Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

437 Beiträge, Schlüsselwörter: Mörder, Soldaten, Tucholsky
Winter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

16.09.2010 um 16:47
kiki1962 schrieb:wer kümmert sich wohl um die rückkehrer - um ihre inneren und äußeren verletzungen?
So ist es dann aber auch wieder nicht, die Soldaten sind immer noch (größtenteils) Freiwillige, und die sollten wissen dass sie sich auf die Hölle auf Erden einlassen, dass sie Leute töten und möglicherweise getötet werden.
kiki1962 schrieb:genügt es zu bedauern, dass soldaten verletzt und getötet werden?
genügt es zu bedauern, dass auch zivilisten sterben?
Und der Grund dafür ist nicht etwa die Befreiung eines Landes, sondern Geld.


melden
Anzeige

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

16.09.2010 um 16:56
@Winter
ich glaube sie wissen was sie tun - und ich glaube, dass sie diesen einsatz moralisch und mit bewusst eingehen
wohl keiner der es nicht will wird einen kriegerischen einsatz zustimmen

sicher werden die meisten erst im einsatz begreifen, was sie zu bewältigen haben - physisch und psychisch
dem gewachsen zu sein ist vor ort noch was ganz anderes


tja - das stellst du fest, dass es nur um geld, um interessen geht - vielleicht gibt es noch paar einzelne, die das auch so sehen

letztlich aber wird den soldaten aber der "feind" erklärt, der lauert, der gegen die zivilbevölkerung untaten verübt, der kein friedliches miteinander befürwortet

jedenfalls ist es so in afghanistan - deshalb sind die soldaten der bundeswehr dort


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

16.09.2010 um 16:59
Was machen denn die Pazifisten in diesem Thread wenn jemand bei ihnen zu hause einbricht und sich an die Kinder ranmacht? Zugucken?
Solange wie es Hass und Feindschaft unter den Menschen gibt, braucht man Soldaten, genauso wie Polizisten etc.


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

16.09.2010 um 17:04
letztlich aber wird den soldaten aber der "feind" erklärt, der lauert, der gegen die zivilbevölkerung untaten verübt, der kein friedliches miteinander befürwortet

jedenfalls ist es so in afghanistan - deshalb sind die soldaten der bundeswehr dort


Ob deshalb die BW in Afghanistan ist, wage ich schon sehr lange zu bezweifeln.
Feinde, die Untaten gegen die Zivilbevölkerung verüben, gibt`s in Afrika nämlich schon sehr lange.
Komischerweise wurde man erst auf die Untaten in Afghanistan ab dem 11.09.2001 aufmerksam. ;)


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

16.09.2010 um 17:12
@martialis
ich glaube man wird zur furie, wenn es an die kinder geht - meine ich -
martialis schrieb:Ob deshalb die BW in Afghanistan ist, wage ich schon sehr lange zu bezweifeln.
yo - bedenken bleiben

und es bleibt auch bedenklich: warum dort und nicht dort oder dort?

wer bemisst den einsatz - wer sagt: da müssen wir hin - ?

sind es nicht willkürentscheidungen?


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

16.09.2010 um 17:16
@kiki1962

sind es nicht willkürentscheidungen?

Ich denke mal das liegt in diesem Falle an den Amis. Wir sind halt NATO -MItglied und können uns nicht ewig drücken. Der Sinn ist aber glaube ich nicht die Terroristen zu bekämpfen, denn die gibet auch in Hamburg wie die Geschichte zeigt, sondern viel mehr im Nahen Osten an Einfluß zu gewinnen.


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

16.09.2010 um 17:24
@martialis
jeglicher "einfluss" hinterlässt mir einen bitteren beigeschmack

frontenbildungen - wer mit wem -

kräftemessen im aufrüsten - usw . .


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

16.09.2010 um 17:29
Also ich finde Soldaten sind keine Mörder!!!
Das sind auch nur arme Hunde die in den Kampf geschickt werden um die Wirtschaftlichen Intressen der jeweiligen Politiker "zu verteidigen"! Während diese zu Hause in Ihren Villen sitzen, müssen die Soldaten von welchem Land auch immer, in den Einsätzen ihr leben riskieren oder sterben!!

MFG


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

16.09.2010 um 17:42
Drathlord schrieb:Das sind auch nur arme Hunde die in den Kampf geschickt werden um die Wirtschaftlichen Intressen der jeweiligen Politiker "zu verteidigen"! Während diese zu Hause in Ihren Villen sitzen, müssen die Soldaten von welchem Land auch immer, in den Einsätzen ihr leben riskieren oder sterben!!
Und was ist mit den Armeen, die es freiwillig machen, z.B. legion etrangere?


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

16.09.2010 um 18:18
martialis schrieb:Und was ist mit den Armeen, die es freiwillig machen, z.B. legion etrangere?
Naja, das sind bestimmt keine Leute die Spaß am töten haben!!
Denke mal das ist für die nur ein Job, wie ein Metzger oder so!!
Die werden ja ach nur für den Profit einiger weniger in den Kampf geschickt und nicht wegen Ihrer überzeugung oder so!!


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

16.09.2010 um 18:23
Naja, das sind bestimmt keine Leute die Spaß am töten haben!!

Das wird stimmen. Allerdings wird man nicht Berufssoldat, egal ob Legion oder Bw, ohne zu wissen, dass man eventuell sein Leben riskieren muss.
Was ich sagen will, abgesehen vom MobilmachungsFall, wird niemand gezwungen sein Leben für irgendwelche Politiker oder Kapitalisten zu lassen.


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

16.09.2010 um 18:23
@Drathlord


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

16.09.2010 um 18:30
martialis schrieb:Das wird stimmen. Allerdings wird man nicht Berufssoldat, egal ob Legion oder Bw, ohne zu wissen, dass man eventuell sein Leben riskieren muss.
Was ich sagen will, abgesehen vom MobilmachungsFall, wird niemand gezwungen sein Leben für irgendwelche Politiker oder Kapitalisten zu lassen.
Ja, stimme ich die voll und ganz zu!!
Aber nicht jeder ist für das Zivile Leben geeignet und möchte in einem Büro sitzen!
Ich sag ja nicht das man diese Leute zwingt, aber sind nunmal kein Mörder da sie sich Ihre Feind nicht aussuchen, sondern es wird Ihnen befohlen wen sie zu erschießen haben!!

Ich denke mal das es bei den Soldaten die das freiwillig machen hauptsächlich abenteuerlust ist, die sie dazu bringt sich für diesen Beruf zu entscheiden!


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

16.09.2010 um 18:32
@Drathlord


Ich denke mal das es bei den Soldaten die das freiwillig machen hauptsächlich abenteuerlust ist, die sie dazu bringt sich für diesen Beruf zu entscheiden!


Naja logisch. Um meine eventuelle Mordlust zu befriedigen, brauche ich keiner Armee beizutreten. Ein Schritt vor die Tür würde schon reichen.


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

16.09.2010 um 18:34
@martialis

stimmt, die wirklich kranken Menschen rennen leider zur genüge bei uns auf den Straßen rum!!

;)


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

16.09.2010 um 18:35
@Drathlord

Damit wäre die Frage eigentlich geklärt. Umfrage kann geschlossen werden ;)


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

16.09.2010 um 18:46
Soldaten, die sich verteidigen sind keine Mörder. Soldaten die angreifen sind Mörder.


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

16.09.2010 um 18:49
Soldaten, die sich verteidigen sind keine Mörder. Soldaten die angreifen sind Mörder.

Wem kümmerts, ob er durch eine angreifende oder verteidigende Mumpel stirbt?


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

16.09.2010 um 18:54
Afterlife schrieb:Soldaten, die sich verteidigen sind keine Mörder. Soldaten die angreifen sind Mörder.
Aber auch die Soldaten die angreifen, machen das bestimmt nicht weil sie heute mal bock drauf habe!!! Das sind auch nur Befehle von "oben"!!!


melden
Anzeige
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

17.09.2010 um 16:03
So, ich denke, ich werd auch mal was dazu sagen:

An alle, die hier spekulieren, warum man zum Bund geht (abenteuerlust etc.) ES IST DAS GELD. Keine andere Firma in Deutschland zahlt so gut, sichert freie Heilfürsorge und bietet eine gut bezahlte Ausbildung im Anschluss. Ich bin dahin, weil es auf dem Bau damals nichts mehr zu tun gab.

An die nächsten Spinner, die hier behaupten, Soldaten sind blinde und doofe Befehlsempfänger:
NEIN SIND WIR NICHT. @kiki1962 Lies es dir genau durch, wir sind KEINE blinden Befehlsempfänger.
Die weicheisesselfurzerfraktion sollte sich von dem lösen, was ihr in der Realschule mal im Geschichtsunterricht beigebracht wurde.
In der deutschen Bundeswehr gibt es KEINEN Schiessbefehl. (Ausser auf der Schiessbahn auf Ringscheiben)
Die Entscheidung, auf einen Menschen zu schiessen, wird niemandem durch einen Befehl abgenommen, die hat JEDER Soldat für sich ganz alleine zu treffen und zu verantworten.
Winter schrieb:Wenn ich mir die Angriffskriege im Irak oder Afghanistan so ansehe, dann sieht es auf den ersten Blick tatsächlich so aus, als ob Soldaten bzw. eher die Oberkommandeure und Generäle Mörder sind.

Sogenannte "Aufständische" werden erschossen, weil sie nicht wollen dass ihre Dörfer und Städte niedergebombt werden, bewaffnet sind sie größtenteils mit alten sowjetischen Waffen.
Die US-Armee hingegen hat neueste Technologien, Panzer, Helikopter, Kampfjets und Bomben.
Wenn ich sehe wie Dorfbewohner mit weißen Phosphor regelrecht abgeschlachtet werden, dann erschleicht sich mir wirklich das Gefühl, dass dies einfach nur riesige Völkermorde sind.
Ich mag es, wenn gefährliches Halbwissen als unumstössliche Wahrheit ausgelegt wird.
Trennen wir erstmal den Irak von Afghanistan. In Afghanistan sind die sogenannten "Aufständischen" die du hier nebenbei als Einheimische titulierst, Ausländer. Sie kommen aus Turkmenistan, Pakistan, dem Iran und aus Usbekistan. Weil da aber gerade keine Armee ist, mit der man sich prügeln kann, nimmt man eben Afghanistan als Spielplatz.
Weißer Phosphor ist wohl weitestgehend von den Israelis in Gaza eingesetzt worden. Lieht etwas weiter links von Afghanistan.
Das die Amis nicht den ältesten Müll einsetzen, ist wohl klar, die wollen auch heile nach Hause kommen, da gehts im Risikominimierung.

Grundsätzlich find ich es aber Klasse, dass man, wenn man diesen Spruch bringt, einfach dahinterhängt: "Ich habs zitiert" und dann drauf hoffen, dass nichts passiert. Quasi die eigene Unzurechnungsfähigkeit eingesteht, anderen Leuten nachplappert und dann auf die Soldaten schimpfen, die ja alle das machen, was ihnen gesagt wird.
Folglich befreit also das freie Zitieren halbwegs bekannter Persönlichkeiten von der Verantwortung des eben Gesagten. Wie klasse.
Ich werd wohl ab jetzt nur noch Literarische Größen wie Adolf Hitler, Josef Stalin oder den lustigen Ahmadinejad zitieren. Egal was, ich habs ja nie gesagt, war ja immer wer anders.


Zusammenfassung:
Hier schreiben 90% Leute, die entweder noch nie ne Kaserne von innen gesehen haben oder dieses Ereignis schon so lange her ist, dass dieses damals erworbene Wissen irrelevant ist.
Von Soldaten, die in Einsätzen waren, ganz zu schweigen.
Folglich labern hier 90% der Leute gequirlte Scheiße.


Meine Meinung:
Wenn hier in diesem Forum ersnthaft darüber diskutiert wird, ob meine Berufsgruppe und damit ich als pauschale Straftäter tituliert werden dürfen, dann hab ich für meinen Teil die Schnauze vorerst voll.
Ich guck wieder rein, wenn die sesselfurzenden Hippies in der Realität angekommen sind.


melden
243 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt