Astronomie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Leben auf anderen Planeten?

838 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Leben, Weltall ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Leben auf anderen Planeten?

18.04.2013 um 22:11
Wie ich schon bei der Besprechung der sogenannten Supererden schrieb ,sind die Radien hier recht vielversprechend ,dass es sich nicht um Mini Neptune handeln muss. Das heisdt natürlich nicht,das hier bewohnnbare Welten vorliegen ,aber wir entdecken etwa erdgrosse Welten und das gleich zwei , in habitable Zone eines Sternes.

Bisschen spinnen muss ja trotzdem erlaubt sein :)

Hätten Mars und Venus die Plätze getauscht ,dann wäre vielleicht auch unter unserer Sonne das Leben auf zwei Planeten entstanden ,entweder durch Kontamination oder unabhängig voneinander. Eine faszinierende Vorstellung ,so zwei bewohnte Welten in unmittelbarer Nachbarschaft . Ist bestimmt irgendwo im Universum verwirklicht.


1x zitiertmelden

Leben auf anderen Planeten?

18.04.2013 um 22:22
Dagegen geht die andere Entdeckung fast unter ,dass der bisher kleinste Planet in habitabler Zone um eine Sonne der gleichen Spektralklasse G wie gelber Zwerg (:)) entdeckt wurde....

http://www.nasa.gov/mission_pages/kepler/multimedia/images/kepler-69-diagram.html


melden

Leben auf anderen Planeten?

19.04.2013 um 14:06
@Luminarah

oh das ist interessant mal schauen was die weitern berechnungen ergeben des doppelten Kepplers^^ (teleskop &system)


melden

Leben auf anderen Planeten?

20.04.2013 um 02:12
@Luminarah

Die Entdeckung von Planeten interessanter Größe innerhalb der habitablen Zone einer geeigneten Sonne war ja nur eine Frage der Zeit, aber man muß erst einmal abwarten, bis man näheres über die neu entdeckten Kandidaten weiß, bevor man von einer zweiten Erde schwärmt. Es ist natürlich sehr gut möglich, das die beiden Kandidaten um Kepler 62 tiefe Ozeane haben und teilweise von Eis bedeckt sind. Es scheint ja auch so, das die Wissenschaftler dieser Ansicht sind. Interessant wäre es ferner, das genaue Alter der Systeme zu ermitteln; ist schon genug Zeit verstrichen, um vielleicht sogar über intelligentes Leben zu spekulieren ? Die große Entfernung zu diesen Systemen macht einen Besuch intelligenter Bewohner allerdings wenig wahrscheinlich. Trotzdem sei daran erinnert, das die Transitmethode nur ein Bruchteil aller potentiell bewohnten Welten in unserer Umgebung erfassen kann...
Zitat von LuminarahLuminarah schrieb:Bisschen spinnen muss ja trotzdem erlaubt sein
In einem Universum voller Möglichkeiten könnten leicht auch seltsame "Spinnereien" Realität gewinnen, wenn auch vielleicht nicht an ihrem Entstehungsort...
Zitat von LuminarahLuminarah schrieb am 13.03.2013:Hätten Mars und Venus die Plätze getauscht
Dann wäre auf einer Venus in der Marsumlaufbahn ziemlich sicher Leben entstanden, aber der Planet selbst hätte dann wahrscheinlich die Tendenz zur Vereisung, es sei denn die Zusammensetzung der Atmosphäre sorgt für einen milden und dauerhaften Treibhauseffekt, der dem entgegenwirkt. Für uns Menschen wäre diese "marsianische Venus" aber geradezu ideal um sie mit einem "milden" Terraforming auf "Erdkurs" zu bringen. Leider aber ist es nicht so, und wir müssen mit dem Mars vorlieb nehmen, dessen Größe all unseren Träumen gewisse Grenzen setzt...

Diese Meldung dagegen ist für erdähnliche Welten interessant, die um "unruhige" Sterne Kreisen...

http://de.sott.net/article/10671-Auergewohnlich-strahlungsresistente-Mikroalge-kann-die-2000-fache-Menge-der-fur-den-Menschen-letalen-Dosis-problemlos-uberstehen

Anscheinend gibt es schon auf der Erde Algen, die auch große Strahlungsausbrüche verkraften können, dementsprechend könnten Algen in den Ozeanen erdähnlicher Planeten um instabile Rote Zwerge dennoch existieren und mit Sauerstoff die Atmosphäre anreichern...


melden

Leben auf anderen Planeten?

08.05.2013 um 02:32
@Luminarah

Hier ist noch etwas interessantes...

Der Ursprung des Lebens auf der Erde ist aller Wahrscheinlichkeit nach ohne die RNA nicht möglich. Dieses Molekül ist in der Lage sowohl als Enzym zu wirken, als auch (wie die DNA) Erbinformationen zu speichern. Bei Experimenten mit RNA-Nukleotiden sind unter urzeitlichen Bedingungen im Reagenzglas bisher Ketten von höchstens 20 Gliedern herausgekommen, für eine Vervielfältigung eines RNA-Stranges wären aber vermutlich über 200 Glieder nötig. Nun haben Wissenschaftler einen Mechanismus entdeckt, bei dem auch längere Ketten entstehen können.

Demnach reicht ein kleines Temperaturgefälle, um in Gesteinsporen die notwendigen Längen zu erreichen. Diese Poren könnten sich in der Umgebung von Tiefseequellen finden, die hier die Wärmequelle sind. Vereinfacht gesagt konzentrieren sich die RNA-Nukleotide durch die Strömungen des Wassers infolge des Temperaturunterschiedes in der Pore und verbinden sich miteinander; je höher dabei ihre Konzentration ist, desto schneller kommen die Verbindungen zustande und desto länger wird die Kette.

Die Experimente wurden unter Laborbedingungen mit DNA-Molekülen durchgeführt, weil es mit RNA-Molekülen einige Hundert Jahre dauern könnte, bis die erforderlichen Längen erreicht sind; die Ergebnisse, die mit den DNA-Molekülen gewonnen wurden sind aber auf RNA-Moleküle übertragbar.

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2013/05/physiker-werfen-blick-auf-die.html

(Ein ähnlicher Vorgang dient im Labor dazu bei Bedarf DNA-Moleküle anzureichern.
Ansammlung (Bioakkumulation) von DNA-Molekülen in Lösungen: Durch geschicktes Design einer geheizten Flüssigkeitskammer ist es möglich, durch Zusammenspiel von Konvektion und Thermophorese DNA auf einem Fleck bis zu 1000fach anzureichern.
Wikipedia: Thermophorese )
"Die Physik hinter einem einfachen Temperaturgradient in einer Pore reicht also aus, auch die Polymerisation von sehr langen RNA Polymeren zu ermöglichen", fasst Professor Dieter Braun die Ergebnisse zusammen. "Durch diese Forschungsarbeit ist ein wichtiger Zwischenschritt für den Ursprung des Lebens erstmalig demonstriert."
Die Bildung langer RNA-Stränge ist dabei auf jedem Planeten und an jedem anderen Ort denkbar, der vergleichbare Bedingungen bietet; dazu sind vielleicht nur irgendeine "Pore", eine Flüssigkeit, RNA-Nukleotide und ein Temperaturgefälle nötig...


melden
melden

Leben auf anderen Planeten?

16.05.2013 um 09:57
Kleiner Wermutstropfen ,Kepler schalter wegen technischer Probleme ab ,wahrscheinlich für immer. Hat eh ein Jahr mehr durchgehalten ,als geplant.

Hoffentlich gibt es einen Nachfolger!


melden

Leben auf anderen Planeten?

19.05.2013 um 02:29
@Luminarah

Ja, das sieht im Moment ganz danach aus. Es ist bedauerlich, das die bis 2016 verlängerte Mission jetzt anscheinend nicht mehr weiter geführt werden kann. Es ist aber nicht so, das es keinen Nachfolger gibt, denn der ist schon genehmigt und soll 2017 an den Start gehen...

http://nachrichten.freenet.de/wissenschaft/technik/planetensucher-tess-keplernachfolger-soll-2017-starten_3863770_533380.html

Im Gegensatz zu "Kepler", das nur einen kleinen Himmelsausschnitt nach Planeten absuchte, soll "TESS" mit mehreren Teleskopen den ganzen Himmel ins Visir nehmen. Dazu startet bald "Gaia", eine Sonde, die neben anderen Aufgaben auch Planeten entdecken kann...

Wikipedia: Gaia (Raumsonde)

Es sind würdige Nachfolger eines großen Teleskops, und doch ist es schade, das die Mission nicht weiter läuft. Aber vielleicht passiert ja doch noch ein "Wunder", ansonsten geht es Kepler wie Corot, das Ende letzten Jahres durch einen Computerdefekt ausfiel...


melden
melden

Leben auf anderen Planeten?

27.06.2013 um 00:30
@Luminarah

Sicher ist das interessant...

Das gleich drei terrestrische Planeten in der habitablen Zone eines der Sonne benachbarten Sterns aufgefunden werden, zeigt uns was alles möglich sein könnte. Natürlich kommt es noch auf das Alter des Systems und auf lokale Besonderheiten an, es wäre aber nicht verwunderlich, wenn sich wenigstens auf einem der Planeten Leben entwickelt hat. Interessant ist auch die Nähe der Planeten zueinander, wodurch Lebenskeime durch eine "interplanetare Panspermie" im ganzen System verbreitet werden und auf eine für das Überleben und die Vermehrung günstige Umgebung treffen könnten. Das Leben auf allen für Lebensformen geeigneten Planeten könnte hier miteinander verwandt sein...


melden

Leben auf anderen Planeten?

05.09.2013 um 21:12
Wird dieser Artikel noch nicht diskutiert? http://m.welt.de/article.do?id=wissenschaft/weltraum/article119704072/Wasserreiche-Atmosphaere-auf-der-Super-Erde sehr interessant


melden

Leben auf anderen Planeten?

06.09.2013 um 09:12
@freezer100488
Bisher noch nicht .

Bisher habe ich herausgefunden ,dass die Supererde einen 2,5 fachen Radizs wie die Erde hat . Das ist knapp überhalb der Grenze (2,facher Erdeadius), wo so eine Supererde eher ein Ozeanplanet oder Minineptun wird,laut derzeitiger Lehrmeinung (beispielsweise Lusa Kaltenegger) . Hier wird eher ein Wasserplanet vermutet,auch aufgrund der geringen Dichte.

Wikipedia: GJ 1214 b

Die Entdeckung kommt auch nicht so unerwartet , all dies wurde schon vor ein paar Jahren angestossen :

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/12/17/die-feuchte-supererde-von-gj1214/


http://arxiv.org/ftp/arxiv/papers/0912/0912.3229.pdf


Liest man entsprechende Originalarbeiten ,ist es auch nicht ganz so ,wie die Presse darstellt :

http://iopscience.iop.org/0004-637X/765/2/127/

Und worauf sich jetzt die Meldungen beziehen :

http://iopscience.iop.org/0004-637X/765/2/127

SIRIUS), and R p/R s = 0.11547 ± 0.00127 (K s band, IRSF/SIRIUS). The Subaru Suprime-Cam transit photometry shows a possible spot-crossing feature. Comparisons of the new transit depths and those from previous studies with the theoretical models by Howe & Burrows suggest that the high molecular weight atmosphere (e.g., 1% H2O + 99% N2) models are most likely, however, the low molecular weight (hydrogen-dominated) atmospheres with extensive clouds are still not excluded.

Also weit entfernt davon ,eine zweite Erde zu sein. Wir werden abwarten müssen ,bis auch erdgrosse Planeten in grösserer Zahl "ins Netz" gehen. Immerhin ein Fingerzeig ,was für spannende Entdeckungen noch auf uns warten!


melden

Leben auf anderen Planeten?

08.09.2013 um 15:40
Ich denke schon dass es Leben auf Anderen Planeten gibt, Da das Universum einfach Riesengroß ist, und irgendwo wird es schon Leben geben, Wenn auch nur Bakterien…


melden

Leben auf anderen Planeten?

14.09.2013 um 16:46
Wenn unser Sonnensystem in etwa 4,5 Milliarden alt ist und das Gesamte Universum Ca. 13 - 16 Milliarden Jahre wird es mit Sicherheit noch wo anders Leben als hier. Allein in unsere gibt es ein Dutzend Sonnensysteme auf denen Leben möglich sein kann, in welcher Form sei mal dahin gestellt.


melden

Leben auf anderen Planeten?

14.09.2013 um 17:28
Also ich denke schon,dass irgendwo im Universum sich noch anderes Leben befindet.Ob sie so aussehen wie wir,kann sein,muss aber nicht :).


melden

Leben auf anderen Planeten?

26.09.2013 um 23:27
http://www.n-tv.de/wissen/Curiosity-findet-Wasser-article11448646.html


melden

Leben auf anderen Planeten?

27.09.2013 um 00:22
Ich setze den Link mal hier rein, will da nicht extra nen Thread für öffnen!

http://news.astronomie.info/ai.php/201309065

Find ich schon erstaunlich, wie die Exoplaneten-Forschung voran schreitet!
vor gerade mal 20 Jahren, waren sich die meisten Astronomen noch ziemlich unsicher ob es ausserhalb unseres Sonnensystem überhaupt Planeten gibt und heute kennen wir hunderte und können schon feststellen, ob die Planeten ne Atmosphäre und oder Wolken haben!


melden

Leben auf anderen Planeten?

27.09.2013 um 01:18
Ich setze den Link mal hier rein, will da nicht extra nen Thread für öffnen!

http://news.astronomie.info/ai.php/201309065

Find ich schon erstaunlich, wie die Exoplaneten-Forschung voran schreitet!
vor gerade mal 20 Jahren, waren sich die meisten Astronomen noch ziemlich unsicher ob es ausserhalb unseres Sonnensystem überhaupt Planeten gibt und heute kennen wir hunderte und können schon feststellen, ob die Planeten ne Atmosphäre und oder Wolken haben!


melden

Leben auf anderen Planeten?

29.09.2013 um 23:21
Im Oktober 2014 und im Februar 2016 wird es für das Weltraumteleskop Hubble die seltene Möglichkeit geben, beim sonnennächsten Stern Proxima Centauri nach Planeten zu suchen. Astronomen haben nämlich festgestellt, dass Proxima Centauri dann fast genau vor zwei entfernten Hintergrundsternen vorüberzieht. Dabei könnten sich sogar nur erdgroße Planeten um Proxima Centauri aufspüren lassen.

http://www.astronews.com/news/artikel/2013/06/1306-011.shtml

Dann lassen wir uns mal überraschen


melden

Leben auf anderen Planeten?

30.09.2013 um 14:32
Hier auch einmal ein Artikel zur Idee einer "Methan Habitablen Zone" den theoretisch ist es durchaus vorstellbar ,das Leben sich auch in flüssigen Methanseen bilden könnte

http://m.space.com/13639-alien-life-methane-habitable-zone.html (Archiv-Version vom 24.12.2013)


melden