls selbstverständlich, stört es uns am meißten, wenn man unsere Kinder zu Mördern abstempelt.

Man kann nicht die eigenen Leute augenzwinkernd ausklammern und dann über die wirklich bösen diskutieren wollen.

Dann schreibt meinetwegen iranische Soldaten sind Mörder. Dann können die Iraner darüber motzen.
Wenn aber alle Soldaten gemeint sind, ergreifen wir selbstverständlich die moralische Partei für unsere. Alles andere würde ich als Faustschlag ins Gesicht unserer Männer und Frauen in Uniform betrachten.
Wer sagt das dies so sein solle?

Awaresm schrieb sich Tucholsky habe sich geirrt, dabei kam NACH seiner Zeit der zweite Weltkrieg, was gegen Ihre These spricht, das er sich geirrt habe.


Soldaten wie die der Bundeswehr scheinen mir die letzten Jahrtausende eher die Ausnahme gewesen zu sein, aber man möchte sich den Schuh ja hier auch so gerne anziehen und beleidigt sein. :D


Und so heisst es auch Anno 2010, eine Diskussion findet nicht statt.


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

22.09.2010 um 10:31
@Trapper
sicher nicht - aber es wird oft vergessen, bei allem lobsingen auf die soldaten, was sie da aushalten - und nicht nur sie

es ist leicht zu sagen: he komm du hast dich verpflichtet - erfülle deine pflicht

wir ehren dich auch - es gibt gedenktafeln, grabstätten - jährlich wird ein trauerzug deiner gedenken

aber was der mensch dort aushalten muss / musste steht nicht auf den tafeln - steht nicht auf den trauerbändern

man heroisiert ohne die ganzen "schmutzigen" erlebnisse im blick zu haben


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

22.09.2010 um 10:36
400.000 US-Soldaten traumatisiert

Zurzeit gibt es etwa 400.000 anerkannte PTDS-Fälle in den USA. Die Betroffenen bekommen bis zu 2700 Dollar staatliche Unterstützung pro Monat und kostenlose Gesundheitsversorgung. Veteranenverbände lobten das als großen Fortschritt. Sie fordern aber, dass noch mehr getan wird, um sicherzustellen, dass die Kriegsheimkehrer ins normale Leben zurückfinden.

Die Geschichte des Ex-Soldaten Michael Drummond hat ein gutes Ende gefunden. Er hat die Rückkehr in den Alltag geschafft. Seine Botschaft an andere Heimkehrer: Es gibt Hilfe, gebt nicht auf. Man kann darüber hinwegkommen.
http://www.tagesschau.de/ausland/irak656.html

Frauen in Nadschaf trauern um ihre bei einem Anschlag getöteten Angehörigen. (Foto: AP)http://www.tagesschau.de/ausland/irak656-magnifier_pos-3.html

auch sie sind traumatisiert - wer kümmert sich darum?


melden
Anzeige

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

22.09.2010 um 11:01
@Trapper
ok, ich hab das absichtlich vergessen, also nochmal:
Wer absichtlich einen anderen ausserhalb einer Notwehrsituation gegen dessen Willen tötet ist ein Mörder.


melden
455 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt