weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

NASA-Sonde "Juno" zum Jupiter gestartet

26 Beiträge, Schlüsselwörter: Weltall, Nasa, Weltraum, Forschung, Jupiter, Sonde, Raumsonde, Juno

NASA-Sonde "Juno" zum Jupiter gestartet

13.07.2016 um 19:33
Die ersten Bilder von Jupiter sind nach fünf Jahren endlich da. Zwar noch nicht sehr hoch auflösend ( mit solchen ist erst ab August zu rechnen ) aber dennoch nicht minder faszinierend.
20 Monate wird die Juno Mission dauern und unter anderem klären, ob der rote Riese über einen festen Kern verfügt. Bin mega gespannt. :)

http://www.welt.de/wissenschaft/article157003334/Das-ist-das-erste-Jupiter-Foto-von-Juno.html


melden
Anzeige
melden

NASA-Sonde "Juno" zum Jupiter gestartet

27.05.2017 um 19:55
Jupiter

6SOhk4P

Unglaublich.


melden

NASA-Sonde "Juno" zum Jupiter gestartet

27.05.2017 um 20:09
@Locke
Ich würde viel eher WOW sagen.
Was für ein detailgenaues Bild.
Es ist fast schade, dass man keine Sonde bauen kann, die den extremen Gravitationskräften des Jupiters standhalten kann. Es wäre echt interessant zu wissen, wie es genauer aussieht unter der Wolkendecke.


melden

NASA-Sonde "Juno" zum Jupiter gestartet

27.05.2017 um 23:15
@Niederbayern88
Niederbayern88 schrieb:Es ist fast schade, dass man keine Sonde bauen kann, die den extremen Gravitationskräften des Jupiters standhalten kann. Es wäre echt interessant zu wissen, wie es genauer aussieht unter der Wolkendecke.
Falls Du mit 'extremen Gravitationskräften' die Fallbeschleunigung meinst - die ist für seine Größe eigentlich ziemlich niedrig:
Sie beträgt "nur" 25 m/s² , also ca. das 2,5 fache der Erde.
Das sind mMn keine technischen Herausforderungen für eine Sonde.

Größere Probleme bereiten da schon das "Wetter" (Stürme, Druck, Temperatur).

Bei der Mission der Jupiter-Sonde "Galileo" schickte man (1995) eine Eintrittskapsel in Jupiters Atmosphäre, die verschiedene Daten über Temperatur, Druck, Windgeschwindigkeit und chemische Zusammensetzung lieferte.
Aber leider keine Bilder :(

Die Kapsel funkte ca. 1 Stunde lang Daten, während sie sich am Fallschirm hängend etwa 160 km tief in die Atmosphäre fortbewegte, bevor sie vom Außendruck zerstört wurde.
In den letzten Sekunden registrierte die Sonde einen Druck von 22 bar und eine Temperatur von +152 °C.


PS: Die bisherigen Juno-Bilder sind wirklich gigantisch :)


melden

NASA-Sonde "Juno" zum Jupiter gestartet

28.05.2017 um 10:37
delta.m schrieb:Druck
@delta.m
Tut mir leid. Ich meinte den Druck.
Man darf beim Jupiter auch eines nicht vergessen. Auf ihm herrschen auch extreme Gewitter. Entladungen können auch eine Sonde beschädigen, zerstören oder die Übertragung ausfallen lassen.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

261 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden