Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verstößt Leiharbeit gegen die Menschenrechte? (Menschenhandel)

215 Beiträge, Schlüsselwörter: Zeitarbeit

Verstößt Leiharbeit gegen die Menschenrechte? (Menschenhandel)

22.08.2010 um 10:32
Ich find Leiharbeit auch verabscheuungswürdig. Es mag noch ein paar große Unternehmen in der Branche geben, die sich durch Fairness auszeichnen, das Problem ist aber, dass die Lobbyisten in der Politik verhindern, dass sich Fairness flächendeckend durchsetzt. Leiharbeitsfirmen sind mit die ersten Unternehmen, deren Mitarbeiter arbeitslos werden, wenn die Wirtschaft sich wieder drauf besinnen würde, dass fest eingestellte und vernünftig bezahlte Arbeiter eine um ein Vielfaches höhere Motivation und damit Zuverlässigkeit und Produktivität mitbringen.

Nen Kumpel von mir erzählt auch regelmäßig davon, dass die Leiharbeiter in dem Betrieb wo er arbeitet keinen Bock haben und dementsprechend auch nicht zu den Leistungsprimussen zählen. Und ich kanns ihnen nicht verdenken, im Grunde ist es halt nur Sklavenhandel an dem andere das eigentliche Geld machen.

Ich verdien zwar auch nur so viel, dass es grad so zum Leben reicht, vielleicht grad mal die Hälfte eines Zeitarbeiters aber dafür geh ich nach 6 Stunden Heim, ich weiß, was ich morgen mach, was ich in 4 Wochen mach und vor Allem weiß ich, dass ich nicht quer durch Europa geschickt werde. Ich kann unterbezahlten Leiharbeitern nur raten, sich mit der Personalabteilung in den Firmen, wo sie eingesetzt werden, gutzustellen und zu versuchen, dort als Festarbeiter ne Anstellung zu finden.

Mein Vater hatte dahingehend Pech, er war in einer Firma bei Heilbronn (toll, von Ostthüringen wurde er nach Heilbronn zum Arbeiten geschickt, mit Privatauto auf eigene Rechnung) angestellt und der Chef von dieser Firma hätte ihn glatt übernommen, wenn in dem Zeitarbeitsvertrag keine Klausel gestanden hätte, die das verhindert hat. Ich allerdings hätte es trotzdem versucht, diese Klausel zu umgehen...selber war ich auch mal bei einer Zeitarbeitsfirma. Allerdings nur kurz, da ich gesundheitlich Glück im Unglück hatte und so eine Umschulung bekam in einen "höherqualifizierten" Beruf, was mir aber im Endeffekt wenig brachte, da ich in diesem Beruf hier nichts finde. Was aber sowieso nebensächlich ist, da die "ortsüblichen" Löhne hier so weit im Keller sind, dass es keinen finanziellen Unterschied mehr macht, ob man Facharbeiter ist oder eine Aushilfstätigkeit ausübt. Da gehts dann einfach nur noch danach, was einem mehr Spaß macht.


melden
Anzeige

Verstößt Leiharbeit gegen die Menschenrechte? (Menschenhandel)

22.08.2010 um 22:02
ich bin in einer Leiharbeits Firma, und das ist reine sklaverei!!!
Ich verdiene da viel zu wenig, selbst mit den ganzen zuschlägen, wie nacht- wochenend und feiertags.

Sowas sollte verboten werden!!!!


melden
Dorf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstößt Leiharbeit gegen die Menschenrechte? (Menschenhandel)

22.08.2010 um 23:48
ich bin leiharbeiter und verdiene mehr als das stammpersonal. andere länder andere methoden halt.


melden

Verstößt Leiharbeit gegen die Menschenrechte? (Menschenhandel)

13.09.2010 um 22:20
Das macht den nationalen Arbeitsmarkt kaputt.

Sammy_jeo


melden

Verstößt Leiharbeit gegen die Menschenrechte? (Menschenhandel)

15.09.2010 um 00:03
Hab einen Thread darüber eröffnet, wurde eine Woche lang von einem Arbeitgeber, mit Vorversprechungen ( ich kenne den seit jahren) arbeitlich ausgenutzt. Am Ende hieß es: Ach im moment brauch ich dann doch keinen, wir waren aber sehr zufrieden mit dir, evtl. in nem halben Jahr ...

und sowas wird noch unterstützt...SUPER


melden

Verstößt Leiharbeit gegen die Menschenrechte? (Menschenhandel)

15.09.2010 um 00:42
Deswegen sag ich stets :

Guckt euch die Verträge genau an. Leiharbeit ist zum Abdecken von Leistungsspitzen für Betriebe gedacht.

Mein klares Nein und das trotz dass ich Kapitalismus ablehnungswert finde


melden

Verstößt Leiharbeit gegen die Menschenrechte? (Menschenhandel)

15.09.2010 um 09:21
GilbMLRS schrieb am 22.08.2010:mit Privatauto auf eigene Rechnung
Hat er keinen Spesenausgleich bekommen?
wie ich das grade sehe, wäre er damit über den 120 Kilometern gewesen und hätte damit Anspruch auf Bezahlung einer Pension oder vollem Kilometergeld gehabt.

Ich hab meine Kilometerpauschale von derzeit 40 Euro im Monat und das unabhängig davon ob ich mit Fahrrad oder Auto zu meinem Betrieb fahre und das gerechnet auf 15 Tage und pro Arbeitstag, 5 Kilometer Anfahrt, ist für mich lukrativ.

Bei der Leiharbeit heisst es einfach nur umhören, umhören, umhören.
Ich weiss von ner Leiharbeitsfirma in Mainz (leider hab ich den verdammten Namen vergessen...) die 11 Euro die Stunde zahlt, wohlgemerkt an ungelernte Arbeiter.
GilbMLRS schrieb am 22.08.2010:fest eingestellte und vernünftig bezahlte Arbeiter eine um ein Vielfaches höhere Motivation und damit Zuverlässigkeit und Produktivität mitbringen.
Das hab ich schon gaaaanz anders gesehen, je mehr ein Arbeiter verdient und qualifiziert ist umso mehr will er auch, respektive umso mehr Schulden macht er.
Wenn ich mir im derzeitigen Betrieb ansehe, wieviele Festangestellte Schulden haben und deren Lage im Vergleich zu meiner sehe, komm ich da auf fast das gleiche an Geld was die Festangestellten haben.
Und mit der Motivation Schulden abzubauen, wird die Arbeit wesentlich unerträglicher.


melden

Verstößt Leiharbeit gegen die Menschenrechte? (Menschenhandel)

15.09.2010 um 09:28
Also Leiharbeit ist sicher kein erstrebenswertes ziel für einen gelernten Arbeitnehmer.
Aber ob es gegen die Menschenrechte verstößt? Nö. Wieso?
Nur weil man unzufrieden mit seinem Job ist, ist man doch nicht direkt der Menschenrechte beraubt.
Man kanns auch übertreiben mit den Formulierungen.


melden

Verstößt Leiharbeit gegen die Menschenrechte? (Menschenhandel)

15.09.2010 um 14:07
@Trapper

Es geht drum, dass der Mensch nur als Handelsware behandelt wird. Er bekommt Spottlöhne und wird rumgeschoben wie ne Schachfigur. Der einzige Unterschied zum Sklavenhandel ist, dass Leiharbeiter Grundrechte besitzen. Wenn aber die Arbeiter für DIE GLEICHE ARBEIT UND QUALIFIKATION signifikant weniger bekommen als die Festangestellten im jeweiligen Betrieb, dann hat es nichts mehr mit Arbeitsplatzbeschaffung zu tun, dann ist es im Endeffekt nur noch Menschenhandel zur Profitoptimierung. Würde sowas innem afrikanischen Land oder nen paar Kilometer rechts der Oder passieren, würden alle von Menschenhandel reden. Aber in der Bundesrepublik nennt man sowas Personalservice. Im Schönreden war man hierzulande eh schon immer Spitze.

Nur als Beispiel: Zwangsarbeit für 1 Euro pro Stunde nennt man hier ja auch "resourcenschonend". Vor 70 Jahren nannte man die Leute noch Ostarbeiter und nicht Eineurojobber. Entlohnung war wahrscheinlich äquivalent.


melden

Verstößt Leiharbeit gegen die Menschenrechte? (Menschenhandel)

15.09.2010 um 14:10
@GilbMLRS

he, mir hat einer gesagt: du bist ein kostenfaktor :D


melden

Verstößt Leiharbeit gegen die Menschenrechte? (Menschenhandel)

15.09.2010 um 14:12
@kiki1962

Für dein Geld strampel ich 1000km im Monat...


melden

Verstößt Leiharbeit gegen die Menschenrechte? (Menschenhandel)

15.09.2010 um 14:32
@GilbMLRS
für 700 eus? - wow -


melden

Verstößt Leiharbeit gegen die Menschenrechte? (Menschenhandel)

01.10.2010 um 18:17
Nach dem Verhandlungserfolg der IG Metall in der Stahlbranche wollen auch andere Gewerkschaften dafür kämpfen, dass Leiharbeiter wie die Stammbelegschaft entlohnt werden. "Ich gehe fest davon aus, dass die Behandlung von Leiharbeitern künftig in Tarifverhandlungen immer Teil der Forderungen sein wird", sagte Verdi-Vorstandsmitglied Margret Mönig-Raane der "Süddeutschen Zeitung". Auch der stellvertretende IG-Metall-Chef Detlef Wetzel deutete entsprechende Vorstöße an.

Die Leiharbeitsfirmen fangen schon das zittern an, wenn es so wäre würde sich Ihr Human-Kapital nicht mehr rentieren...


melden

Verstößt Leiharbeit gegen die Menschenrechte? (Menschenhandel)

01.10.2010 um 18:19
@User23

Bei meiner nich^^


melden

Verstößt Leiharbeit gegen die Menschenrechte? (Menschenhandel)

01.10.2010 um 19:01
@User23
sehe ich anders , die rekrutieren ja auch leute für andere bereiche - die kommen zu ihrer kohle -


melden

Verstößt Leiharbeit gegen die Menschenrechte? (Menschenhandel)

03.01.2011 um 16:02
Meine Firma hat beschlossen die Leiharbeit massiv abzubauen weil Sie nun nach 5 Jahren zu dem Ergebniss gekommen sind das es weitgehend ein Verlustgeschäft ist.
Der Anteil von 29% Leiharbeitern soll auf 10 -15% abgesenkt werden.
Ich arbeite in einen der 5 Größten Zulieferbetriebe für die Automobilindustrie für die eigendlich nur das Kapital zählt.
Wenn so ein Unternehmen seine Lehren gezogen hat ist glaubig ein Umbruch da.

Kennt das auch jemand auch aus seiner Firma???


melden

Verstößt Leiharbeit gegen die Menschenrechte? (Menschenhandel)

03.01.2011 um 16:06
@User23
ich kenne eine große firma, die eine eigene leiharbeitsfirma gründete und daraus leute rekrutiert ;)


melden

Verstößt Leiharbeit gegen die Menschenrechte? (Menschenhandel)

03.01.2011 um 16:09
Diese Firma hat auch Ihre Quittung bekommen, leider nicht genug solche Hasardeure habe in Deutschland nix verloren...


melden

Verstößt Leiharbeit gegen die Menschenrechte? (Menschenhandel)

03.01.2011 um 16:37
Leiarbeit ist das schlimmste totale verarsche!!!
Ich Habe ein FHR Bereich Gesundheit und Sozialwesen, Studium wäre mir zu schwer.
Ich habe eine Ausbildung zu Tischler gemacht.
Ich Arbeite über Zeitarbeit und habe 800-850€ im Monat.
Zur Zeit muss ich jeden Tag 48Km hin und Zurück fahren also fast 100Km am Tag.
Neben Miete, Sprit kosten, Internet/Telefon und Unterhalt Auto kann ich mir nichts leisten.
Soviel zur Sklaven Arbeit, der Sklave hat früher was zu essen bekommen ich kann mir nichts leisten.

Und Ganz ehrlich ich bin Froh wenn ich wieder Arbeitslos bin, davon kann man wesentlich besser leben.

Und beworben, ja natürlich mindestens schon 2000-3000Bewerbungen.

Wenn es nun wirklich einen Mindestlohn geben sollte wäre ich ja schon zu Frieden, aber ich glaube Zeitarbeit wird immer weiter Sklavenhandel bleiben.


melden
Anzeige

Verstößt Leiharbeit gegen die Menschenrechte? (Menschenhandel)

03.01.2011 um 17:12
@mathesm
Amerikanisches System such Dir noch 2 Jobs um vernüftig leben zu können, dafür hat ja unsere Regierung mit Minijobs, 400€jobs, Teilzeit eine gute Arbeit hingelegt


melden
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden