Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Seid ihr Pro oder Contra Deutschland?

42 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, PRO, Contra
clownsnase
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr Pro oder Contra Deutschland?

31.10.2018 um 11:16
Viele Leute sind so sehr mit der Politik beschäftigt, dass sie ihr eigenes Leben gar nicht mehr wahrnehmen. Deutschland ist Schlaraffenland


melden

Seid ihr Pro oder Contra Deutschland?

01.11.2018 um 13:37
Imymind schrieb:-nein, aber dafür wird es villeicht von einen Pedo entführt/missbraucht . Der nur eine Bewährungsstafe bekommt. Einer dürfte zwar nicht mehr in der Kita arbeiten,aber an Grundschulen
- die Luft in Berlin kann man atmen , aber ist nicht so toll
Das Wasser soll in vielen Teilen Deutschland Schadstoff belastet sein

- was verstehst du unter zivilisiert? Ellbogengesellschaft ? Afd Wähler?
- auch ein Anwalt muss dich nicht gut vertreten. Es kann auch die falsche Seite Recht bekommen


- Nicht wenn du studieren möchtest und keine Mami oder Papi hast die das bezahlen.
-.privat versicherte werden bevorzugt .Das hat auch seine Gründe, dafür kann aber der Bürger nichts. Eine Versicherungskarte zu besitzen heißt nicht , das der Arzt dich auch behandelt! Selbst im KH muss man Glück haben ernst genommen zu werden .
Zum Glück gibt es hier viele Ärzte und man findet welche die auch ihren Beruf ausüben .

- zum sozialen Netz , kann ich nur über h4 sprechen . Nein hingehen und Geld kassieren ist nicht. Einfach reinster Psycho Terror.
- über Rente in D muss ich doch echt nicht diskutieren oder??


- dein Besitz ist so lange gesichert bis , die GEZ oder das Finanzamt vor der Tür steht oder du vergessen hast den netten gelben Briefen zu Wiedersprechen( Dafür hat man 14 Tage Zeit) . Und jeder der deine Daten hat kann eine vorläufige Forderung stellen.
Und falls du gekündigt wirst hat’s du auch nichts mehr . Aber du schriebst ja einigermaßen .

- Ich kann mir weder ein Auto noch ein Haus in Zukunft leisten. Es sei den ich heirate ein Mann der ein dickes Bankkonto besitzt. Und wenn ich 5 Jobs hätte würde es nicht reichen.
- Eine Bankkonto Pfändung wünsche ich niemanden.

-Meine ehm Hv kümmerte sich um gar nichts .Und über die hohen Miete und den Tricks Mieter rauszuekeln muss ich nichts schreiben. Darüber wird genug berichtet .

- auch hier gibt es korrupte Polizisten. Feuerwehr gibt es nicht nur in D.



Es ging um Deutschland nicht um Europa. Wie du Missstände ändern möchtest erschließt mir nicht.

Es gibt viele Menschen die stolz auf ,,ihr“ Land sind. Deshalb muss ich das aber nicht sein .
Natürlich könnte ich auch meine Erfahrungen schreiben , das ist mir aber zu privat.



Vorteile gibt es natürlich auch, keine Frage. Die Frage war aber ,,PRO” ,,Contra “
,, dazw”.

Und ich hab nunmal aus vielen Gründen Contra gewählt und muss ein ellenlangen Text schreiben warum.Die Frage wo es besser ist , wurde auch in der Umfrage nicht gestellt.
Na, dann arbeite ich mal ab:

Die weitaus grösste Zahl der vergewaltigten Kinder nennt die Verbrecher nach wie vor leider Mama und Papa. Sexualisierte Gewalt gegen Minderjährige spielt sich meist im familiären Umfeld ab. Der "Schwarze Mann" hinterm Busch ist seltener der Täter. Das wird in der ganzen Debatte um Gewalt gegen Minderjährige gern und aus manchmal offensichtlichen Gründen vergessen.

Dass die Luftbelastung auch in Berlin zu hoch ist, ist keine Frage. So lange in der BRD Politik von Automobilkonzernen massgeblich mitbestimmt wird, hilft wohl nur entsprechender Boykott dieser Unternehmen, politisches Engagement und, wo nötig, rechtliche Schritte. Verglichen mit der Luft, die Menschen in anderen Regionen atmen müssen, weil es eben keine Grenzwerte, keine Messstationen, keine rechtlichen Möglichkeiten gibt, ist Berlin aber fast noch ein Luftkurort. Aber eben nur fast.

Natürlich ist in bestimmten Regionen der BRD das Trinkwasser belastet - durch Landwirtschaft, Industrie, Östrogene und Mikroplastik. Das ist schon schlimm genug, da stimme ich überein. Aber selbst solches Wasser ist, sofoern man kein Baby ist, noch vergleichsweise trinkbar - und allemal besser als gar kein Wasser, bzw. solches, das man teuer in Flaschen kaufen muss, wie in weiten Regionen der sogenannten "3. Welt".

Unter einer zivilisierten Gesellschaft verstehe ich grundsätzlich erst einmal eine zivile Gesellschaft, in der nicht der Recht bekommt, dessen Gang, Clan, Miliz die grössere Feuerkraft hat. Eine, in der Differenzen nicht ausgeschossen, sondern ausdiskutiert werden.

Passt mir mein Anwalt nicht, kann ich mir einen anderen suchen. Wie bei Ärzten, Handwerkern, Lehrern gibt es auch hier gute wie schlechte Vertreter ihres Standes.

Wenn Mama und Papa das Studium nicht bezahlen können/wollen, bleiben immer noch Bafög und Arbeit, um den Lebensunterhalt zu finanzieren. Meine Kinder bekamen/bekommen kein Bafög - und schon gar keine Kohle von ihren Eltern. Die Devise lautet: Nur, wer weiss, was etwas kostet, der weiss es auch zu schätzen.

Dass es unterschiedliche Arten der Krankenversicherung in der BRD gibt, und keine einheitliche Bürgerversicherung für alle, ist in der Tat ein Missstand, den es zu bekämpfen gilt. Trotzdem gibt es, selbst auf dem Land, noch eine meist recht gute und vor allem erschwingliche medizinische Versorgung. Es gibt Länder, da musst Du das Krankenhauspersonal erst mal cash schmieren, damit Dein Kind behandelt wird. Ist das Geld alle, ist es das Kind auch. Dergleichen passiert selbst in Europa.

Natürlich sind die ALG-II-Sätze nicht genug für ein menschenwürdiges Leben. Auch sind Berechnungen in vielen Fällen mangelhaft und ablehnende Bescheide zunächst einmal Standard. Im Rahmen meiner Arbeit kümmere ich mich um Menschen, die damit leben sollen. Wir wehren uns mit Widersprüchen, Untätigkeitsklagen, Prozessen. Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt. Meist sind wir, manchmal erst nach Jahren, allerdings erfolgreich. Ich kann jedem Leistungsempfänger nur raten, sich schlau zu machen, ggf. mit Hilfen, die es im Netz und vor Ort gibt.

Ja, auch die Rente ist in der BRD ein Problem, keine Frage. Der Kampf gegen Altersarmut ist gerechtfertigt und dringend nötig.

Bei Behördenpost, Mahnungen und Schreiben der GEZ gilt es natürlich, sie aufmerksam zu lesen und fristgerechte Widersprüche einzulegen. Das muss man im Falle eines Falles, ggf. mit Hilfe, schon selbst tun. Bei Überschuldung sollte man sich rechtzeitig an eine Schuldnerberatung wenden. Das nimmt einem allerdings, ist man nicht gerade in einem Betreuungsverhältnis, keiner ab.

Falls Dir Dein Job gekündigt wird, hast Du natürlich im Rahmen der Gesetze einen Anspruch auf Leistungen von ALG I bis ALG II. Auch muss man eine Kündigung nicht klaglos (im wahresten Wortsinne) hinnehmen. Arbeitsgerichtsprozesse sind meist erfolgreich. Hilfreich sind hier Gewerkschaften und Fachanwälte. Wer der Anwalt nicht bezahlen kann, besorge sich einen Beratungssschein beim lokalen Amtsgericht. Glücklicherweise gibt es in der BRD Arbeitsverträge, Kündigungsfristen und -schutz und Arbeitsgerichte.

Warum Du Dir, trotz "fünf Jobs" weder ein Auto noch ein Haus leisten kannst, darüber kann und will ich nicht urteilen. Das zu analysieren und Abhilfe zu schaffen würde den Rahmen des Threads sprengen.

Was die Kontopfändung angeht: Siehe oben - Schuldnerberatung. Vorbeugen ist in diesem Falle immer besser. Seine Finanzen im Blick halten muss man allerdings schon selber. Auch das nimmt einem niemand ab.

Bei Hausratversicherungen gilt sinngemäss das, was ich bereits über Ärzte und Anwälte schrieb. Da gibt es Unterschiede. Manchmal wird man erst aus Schaden klug.

Ja, natürlich sind die Mieten in der BRD zu hoch, weil Politik und Wirschaft den sozialen Wohnungsbau seit Jahrzehnten vor die Wand gefahren haben. Gegen das Rausekeln von Mietern bleibt auch wieder der Rechtsweg. Wie in vielen Fällen kann das zum Erfolg führen, muss aber nicht. Anders als anderswo hast Du hierzulande allerdings die Möglichkeit, dagegen anzugehen.

Ja, korrupte Polizisten gibt es überall, aber in der BRD nach meinen Erfahrungen und denen anderer Menschen, die daher kommen, aber deutlich weniger als in Ländern Südosteuropas beispielsweise - von anderen Kontinenten ganz zu schweigen.

Natürlich gibt es auch anderswo Feuerwehren - aber gern keine Chance, sie zu rufen.

Wie ich Missstände bekämpfen will? In dem ich sie erkenne, benenne und dagegen aktiv werde. Das funktioniert natürlich meist nicht allein. Daher halte ich politisches Engagement, von der Elternvertretung bis zum Betriebsrat, von der Bürgerinitiative bis zur Partei, auch für absolut und im wahrsten Wortsinne für "Not-Wendig" und sinnvoll.

Kurz und gut: Selbst ein vergleichsweise gutes System, wobei sich immer die Frage stellt, mit wem man vergleicht, ist nicht so perfekt, dass man es nicht noch verbessern könnte, sollte und müsste.

Das nimmt uns allerdings niemand ab.

Stolz sein kann ich nur auf das, was ich selbst geleistet habe. Nicht auf ein austauschbares anonymes Konstrukt wie ein Land, einen Staat. Daher bin ich auch nicht "stolz" auf Deutschland, gleich gar nicht darauf, "Deutscher zu sein".

Ich will mich da nicht in falscher Gesellschaft wiederfinden.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt