Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist es richtig, NPD-Plakate abzureissen?

210 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, NPD, Linke, Plakat

Ist es richtig, NPD-Plakate abzureissen?

05.03.2011 um 19:11
@Schnurrgerüst

Vor allem eine Frechheit von dir, aber die Welt wird deine Anwesenheit schon verkraften.

@Can

*g*


melden
Anzeige

Ist es richtig, NPD-Plakate abzureissen?

05.03.2011 um 19:11
:D


melden

Ist es richtig, NPD-Plakate abzureissen?

05.03.2011 um 19:13
@Vymaanika
Klar, Menschen, die auch mal über sich selbst lachen können, werden von der Welt relativ leicht ertragen.


melden

Ist es richtig, NPD-Plakate abzureissen?

05.03.2011 um 19:17
@Schnurrgerüst

Na dann bin ich ja richtig auf Terra.

___________________________________

Youtube: Extra 3 Deutschnachhilfe für Nazis

;)


melden

Ist es richtig, NPD-Plakate abzureissen?

05.03.2011 um 19:20
Aldaris schrieb:Wenn ich für demokratische Werte einstehe, dann versuche ich zu verhindern, dass eine Partei an die Macht kommt, welche offensichtlich Ziele verfolgt, die schon einmal zu einer Katastrophe führten.
Ginge ich danach müsste man erstmal eine Partei gründen die für solche Werte einsteht. Denn für demokratische Werte stehen weder die Linken, Rechten noch die Mitte die für ademkratischen Werte(fehlende Volksentscheide für wichtige politische Entscheidungen, eingeschränkte Meinungsfreiheit, protegieren Demokratie- und Verfassungsfeindlicher nichtrechtsradikaler Ideologien) offen ist anstatt für demokratische Werte einzustehen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es richtig, NPD-Plakate abzureissen?

05.03.2011 um 19:30
ist ne komplizierte frage. für mich ist die antwort aber klar, die demokratie muss beschützt werden, auch wenn man dafür hin und wieder mal selbst handanlegen muss


melden

Ist es richtig, NPD-Plakate abzureissen?

05.03.2011 um 19:31
Raizen schrieb:, eingeschränkte Meinungsfreiheit, protegieren Demokratie- und Verfassungsfeindlicher nichtrechtsradikaler Ideologien
Kannst du das bitte mal genauer erklären?

Auch wenn ich in vielen Dingen nicht zufrieden bin mit der Politik und Regierung, so werden trotzdem demokratische Werte vertreten und dafür wird auch eingestanden. Du kannst dir natürlich alle Punkte rauspicken, bei denen die Demokratie verfälscht wird etc., aber du darfst nicht bloß eine Seite der Medaille betrachten.


melden
Winchester
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es richtig, NPD-Plakate abzureissen?

05.03.2011 um 19:37
Meiner Meinung nach ist das abreissen ziemlich Hilflos, viel besser finde ich
Schmierereien oder ändern der Kernaussage der Plackate.
Aber nur wenn es mit Gehirn gemacht ist und wenn möglich auch noch lustig ist.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es richtig, NPD-Plakate abzureissen?

05.03.2011 um 19:39
Moralisch richtig ist es sicher aber da wir bei uns Meinungsfreiheit haben mus man (leider) mit Geselschaftlichen abschaum klar kommen.


melden
Bernard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es richtig, NPD-Plakate abzureissen?

05.03.2011 um 20:25
Ist es überhaupt richtig, daß Wahlplakate angeklebt, aufgestellt und aufgehängt werden?
Also ich brauche sie nicht...
Sachbeschädigung freilich kann nie richtig sein - gleich ob im verlassenen "Geisterhaus" oder am Wahlplakat extremistischer Parteien. Also ein klares "Nein".
Und wenn ich dann noch lese, daß es geltendes Recht ist, diese "Straßen-Poster" aus Steuermitteln finanzieren zu lassen (Berechnung u.a. nach jeder für eine Partei abgegebenen Stimme!), kann ich erst recht darauf verzichten...
Man glaubt es kaum:
Wikipedia: Parteienfinanzierung

Finanzierung aus staatlichen Mitteln
Aufgrund des Parteiengesetzes (§ 18) erhalten die Parteien jährlich staatliche Mittel (ehemals Wahlkampfkostenerstattung). Maßgebend für deren Höhe ist ihre „Verwurzelung in der Gesellschaft“, gemessen an den bei Europa-, Bundestags- und Landtagswahlen erzielten Stimmen, der Summe ihrer Mitglieds- und Mandatsträgerbeiträge sowie der Höhe der durch sie eingeworbenen Spenden.

Die vom Staat gezahlte Summe an alle Parteien darf, als sogenannte „absolute Obergrenze“ derzeit jährlich maximal 133 Millionen Euro betragen. Die staatlichen Mittel an eine Partei sind hierbei maximal so hoch, wie die Einnahmen der Partei aus anderen Quellen wie z. B. Mitgliedsbeiträge oder Parteispenden.[1] Diese „relative Obergrenze“ ist vor allem für Kleinparteien relevant.

Die Mittel der einzelnen Parteien berechnen sich wie folgt:

■0,70 Euro für jede für ihre jeweilige Liste abgegebene gültige Stimme (Zweitstimme) beziehungsweise jede für sie in einem Wahl- oder Stimmkreis abgegebene gültige Stimme, wenn in einem Land eine Liste für diese Partei nicht zugelassen war. Für die ersten 4 Millionen Stimmen erhöht sich der Wert auf 0,85 Euro.
■0,38 Euro für jeden Euro, den sie als Zuwendung (Mitglieds- oder Mandatsträgerbeiträge sowie rechtmäßig erlangte Spenden) erhalten haben. Dabei werden jedoch nur Zuwendungen bis zu 3300 Euro je natürliche Person berücksichtigt. Parteien, die in einem Land nicht mit einer Liste zugelassen waren, haben Anspruch auf die Finanzierung, sofern sie 10% der in einem Wahl- oder Stimmkreis abgegebenen gültigen Stimmen erreicht haben.
Um am System der staatlichen Teilfinanzierung teilzunehmen, muss eine Partei bei der letzten Bundestagswahl oder Europawahl mindestens 0,5 % der gültigen Stimmen oder bei einer der jeweils letzten Landtagswahlen 1,0 % der gültigen Stimmen erhalten haben. Diese Einschränkung gilt jedoch nicht für Parteien nationaler Minderheiten.


melden

Ist es richtig, NPD-Plakate abzureissen?

05.03.2011 um 20:27
Nein. Kostet ne Kleinigkeit, wenn man erwischt wird !


melden

Ist es richtig, NPD-Plakate abzureissen?

05.03.2011 um 20:27
nein ...weil...auch da eine botschaft hinter steht...
auch wenn sie vielen nicht passt...solang wie es die partei gibt ,haben sie auch leider das recht sich frei zu äußern !!!


melden

Ist es richtig, NPD-Plakate abzureissen?

05.03.2011 um 21:17
Na, das ist ja wohl nun das mindeste, was man an antifaschistischer Arbeit leisten kann.
Mit Glück erwischt man auch noch einen der Aufsteller. Nein, nicht was Ihr vielleicht denkt, mit denen redet man natürlich nur. "Du, das finde ich jetzt aber irgendwie gar nicht gut, was Du da machst. Das macht mich ganz unheimlich betroffen, irgendwie. Wir sollten uns mal zusammen setzen und bei Tee und Räucherstäbchen drüber reden, Du. Echt jetzt."

Wie man halt so mit Nazis umgeht.


melden
jabbathecup
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es richtig, NPD-Plakate abzureissen?

05.03.2011 um 21:53
Jeder Bürger hat seine eigene Meinung + Das Recht zu wählen was er für Richtig hält
Blos weil einer meint das es nicht vertretbar ist, die Partein die momentan an der Macht sind
Nicht die Eier hat dinge zu regeln die man regeln muss, Sich zu schämen weil man Arisch ist und keine Lust hat das 20 Dönerladen und 20 Öscirykrimimö Lebensmittel Läden wo keiner deutsch spricht in einer Straße sind und das quasi die absolute Entfremdung zufolge hat.

Sowas hat echt garnichts mehr mit Rassismus zutun blos weil man Angst hat vor der Totalen Entfremdung.

Ich bin normalerweise ein freund von Multikulti habe selber viele freunde aus vielen kultur kreisen (Italiener,Polen,Russen,Engländer,Holländer,Türken) aber was zuviel ist IST zuviel.


melden

Ist es richtig, NPD-Plakate abzureissen?

05.03.2011 um 21:54
Aldaris schrieb:Kannst du das bitte mal genauer erklären?
Schau dir doch nur mal das mit Sarrazin an. Für seine Meinung, die im Endeffekt ja noch nichtmal direkt ne Meinung als mehr eine statistische Erhebung war wurde er von allen Seiten angegriffen. Dabei wurde so gut wie nie auf den Inhalt eingegangen als nur generell verurteilt, weil er eben was gesagt/geschrieben hat was als nicht "korrekt" angesehen wird. Darauf hat man ihn aus seinen Posten geworfen und wollte ihn auch aus der SPD ausschließen. Wenn das unser Verständnis von Meinungsfreiheit ist, dann sind wir wirklich nur noch einen Schritt von China entfernt und dort gibt es weder Demokratie noch Meinungsfreiheit.

Der Kampf gegen Rechts ist weit verbreitet und auch gut sofern er von einer demokratischen Mitte ausgeht. Aber von einen Kampf gegen Links hört man kaum was, da besteht kein Bewusstsein dafür, in den Regierungsparteien ist man auch bereit nötigensfalls mit der Linken zusammenzuarbeiten oder sogar zu koalieren auch wenn die Gesine Lötzsch sich offen zum Kommunismus bekennt. Wer würde mit NPD/DVU koalieren? Niemand und das gehört sich auch so. Aber mit der Linken ist es scheinbar ok auch wenn die Verbrechen von Stalin, Mao und Co selbst Hitler in den Schatten stellen, die DDR hat man scheinbar auch vergessen und einige erträumen sie sich in ihrem Ostalgiewahn sogar zurück, so will die Linkspartei am liebsten auch gleich den Verfassungsschutz an die Regierung koppeln um sich ne Stasi 2.0 aufzubauen.

Mit dem Islam verhält es sich vergleichbar. Der ist nicht nur Religion sondern auch Gesetzsgrundlage(Scharia), Staatssystem(Theokratie) und Ideologie die das komplette Alltagsleben der Menschen unter ihr regelt in einem, wobei manche dieser Regeln sehr stark Richtung Apartheit gehen.
Punkt eins ist ok, alle weiteren sind im Sinne demokratischer Werte indiskutabel. Wie da ein Bundespräsident der CDU einer Partei der Mitte davon sprechen kann das der Islam ein Teil von Deutschland ist solange er sich nicht weltweit als ganzes von seinem "Beihang" vollständig entledigt hat ist mir zweifelhaft. Moschen werden doch nicht aus lauter langeweile auch hierzulande vom Verfassungsschutz überwacht.


melden
Bernard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es richtig, NPD-Plakate abzureissen?

05.03.2011 um 22:13
@Raizen
@jabbathecup
Volle Zustimmung und "großer Chapeau" für diese beiden, in wirklich sachlicher Form verfaßten Beiträge. Danke Dafür!


melden
Bernard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es richtig, NPD-Plakate abzureissen?

05.03.2011 um 22:27
@Doors
Kann (leider) auch ganz anders laufen:
http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/region/Region-Verletzter-bei-Rechtsextremen-Schlaegerei%3Bart1129,2081184

"Trierischer Volksfreund" vom 19. Mai 2009:

Verletzter bei Rechtsextremen-Schlägerei
Bei einer Auseinandersetzung zwischen Rechtsextremen und Linken sind in der vergangenen Nacht in Trier mehrere Männer vorübergehend festgenommen worden, darunter auch der stellvertretende NPD-Landesvorsitzende Safet Babic. Der 28-Jährige tritt auch als NPD-Spitzenkandidat bei den Wahlen zum Trierer Stadtrat an. Ein 21-Jähriger wurde verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

(sey) Nach Informationen von volksfreund.de hatten mehrere Linke in der Nacht am Trierer Moselufer NPD-Plakate abgerissen. Dabei wurden sie von der Polizei gestört. Drei Beteiligte wurden zur Feststellung der Personalien mit auf die Wache in der Südallee genommen worden.

Kurz, nachdem sie das Polizeirevier wieder verlassen hätten, tauchten acht Rechtsextreme auf. Während zwei Nazi-Gegnern die Flucht gelang, stürzte der dritte und wurde, am Boden liegend, von mehreren Rechtsextremen getreten und geschlagen. Das Opfer liegt nach Informationen von volksfreund.de mit einer schweren Gehirnerschütterung im Krankenhaus.

Vier Rechtsextreme im Alter zwischen 23 und 29 Jahren wurden vorübergehend festgenommen. Unter ihnen war nach TV-Informationen auch der NPD-Spitzenkandidat bei der Trierer Kommunalwahl, Safet Babic. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.


melden

Ist es richtig, NPD-Plakate abzureissen?

06.03.2011 um 01:09
Can,

warum hast Du den "DVU - Werbespot" gepostet? Was willst Du damit sagen?


Vymaanika,

der "Extra 3 - Spot" war genial witzig!


melden
stanman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es richtig, NPD-Plakate abzureissen?

06.03.2011 um 01:14
abreissen?
Die sind doch meistens mit Kleister an irgendwelchen Holztafeln befestigt...
wenn dann umkicken...


melden
Anzeige

Ist es richtig, NPD-Plakate abzureissen?

06.03.2011 um 01:19
@stanman oder durchspringen :D


melden
168 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt