Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Beamte vom Jugendamt sind manchmal Sadisten. Was meint ihr?

79 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Jugendamt, Mütter, Beamte, Väter

Beamte vom Jugendamt sind manchmal Sadisten. Was meint ihr?

23.03.2013 um 03:05
Solche Dramen sind doch Alltag für die Mitarbeiter, irgendwann sind die einfach abgehärtet.
Außerdem schlägt denen sicher auch viel Hass entgegen, dann bleibt da auch nicht mehr viel Sympathie übrig.


melden
Anzeige

Beamte vom Jugendamt sind manchmal Sadisten. Was meint ihr?

23.03.2013 um 18:03
Mit Eigenverantwortung meine ich nicht, sich rechtschaffen brav an ein Amt zu wenden.
Mit Eigenverantwortung meine ich, dass wir selbst unsere Schlüsse ziehen und tun, was das Beste ist.

Mir fehlt die Liebe zu Ämtern, Schulen, Kindergärten und all den Stätten, die uns sagen, wo's lang geht.


Jetzt kann ich noch besser verstehen, warum die Mutter so vorsichtig war und ihren Konsum für sich behalten hat. Ich würde ja von manchen hier fast geschlagen werden - nur wegen meiner MEINUNG.


melden

Beamte vom Jugendamt sind manchmal Sadisten. Was meint ihr?

23.03.2013 um 18:12
@goili
häh? Du beschwerst Dich über Reaktionen, Deine Meinung betreffend, wo Du doch hier Jugendamtmitarbeiter als Sadisten hinstellst.....also das verstehe ich jetzt nicht. Ausserdem hat DICH, meines Wissens, hier niemand beschimpft oder mit irgendwelchen Bezeichnungen belegt.....
Es sieht eben nicht jeder so wie Du, was aber nicht gleichbedeutend damit ist, dass das Jugendamt immer Recht hat......nur sollte man Versäumnisse oder Fehler egal von welcher Seite, nicht dem Neugeborenen zumuten......es muss geschützt werden, somit lebt es dann erst einmal weder bei der Mutter, noch bei dem Sadisten.....


melden

Beamte vom Jugendamt sind manchmal Sadisten. Was meint ihr?

23.03.2013 um 18:26
In ein paar Tagen wird das Kind bei der schlimmen schlimmen Mutter leben, weil der Vorgesetzte beim letzten Gespräch dabei war.
Da merkte er dann selbst, dass bei seinem Kollegen ganz gewaltig was aus dem Ruder läuft. Das hat er nicht durchgehen lassen.

Wir mussten aber erst mal von allen Seiten Druck machen. Sonst wär der Vorgesetzte nicht bei dem Gespräch dabei gewesen und hätte nicht bemerken können, dass sein Kollege sich sadistisch austobt.


melden

Beamte vom Jugendamt sind manchmal Sadisten. Was meint ihr?

23.03.2013 um 18:31
@goili
entscheidet dies denn nur das Jugendamt? da wird ja wohl noch ein Gericht mitsprechen, somit kann man "falsche" Entscheidungen niemals auf nur eine Person abwälzen......


melden

Beamte vom Jugendamt sind manchmal Sadisten. Was meint ihr?

23.03.2013 um 18:32
Es hat kein Gericht mit gesprochen. Zu keiner Zeit.


melden

Beamte vom Jugendamt sind manchmal Sadisten. Was meint ihr?

23.03.2013 um 18:35
@goili
das glaube ich nicht.....
dann hätte die Mutter es vor Gericht zerren müssen, denn Kindesentzug OHNE gerichtlichen Beschluss ist nicht durchführbar, dieser muss zumindest nachgereicht werden....

http://www.fzpsa.de/paedpsych/lexikon/sorgerechtsentzug


melden

Beamte vom Jugendamt sind manchmal Sadisten. Was meint ihr?

23.03.2013 um 18:41
Die Mutter hatte sich geweigert ihre Unterschrift zu geben und ist zu einer Anwältin gegangen, die ihr Scheiße erzählt hat - wie wir leider erst vor drei oder vier Wochen feststellten.
Es würde bis zur Verhandlung ca. ein halbes Jahr dauern und in dieser Zeit würde die Mutter ihr Kind dann gar nicht sehen können.
Nachdem die Mutter das zu hören bekommen hatte, hat sie den Scheißantrag auf Unterbringung in einer Pflegefamilie heulend unterschrieben.


melden

Beamte vom Jugendamt sind manchmal Sadisten. Was meint ihr?

23.03.2013 um 19:00
@goili
aha, also quasi ihr Einverständnis gegeben....wenn auch heulend.....das sollte man, wenn man so eine Geschichte hier erzählt aber bitte nicht unerwähnt lassen, denn das verändert doch ungemein die von Dir geschilderte angebliche Sachlage ;)


melden

Beamte vom Jugendamt sind manchmal Sadisten. Was meint ihr?

23.03.2013 um 19:29
@Tussinelda

Wir leben in unterschiedlichen Welten.


melden

Beamte vom Jugendamt sind manchmal Sadisten. Was meint ihr?

23.03.2013 um 19:33
@goili
Und trotzdem steht noch die Frage im Raum, ob denn wenigstens der Frauenarzt Bescheid wusste, über den Drogenkonsum? Und warum, falls dem nicht so war, das Mekonium untersucht wurde?


melden

Beamte vom Jugendamt sind manchmal Sadisten. Was meint ihr?

23.03.2013 um 19:47
Das weiß ich nicht.

Ich hatte mich zunächst aus allem raus gehalten. Und wollte abwarten, wie Mutter und Vater (sie leben getrennt) des Kindes ihre Beziehung entwickeln.

Muss mir wohl gleich wieder Desinteresse vorwerfen lassen. Aber damit kann ich leben. Ich hab es mehr mit Vertrauen. Und lebe gern von einem Tag zum Nächsten. Das ist meine Grundeinstellung. Ich hatte sie nicht immer. Und weiß, wie schwer man sich das Leben machen kann, wenn man gedanklich in der Vergangenheit, in der Zukunft oder im Leben anderer rumhängt.

Ich lebe in einer Vierer-WG und bin sozusagen der Ruhe-Pol, der dem Wohlfühlen aller dient und dabei wird's auch bleiben, solang nicht wildfremde Menschen extrem schmerzhaft in das Leben meiner Angehörigen eingreifen.


melden

Beamte vom Jugendamt sind manchmal Sadisten. Was meint ihr?

23.03.2013 um 19:53
@goili
ok, Du hast Dich aus allem rausgehalten, Dein gutes Recht....dann hast Du Dich doch involviert, um die Mutter zu unterstützen, auch kein Fehler. Als Fehler hingegen betrachte ich es, nicht alle Fakten zu kennen, zu nennen, aber ein abschliessendes Urteil, das Jugendamt und deren Mitarbeiter zu treffen. Auch einen Fehler sehe ich darin, nicht die Gerichte oder gar Medien zu involvieren, sollte alles so sein, wie Du es uns schilderst, aber wie gesagt, da fehlen noch viele zu klärende Aspekte.....
Es hilft aber nix, sagte ich ja schon einmal, alles und jeden, uns inklusive, über einen Kamm zu scheren, wir sind nicht involviert, wir versuchen nur nachzuvollziehen und unsere Meinung dazu abzugeben. Und das Jugendamt hat womöglich mit derartigem Vorgehen auch schon Kinder tatsächlich gerettet. Also würde ich, an Deiner Stelle, etwas objektiver an die Sache rangehen, das ist meist effektiver und schont Nerven aller Beteiligten.


melden

Beamte vom Jugendamt sind manchmal Sadisten. Was meint ihr?

25.03.2013 um 16:29
Dein Beitrag in der Diskussion Beamte vom Jugendamt sind manchmal Sadisten. Was meint ihr? wurde von Ilian gelöscht.
Begründung: lass den letzten Satz sein, der führt nur zu Missverständnissen


Gelöschter Beitrag:
Ich habe eine Frage bezüglich einiger Beamter vom Jugendamt gestellt und nicht das gesamte Jugendamt als sadistisch bezeichnet.

Mich interessierte einfach, was die Menschen schon alles an Schauerlichkeiten mit einzelnen Beamten erlebt haben und ich wünschte mir wirklich, dass ungeeignete Beamte, die mit Kindern zu tun haben, ihren Job verlieren. Dies beträfe vor allem auch Lehrer.

Sicher ist aber auch - wie bereits gesagt: Mir fehlt die Liebe zu Ämtern, Schulen, Kindergärten und all den Stätten, die uns sagen, wo's lang geht.

Dies ist der letzte Satz (den ich aber nicht sein lassen möchte, sondern lieber im Nachhinein so erklären, wie ich das auch gegenüber der Allmy-Verwaltung getan habe, worauf sie mich wieder freischalteten):
Wär ich 1940 ein Jude gewesen, hätt ich mich nicht - wie vom Amt gefordert - pünktlich und gehorsam auf dem Bahnhof befunden, um in den Zug zu steigen.

Meine Erklärung:
Bei meiner Bemerkung dachte ich lediglich an die Hörigkeit gegenüber Ämtern, die in Deutschland weit verbreitet und höchst anerkannt ist und 1940 ebenfalls war. So anerkannt, dass viele viele deutsche Mitbürger mit jüdischem Religionshintergrund aufgrund eines amtlichen Schreibens pünktlich auf den Bahnhöfen standen, um in den verordneten Zug zu steigen!
Solche Hörigkeit macht mir zu schaffen.
Wenn heute Hassprediger in Deutschland gegen Blonde hetzen würden und mit der Zeit mehr und mehr deutlich würde, dass es für Blonde in Deutschland gefährlich wird, würden trotzdem - auch heute wieder - massenweise Blonde gehorchen und in Züge steigen, wenn sie durch ein amtliches Schreiben dazu aufgefordert würden! Selbst, wenn sie die künstlich erzeugte Feindschaft gegenüber Blonden überall wahrnehmen könnten!
Und ich meine, dass man sich über solche Hörigkeit wirklich mal Gedanken machen sollte.

Ich weiß, dass ich nicht dem anerkannten gedanklichen Mainstream folge. Aber deshalb halte ich meine Denkweise nicht unbedingt für falsch und löschenswert.
Hätte es in Deutschland mehr Menschen gegeben, die sich in den 30er und 40er Jahren eigenes Denken erlaubt hätten, wäre der unfassbare Holocaust nicht möglich geworden. Denn es waren nicht nur Hitler, Göbbels, Himmler und wie sie alle hießen, sondern Tausende Deutsche, die ermöglicht haben, was damals verbrochen wurde.


melden

Beamte vom Jugendamt sind manchmal Sadisten. Was meint ihr?

25.03.2013 um 16:32
@goili
Ist ja schön und gut, ich halte es auch nicht für richtig Obrigkeitshörig zu sein.
Aber das hat nichts mit dem Verantwortungsbewusstsein und der Fahrlässigkeit zu tun, die hier beschrieben wurde.


melden

Beamte vom Jugendamt sind manchmal Sadisten. Was meint ihr?

25.03.2013 um 16:35
@goili
ist ja schön, dass Du alles erklärst, das macht diesen Satz aber nicht besser, denn er unterstellt, dass die Juden selbst schuld waren an ihrem Schicksal........es ist leicht, rückblickend zu behaupten, man wäre voll der Held gewesen und die Juden seien einfach zu Obrigkeitshörig gewesen, aber Du hast nicht in deren Situation gelebt, Du weisst nicht, warum sie so handelten, Du stellst das lapidar in den Raum, als ob die Juden hätten überleben können, wenn sie sich doch nur etwas "gewehrt" hätten, nicht gehorcht hätten. Das ist in meinen Augen eine Frechheit und Verharmlosung der damaligen Situation......


melden

Beamte vom Jugendamt sind manchmal Sadisten. Was meint ihr?

25.03.2013 um 17:07
Es gab einige, die nicht gehorcht und überlebt haben.


Die BANANLITÄT des Bösen ist der Gehorsam.
Der GEHORSAM AUF ALLEN SEITEN !!!

Und der fehlt mir. Ich denke eigene Gedanken. Aber eigene Gedanken sind immer erst im nachhinein akzeptiert worden. Da wurden die Selbstdenker plötzlich zu Helden.

Hannah Arendt, eine jüdische Schriftstellerin, die im wesentlichen die plumpe Einfachheit des gehorsamen Beamten erkennt, der einfach seine Pflicht erfüllte und dies möglichst lobenswert, hatte die Freiheit dies zu erkennen und öffentlich zu machen.

Auch sie stieß auf taube Ohren. Auf Menschen, die sich zu diesem Zeitpunkt nicht erlauben wollten, wie sie zu denken, sondern forderten, dass im Mainstream zu denken sei.

Auf der ersten Seite ihres Buches steht:
"Zu diesem Buch: ........ Ihr Prozessbericht - zunächst in mehreren Folgen im New Yorker veröffentlicht -wurde von ihr 1964 als Buch publiziert und brachte eine Lawine ins Rollen: Es stieß bei seinem Erscheinen auf heftige Ablehnung in Israel, Deutschland und in den USA."


In allen drei Ländern?! Na klar. Alle leben den Gehorsam gegenüber Regierenden und ihren Vollziehern (Beamten) und wenn solche Verbrechen aufgrund des verehrten angelernten Gehorsams so leicht möglich werden, dann kriegen die Gehorsamen einen Riesenschreck und möchten das SO nicht stehen lassen.


melden

Beamte vom Jugendamt sind manchmal Sadisten. Was meint ihr?

25.03.2013 um 17:36
@goili
Du hast da etwas missverstanden, aber das ist hier OT


melden
Anzeige

Beamte vom Jugendamt sind manchmal Sadisten. Was meint ihr?

25.03.2013 um 23:39
@Tussinelda

Die Person, die hier Diskussionsleiter ist, will doch nur einen Thread, in dem gemeinsam alle schreiben:,,Ja, Jugendamtsmitarbeiter sind voll scheiße!"

Gibt sinnvollere Threads, in denen man sich beteiligen kann :D


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

205 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt